1. brasilien urlaub

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: 1. brasilien urlaub

Beitragvon donesteban » Mo 5. Jan 2009, 20:59

Ohhh Elsass, wie wahr, wie wahr, wenn man auch für Motels, Taxis und Liebe bezahlt, dann reichen selbst die 2 Mille nicht lange =P~
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 1. brasilien urlaub

Beitragvon Elsass » Mo 5. Jan 2009, 22:41

quer dizer:
Mir wuerde es nicht im Traum einfallen, ohne Knete nach Brasilien zu fliegen. Das macht doch ueberhaupt keinen Spass. Auch nicht mit der TAP.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: 1. brasilien urlaub

Beitragvon mad7 » Di 6. Jan 2009, 01:09

also ich gehe zwar fest davon aus dass ich dort jederzeit willkommen bin,jedoch sollte ich vielleicht auch nicht zu naiv sein und wie schon geraten,sich mit einer alternativen unterkunft absichern...um die 800 € wie geschrieben wurde,habe ich in etwa auch schon geplant,sogar ein wenig mehr.aber wollte mich deshalb einfach trotzdem vorher erkunden.
zu der anderen frage: genauer termin entscheidet sich innerhalb der nächsten 10 tage.ich bin schlosser/schweiser und weltweit im einsatz. entweder es geht wieder für längere zeit zurück nach shanghai oder ich bekommme mehr tage frei und würde dann am 28.1.nach salvador starten.ansonsten habe ich den ausweich termin für anfang oktober geplant,wobei ich so langfristig meist nicht planen kann :( nach einem ticket (für 28.1.) bin ich bei condor fündig geworden,658€. was ich ganz okay finde! danke für eure antworten!!!!! =D>
Benutzeravatar
mad7
 
Beiträge: 21
Registriert: So 4. Jan 2009, 23:00
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: 1. brasilien urlaub

Beitragvon donesteban » Di 6. Jan 2009, 12:41

Elsass, ich heute auch nicht unbedingt. Jedoch habe ich, wenn ich zurück denke, meine schönsten Urlaube und Reisen mit nahezu Null Knete gemacht. Noch als Schüler nach Portugal getrampt. Mit dem Fahrrad bis und durch die Pyrenäen, danach mit einem schrottreifen Schwalbenschwanz 8 Wochen durch Marokko. Kaukasus, Moskau, Karibik, Peru ach was weiß ich. Selbst für damalige Verhältnisse/Preisniveau mit fast nix in der Tasche. Klar, damals immer die Sicherheit im Hintergrund bei einen Notfall beliebig viel Geld von den Eltern zu bekommen. Aber ich will nur sagen, dass man mit dem zufrieden sein kann, was man hat. Hat man wenig, kann man auch damit viel, viel Fun haben. In DE oder in BR oder sonstwo auf der Welt. Wirklich wichtig ist die Grundsicherung. Hatten wir ja schon, also Krankenversicherung etc. Man muss sich jedoch dann selbst amüsieren und erfreuen :-)
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Vorherige

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]