10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon sefant » Do 12. Feb 2015, 00:33

Laß es lieber und bringe die Hunde die 10 Monate in Deutschland unter...

- wahnsinnige Probleme eine Unterkunft zu finden (wir machen immer Strandurlaub mit zwei Hunden und das ist schon eine Pest Unterkünfte zu finden)
- kein öffentlicher Transport
- TAM/TAP etc verlieren auch mal gerne unterwegs die Hunde - meistens entlaufen sie an den Flughäfen weil die Boxen nicht richtig verschlossen sind etc. Dir wird dann meistens als "Ersatz" ein neuer Hund angeboten. Supi.)
- es gibt hier einige fiese tödliche Krankheiten, übertragen durch Zecken etc. Das ist auch ein nicht zu unterschätzendes Risiko. In Belo Horizonte ist gerade eine echte Epidemie...
- Gassi gehen in der Großstadt ist voll für den !&@*$#!. Fast alle grünen Parks haben ein Hundeverbot etc. Hundeschulen gibt es hier nicht, d.h. sehr viele der Hunde die du triffst sind nicht erzogen und es geht das Gebelle und Gezerre los. Dazu dann noch die Straßenhunde, die deinen Hund evt stressen können...

Wie gesagt, Kosten/Risiken und es ist es einfach nicht wert. Da kannst du lieber nach 5 Monaten für 1-2 Wochen zurückfliegen um die Hunde zu besuchen.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon moni2510 » Do 12. Feb 2015, 06:43

hier mal das Mietangebot in Niteroi als Beispiel , Wohnungen mit 1 Schlafzimmer, d.h. 2 Zimmer Wohnung.

[url]http://www.zapimoveis.com.br/aluguel/apartamentos/agr+rj++niteroi/#{%22filtrodormitorios%22:%221;%22,%22parametrosautosuggest%22:%5B{%22Bairro%22:%22%22,%22Zona%22:%22%22,%22Agrupamento%22:%22Niter%C3%B3i%22,%22Estado%22:%22RJ%22}%5D,%22pagina%22:%221%22,%22paginaOrigem%22:%22Home%22,%22semente%22:%22401035993%22,%22formato%22:%22Lista%22}[/url]

Zu den Preisen kommen noch Nebenkosten und Steuer dazu.

Ich habe zweimal in 4 Jahren in Rio eine Wohnung gesucht und habe diverse Wohnungen NICHT mieten können, weil ich Gringo=Ausländer bin. Meie erste Wohnung habe ich mit viel Glück bekommen, weil der Vermieter meinen Arbeitgeber als Fiador akzeptiert hat, bei meiner anderen Wohnung musste es dann schon eine Privatperson mit Wohnungseigentum in Rio sein.

Dazu natürlich immer die Frage, ob die Miete auch nicht mehr als 30% meines Nettoeinkommens ist. Sonst hätten sie mir die Wohnungen sowieso nicht vermietet. Das mag in anderen Städten vielleicht noch entspannter sein, in Rio und auch in Niteroi ist das aber die harte Realität.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3003
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon Sternenbande » Do 12. Feb 2015, 09:19

Der Link geht nicht. (Nachricht zu kurz, immer noch zu kurz)
Moni2510
Benutzeravatar
Sternenbande
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 13:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon Brazil53 » Do 12. Feb 2015, 09:44

Sternenbande hat geschrieben:Der Link geht nicht. (Nachricht zu kurz, immer noch zu kurz)


Um einen link zu setzen, braucht man keine "URL" zu setzen. Ich habe es mal rausgelöscht.

http://www.zapimoveis.com.br/aluguel/apartamentos/agr+rj++niteroi/#{%22filtrodormitorios%22:%221;%22,%22parametrosautosuggest%22:%5B{%22Bairro%22:%22%22,%22Zona%22:%22%22,%22Agrupamento%22:%22Niter%C3%B3i%22,%22Estado%22:%22RJ%22}%5D,%22pagina%22:%221%22,%22paginaOrigem%22:%22Home%22,%22semente%22:%22401035993%22,%22formato%22:%22Lista%22
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon Sternenbande » Do 12. Feb 2015, 10:33

Ok danke, aber ich weiß jetzt immer noch nicht, ob man Hundehaltung in Brasilien vom Vermieter genehmigen lassen muss.
Moni2510
Benutzeravatar
Sternenbande
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 13:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 12. Feb 2015, 10:38

Sternenbande hat geschrieben:

@BrasilJaneiro:

Bevorzugen würde ich Niteroi


Mit welcher Begründung?


Niteroi ist immer noch das ehemals beliebte Regierungsviertel von RJ. Ist so wie Pöseldorf von Hamburg oder Schwabing von München.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon Sternenbande » Do 12. Feb 2015, 10:43

Dann sind die Mietpreise dort doch aber eher ziemlich hoch oder?
Moni2510
Benutzeravatar
Sternenbande
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 13:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon moni2510 » Do 12. Feb 2015, 11:09

Niteroi ist heute fast so teuer wie Rio, vorallem in den Ecken, die nah an der Fähre sind wie Icarai. Die UFF ist irgendwie über die ganze Stadt verteilt, da kommt es aufs Fach an, wo man ist. Nicht empfehlen würde ich Sao Goncalo, das ist eine Millionstadt, die an Niteroi angrenzt und besteht zu gefühlt 90% aus purer hochkrimineller Favela.

Ich kenne einige, die wohnen bis Marica und pendeln nach Niteroi. Dort kann man noch halbwegs günstig wohnen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3003
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon Sternenbande » Do 12. Feb 2015, 12:54

Und wieso empfiehlst du mir dann Niteroi, wenn die Stadt so teuer ist?
Moni2510
Benutzeravatar
Sternenbande
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 13:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: 10 Monate Brasilien mit Hunden, ist das realistisch?

Beitragvon Brazil53 » Do 12. Feb 2015, 13:55

Wenn du etwas günstiges suchst, dann musst du ins Landesinnere. Auf deiner Liste ist ja auch Araraquara.
Dort gibt es in günstigere Wohnungen.

Und Haustiere müssen vom Vermieter genehmigt werden, besonders Hunde und Katzen, das ist wie überall auf der Welt. Also muss das vorher abgeklärt werden.

http://www.sabaimoveis.com.br/alugar-casa-carmo-araraquara-sp/2392282
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]