14 Tage in Rio, Paraty, durch Minas Gerais und Búzios

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

14 Tage in Rio, Paraty, durch Minas Gerais und Búzios

Beitragvon Strolchi » Mo 18. Nov 2013, 13:47

Liebe Forengemeinde
Seit Samstag sind wir zurück von unserer ersten Reise nach Brasilien.
Gerne möchte ich euch ein subjektives Feedback zu unseren wunderbaren 2 Wochen geben:
a) 3 Nächte Rio de Janeiro, Übernachtung in der Casa Belezza in St. Teresa
Wir sind einen Tag mit einem brasilianischen Reiseführer und dessem Privat PW unterwegs. Ganz toll um einen ersten Überblick zu bekommen. Verbringen viel Zeit auf dem Corcovado, auf dem Pao de Azucar und an der Copacabana. Benutzen für die Fahrten von und nach St. Teresa konsequent das Taxi. In diesem Stadtteil gibts wunderbare Restaurants mit fairen Preisen und coole Bars.
Fazit: uns hat Rio enorm gut gefallen! Fühlten uns nicht einen Moment unwohl oder gar unsicher. Haben uns an die allgemein gültigen Regeln gehalten und so war Rio eine genau so "gefährliche" oder "ungefährliche" Grossstadt wie jede Andere auch - einfach viel, viel grösser.
Übernahme des Mietwagens am int. Flughafen und Fahrt nach Paraty; Fazit: fahren rund um Rio ist deutlich einfacher wie in asiatischen Grossstädten! Fahren total 2000Km, immer nur bei Tag und absolut problemlos
b) 2 Nächte Paraty, Pousada Eliconial
leider spielt das Wetter nicht so mit, das Städtchen gefällt umso mehr. Besichtigen eine Cachaça-Brennerei und laufen eine Strecke auf dem Goldpfad. Tolle Pousada
c) 1 Nacht in Caxambu, Hotel Bregança
in diesem ehemaligen Bäderkurort scheint die Zeit stehen geblievben zu sein. Ein Erlebnis der besonderen Art
d) 3 Nächte in Ouro Preto, Pousada Solar de Maria
fahren mit der Eisenbahn nach Mariana, besichtigen eine Goldmine und besichtigen div. der über 20 Kirchen und Museen.
Fazit: ein wunderschöner Ort mit wunderbar erhaltenen Häusern und Kirchen. Das Minaira-Essen hat uns besonders geschmeckt!
e) 1 Nacht in Petrópolis, Pousada Casablanca Koeler
und wieder ein völlig neuer Eindruck mit wunderschönen Gebäuden und einer tollen Brauerei! Die Kathedrale gefällt uns ausnehmend
f) 4 Nächte Búzios, Villa Balthazar
Frönen vorwiegend dem Strandleben.
Fazit: Angekommen und sofort unglaublich wohlgefühlt! Der Ort ist zauberhaft, die vielen zum Teil sehr kleinen Strände sind extrem toll und unsere Unterkunft schlicht der Hammer! am wohlsten haben wir uns am Fernandhino-Strand gefühlt!

Generell:
Wir haben noch nie so unglaublich freundliche und hilfsbereite Leute kennengelernt wie in Brasilien und das am Flughafen, in allen Restaurants/Bars/Launchenettes usw., Taxis, Hotels, Pousadas, Stränden.... schlicht überall!! Wir haben etwas portugiesisch gelernt und das diente uns wohl als Türöffner. Jede/Jeder freute sich darüber und hat uns mit der korrekten Aussprache geholfen.
Keines der so oft gehörten/gelesenen Vorurteile hat sich bewahrheitet!
Das Essen hat uns überall sehr geschmeckt
Sehr gefallen hat uns, das Brasilien nicht "veramerikanisiert" ist; nicht überall Mac Donalds, Coke und dergleichen. Das ist in Asien anders
Wow, was sind die Carioca-Frauen selbstbewusst und vor allem tolerant gegenüber etwas molligeren Geschlechtsgenossinnen!! Wenn sich in Europa eine etwas fülligere Frau in einen Zahnseiden-Bikini zwängen würde - diese Blicke möchte ich nicht sehen. In Rio ist es völlig egal.
Brasilianer sind extrem laut und das zu jeder Tages und Nachtzeit :-)) Habe die Ohrstöpsel zu Hause vergessen und diese sicher 3x vermisst.
Wir haben wuuuunderbare Tage verbracht!
Benutzeravatar
Strolchi
 
Beiträge: 10
Registriert: So 14. Jul 2013, 19:54
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 5 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Strolchi bedankt:
Berlincopa, cabof, frankieb66, Regina15, Trem Mineiro

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 14 Tage in Rio, Paraty, durch Minas Gerais und Búzios

Beitragvon frankieb66 » Mo 18. Nov 2013, 14:45

Danke Strolchi - Muito obrigado für deinen Reisebericht!

=D>
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 967 mal
Danke erhalten: 849 mal in 619 Posts

Re: 14 Tage in Rio, Paraty, durch Minas Gerais und Búzios

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 18. Nov 2013, 15:15

Oi Strolchi
Erst mal Danke für das Feedback. Freut mich, dass dir Brasilien so gut gefallen hat. Ich fand deinen Hinweis mit der Minas-Küche sehr nett. Ich bin jetzt in Mato Grosso, Mato Grosso do Sul und im Hinterland von Bahia unterwegs gewesen. Mit dem essen ist das da nicht immer so leicht. Wenn es dann in "Weit-Weit-Weg" mal was anständiges zu Essen gab, war es meist Minas-Essen. Klar, es gibt auch in Sao Paulo oder sonst wo Gourmet-Tempel aber für den normalen Tag ist Minas-Küche eine gute Lösung.

Ich hoffe, du kommst mal wieder

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts


Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]