18 Monate Rio - Tipps

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon Heiliger Biber » So 5. Feb 2012, 01:31

Erst einmal ein herzliches Halli Hallo und vielen lieben Dank, dass ich hier mit diskutieren darf :)
Seit längerem verfolge ich das Treiben in diesem Forum. Und weil mein Brasilien-Aufenthalt nun perfekt ist und immer näher rückt, habe ich mich entschieden, auch mal aktiv hier teilzunehmen.

Nun zu meinem Anliegen: Ich bin Diplom-Pädagoge und im Rahmen meines Studiums habe ich mich auf Pädagogik in Entwicklungsräumen spezialisiert. Nach meinem Studium arbeitete ich zwei Jahre in Wa, einer Stadt im Norden Ghanas. Danach zog es mich zurück nach Berlin, wo ich bis heute in einer Einrichtung im Wedding arbeite. Unsere Einrichtung unterhält seit vielen Jahren Kontakte zu einem Jugendzentrum am Rande des Stadtteils Rocinha in Rio de Janeiro. Dort werde ich ab Juli für 18 Monate arbeiten. Den (unfassbar großen) bürokratischen Akt habe ich schon so gut wie hinter mir. Bezüglich der kleinen Wohnung ist ebenfalls alles geklärt. Und Portugiesisch habe ich in den vergangenen fünf Monaten und werde ich noch in den kommenden sechs Monaten an der VHS lernen. Zudem habe ich in Rio in den ersten vier Wochen nochmal fünf Tage pro Woche sowas wie Unterricht. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Grundlegende ist alles in trockenen Tüchern, aber welche Insider-Tipps könntet Ihr mir noch so mit auf den Weg geben?

Damit meine ich natürlich keine Geheimtipps im Bereich Shopping und Gastronomie - das ist nicht so mein Ding. Es geht mir eher um Verhaltenstipps im Umgang mit der brasilianischen Mentalität, dem Klima, der Stadt Rio etc. und was ganz toll wäre, wären Infos zum Verhältnis des Brasilianers zur Erziehung. Ich habe mich da zwar bereits in alle Themen in Büchern und Foren eingelesen; aber in der Praxis ist es ja oft anders.
Einige meiner Kollegen, die bereits dort waren, haben mich sehr neugierig gemacht. Aus ihren Erzählungen ging immer wieder hervor, dass Rio bzw. Brasilien ein sehr extremes Land sein muss, mit viel Licht, aber auch viel Schatten. Das möchte ich nun selbst herausfinden. Daher bin ich über jeden Tipp vorab schon mal sehr dankbar!
Benutzeravatar
Heiliger Biber
 
Beiträge: 9
Registriert: So 5. Feb 2012, 01:13
Wohnort: Berlin
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon cabof » So 5. Feb 2012, 13:45

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Dem ist nichts mehr hinzuzufuegen, Du wirst Dich an der brasil. Basis bewegen und wirst mehr Erfahrungen sammeln
als viele Schreiberlinge hier, deren Horizont nicht ueber die Dose Skol-Bier hinaus reicht. Fuer Deine Arbeit
wuensche ich Dir viel Erfolg und erzaehle uns mal... wird sicherlich interessant.

Der Knackpunkt im Moment sehe ich nur bei den absurden Preisen und Lebenshaltungskosten, wenn Du entsprechend
entlohnt wirst, null Problemo - persoenlich hoffe ich, Du hast eine Top-Krankenversicherung, die hoffentlich
nicht benoetigt wird.

Die Sprache, waere gut, wenn Du das brasil. Portugiesisch in DE angefangen hast, ist schon anders als die
Aussprache in Portugal, aber mit dem Intensiv Kurs hier wirst Du ruck-zuck dabei sein.

BOA SORTE AMIGO
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Heiliger Biber

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon karlnapp » So 5. Feb 2012, 14:05

Halte Dich vorallendingen mit der typisch deutschen Vetrauensseligkeit in Übersee zurück,
damit hast Du bereits die Hälfte Deiner "persönlichen Sicherheits-Miete" in Rio bezahlt.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon cabof » So 5. Feb 2012, 14:09

Ja und nein Herr Karlchen, wuerde er Landsleute kennen wie Sie und ich, kein Problem, koennte sogar von einem
gewissen Vorteil sein. Aber ansonsten - mache einen Bogen um die Deutschen, es gibt viele gestrauchelte
Kreaturen hier und haben Geschichten drauf die auf die Traenendruese druecken, genauso wie div. Brasilianer,
alles dreht sich nur ums Geld und evtl. Vorteile.... aufgepasst!!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Regina15

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon zagaroma » So 5. Feb 2012, 14:17

Hallo Biber!

Du brauchst nur unseren Thread: "Wie sicher oder unsicher fùhlt Ihr Euch in Brasilien" zu lesen, da bekommst Du einen wunderbaren Ueberblick, wie die verschiedenen Charaktere dieses Forums zu diesem Thema denken. Viel Spass!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon Heiliger Biber » So 5. Feb 2012, 14:20

Vielen Dank schon mal! Von dem Phänomen habe ich bereits gelesen. Aber durch längere Aufenthalte in verschiedenen Ländern Afrikas bin ich dahingehend, so glaube ich zumindest, einigermaßen vorbereitet.

Und ja, ich lerne die brasilianische Variante hier. Bei uns an der VHS werden beide Varianten angeboten, und ich habe mich natürlich für die brasilianische entschieden.
Benutzeravatar
Heiliger Biber
 
Beiträge: 9
Registriert: So 5. Feb 2012, 01:13
Wohnort: Berlin
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon cabof » So 5. Feb 2012, 14:23

Unser Newbie Biber wird schon ueber die entsprechende Lebenserfahrung verfuegen und hier im Forum
auch zwischen den Zeilen lesen, es sollte darauf hinauslaufen ihn von allem Boese fernzuhalten,
das Lehrgeld was viele von uns gezahlt haben sollte er nicht auch noch zahlen...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon karlnapp » So 5. Feb 2012, 20:46

Heiliger Biber hat geschrieben:Aber durch längere Aufenthalte in verschiedenen Ländern Afrikas bin ich dahingehend, so glaube ich zumindest, einigermaßen vorbereitet.
Wer lange genug mit afrikanischem Wasser getauft wurde, der hat eigentlich keine brasilianischen Tipps mehr nötig.

Keine Ahnung, ob man den Sozialpädagogen ein gewisses besonderes Gottvertrauen nachsagen darf? Beim Vorbereitungskurs für unsren ersten Afrika-Einsatz, befand sich auch ein Sozialpädagogen-Ehepaar in unsrer Gruppe. Von diesem hörte ich zum ersten Mal in meinem Leben den geistreichen Spruch: "Das kann einem ja in Deutschland ganz genauso passieren!" Nach zwei Jahren Afrika schmissen die zwei Oberschlauen entnervt das Handtuch!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon Heiliger Biber » Mo 6. Feb 2012, 11:13

karlnapp hat geschrieben:Von diesem hörte ich zum ersten Mal in meinem Leben den geistreichen Spruch: "Das kann einem ja in Deutschland ganz genauso passieren!"


Ich finde es generell eher weniger sinnvoll, diesbezüglich zwei Länder bzw. Regionen miteinander zu vergleichen, erst recht wenn sie so unterschiedlich sind. Wenn ich ein anderes Land besuche, versuche ich mich so weit es geht von allem Deutschen an mir zu lösen, um mich möglichst intensiv auf das neue Land einzulassen und um dort besser zurecht zu kommen, sowohl mit den positiven Dingen als auch mit den negativen Dingen.



karlnapp hat geschrieben:Keine Ahnung, ob man den Sozialpädagogen ein gewisses besonderes Gottvertrauen nachsagen darf?


Das kommt meistens darauf an, wie lange man dabei ist und wo man gearbeitet hat. Vor meiner Zeit in Ghana war ich sehr gläubig. Aber in Afrika musste ich dann feststellen, dass Gott verdammt oft Urlaub macht...naja, er ist halt auch nur ein Mensch...
Benutzeravatar
Heiliger Biber
 
Beiträge: 9
Registriert: So 5. Feb 2012, 01:13
Wohnort: Berlin
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: 18 Monate Rio - Tipps

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 6. Feb 2012, 13:14

@Heiliger Biber:

Das mit dem Sprachkurs war schonmal eine gute Entscheidung, denn abgesehen davon, dass viele Cariocas auf der Straße des Englischen nicht mächtig sind, bereitet es einfach viel mehr Spaß in Rio, wenn man sich mit den Leuten unterhalten kann, selbst wenn es am Anfang aufgrund des begrenzten Wortschatzes nur rudimentär sein sollte. :cool:

In Bezug auf die persönliche Sicherheit (dies dürfte wohl das am meisten diskutierte Thema darstellen): Lass Dich nicht verrückt machen und in Angst und Schrecken versetzen. Entgegen der Meinung mancher Paranoiden, kann man sich auch in Rio relativ sicher bewegen, wenn man die allgemein bekannten Sicherheitshinweise berückschtigt. Eine Garantie dafür, dass Du nicht überfallen wirst, kann Dir gewiss niemand geben, aber soweit muss es ja auch nicht kommen.

Genieß das Eintauchen in diese atemberaubende Metropole, die (nach meiner Meinung) ihresgleichen sucht. Ich habe viele Städte und Länder dieser Welt bereist. Keine hat mich mehr fasziniert als Rio de Janeiro. Das ist natürlich alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aber ich bin sicher, dass Du alles andere als enttäuscht sein wirst.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Folgende User haben sich bei Rio_de_Janeiro bedankt:
RonaldoII

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]