2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon mibi » Mi 13. Jan 2016, 14:55

Mein Weihnachtspaket hat "nur" 6 Wochen gebaucht. Allerdings ein > 20kg Paket (wobei das Gewicht eigentlich keine Rolle spielen dürfte). 4 Tage von FFM bis Rio de Janeiro. Dann 4 Wochen dort irgendwo rumgelegen, alles zerpflückt, durchwühlt und Geschenke aufgerissen. Notdürftig in Folie verpackt kam es dann irgendwann nach Weihnachten in Sao Paulo an. Leider einige Fehlteile (Gummibärchen). Ärgerlich, aber zu verschmerzen.
--
Dieser Satz kein Verb.
mibi
 
Beiträge: 148
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:34
Wohnort: edertal
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon blublublub » Sa 16. Jan 2016, 10:14

Hallo zusammen ^^

Also ich habe mein Paket nur als normales Päckchen versendet und wie mir hier empfohlen wurde den Inhalt einfach nur als " presentes, chocolate, doces - sem valor comerical" deklariert.... mal schaun was passiert.

Das Paket aus Brasilien hatte mich schon nach 10Tagen erreicht! Anscheinend war es nach zwei Tagen in Deutschland, wurde da vom Zoll durchsucht und ein paar Tage später war es bei mir. Anscheined ist auch noch alles vorhanden....

Viele Grüße
Benutzeravatar
blublublub
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 22:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei blublublub bedankt:
cabof

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon bine79 » Mi 24. Feb 2016, 08:52

Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder euren Rat. Ich habe am 19.01.16 ein Päckchen als Maxibrief / Einschreiben nach Brasilien versandt.
Der aktuelle Status lautet:


Objeto encaminhado
10/02/2016 11:52 RFB - Liberado sem Tributação / BR

Ich habe schon einige Sachen nach Brasilien geschickt, aber diesen Status hatte ich noch nie. Bisher sind die Sachen immer direkt von Curitiba an den Zielort gegangen. Dieser Status heißt doch soviel wie "Waren ohne Steuern freigegeben" oder? Ich hatte gedacht, dass es dann eigentlich mit der Zustellung sehr schnell gehen würde, aber es sind seitdem zwei Wochen vergangen und es ist noch nichts weiter passiert. Wollte nur fragen ob das normal ist.

LG, Sabine
Benutzeravatar
bine79
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 9. Jan 2014, 12:57
Wohnort: Neuenkirchen-Vörden
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 24. Feb 2016, 10:42

bine79 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder euren Rat. Ich habe am 19.01.16 ein Päckchen als Maxibrief / Einschreiben nach Brasilien versandt.
Der aktuelle Status lautet:


Objeto encaminhado
10/02/2016 11:52 RFB - Liberado sem Tributação / BR

Ich habe schon einige Sachen nach Brasilien geschickt, aber diesen Status hatte ich noch nie. Bisher sind die Sachen immer direkt von Curitiba an den Zielort gegangen. Dieser Status heißt doch soviel wie "Waren ohne Steuern freigegeben" oder? Ich hatte gedacht, dass es dann eigentlich mit der Zustellung sehr schnell gehen würde, aber es sind seitdem zwei Wochen vergangen und es ist noch nichts weiter passiert. Wollte nur fragen ob das normal ist.

LG, Sabine


Bei dieser Meldung sollte der Maxibrief bald ankommen. Wenn nicht, dann einen sinnlosen Nachforschungsauftrag online stellen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
bine79

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon cabof » Mi 24. Feb 2016, 11:53

Richtig, der Brief ist zolltechnisch abgefertigt worden, es fallen keine Kosten an und ab diesem Zeitpunkt dauert es nicht mehr lange bis dieser zugestellt wird (letztlich eigene Erfahrung)... wobei ich sagen muss... 60 - 100 Tage Laufzeit DE=BR sind keine Seltenheit.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
bine79

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon bine79 » Mi 24. Feb 2016, 12:23

Ja ich weiß dass es sehr lange dauern kann, aber ich dachte nach diesem Status würde es eigentlich recht schnell gehen.
Naja da heißt es dann wohl weiter abwarten. Nachforschungsauftrag hab ich schon mal gestellt, war wirklich total sinnlos.
Benutzeravatar
bine79
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 9. Jan 2014, 12:57
Wohnort: Neuenkirchen-Vörden
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon cabof » Mi 24. Feb 2016, 14:21

Bine, nein sinnlos nicht - dann kriegt die hiesige Schneckenpost zumindest einen Bescheid...

Komme gerade von der Post, 2 x 500 gr Maxibrief (PAC) innerhalb Brasiliens verschickt - Kosten
41 Reais... teurer als wenn ich diese von DE geschickt haette, dafuer sollen diese aber auch ¨nur ¨
10 Tage dauern. Um 9 Uhr in die Warteschlange eingereiht, als Idoso habe ich Vorrang, trotzdem 20
Minuten gewartet. Warten, warten, warten... es ist die Hoelle hier, man verliert Urlaubszeit ohne
Ende.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon frankieb66 » Mi 24. Feb 2016, 20:43

cabof hat geschrieben:...
Komme gerade von der Post, 2 x 500 gr Maxibrief (PAC) innerhalb Brasiliens verschickt - Kosten
41 Reais... teurer als wenn ich diese von DE geschickt haette, dafuer sollen diese aber auch ¨nur ¨
10 Tage dauern. Um 9 Uhr in die Warteschlange eingereiht, als Idoso habe ich Vorrang, trotzdem 20
Minuten gewartet. Warten, warten, warten... es ist die Hoelle hier, man verliert Urlaubszeit ohne
Ende.

1) Warum ist in BR die Post teurer als in D? Das Land ist einfach riesengross und die Post zuzustellen am hintersten Amazonaswinkel soll genau so viel oder wenig kosten wie anderswowo ...

2) Wieso muss Mann im Urlaub ueberhaupt was per Post verschicken? okokok ...

2.1) Fuers nicht Warteschlangenstehen gibt es immer jeitinhos ...
a) man kennt den gerente (muss man nicht persoenlich kennen, wenn frau den kennt reicht das auch ... "Oi Fulano, tudo bem ... tenho um probleminha ... ")
b) man gibt einem Strassenjungen 3-5 R$ und der stellt sich fuer dich an an ... Mann geht derweil nebenan Bier trinken, Frau guckt Schaufenster ...
c) man kennt irgendwen in der fila und gibt die Postsendung dem mit (natuerlich wird spaeter abgerechnet|)
d) man laesst seine empregada anstehen
e) usw.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon cabof » Mi 24. Feb 2016, 22:36

Lassen wir die Post mal aussen vor - in DE kostet der Maxibrief weltweit ein Preis, glaube 3,85 Euro - was das Preisgefuege in Brasilien angeht, da stehe ich
noch am Anfang.. ist ein Hobby von mir... zB habe ich Gol nach CWB gebucht zu 30,50 Euros, der Bus ist 15 Stunden unterwegs zu 41 Euros... wenn ich einen Ueberblick habe, dann poste ich mal in dem Fred der Newbies - Frage, wie teuer Brasilien ist.
Uebrigens in den Paeckchen sind Geschenke fuer Freunde die ich diesmal nicht besuchen kann,
alte Freunde, ist es mir wert.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: 2kg Pächen nach Brasilien - Zollbestimmungen

Beitragvon zagaroma » Do 25. Feb 2016, 02:40

Achtung, da scheint es plötzlch neue Vorschriften zu geben! Wir hatten vor 2 Wochen ein Paket in Stuttgart aufgeben lassen mit den üblichen Sachen, die wir jahrelang problemlos geschickt hatten.

Gestern sah ich bei der Sendungsverfolgung im Internet, dass das Paket immer noch in Stuttgart lag. Der Absender ist dann hin und hat gefragt, warum es nicht versendet wurde. Die DHL hat ihm das Paket geöffnet zurückgegeben mit der Auskunft, dass die ausgehenden Sendungen nun überprüft und im Zweifelsfall aufgemacht werden. Flüssigkeiten sind nicht mehr erlaubt, Lebensmittel auch nicht und der Wert muss dem Inhalt entsprechend angegeben sein.

Unser Freund konnte das Paket wieder mitnehmen (die verbotenen Sachen waren natürlich drin), aber die 60 Euro Porto haben sie ihm NICHT erstattet. Das ist wohl das Ende der Heimatversorgung! #-o
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1992
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 717 mal
Danke erhalten: 1212 mal in 655 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
cabof

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]