3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon frankieb66 » Do 13. Dez 2012, 10:44

cabof hat geschrieben:Glückwunsch Frankie, ich kann nur weitergeben was MIR passiert ist im letzten Januar,
ich war bei 2 Anbietern und bei beiden konnte ich die Papiere nicht beibringen und
Pass und Tourist haben die nicht akzeptiert. Es besteht ja immerhin die Möglichkeit
über einen BR die Karten zu beziehen.

hummm, ich mache das schon seit Jahren so und hatte nich NIE Probleme beim Chipkauf, egal ob von TIM, Claro oder Oi, egal ob in Porto Alegre, Blumenau, Rio oder Brasilia. Es ist ja nicht so, dass ich dir nicht glaube, finde es trotzdem komisch ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon moni2510 » Do 13. Dez 2012, 10:52

Im Laden der Anbieter kann ich mir das schon vorstellen, die sind manchmal merkwuerdig. Aber wenn man den Chip auf der Strasse kauft, da will niemand ueberhaupt ein Dokument, sondern nur Bargeld sehen :mrgreen: Aktivieren dann nur mit CPF ueber die hotline, aber das muss ja nicht mal die eigene sein...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon Gunni » So 16. Dez 2012, 12:27

A. Mietwagen


@Achilles

Navi gibt es bei den Mietwagen in der Regel keines. - Ich kann dir für Jundiai aber die Firma INTERLOCADORA direkt am Flughafen empfehlen. - Die schauen im ersten Moment "teurer" aus als die anderen und in der Regel haben die auch wenig Andrang. - Unterm Strich sind die aber wirklich günstig, denn du kannst Wochen- bzw. Monatspreise günstiger vereinbaren als der Tageskurs - desweiteren, was für Sao Paulo extrem wichtig ist, sind die Kilometer frei* und es entstehen keine weiteren Zusatzkosten. Dazu ist die obligatorische Sicherheitsgebühr im Vergleich zu den anderen Anbietern geringer und der Service ist erstklassig - die meisten anderen Anbieter schlagen bei der Rückgabe nochmals richtig zu mit den Kosten, das hast du hier nicht !!

(*unbedingt darauf achten, egal bei wem angemietet wird)

Ich hatte in Brasilien schon viele Anbieter auf Geschäftsreisen nehmen müssen, aber immer wenn ich kann, ist INTERLOCADORA mein Favorit - und das schon seit 10 Jahren !!

Einziges Manko ist, daß du das Fahrzeug nur in der Region Sao Paulo abgeben kannst.
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon Alexsander » So 16. Dez 2012, 14:52

Hi Miguel und willkommen im Forum,


es wäre zunächst mal hilfreich zu wissen was die "kleine Fa." von deinem Chef vorhat. Ohne Investorenvisum geht ja eventuell garnichts. Und wenn dann ohnehin jetzt schon die Kohle knapp ist...????

Ist halt hier leider kein Paradies für Einwanderer und Investoren. Wer hier die ersten Jahre überleben will, der muss schon einiges an Voraussetzungen und Geld mitbringen.

Wenn das alles positiv geklärt ist, dann kann man sich um die Erledigung der üblichen Fragen kümmern.
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon Achilles » Do 20. Dez 2012, 13:43

VORAB: Vielen vielen Dank für die ganzen Eindrücke, Ideen und Tipps.

Also, Das Unternehmen dass ich da unten vertrete, vermittelt Arbeitskräfte in allen möglichen Bereiche. vom normalen bauarbeiter bis hin zu Arzt oder Architekten. Durch mehrere Aufträge die wir bereits auf längere Sicht haben, soll nun noch mehr Kontakte und Aufträge eingeholt werden. Das Unternehmen in Deutschland existiert und es wird auch ab 01.01.2013 eine Tochtergesellschaft in Brasilien gegründet.

Mit dem "geld nicht so dicke" sollte nur heissen, dass wir nicht nicht im Hilton 3 monate residieren sollen/können und ne gepanzerte Limosine fahren. ;) also ein normales Mietauto und nen Appartment bis 2000R$ ist schon ok. zzgl. eben verpfelgungspauschale.

Also was ich zwischen den Zeilen gelesen habe ist die Autovermietung Interlocadora gut, (danke Gunni)
und die telefonkarte am besten nicht in dem Anbietershop kaufen, sondern auf der Strasse oder in einer "Bude" die Verträge anbietet. CPF-Nummer wäre von vorteil.

Das Arbeitsvisum ist in Arbeit. Nur weiss ich nicht, wie langsam die Mühlen der brasl. Bürokratie mahlen. :)

@cabuf: 100 Euro pro tag? wie erstellt sich bei dir diese Kalkulation? erscheint mir ein bissl viel. Und ganz bestimmt geht ich abends auf Morena-Jagd. Lieber suchte ich die Encontros der von dir erwähnten Geschäftsleute aus. Ich bin schliesslich zum arbeiten da und nicht zu meinem Vergnügen. Nur wäre es interessant heraus zufinden wo dies Encontros der Businessleute sind. Bzw. ist es da legitim diese Businessleute zum abendessen oder auf eine Flasche wein einzuladen, geschenke zu schicken, oder was meint ihr ohne moos nix los? Schmiergelder oder wie?
Die d-bras. handelskammer hatte ich schon auf dem Schirm, wird eine meiner ersten anlaufstationen sein.

Wenn ihr mehr Input und informationen braucht um mir effiktiv weiter zu helfen, sagt bitte Bescheid, ich bin um jede Hilfe sehrt dankbar.

MfG
Achilles
Benutzeravatar
Achilles
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:41
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon cabof » Do 20. Dez 2012, 16:58

Hallo - die 100 Euros basieren auf meine Erfahrenswerte für Touristen mit Hotel und Programm, dort wohnen, Mietwohnung und selber kochen geht natürlich billiger. Ja, um diese Encontros kennenzulernen ist die IHK die erste Anlaufstelle - danach läuft die Sache
von selbst, man bekommt immer neue Einladungen, rund-um - so war es bei mir damals (Transportbranche) - wie gesagt, dahinterklemmen
und lasse die Finger weg von den Garotas - es sei denn diese hat eine Schlüßelposition in einer Firma - dranbleiben... Boa Sorte und
berichte uns mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10003
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1413 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon herrfranz » Do 20. Dez 2012, 21:33

Achilles hat geschrieben:Also, Das Unternehmen dass ich da unten vertrete, vermittelt Arbeitskräfte in allen möglichen Bereiche. vom normalen bauarbeiter bis hin zu Arzt oder Architekten.

dieser Markt ist ausgefisch, kann ich dir garantieren und mit 100 Euro wirst du kaum durchkommen, da hat dr cabo recht, für Mietwohnung suchen (Bürgen musst erst einmal finden) Caution, Verpflegung, Auto, Arbeitsessen zahlen ..... rechne mal mit 150 bis 200 brasilianisches portugiesisch mustt ja wohl auch erst lernen
bis ihr da anlauft habt ihr 200 000 euronen verzockt und Arbeitsgerichtsprozesse für 2 Millionen am Hals. forget it


na trotzdem, viel Glück
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: 3-Monat Brasilien Fragen über Fragen!

Beitragvon cabof » Do 20. Dez 2012, 22:36

Ja Schustermän, da versucht jemand in BR Fuß zu fassen.... die Idee ist nicht schlecht aber wie man das umsetzt... Jobvermittler-Branche - da gibt es mehr als BR Einwohner hat ... 99% sind Mist und das eine Prozent beherrscht den Markt. Hatte mal persönlich mit diesen Typen zu tun - forget it! Mir ist noch in Erinnerung: ich sollte auf Kosten (mehrere tausend Dollars) meines Arbeitgebers in einen sog. Clube (Klub) eintreten um Kontakte zu knüpfen... der Vorlauf ist schon fast nicht finanzierbar.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10003
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1413 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
herrfranz

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]