80% der Brasilianer befürchten Folter

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: 80% der Brasilianer befürchten Folter

Beitragvon moni2510 » Mi 14. Mai 2014, 21:36

Wenn du es mal bis zur Policia Civil geschafft hast, dann bist du ziemlich sicher. Der PM trau ich ALLES, aber auch alles zu.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2943
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 297 mal
Danke erhalten: 749 mal in 513 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: 80% der Brasilianer befürchten Folter

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 14. Mai 2014, 21:48

Colono hat geschrieben:Ich persönlich habe nichts dagegen, wenn sie Drogendealer, Kindermörder etc. richtig in die Mangel nehmen.


Ja, und genau da liegt der Harken.Drogendealer, Kindermörder etc haben natürlich einen Strich-Code auf der Stirn und die Smart-Guns schießen dann, wenn der Code erkannt wird.

Merkt ihr eigentlich nicht, auf welchen Weg ihr (die Befürworter der Gewalt gegen Verdächtige) seid. Diese Verdächtigen sind so lange unschuldig, bis ein Richter deren Schuld festgestellt hat. Das ist ein Bürgerrecht.

Und genau das respektiert die Polizei nicht, die "nimmt in die Mangel" was nichts anderes als Folter ist, Muss ja nicht immer die Streckbank oder der Elektroschock sein. Das geht subtiler.

Und genau davor hat der gemeine Brasilianer Angst, je schwärzer und je ärmer um so mehr. Der kennt seine Pappenheimer.

Als weißer Mittelschichtler kann man sich schnell auf die Seite stellen: feste druff, ich bin ja ein guter Staatsbürger und ich halt mich von allem fern, Verbrechen, Demos, Streiks, dunklen Ecken....

Seltsame Ansichten

Schlimm, das in Brasilien die Gewalt so aus dem Ruder gelaufen ist, das sich die Staatmacht nicht mehr mit legalen Mittel wehren kann. Halt 3. Welt.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53

Re: 80% der Brasilianer befürchten Folter

Beitragvon Colono » Do 15. Mai 2014, 00:34

Trem Mineiro hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Ich persönlich habe nichts dagegen, wenn sie Drogendealer, Kindermörder etc. richtig in die Mangel nehmen.


Ja, und genau da liegt der Harken.Drogendealer, Kindermörder etc haben natürlich einen Strich-Code auf der Stirn und die Smart-Guns schießen dann, wenn der Code erkannt wird.

Du weisst doch bestimmt ganz genau dass jemand hier nur dann in UHaft kommt bzw. dort auch bleibt wenn er inflagranti erwischt wird und gehörig etwas auf der Latte stehen hat.

Meine Frau hat mal einen Einbrecher nach 24 Stunden bei der PM indentifiziert. Obwohl er gestand, haben sie ihn dann wieder laufen lassen weil er nicht inflagranti festgenommen werden konnte. Der PM-Tenente, ein recht kompetenter Kerl, hat uns drauf das meterlange Vorstrafenregister des Typen vorgelesen unter anderen Mordersuch in RJ. So schwierig ist es hier jemand in den Knast zu stecken bzw. drin zu behalten. Jeder Polizist in BR wird dir da sein Leid erzählen. Das Strafgestz und dessen Prozessordnung oft fern jeder Verhältnismässigkeit. Da wollen sie aber demnächst dran gehen.
Manche greifen schon mal frustriert zur Selbstjustiz, verständlich. Was soll denn ein Polizist tun wenn er jemand mit mehreren Kilo Puderzucker und einer Tres-oitão erwischt um dessen Hintermänner zu erfahren. Da muss er schnell handeln, am nächsten Tag kann es zu spät sein. Ich geb die Schuld da der laschen Justiz.

Wenn jemand mal eine Statistik über Wiedereinführung der Millitärdiktatur machen würde, dann wäre bestimmt die Mehrheit für dessen strenge Polizeimassnahmen.
http://noticias.uol.com.br/cotidiano/ultimas-noticias/2014/03/23/marchas-reunem-defensores-e-opositores-da-ditadura-militar.htm

Ich will damit noch mal unterstreichen, wenn sie hier schon jemand aus dem Verkehr ziehen dann auch aus bestimmtem Grund. Hier gibt es eh keinen Platz mehr in den Haft-Anstallten.

Die andere Seite der Medallie:

Jedenfalls habe ich immer ein etwas eigenartiges Gefühl wenn ich gerade zu Besuch in Europa bin. Man liest da so einiges, gerade im Ausland. Da kann man schon mal an einer U-Bahnstation für einen Terroristen gehalten und geradezu fachmännisch niedergestreckt werden. Das nennt sich, glaube ich "Gefahr im Verzug". Im Gegensatz kenne ich hier in Brasilien keinen Fall wo jemand unbescholten eine Dienstwaffe wie in den Lehrfilmen des deutschen Zolls oder der deutschen Autobahnpolizei von hinten unter die gespreitzten Beine gehalten wird. Aber was solls, das ist ja eh meistens doch nur bei Polen oder Brasilianern so. Ein rechtschaffender Deutscher wie ich es bin, hat da nichts zu befürchten :oops: :evil:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2179
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 593 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Re: 80% der Brasilianer befürchten Folter

Beitragvon Cheesytom » Do 15. Mai 2014, 01:59

@Tremineiro: Es ging doch lediglich um Folgendes: Da die Geschäftsleitung des Polizeieinsatzes es versäumt hatte, Schütze -A- dahingehend zu briefen, dass er evtl. in Ausübung seiner Pflicht gefilmt wird (wie konnten die den Luftraum für Pressehelis freigeben?) hat er in dem Moment, wo er den Pickup durch Warnschüsse " vor den Bug" evtl. hätte stoppen können, total paralisiert ob der Verantwortung verseppelt. Es ging nicht darum, die hochkriminellen Insassen des Fahrzeugs zu exekutieren, sondern darum das Fzg. aufzuhalten und die Banditen später festzunehmen. Kolateralschäden müssen eingeplant werden, besonders auf der Seite der Exdonos dos morros auf der Flucht...
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: 80% der Brasilianer befürchten Folter

Beitragvon Colono » Sa 17. Mai 2014, 21:37

Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2179
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 593 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Re: 80% der Brasilianer befürchten Folter

Beitragvon cabof » So 25. Mai 2014, 21:30

Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9649
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]