Abgangentschädigung

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon 007 » Di 30. Okt 2007, 12:47

chegei hat geschrieben:
Severino hat geschrieben:Obrigado für Eure Tipps.
Bisher war sie nur bei einem Anwalt und der hat ihr das ausgerechnet. Lasse es nun Gegenrechnen von meiner Anwältin. Mal sehen auf welche Zahl die kommt. Werde berichten.
Inzwischen hat sich auch noch herausgestellt, dass sie vom Haushaltsgeld immer was abgezweigt hat und auch die letzten Rechnungen für Strom, Wasser und Telefon nicht beglichen hat.
Das mit der Wasserrechnung hatte ich im Internet entdeckt und das führte dann eben nach einem hässlichen Telefonat mit ihr auch dazu sie zum Teufel zu jagen.
Mir geht es in diesem Fall nicht Mal ums Geld. Das habe ich in der Schweiz schnell wieder drin. Mir geht es ums Prinzip, bzw. die Frechheit mit der sie nun daherkommt. Und wegen der Wasserrechnung und dem Haushaltsgeld habe ich den Betrag eben tief angesetzt und ihr das auch so begründet. Als sie dann mit "tanto faz" antwortete wusste ich eigentlich schon, dass die Geschichte noch nicht zu Ende ist. Und egal, wie es ausgeht, die Rechnung dafür bekommt sie noch.


überschätz dich nicht oder besser unterschätz SIE nicht und vor allem unterschätz das arbeitsgericht nicht!!!
abração



Endlich kommt jemand auf den Punkt.Die Arbeitsgerichte sind in den meisten Fällen auf der Seite des Arbeitsnehmers. Darum mit Nachdruck noch einmal : schliesse ein Acordo !!!!
Es ist die beste und die preisgünstigste Lösung.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon Severino » Di 30. Okt 2007, 12:51

chegei hat geschrieben:überschätz dich nicht oder besser unterschätz SIE nicht und vor allem unterschätz das arbeitsgericht nicht!!!
abração

Ist mir schon klar. Und mein Fehler war eben, wie bruzundanga schon schrieb mein tiefer Vorschlag. Ihre Vorgängerinnen haben unter ähnlichen Bedingungen zwischen 800 und 1.000 R$ bekommen und waren zufrieden.
Trotzdem werde ich es wahrscheinlich zum Prozess kommen lassen. Auch wenn es mich dann viel mehr kostet. Alternativ mache ich einen Acordo mit ihr und mit dem gesparten Geld zahl ich dann zwei Jungs, die sich Mal liebevoll um sie kümmern.
Aber erst mal sehen, was sie denn nun wirklich zu bekommen hat.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon Severino » Di 30. Okt 2007, 13:20

alleswirdgut hat geschrieben:Stellt sich die Frage, ob Du nach brasilianischer Rechtssprechung diese Dinge gegeneinander aufrechnen darfst.....

Nein, darf man eigentlich nicht (bei Lohn- und Unterhaltszahlungen, Mietrecht weiss ich nicht). Man müsste einen separaten Prozess anleiern. Allerdings macht die Erwähnung solcher Details vor dem Prozess beim Arbeitsgericht durchaus Eindruck beim Richter. Auch wenn er es eigentlich nicht beachten darf, so wird in das trotzdem in seiner Entscheidung beeinflussen. Aber warten wir Mal ab, was da noch so alles kommt....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon bruzundanga » Di 30. Okt 2007, 13:21

@chegei
der einzige der nicht zufrieden ist ist sein anwalt,weil der schaut in dem fall in die röhre,und das ist sicherlich nichts schlechtes

chegou à um conclusão errada, ao máximo a sucumbência chega à ser dispensado. Ansonsten stimme ich zu, aber der Anwalt erhält immer ein Honorar, wenn sie, was offensichtlich ist, eine Procuração unterschrieben hat.

@ Severino
Wenns zum Kräftemessen kommt, kannst Du ihr vielleicht eins reindrücken, aber die Endsumme wird um einiges höher für Dich ausfallen. Wie 007 schon sagte sind die Arbeitsgerichte (sind immer federal) sehr Arbeitnehmerorientiert. Hängt von der Beweislage ab. Eventuell ist hier vielleicht sogar eine getrennter Prozess möglich (kostet extra, klar).
Letztendlich ist es besser wenn Dein Anwalt die Summe auf 1000 (vielleicht geht noch etwas mehr, Dein RA muss hier beraten)drückt (davon muss sie noch dass Honorar ihres RA zahlen) und sie somit zwar etwas mehr bekommt als von Dir ürsprunglich vorgeschlagen, aber eben nicht viel und Du hast ein Ende mit kleinem Schrecken und keinen Schrecken ohne Ende.

Vom Ausgang berichten!

Br.

P.S. Einige haben in der Zwischenzeit gepostet. Richtig, ein getrennter Prozess ist notwendig, keine Aufrechnung vor dem Arbeitsgericht.
P.P.S: Höchstens der "aviso previo" könnte wegfallen. Leider sind die 6 Monate nicht genug und ohne carteira hat sie sowieso kein Anrecht, für ein seguro desemprego, welches Du ihr, bei Anrecht, damit auch vermiesen könntest.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon chegei » Di 30. Okt 2007, 14:38

bruzundanga hat geschrieben:
P.P.S: Höchstens der "aviso previo" könnte wegfallen. Leider sind die 6 Monate nicht genug und ohne carteira hat sie sowieso kein Anrecht, für ein seguro desemprego, welches Du ihr, bei Anrecht, damit auch vermiesen könntest.


eben,und was meinst du wer als der schuldige für das nichtanmelden mit carteira ausgedeutet wird??? und was das dann im klartext bedeutet???:
nachzahlung aller sozialabgaben
multa
und dann kriegt sie auch arbeitslose


ich kann dir nur einen guten tip geben: 1500 auf die hand und ruhe im bus,wenn die gute frau einen guten anwalt hat,dann gute nacht,mein freund
und das mit abzweigen usw.,das sind peanuts und wenn du damit vor gericht gehst dann hast du über jahre hinweg kopfschmerzen
und das mit der guten behandlung durch bezahlte knochenbrecher,alter,komm runter

grande abraço
Benutzeravatar
chegei
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 18. Sep 2007, 20:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon chegei » Di 30. Okt 2007, 14:42

chegei hat geschrieben:[
[b]nachzahlung aller sozialabgaben


noch ein nachtrag:
man muss sich darüber im klaren sein wenn man jemanden einstellt dass das salario um bis zu 132% höher ist als das ausgezahlte falls man korrekt ist,das bitte nicht vergessen,denn das ist der knackpunkt,da fallen alle aus den wolken,man muss aber nur in der einschlägigen literatur nachseghen
abração
Benutzeravatar
chegei
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 18. Sep 2007, 20:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon 007 » Di 30. Okt 2007, 15:27

chegei hat geschrieben:
bruzundanga hat geschrieben:
P.P.S: Höchstens der "aviso previo" könnte wegfallen. Leider sind die 6 Monate nicht genug und ohne carteira hat sie sowieso kein Anrecht, für ein seguro desemprego, welches Du ihr, bei Anrecht, damit auch vermiesen könntest.


eben,und was meinst du wer als der schuldige für das nichtanmelden mit carteira ausgedeutet wird??? und was das dann im klartext bedeutet???:
nachzahlung aller sozialabgaben
multa
und dann kriegt sie auch arbeitslose


ich kann dir nur einen guten tip geben: 1500 auf die hand und ruhe im bus,wenn die gute frau einen guten anwalt hat,dann gute nacht,mein freund
und das mit abzweigen usw.,das sind peanuts und wenn du damit vor gericht gehst dann hast du über jahre hinweg kopfschmerzen
und das mit der guten behandlung durch bezahlte knochenbrecher,alter,komm runter

grande abraço



Lass doch chegei. Sollen sie ihre Erfahrungen machen. Arbeitsgerichte sind hier kein Zuckerschlecken.
Kenne eine Fall, da schleppte der Arbeitnehmer noch Zeugen herbei (Freunde von ihm) und die sagten dann aus (Falschaussagen), dass der Arbeitnehmer so richtig zur Kasse gebeten wurde. Der Richter glaubte den Zeugen.......
Im übrigen ist es die Regel, dass der Arbeitnehmer (klagende Seite) mit einem Anwalt einen sogenannten "Contrato de Risco" (Risikovertrag) macht und desshalb keinen Real zum voraus in die Hand nehmen muss. Die Forderung wird dann vom Anwalt heraufgeschraubt, dass er logischerweise mehr verdient.
Wer in Fortaleza wohnt, soll einmal an die Av.Duque de Caxias gehen am Vormittag. Da ist das hiesige Arbeitsgericht ! Das wimmelt es nur so von Leuten. Da sind dann auch die Schlepper, die den Anwälten die Klienten zuschanzen.


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon Severino » Di 30. Okt 2007, 15:41

@chegei und 007,

Danke für Eure Tipps. Ihr habt beide Recht. Wahrscheinlich wird es ja auch ein Acordo. Und zwar aus dem einfachen Grund: Ein brasilianischer Arbeitnehmer hat vor Gericht fast immer Recht. Und schliesslich hat sie ja gearbeitet (also das Recht auf ihrer Seite, rein juristisch gesehen). Momentan ist das Ganze bei mir ein bisschen emotional, weil ich mich so über diese Frechheit ärgere. Aber daran bin ich ja selbst schuld....
Ich habe diesmal nämlich einen fatalen Fehler begangen. Ich habe ihr die unbezahlte Telefonechnung und die vom Haushaltsgeld abgezwackten Kleinbeträge vorgeworfen. Also quasi einer Brasilianerin fehlbares Verhalten an den Kopf geworfen und dann noch viel zu wenig Abgangsgeld bezahlt. Lächerliche 300 R$. Natürlich wird die längst wissen, dass ihre Vorgängerinnen mehr bekommen haben....
Natürlich rechtfertigt sie sich nicht gegenüber mir. Ich bin ins europäische Denken der offenen Kommunikation zurückgefallen. Deshalb ging sie zu einem Anwalt. Was sie da erzählt hat weiss ich natürlich nicht. Jedenfalls interessieren mich noch zwei Dinge: Was sind ihre tatsächlichen Rechte und wie würde so ein Fall vor dem Arbeitsgericht wirklich ausgehen. Naja, ich glaube letzteres ist allen klar. Ich werde auf jeden Fall von der Lösung berichten....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon Brummelbärchen » Di 30. Okt 2007, 15:50

Severino,

Du hast jemanden illegal beschäftigt, das ist Dein Fehler.
Der ganze Ärger ist eine direkte Folge davon.

Ich mache nachher noch einen neuen Thread auf mit den direkten und indirekten Arbeitskosten, ich denke das ist für viele interessant.

BB
Zuletzt geändert von Brummelbärchen am Di 30. Okt 2007, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Abgangentschädigung

Beitragvon Severino » Di 30. Okt 2007, 16:10

Brummelbärchen hat geschrieben:Severino,

Du hast jemanden illegal beschäftigt, das ist Dein Fehler.
Der ganze Ärger ist eine direkte Folge davon.

Ich mache nachher noch einen neuen Thread auf mit den direkten und indirekten Arbeitskosten, ich denke dass ist für viele interessant.

BB

Richtig (obwohl ich ja eigentlich mit carteira wollte - sie lehnte ab) und gute Idee.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]