Abweisung am Flughafen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon rossoneri » Mo 28. Jan 2013, 19:45

frankieb66 hat geschrieben:
rossoneri hat geschrieben:In meinem brasilianischen Reisebüro wurde mir nun gesagt, dass die PF unter Umständen ein 7-Tage-Visum gewähren würde, um eventuelle Dinge in der Zwischenzeit klären zu können. Ich denke also, dass ich es einfach mal riskiere und auf die Mitarbeiter dort hoffe.

Dein Reisebüro ist die falsche Anlaufstelle! Und auch Foren geben keine verbindliche Auskunft! Frag die PF oder evtl. noch das zuständige Konsulat. Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

Ich bin morgen in Berlin bei der Botschaft. Vielleicht kann man mir dort eine genaue Auskunft geben. Was die PF angeht, nehme ich an, dass es am Ende ein wenig am zuständigen Polizisten am Schalter liegen wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mir ein definitives ja geben können, aber ich werde dort anrufen lassen.

Danke
Benutzeravatar
rossoneri
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 21. Jun 2012, 09:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 13 mal in 10 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon Brazil53 » Mo 28. Jan 2013, 21:30

rossoneri, es ist richtig, Foren können keine verbindliche Auskunft geben, weil schon ein winziges Detail im Einzelfall die Situation verändern können. Dann gibt es noch Ermessensspielräume der handelnden Personen, Glück und Zufall.

Bei deinen immer noch dünnen Angaben zur Aufenthaltszeit in Brasilien, kann nur das Orakel zur Hilfe genommen werden. Vielen Fragestellern tut es offenbar weh, ein paar konkrete Angaben zur Sache zu machen. :mrgreen:

Orakel sagt:
Erste Einreise an irgendeinen Tag im Dezember, vermutlich 2011? Dann eine Verlängerung des Visum und Ausreise an einem zu erratenden Dezembertag 2012.
Die Verlängerung des Visum kann nicht mit der ersten Einreise zusammenhängen, weil von Dezember zu Dezember 12 bis 13 Monate sind, je nach dem wann man eingereist und abgereist ist.
Wieviel Tage das Visum und Verlängerung des Visum umfassen kann allenfalls hypothetisch erdacht werden.
Meine Glaskugel sagt, dass es "etwa" zweimal 3 Monate waren, weil du nach den Oktober 2012 warscheinlich keine dreimonatige Verlängerung bekommen hättest. Aber vermutlich versagt hier meine Glaskugel, welche in Wirklichkeit eine weiße runde Nachttischlampe von Ikea ist.

Warscheinlicher ist, es waren weniger als drei Monate zusammen mit der Verlängerung des Visa, dazu passt ja dass der verpasste Rückflug und eine Woche spätere Rückflug mit neuem Ticket, noch in die genehmigte Visa-zeit passt.

Wenn dir das Reisebüro eine Einreisegutschrift von 7 Tagen errechnet hat, dann müsstest du nach der neuen Berechnungsmethode vom 90/90 Tagen ingesamt zum Jahresende 2012 mit der Verlängerung zusammen weniger als 90 Tage in Brasilien gewesen sein.
Folgt man den Berechnungen deines Reisebüros dann waren es insgesammt 83 Tage.
Vieleicht kennt das Reisebüro aber auch eine hier unbekannte Sonderreglung, wonach man gnadenweise 7 Tage einreisen kann.
Aber vielleicht bist du Engländer, Portugiese oder Pole, dann sieht es natürlich wieder anders aus. Allerdings würden bei einer nichtdeutschen Staatsangehörigkeit die 7 Tage nicht in die orakelnden Überlegungen passen.

Mit anderen Worten, mit deinen dürftigen Angaben kann man nicht einmal im Ansatz eine Einschätzung der Lage geben. [-o<

Doch eine Einschätzung habe ich. Du sagst selber dein Aufenthalt wurde mit Bleistift anhand von den Ein- und/oder Ausreisestempel errechnet.
Ich bin ganz sicher, dass bei der erneuten Einreise und einer verbliebenen Aufenthaltsfrist von vermutlich 7 Tagen auch das Rückflugticket zur Sprache kommt.

Ich wünsche dir viel Glück, das meine ich ehrlich. Auch für deine geplante Hochzeit.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
frankieb66, rossoneri

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon rossoneri » Mo 28. Jan 2013, 23:04

Sorry für die wenigen Informationen.

Dann mal ganz konkret jetzt:

1. Aufenthalt in Brasilien überhaupt: 20.12.11: 29 Tage
2. Aufenthalt: April 2012: 14 Tage
3. Aufenthalt: 158 Tage bis 20.12.12

Das letzte Ausreisedatum war zufällig der gleiche Tag wie die erste Einreise. In dem Moment war ich schon über die Frist. Als ich am Flughafen war wollte ich die fällige Strafe bezahlen. Die Dame dort verschwand daraufhin mit meinem Pass, kam nach ca. 15 Minuten wieder und gab mir Ausreisestempel und Pass und meinte ich müsste nicht bezahlen. Aus welchem Grund ich nicht bezahlen musste weiß ich bis heute nicht.
Benutzeravatar
rossoneri
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 21. Jun 2012, 09:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 13 mal in 10 Posts

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon zagaroma » Di 29. Jan 2013, 01:53

Dann warst Du also in genau 12 Monaten 201 Tage in BRA. Nett, dass Du nicht bezahen musstest.

Jetzt, glaube ich jedenfalls und das wissen andere besser, kannst Du am 21. März 2013 wieder für 90 Tage einreisen.
Oder? :?

Was die PF da noch mit einem 7-Tage-Visum zu klären hätte, ist mir unklar.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon rossoneri » Mi 30. Jan 2013, 18:02

Seht ihr das alle genauso, dass ich eigentlich erst am 21. März als Tourist einreisen darf?

Ich habe ja hier auch mal gelesen, dass immer mit dem Jahrestag der ersten Einreise ein sozusagen persönliches neues Jahr beginnt, in dem man 2x90 Tage in Brasilien verbringen darf. Wird das so manchmal angewendet?

Sieht denn jemand eine andere Möglichkeit wie ich kurzfristig einreisen könnte?

Vielen Dank
Benutzeravatar
rossoneri
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 21. Jun 2012, 09:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 13 mal in 10 Posts

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon cabof » Mi 30. Jan 2013, 19:05

über Paraguay.....

auch wenn Du in Foz keinen Stempel holst, Kontrollen finden bei Busfahrten zB weit hinter der Grenze statt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9829
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon Elsass » Do 31. Jan 2013, 07:45

Ich verstehe die 180/90 Regelung (neu) so:

Man hat als EU-Turist 90 Tage minus die in den letzten 180 Tagen in BR verbrachten Tage (rueckgerechnet vom aktuellen Einreisedatum)

Nach der neuen Regelung hast du am 21. Maerz wieder einen Tag.
Und mit jedem Tag nach dem 21. Maerz wieder einen Tag mehr.
DIe vollen 90 Tage hast du erst ab 19 Juni wieder :roll:
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon Brazil53 » Do 31. Jan 2013, 16:21

Elsass hat geschrieben:Ich verstehe die 180/90 Regelung (neu) so:

Man hat als EU-Turist 90 Tage minus die in den letzten 180 Tagen in BR verbrachten Tage (rueckgerechnet vom aktuellen Einreisedatum)

Nach der neuen Regelung hast du am 21. Maerz wieder einen Tag.
Und mit jedem Tag nach dem 21. Maerz wieder einen Tag mehr.
DIe vollen 90 Tage hast du erst ab 19 Juni wieder :roll:



Wie ist den das mit der ersten Einreise zu sehen, welche in dem Dekret erwähnt wird? Das würde einer Zurückrechnung widersprechen??? :? :oops: :?:



Artigo 5º

Duração da Estada

1. Para efeitos do presente Acordo, os cidadãos da União poderão permanecer no território do Brasil por um período máximo de três meses no decurso de um período de seis meses a contar da data da sua primeira entrada no território do país.

2. Para efeitos do presente Acordo, os nacionais do Brasil poderão permanecer no espaço Schengen por um período máximo de três meses no decurso de um período de seis meses a contar da data da sua primeira entrada no território de qualquer Estado-Membro que aplique integralmente o acervo de Schengen. Este período de três meses no decurso de um período de seis meses será calculado independentemente de qualquer outra estada num Estado-Membro que ainda não aplique integralmente o acervo de Schengen.

3. Os nacionais do Brasil poderão permanecer por um período máximo de três meses no decurso de um período de seis meses a contar da data da sua primeira entrada no território de cada Estado-Membro que ainda não aplique integralmente o acervo de Schengen, independentemente da duração da estada calculada para o espaço Schengen.

4. O presente Acordo não impede que o Brasil e os Estados-Membros prolonguem a duração da estada além do período de três meses, em conformidade com a legislação nacional e a legislação interna da União.



http://www.trabalhoseguro.com/Decretos/Dec_7821_2012.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon frankieb66 » Do 31. Jan 2013, 16:49

Brazil53 hat geschrieben:
Elsass hat geschrieben:Ich verstehe die 180/90 Regelung (neu) so:

Man hat als EU-Turist 90 Tage minus die in den letzten 180 Tagen in BR verbrachten Tage (rueckgerechnet vom aktuellen Einreisedatum)

Nach der neuen Regelung hast du am 21. Maerz wieder einen Tag.
Und mit jedem Tag nach dem 21. Maerz wieder einen Tag mehr.
DIe vollen 90 Tage hast du erst ab 19 Juni wieder :roll:


Wie ist den das mit der ersten Einreise zu sehen, welche in dem Dekret erwähnt wird? Das würde einer Zurückrechnung widersprechen??? :? :oops: :?:

Selbst bei der PF gibt es da leider keine einheitliche Meinung :( . Ich hab mich vor Kurzem mal mit ein paar höheren Dienstgraden der PF genau darüber unterhalten und die wissens auch nicht bzw. konnten keine eindeutige Antwort drauf geben. Daher glaube ich, dass die Handhabe in den Ermessenspielraum des Beamten (naja, viele sind ja keine Beamte mehr, sondern wurden privatisiert) bei der Einreise fällt, und zwar weil der "90-Tage-Anspruch" 1) eine KANN-Regelung ist (Brasilien muss diese 90 Tage nicht gewähren) und 2) nach Punkt 4 von Artigo 5º durchaus auch Spielraum "nach oben" besteht.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
rossoneri

Re: Abweisung am Flughafen

Beitragvon rossoneri » Do 31. Jan 2013, 17:26

Was genau steht denn in diesen Paragraphen? Gibt es je nach Auslegung die Möglichkeit, dass ich einreisen kann, da "mein" neues Jahr seit 20.12. läuft?

Bzw. gibt es da etwas interessantes, dass mir helfen könnte? Mein portugiesich ist leider noch weit davon entfernt, dass ich Gesetzestext verstehen könnte.
Benutzeravatar
rossoneri
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 21. Jun 2012, 09:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 13 mal in 10 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]