Abzocke in Deutschland

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Abzocke in Deutschland

Beitragvon 007 » Mo 28. Jul 2008, 22:05

Hi

In einem Thread hat sich ein Brasilienbesucher darüber beklagt, dass hier in Fortaleza alle (Taxifahrer,Kellner und leichte Mädchen) die Touristen abzocken. Der meinte wohl, das gäbe es in seiner Heimat nicht !

Wie bin ich doch erstaunt als ich einen Artikel im SPIEGEL ONLINE gelesen habe. Da gibt es über Brasilien nichts mehr zu reklamieren...... aber lest selbst. Das sind alles "studierte" Leute die bessere Einkommen haben als eben "Taxifahrer,Kellner und leichte Mädchen".

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,568272,00.html


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Abzocke in Deutschland

Beitragvon donesteban » Mo 28. Jul 2008, 22:41

James, ihr kennt ja langsam meine Meinung oder muss ich besser sagen meine Erfahrung. Jedenfalls wurde ich weder in Recife noch in Fortaleza (ja ich war da immerhin zusammengerechnet ca. 10 Tage ;-)) von Kellnern oder Taxifahrern abgezockt. Mit den "leichten Mädchen" hatte ich es dort nicht so gehabt. Die habe ich den Italienern gelassen.

Da zur Zeit in Fortaleza wesentlich mehr (billiger) internationaler Tourismus stattfindet, als in Recife, ist dort logischerweise die Abzocke auch weiter verbreitet. Jedoch liegt Brasilien weit hinter den klassischen europäischen Abzockländern wie Spanien, Portugal, Italien usw. Welcher römische Taxista versuch nicht seine Gäste zu bescheissen? Hä? Richtig. Keiner! In Lisboa vom Flughafen ins Zentrum. 10 x Fahren, 9 x Streiterei, weil mich der Taxifahrer abzocken wollte. Einmal kein Problem und seltsamerweise war es ein "dunkelschwarzer" Angolaner, der mir die einzig, angenehme Taxifahrt in Lisboa beschert hat.

Egal, was hier viele behaupten. Die meisten Brasilianer sind ehrliche, einfache Leute. Kennen kaum Neid und sind zufrieden, wenn Sie mit ihrer Arbeit ihre Familie ernähren können und die Kinder auf die Schule schicken können. An Beschiss und Betrug denken die gar nicht. Wenn jemand ein anderes Bild kennt, dann liegt es an der Verzerrung, die durch bestimmte Gegenden (Iracema etc.) und bestimmte Industrien (Prostitution, Tourismus, Drogen) ausgelöst werden. Wie immer. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ähnliche Erfahrungen mache ich auch immer, wenn ich meine "provinzielle Großfamilie" mütterlicherseits im Schwarzwald besuche. Die Welt ist dort einfach noch in Ordnung. Die sind fleißig, bescheiden und glücklich mit Ihren Kindern und ihrem "kleinen Wohlstand", den sie sich ein Lebenlang hart erarbeitet haben.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Abzocke in Deutschland

Beitragvon mikelo » Di 29. Jul 2008, 01:53

donesteban hat geschrieben:Egal, was hier viele behaupten. Die meisten Brasilianer sind ehrliche, einfache Leute. Kennen kaum Neid und sind zufrieden, wenn Sie mit ihrer Arbeit ihre Familie ernähren können und die Kinder auf die Schule schicken können.


ein wahres wort, don [-X
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Abzocke in Deutschland

Beitragvon por que » Di 29. Jul 2008, 06:11

007 hat geschrieben:... Der meinte wohl, das gäbe es in seiner Heimat nicht !... Da gibt es über Brasilien nichts mehr zu reklamieren......

Verstehe den Sinn dieses Threads nicht?

Willst du jetzt damit sagen, dass wir, die wir (mehr oder weniger oft) noch in Europa leben, eigentlich gar nicht wissen, wie übel wir abgezockt werden, und jetzt schleunigst nach Brasil auswandern sollen, damit wir unser Geld besser behüten können?

Wenn Privatpatienten, wie in dem angesprochenen Artikel beschrieben, zu dämlich sind, ihre Rechnung zu kontrollieren und bei Zweifel den Arzt nicht wechseln können, spricht das eher für etwas naive Patienten. Zum Abzocken gehören immer 2. Und in Brasil wird das nicht anders sein, oder willst du allen ernstes behaupten, die Ärzteschaft in Brasil sind alle grundehrlich? Und jetzt aufgrund dieser Problematik darauf zu schließen, dass man in D schlechter dran ist als z.B. in Brasil, finde ich ja etwas einfach gedacht.
Ist die Änderung gelungen, ändern wir die Änderungen...
Benutzeravatar
por que
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 14:17
Wohnort: RheinMain / Sao Luis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Abzocke in Deutschland

Beitragvon dimaew » Di 29. Jul 2008, 12:25

Jeder liest einen Post wie er will :? . Ich denke, James wollte sicher nicht behaupten, dass in Brasilien alles besser ist. Aber es gibt immer wieder Posts, die hier alles niedermachen und von der guten "alten" Welt schwadronieren #-o . Und genau das ist falsch: Hier (in Brasilien) wie dort (in Europa) gibt es Abzocke. Hier wie dort ist der, der einfach alles glaubt, sich nicht ein wenig selbst um seine Angelegenheiten kuemmert oder einfach nur naiv ist, schneller sein Geld los, als der (oder die) der vorsichtiger ist. Und hier wie dort ist es schwieriger, selbst zu kontrollieren, wenn man sich auf dem konkreten Gebiet nicht auskennt. Wer kennt sich denn schon mit dem Abrechnungssystem von Aerzten aus? Das wurde in dem Artikel ja gerade deutlich: Es ging nicht um die naiven Kunden, die ihre Rechnungen nicht kontrollieren [-X . Selbst die betroffenen Versicherungen tun sich schwer, den Betrug festzustellen. Und so ist es hier in Brasilien auch: Der Kellner, der versucht, mich mit seiner Rechnung ueber den Tisch zu ziehen, ist schief gewickelt. Bei den Bankgebuehren wird es schon schwieriger fuer mich. Und bei Handwerkerangeboten kenne ich die Marktpreise meistens nicht, muss also mindestens zu dreien gehen, um halbwegs sicher zu sein. Und wenn die sich - wie in kleinen Gemeinden durchaus ueblich - untereinander absprechen, mache ich gar nix :cry: .
Also ich stimme James zu: Hier in Brasilien wie drueben in Europa sind die "Guten" immer noch in der Ueberzahl, was der Presse allerdings keine Umsaetze bringt. Also wird nur ueber die "Schlechten" geschrieben und alle meinen, alles sei nur schlecht.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Abzocke in Deutschland

Beitragvon donesteban » Di 29. Jul 2008, 14:06

dimaew hat geschrieben:...Hier in Brasilien wie drueben in Europa sind die "Guten" immer noch in der Ueberzahl, was der Presse allerdings keine Umsaetze bringt. Also wird nur ueber die "Schlechten" geschrieben und alle meinen, alles sei nur schlecht....
Gut ausgedrückt. Gefällt mir. =D>
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts


Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]