Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon malex » Mo 26. Jan 2009, 13:06

genau diesen Beitrag hatte ich gesucht und nicht gefunden, deshalb selbst einen aufgemacht. Ich sehe bei dem andern Beitrag auch, dass einiger User energisch versuchen, den Betroffenen die Geschichte madig zu machen. Es ist ja wohl eindeutig ein Betrug, wahrscheinlich nicht den Billiganbietern anzumessen.
Vielleicht kann jemand ja sagen, ob er schonmal was unternommen hat, Zeugen gibt es ja genug und Kritiker sollen sich andere suchen mit ihren nicht helfenden Kommentaren zu nerven.
Benutzeravatar
malex
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 16:38
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon lia+andre » Mo 26. Jan 2009, 13:13

Also malex ich für meinen Teil finde das auch nervig aber ich glaube da läuft man vor verschlossenen Türen.
erstens an wen soll man sich da wenden
zweiten ist es das ganze überhaupt wert oder ist es mit nervigen telefonaten,schreiben und Zeit vielleicht noch teuerer als es die sache überhaupt wert ist.
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon malex » Mo 26. Jan 2009, 13:49

hab ich mir auch schon überlegt, aber momentan komm ich echt nicht mehr durch und immer schön 7 cent weg. Wie gesagt, skype ist zu teuer als alternative, es ist zwar nur auf handynummern, aber wär halt schon toll wenn irgendeiner sich hier schon damit befasst hätte. Die Nische der Betroffenen ist eben so klein, dass man nur HIER wen findet, der viell. weiß was man da machen kann.
Wenn man eben jeden Tag zwei drei Anrufe auf ein bras. Handy tätigen muss, ist es extrem nervig ;-). Aber wahrscheinlich kommen jetzt wieder so tipps wie, wieso besorgst Du Dir keine flatrate, oder es zieht sich ins Ewige mit smilies und kommentaren, oder selbst ernannten boardpolizisten, ohne dass jemand schreibt, "technisch ist das so und so möglich, Versursacher müsste da und da sein, und bei dem und dem kannst Du das melden/anzeigen"

LG
Benutzeravatar
malex
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 16:38
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon donesteban » Mo 26. Jan 2009, 14:05

Malex, ein bisschen Spass solltest Du auch verstehen. Nicht wir die lachen haben den total verwirrenden, chaotischen Thread mit den "ships" geschrieben sondern Du. Also, ärgere Dich über Dich selber oder besser lerne daraus. Oder besser. Lache mit uns zusammen. Und wenn Du oder die anderen telefonieren können, dann können sie ja auch bei der Regulierungsbehörde anrufen und nachfragen was da geht. Habt ihr schon mal was darüber im Netz gelesen? Ich nicht. Bis zum Erscheinen wirklicher Fakten gilt für mich weiterhin, dass ihr was falsch macht oder die Ansagen nicht versteht oder was weiß ich. Oder kann mir wenigstens einer von Euch plausibel sagen, wer da denn wo was an dieser "Abzocke" verdienen soll? Also eine Abzocke ohne Verdienst :?: Schön blöde die Abzocker, wa?

In diesem Sinne Ship Ahoi! :D
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Folgende User haben sich bei donesteban bedankt:
malex

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon robffm » Mo 26. Jan 2009, 14:47

donesteban hat geschrieben:Malex, ein bisschen Spass solltest Du auch verstehen. Nicht wir die lachen haben den total verwirrenden, chaotischen Thread mit den "ships" geschrieben sondern Du. Also, ärgere Dich über Dich selber oder besser lerne daraus. Oder besser. Lache mit uns zusammen. Und wenn Du oder die anderen telefonieren können, dann können sie ja auch bei der Regulierungsbehörde anrufen und nachfragen was da geht. Habt ihr schon mal was darüber im Netz gelesen? Ich nicht. Bis zum Erscheinen wirklicher Fakten gilt für mich weiterhin, dass ihr was falsch macht oder die Ansagen nicht versteht oder was weiß ich. Oder kann mir wenigstens einer von Euch plausibel sagen, wer da denn wo was an dieser "Abzocke" verdienen soll? Also eine Abzocke ohne Verdienst :?: Schön blöde die Abzocker, wa?

In diesem Sinne Ship Ahoi! :D


[-X

Es sagt viel über den Schreiber aus wenn er alles was er bislang nicht gelesen hat als Unsinn abkanzelt.
Benutzeravatar
robffm
 
Beiträge: 76
Registriert: So 6. Jan 2008, 12:58
Wohnort: Frankfurt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon lia+andre » Mo 26. Jan 2009, 14:59

donesteban.Du liegst mir ganz schwer im Magen,mit deiner Klug!&@*$#!.Deine Beiträge,zb.deine Silvesterparty. erst schreiben dann denken,....entschuldigen und dann wieder sche...e schreiben.
Kumpel du bist nicht der einzigste der hier vielleicht Ahnung hat....
Hier noch mal dein Statement:
Leute, Relax hat es begriffen. Er macht einen vernünftigen Eindruck und scheint mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität zu stehen. Einzig und allein würde ich an seiner Stelle nicht ohne Plan B nach Brasilien gehen. So und nun lasst jedem sein bisschen Individualität. Der Eine hat alles und ist trotzdem nicht zufrieden und der Andere hat wenig und ist froh.

Ganz in diesem Sinne fahre ich nachher mit dem Bus mit 50 Reais in der Tasche (also gerade mal 15 Euro) zum Pagode da Vanda, 20 Reais Entritt für meine Freundin und mich, 20 Reais für Bierchen und zwei/drei Caipi oder Cuba Libre, Freunde treffen, tanzen, lachen, gegen 3:00 Uhr morgens mit dem Nachtbus heim oder auch mit einem Taxi, wenn wir zu faul sind. Notfalls hole ich dann noch einen Zehner um den Taxifahrer zu zahlen. Ich verbringe also mit maximal 20,00 Euro einen sicherlich sehr schönen Abend.

An Sylvester war ich übrigens mit ein paar "Boa Viagem Bekannten" (nein keine Gringos) im Ponteio. Da war ich dann zu zweit 250,00 Euro los und Band und Essen war nicht einmal so dolle. War auch ein schöner Abend.

Ich will damit nur sagen, dass Geld oft überbewertet wird. Freut Euch des Lebens und bettelarm ist ja keiner hier und relax wird es auch nicht sein.
Also in diesem Sinne.locker bleiben
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon Tuxaua » Mo 26. Jan 2009, 15:04

Ich kann das Phänomen bestätigen, wenngleich ich für den Beitrag nicht unbedingt eine Überschrift im Stil der B-Zeitung gewählt hätte.

Bei meinem letzten Besuch in D im Dezember letzten Jahres wollte ich meine Frau auf ihrem Handy anrufen (Festnetzanrufe ausnahmslos ohne Probleme) und bin bei mehreren Billig-Vorwahlen bei dieser komischen Frau mit ihrem Fernseher gelandet. Direkt mit der Teledoof klappte es ohne Probleme, deren Preise sind aber auch entsprechend.
Das Problem wird wohl weniger bei den Billiganbietern liegen sondern vielmehr bei den Leitungsbetreibern. Die allermeisten dieser CbC-ler haben keine eigenen Leitungen sondern kaufen lediglich Kapazitäten.
Der richtige Weg wäre also, beim CbC-Anbieter zu reklamieren, wenngleich der Nachweis schwierig werden dürfte. Auch eine Info an die Regulierungsbehörde in D könnte helfen.

Aber:
Diese bewusste(?) Fehlschaltung kann auch von der brasilianischen Telefongesellschaft verursacht werden, welche normalerweise die Anrufe in das bras. Handynetz durchstellen sollte.
Der Weg des Gespräches kann dann so aussehen: deutsches Festnetztelefon – T-com-Vermittlungsstelle – Billiganbieter – Leitung nach Brasilien vom Betreiber xx – Knotenpunkt in Brasilien – Verbindung ins bras. Telefonnetz durch bras. Vertragspartner des Leitungsbetreibers. In diesem Fall bliebe der Gewinn dann bei dem bras. Vermittler, da er nicht für die (für ihn teure) Verbindung aufs bras. Handy aufkommen muss sondern nur für die Weiterleitung auf das ominöse Band, welches er direkt ans Ende der Leitung „hängt“. Dafür spricht auch (im wahrsten Sinne des Wortes) das brasilianische Portugiesisch der Fernseh-Tante, was die Nachweisführung weiter erschwert.

Dieser Weg der Vermittlung kann gelegentlich nachvollzogen werden, da bei erfolgreichen Anrufen der Angerufene teilweise eine brasilianische Rufnummer mit einer Vorwahl z.B. von Rio oder São Paulo im (Handy-)Display sieht, obwohl der Anruf aus Deutschland kommt.

Und bevor hier wieder jemand aus dem Musstopf krabbelt: Diese Fernseh-Tante am anderen Ende der Leitung reagiert nicht auf den Anrufer, egal ob der auf deutsch, englisch oder portugiesisch brüllt und ich sehe mich sehr wohl befähigt, die Handynummer meiner Frau in der richtigen Reihenfolge in den Apparat einzutasten.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon donesteban » Mo 26. Jan 2009, 15:30

lia+andre, ist ja nett von Dir, dass Du wieder mal einen sinnlosen und unverständlichen Artikel postest. Aber wie gesagt. Ich kann nix dafür, wenn Du nix blickst. Also ärgere Dich nicht über mich sondern arbeite an Dir.

Zum Thema hier habe ich meine Meinung. Vielleicht macht sich ja jemand die Mühe und fragt mal an den richtigen Stellen wie Provider oder Reg TP nach. Ich frage nicht. Ich habe keine Probleme beim Telefonieren :-) Oder alternativ ein paar Links im Netz, wo mehrere Leute von solchen Problemen berichten. Sollte dies widererwarten die Postings hier bestätigen, dann bin ich der erste, der das anerkennt. Versprochen.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Achtung Abzocke/Straftat(fraude) bei Billigvorwahl- wo Anzei

Beitragvon malex » Mi 18. Feb 2009, 14:23

donesteban, ich habs endlich gemacht, das ist die Antwort:
Vorgangsnummer T2009-02-16-0196/216-3
Verbraucherservice der Bundesnetzagentur
Sehr geehrter Herr xx,
vielen Dank für Ihre E-Mail. Ich verstehe Sie so, dass Sie festgestellt haben, dass eine große Anzahl der über Betreiberkennzahlen hergestellten Verbindungen zu Mobilfunkanschlüssen in Brasilien auf eine Bandansage geschaltet werden. Dem Verbraucherservice liegen hierzu bisher keine Beschwerden anderer Verbraucher vor und es ist bisher auch kein Verbindungsnetzbetreiber an die Bundesnetzagentur mit diesem Problem herangetreten.

Das deutsche Telekommunikationsrecht erlaubt einem Kunden an einem Telefonanschluss der Deutschen Telekom AG die fallweise Auswahl eines Diensteanbieters zur Herstellung einer Telefonverbindung. Die beiden Vertragsparteien sind der Kunde, der die Verbindung anfordert, und der ausgewählte Diensteanbieter. Mit dem Vertrag, der für die Dauer der Verbindung besteht, wird auch der Tarif für die Verbindung vereinbart. Der Diensteanbieter kann sich weiterer Erfüllungsgehilfen zur Erfüllung des Vertrags bedienen, wenn er dies in seinen AGB angibt, kann aber dadurch nicht einseitig den Tarif zu Ungunsten der anderen Vertragspartei ändern.

Im Telekommunikationsrecht gibt es keine Regelung nach der Call by call- Anbieter generell verpflichtet wären Kunden den Zugang über deren Netz zu gewähren. Die Anbieter stehen hier im Wettbewerb zueinander.

Betreiber öffentlicher Telefonnetze haben nach § 46 Abs. 4 Telekommunikationsgesetz (TKG) in ihren Netzen sicherzustellen, dass alle Anrufe in den europäischen Telefonnummernraum ausgeführt werden. Dieser Anspruch richtet sich an die Betreiber öffentlicher Telefonnetze und begründet keinen Anspruch des Endkunden zur Erreichbarkeit aller Rufnummern.

Die Anbieter von Telekommunikationsdiensten schließen untereinander so genannte Netzzusammenschaltungsvereinbarungen ab. Darin werden u. a. organisatorische, technische und finanzielle Vereinbarungen getroffen, auf deren Basis die Zusammenschaltung der Netze erfolgt. Nach § 16 TKG ist jeder Betreiber eines öffentlichen Telekommunikationsnetzes verpflichtet, anderen Betreibern öffentlicher Telekommunikationsnetze auf Verlangen ein Angebot auf Zusammenschaltung zu unterbreiten, um die Kommunikation der Nutzer, die Bereitstellung von Telekommunikationsdiensten sowie deren Interoperabilität gemeinschaftsweit zu gewährleisten. Es obliegt damit allein den Betreibern öffentlicher Telekommunikationsnetze entsprechende Zusammenschaltungsvereinbarungen zu der entsprechenden Rufnummer abzuschließen.

Inwieweit Anschlüsse bzw. Rufnummern erreichbar sind, ist von den Verträgen zwischen den beteiligten deutschen und internationalen Telekommunikationsunternehmen abhängig. Ich empfehle Ihnen, sich an die betroffenen Anbieter zu wenden und diese zu bitten, Ihnen mitzuteilen, warum Sie bei der Anwahl einer Mobilfunkrufnummer in Brasilien sehr häufig eine Bandansage erhalten.
Mit freundlichen Grüssen
Ihr Verbraucherservice
verbraucherservice@bnetza.de
http://www.bundesnetzagentur.de
18.02.2009
Benutzeravatar
malex
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 16:38
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Auch bei freecall ...

Beitragvon ESMERALDAS » Mi 18. Feb 2009, 14:43

Tuxaua hat geschrieben:Ich kann das Phänomen bestätigen...
Diese Fernseh-Tante am anderen Ende der Leitung reagiert nicht auf den Anrufer...


Jetzt habe ich sie auch dran gehabt; Anruf über freecall aus Brasilien ins Vivo-Netz.
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]