aktuelle Sicherheitslage in Rio

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon Hallorin » Mo 2. Jan 2017, 09:32

GatoBahia hat geschrieben:Rio ist cool wenn man das Land schon etwas kennt, nicht für Einsteiger [-X

Find ich nicht. Kommt halt drauf an, was man da unternehmen möchte. Tagsüber am Strand, im Botanischen Garten oder im Museum wird einem wohl kaum was Dramatisches passieren.
Benutzeravatar
Hallorin
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:56
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 18 mal in 12 Posts

Folgende User haben sich bei Hallorin bedankt:
GatoBahia

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon GatoBahia » Mo 2. Jan 2017, 09:38

Hallorin hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Rio ist cool wenn man das Land schon etwas kennt, nicht für Einsteiger [-X

Find ich nicht. Kommt halt drauf an, was man da unternehmen möchte. Tagsüber am Strand, im Botanischen Garten oder im Museum wird einem wohl kaum was Dramatisches passieren.


Und genau deshalb fliegen die Leute nach Brasilien :lol:
Du kennst die Copa Cabana nicht =D>

PS: Ich mag Rio, wirklich eh :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon Hallorin » Mo 2. Jan 2017, 09:55

GatoBahia hat geschrieben:Und genau deshalb fliegen die Leute nach Brasilien :lol:

Tja, man muss nicht immer alles nach dem eigenen Geschmack beurteilen. Ja, es gibt solche Leute, mich z.B. Ich plane einen kompletten Tag für den Botanischen Garten ein. Jedesmal.
Benutzeravatar
Hallorin
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:56
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 18 mal in 12 Posts

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon GatoBahia » Mo 2. Jan 2017, 12:25

Hallorin hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Und genau deshalb fliegen die Leute nach Brasilien :lol:

Tja, man muss nicht immer alles nach dem eigenen Geschmack beurteilen. Ja, es gibt solche Leute, mich z.B. Ich plane einen kompletten Tag für den Botanischen Garten ein. Jedesmal.


Der soll wohl ziemlich cool sein, is Villa Mimosa aber auch :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon Regina15 » Do 5. Jan 2017, 12:00

Leider ist Rio tatsächlich unsicherer geworden als noch vor Jahren. Während der Olympiade war zwar viel Bewachung unterwegs, dennoch waren die Diebe im Einsatz, lohnte sich ja ob der vielen Touristen. Ich habe während der Zeit an der Copacabana am selben Tag 2 Überfälle mitbekommen. Meine Tochter noch mehr, da sie in dem Stadtteil arbeitet. Man muss überall auf der Hut sein, also ohne Wertsachen rumlaufen. Selbst an vormals ziemlich sicheren Orten sollten wir laut Verwadtschaft nicht im dunklen rumlaufen bzw. unsere Einkäufe tagsüber tätigen.
Ich würde als Frau oder Alleinreisende nicht in Unterkünfte im Centro, Lapa oder St Teresa gehen. Da Rio trotzdem wunderschön ist und man es gesehen haben sollte, würde ich es aber nicht auslassen. Ob Brasilienanfänger oder nicht ist egal.Man kann eine Tour buchen um sich zu orientieren und dann dort aufhalten, wo viel los ist und den Aufenthalt genießen. Wir fahren dieses Jahr mit einer befreundeten Familie nach Rio, würden es nicht tun, wenn es uns zu gefährlich erschiene.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
frankieb66, Hallorin, Saelzer

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon GatoBahia » Do 5. Jan 2017, 13:08

Regina15 hat geschrieben:Leider ist Rio tatsächlich unsicherer geworden als noch vor Jahren. Während der Olympiade war zwar viel Bewachung unterwegs, dennoch waren die Diebe im Einsatz, lohnte sich ja ob der vielen Touristen. Ich habe während der Zeit an der Copacabana am selben Tag 2 Überfälle mitbekommen. Meine Tochter noch mehr, da sie in dem Stadtteil arbeitet. Man muss überall auf der Hut sein, also ohne Wertsachen rumlaufen. Selbst an vormals ziemlich sicheren Orten sollten wir laut Verwadtschaft nicht im dunklen rumlaufen bzw. unsere Einkäufe tagsüber tätigen.
Ich würde als Frau oder Alleinreisende nicht in Unterkünfte im Centro, Lapa oder St Teresa gehen. Da Rio trotzdem wunderschön ist und man es gesehen haben sollte, würde ich es aber nicht auslassen. Ob Brasilienanfänger oder nicht ist egal.Man kann eine Tour buchen um sich zu orientieren und dann dort aufhalten, wo viel los ist und den Aufenthalt genießen. Wir fahren dieses Jahr mit einer befreundeten Familie nach Rio, würden es nicht tun, wenn es uns zu gefährlich erschiene.


Lapa ist genial und St. Theresa verkommt leider zur Favela. Wer als allein Reisender nach Rio kommt soltte zumindest auch das Klima und das Lebensgefühl kennen und ein paar Brocken Portugiesisch sprechen :idea:

PS: Ich mag Rio, is meine zweitliebste Stadt da unten!
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon Regina15 » Do 5. Jan 2017, 13:59

GatoBahia hat geschrieben:Lapa ist genial und St. Theresa verkommt leider zur Favela.

Ich finde Lapa abends bzw. nachts zum Ausgehen auch toll, allerdings nicht zum übernachten. Da gibt es mir zu viele dunkle Elemente. Ich mag auch St. Theresa, allerdings ist es schwierig dort nachts zurückzukommen. Vor allem wenn man noch durch kleine Gassen laufen muss, wo das Taxi nicht durchkommt.
Ich habe eine Zeit lang gerne in Catete übernachtet, ist aber auch gefährlicher geworden.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon GatoBahia » Do 5. Jan 2017, 14:08

Regina15 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Lapa ist genial und St. Theresa verkommt leider zur Favela.

Ich finde Lapa abends bzw. nachts zum Ausgehen auch toll, allerdings nicht zum übernachten. Da gibt es mir zu viele dunkle Elemente. Ich mag auch St. Theresa, allerdings ist es schwierig dort nachts zurückzukommen. Vor allem wenn man noch durch kleine Gassen laufen muss, wo das Taxi nicht durchkommt.
Ich habe eine Zeit lang gerne in Catete übernachtet, ist aber auch gefährlicher geworden.


Wir sind fast auf einer Linie, hab aber Schiss das die Götter in Bahia sauer sind, bin ja den Göttern sei dank durch einen Schwur an Bahia gebunden :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon angrense » Do 5. Jan 2017, 22:39

GatoBahia hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Lapa ist genial und St. Theresa verkommt leider zur Favela.

Ich finde Lapa abends bzw. nachts zum Ausgehen auch toll, allerdings nicht zum übernachten. Da gibt es mir zu viele dunkle Elemente. Ich mag auch St. Theresa, allerdings ist es schwierig dort nachts zurückzukommen. Vor allem wenn man noch durch kleine Gassen laufen muss, wo das Taxi nicht durchkommt.
Ich habe eine Zeit lang gerne in Catete übernachtet, ist aber auch gefährlicher geworden.


Wir sind fast auf einer Linie, hab aber Schiss das die Götter in Bahia sauer sind, bin ja den Göttern sei dank durch einen Schwur an Bahia gebunden :idea:


na wer an macumba glaubt dem wiederfährt dieserr unsinn auch! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
Hallorin

Re: aktuelle Sicherheitslage in Rio

Beitragvon GatoBahia » Do 5. Jan 2017, 23:37

angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Lapa ist genial und St. Theresa verkommt leider zur Favela.

Ich finde Lapa abends bzw. nachts zum Ausgehen auch toll, allerdings nicht zum übernachten. Da gibt es mir zu viele dunkle Elemente. Ich mag auch St. Theresa, allerdings ist es schwierig dort nachts zurückzukommen. Vor allem wenn man noch durch kleine Gassen laufen muss, wo das Taxi nicht durchkommt.
Ich habe eine Zeit lang gerne in Catete übernachtet, ist aber auch gefährlicher geworden.


Wir sind fast auf einer Linie, hab aber Schiss das die Götter in Bahia sauer sind, bin ja den Göttern sei dank durch einen Schwur an Bahia gebunden :idea:


na wer an macumba glaubt dem wiederfährt dieserr unsinn auch! :mrgreen:


Ich glaube nicht dran aber Candomblé ist eben ein Teil dieser Stadt, es existiert weil Menschen dran glauben. Und ohne wäre Bahia ein ganzes Stück langweilger. So wie Rio ungefähr :lol:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]