Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon Miguel » Mi 28. Okt 2009, 13:54

Na, da bin ich ja auch mal auf eine Antwort gespannt. Mal schauen was der BeHarry dazu sagt.
Benutzeravatar
Miguel
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 19. Nov 2008, 11:23
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 9 mal in 8 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon ptrludwig » Mi 28. Okt 2009, 14:17

Irgend wie sind doch aber die Katholiken beneidenswert. Wenn sie mal gegen ihre 10 Gebote verstoßen gehen sie zur Beichte und alles ist vergeben. Damit kann ich mir auch die Falschheit erklären, die ich oft bei Leuten dieses Glaubens vorgefunden habe.
Auch hier im Forum hat ein bekennender Katholik schon mit den schlimmsten Verunglimpfungen um sich geworfen. Wie viele Vater unser er wohl dafür gebetet hat?
Ein un- oder andersgläubiger hat es doch da viel schwerer, er muß sich vor seinem Gewissen verantworten und eine Verfehlung wird er lange mit sich herum tragen.
ptrludwig
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 129 mal in 98 Posts

Folgende User haben sich bei ptrludwig bedankt:
morgenrot

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon Männlein » Mi 28. Okt 2009, 15:57

ptrludwig hat geschrieben:Irgend wie sind doch aber die Katholiken beneidenswert. Wenn sie mal gegen ihre 10 Gebote verstoßen gehen sie zur Beichte und alles ist vergeben. Damit kann ich mir auch die Falschheit erklären, die ich oft bei Leuten dieses Glaubens vorgefunden habe.
Auch hier im Forum hat ein bekennender Katholik schon mit den schlimmsten Verunglimpfungen um sich geworfen. Wie viele Vater unser er wohl dafür gebetet hat?
Ein un- oder andersgläubiger hat es doch da viel schwerer, er muß sich vor seinem Gewissen verantworten und eine Verfehlung wird er lange mit sich herum tragen.


Hallo

Siehst du das sind halt die Vorteile wenn man Katholik ist .Ja und das mit dem Verantworten für ihr tun hier .Ja ehm eh . Da habe ich die Erfahrung in meinem Leben gemacht ist es meist nicht weit her bei den von dir erwähnten Menschengruppen
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon Itacare » Mi 28. Okt 2009, 19:58

Da war doch mal ne zeitlang diese „antiautoritäre Erziehung“ in aller Munde. Letztlich ein Laborversuch unter der Leitung von Fachkräften, aber viele übersetzten das der Einfachheit halber mit „keine Erziehung“.
Und viele glauben dass sie Atheisten sind, nur weil sie keine Kirchensteuer zahlen. So einfach ist das aber nicht! :|
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5212
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon BeHarry » Mo 2. Nov 2009, 11:09

ptrludwig hat geschrieben: Damit kann ich mir auch die Falschheit erklären, die ich oft bei Leuten dieses Glaubens vorgefunden habe.
Auch hier im Forum hat ein bekennender Katholik schon mit den schlimmsten Verunglimpfungen um sich geworfen. .


Oh, Du arme sensible Seele !
Na, die Falschheit finde ich mehr bei den Heiden. Schau mal in die Knäste, wie die von denen Überquellen !

Echte Christen sind da wohl eher die Unterzahl, genauso vor anderen Zivilgerichten.
Ausserdem erinnere ich daran, dass dieses keine geschützte Bezeichnung ist. Darfst sogar Du Dich als einer ausgeben.

Könntest Du bitte mal diese bösen Verunglimpfungen zitieren. Oder besser: nochmal durchlesen.
So schlimm ist das nämlich nicht wenn ich mal stichel. Und wenn Du Dir die Beiträge davor durchliesst, dann wirst Du merken, dass die wohl meist ganz gut zu den Vorbeiträgen passen.

So, mal zurück zu Brasilien: warum wollt ihr denn da jetzt unbedingt Euch ins Nest setzen?
da seid ihr doch wie die Moslems in Mitteleuropa: fremdkörper, die nicht in die Gesellschaft hinein passen !
Halt Sonderlinge.
Braucht man nur die Reaktionen hier teilweise sehen. Wie hiess der noch, Sauerwein oder so... macht sogar Psychoterror dort gegen seine Nachbarn ! Bis hin zu Hausfriedesbruch !

Das ist doch ziemlich respektlos dem Land und seinen Bürgern gegenüber.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 844
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 73 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon bruzundanga » Mo 2. Nov 2009, 12:43

Als das Knäste Zivilgerichte sind ist mir neu :mrgreen:

Aber ein sogenannter Sonderling und Fremdkörper hat gestern abend mal wieder (integrierter weise :bier:) gesehen (übrigens sieht er das schon seit 15 Jahren) was so abläuft hier im Hinterland Cearás. Mit Lautsprecherturm auf dem Anhänger wurde auf der praça voll abgefeiert (bis die Polizei kam) und das an diesem Wochende (http://tvverdesmares.com.br/cetv2aedicao/2%C2%AA-maior-romaria-do-ano/). :shock:

Also mir scheint in diesem Land wird man weder zum Fremdkörper noch zum Sonderling als Atheist. Aber keine Sorge, nicht mal Dampfplauderer werden hier zum Fremdkörper erklärt :mrgreen:

Deutsches Schubladendenken ist wohl das einzige was einem hier zum Sonderling macht. :alright:
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon Itacare » Mo 2. Nov 2009, 13:18

BeHarry hat geschrieben:...........Na, die Falschheit finde ich mehr bei den Heiden. Schau mal in die Knäste, wie die von denen Überquellen !

Echte Christen sind da wohl eher die Unterzahl, genauso vor anderen Zivilgerichten.

....So, mal zurück zu Brasilien: warum wollt ihr denn da jetzt unbedingt Euch ins Nest setzen?
da seid ihr doch wie die Moslems in Mitteleuropa: fremdkörper, die nicht in die Gesellschaft hinein passen !
Halt Sonderlinge..........


Was geht es Dich oder andere Verblendete an, wer welchen Glaubens sich wo auf dieser Welt nieder lässt? Willst Du dass Brasilien ein Hoheitsgebiet für verblödete Glaubensfanatiker wird, damit Du in Ruhe Deinem Geschäft nachgehen kannst? Verbrechen werden in der Mehrzahl von Heiden begangen???
Bursche, Du gehörst zur übelsten Sorte Mensch, die dieser Planet hervor gebracht hat.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5212
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon ptrludwig » Mo 2. Nov 2009, 13:35

BeHarry hat geschrieben:
ptrludwig hat geschrieben: Damit kann ich mir auch die Falschheit erklären, die ich oft bei Leuten dieses Glaubens vorgefunden habe.
Auch hier im Forum hat ein bekennender Katholik schon mit den schlimmsten Verunglimpfungen um sich geworfen. .


Oh, Du arme sensible Seele !
Na, die Falschheit finde ich mehr bei den Heiden. Schau mal in die Knäste, wie die von denen Überquellen !

Echte Christen sind da wohl eher die Unterzahl, genauso vor anderen Zivilgerichten.
Ausserdem erinnere ich daran, dass dieses keine geschützte Bezeichnung ist. Darfst sogar Du Dich als einer ausgeben.

Könntest Du bitte mal diese bösen Verunglimpfungen zitieren. Oder besser: nochmal durchlesen.
So schlimm ist das nämlich nicht wenn ich mal stichel. Und wenn Du Dir die Beiträge davor durchliesst, dann wirst Du merken, dass die wohl meist ganz gut zu den Vorbeiträgen passen.

So, mal zurück zu Brasilien: warum wollt ihr denn da jetzt unbedingt Euch ins Nest setzen?
da seid ihr doch wie die Moslems in Mitteleuropa: fremdkörper, die nicht in die Gesellschaft hinein passen !
Halt Sonderlinge.
Braucht man nur die Reaktionen hier teilweise sehen. Wie hiess der noch, Sauerwein oder so... macht sogar Psychoterror dort gegen seine Nachbarn ! Bis hin zu Hausfriedesbruch !

Das ist doch ziemlich respektlos dem Land und seinen Bürgern gegenüber.

Das in den Gefängnissen überwiegend Heiden sitzen glaubst du doch wohl selbst nicht. Warum gibt es denn dort die viel besuchten Gottesdienste und die Seelsorger.
Warum bekeuzigt sich wohl der Bandit in Brasilien wenn er das Haus verlässt und an der nächsten Ecke jemand umbringt.
Weil er Heide ist?
Ja und auch der kann zum Beichtvater gehen und seine Sünden vergeben lassen.
ptrludwig
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 129 mal in 98 Posts

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon Sauerkraut » Mo 2. Nov 2009, 17:17

BibelHarry, auch ich bin Missionar.
Ich bringe den Wilden gerade eine Grundregel des zivilisierten Zusammenlebens bei.
Naemlich seine Nachbarn zu respektieren und nicht mit elektronisch verstaerkter Dauerbeschallung und hysterischem Geschreie das Leben anderer zur Hoelle zu machen.
Da ich ein guter Missionar bin, klappt das recht gut. Die Indianer und Kannibalen die in der Halle ihre Show abziehen habe ich gut unter Kontrolle.
Und sind eigentlich kein Problem mehr.
Aber da ich Herausforderungen mag und ich dem Dono der Halle, auch ein Crente safado, eine reindruecken will, ist mein naechstes Ziel ein Verbot jeder Art von Laerm in der Halle.
Will heissen, die Halle darf nur noch als Deposito benutzt werden. (Ein Fiscal will mir dabei behilflich sein.)
Ein Fiscal der Famai war letzte Woche da und hat Geraeuschsmessungen durchgefuehrt. Extrem sympatischer Mensch. Der naechste Gang ist zur Promoteria de Justicia.
Laut Fiscal, ein paar Nachbarn mitgenommen und die Kirche ist Vergangenheit.
Alles gratis. Kirchenvernichtung gratis. Toll.
Und ich habe immer gedacht, in Brasilien gibt es keine Gesetze.



Kannst oder willst du nicht antworten?

Kannst Du mir erklaeren warum in Laendern in denen es sehr viele Glaeubige/Crentes gibt, also in Laendern wo Religion (noch) eine grosse Rolle spielt, mehr Elend, Hunger, Koruption, Armut, Kriminalitaet und Ignoranz vorhanden ist, als in Laendern wo das Thema Religion so gut wie abgehakt ist?
Benutzeravatar
Sauerkraut
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 24. Mär 2006, 16:10
Wohnort: Santa Catarina, Brasil
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 21 mal in 16 Posts

Folgende User haben sich bei Sauerkraut bedankt:
jorchinho

Re: Als Atheist ausgerechnet nach Brasilien ???

Beitragvon tinto » Mo 2. Nov 2009, 17:36

BeHarry hat geschrieben:
ptrludwig hat geschrieben: Damit kann ich mir auch die Falschheit erklären, die ich oft bei Leuten dieses Glaubens vorgefunden habe.
Auch hier im Forum hat ein bekennender Katholik schon mit den schlimmsten Verunglimpfungen um sich geworfen. .


Oh, Du arme sensible Seele !
Na, die Falschheit finde ich mehr bei den Heiden. Schau mal in die Knäste, wie die von denen Überquellen !

Echte Christen sind da wohl eher die Unterzahl, genauso vor anderen Zivilgerichten.
...

Tja, und wieder irrst du gewaltig, selbst die Kirche höchstselbst führt jede Menge Prozesse, sie ist abeitsrechtlich nicht grad zimperlich. Und Falschheit findest du unter den Christen genauso wie unteranderen Menschen, dafür gibt es ja gerade bei den Katholiken die Möglichkeit der Beichte. Denn sie wissen ja, das menschliches Fleisch fast immer schwach wird.

Und mit dem Glauben und der Religion ist das eh so eine Sache. Die meisten Kriege dieser Welt wurden und werden im Namen der Religion geführt. Mal sind es Kreuzzüge, mal die Vernichtung der Armenier, mal der Islam und die Juden....

..es wird nicht mehr alzu lange dauern, dann erreicht die Welle der religiösen Auseinandersetzungen auch Brasilien. Schon heute liefern sie sich diese ja in den Medien, weil jede glaubt für sich das Recht und die richtige Deutung alleine gepachtet zu haben...
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei tinto bedankt:
jorchinho

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]