als Expat nach SaoPaulo

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon Karmapa » Mo 13. Jan 2014, 13:00

guelk hat geschrieben:Hallo!

Nachdem das finanzielle schon angesprochen wurde, und ich gehe mal davon aus, daß alles in Butter ist, inkl. deutscher Schule/Kindergarten, noch ein anderer Aspekt. Ich selbst bin mit 8 Jahren nach BR gekommen, und ich hatte viele Schulkameraden am Colégio Humboldt in SP, die noch jünger nach SP gekommen sind. Alle haben es positiv in Erinnerung! Die in SP lebenden waren zumeist Mitglieder in einem der vielen Clubs, so daß die Freizeit auch ohne große Probleme gefüllt wurde.

Viel Spaß!



Ja, Colégio Humboldt in SP war eine gute Erfahrung für meinen Sohn und mich.

Schade dass in dem thread die Hauptperson ( Rene ) nicht mehr dabei ist,hat wahrscheinlich schon keine Lust mehr und nippt lieber an einem kühlen frischgezapften Alt .
Fora Cunha !
Benutzeravatar
Karmapa
 
Beiträge: 107
Registriert: So 30. Mai 2010, 22:50
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 44 mal in 29 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon guelk » Di 14. Jan 2014, 11:23

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Guelk
Endlich mal ein lebendes Beispiel. Bist du dann auch mit 10 oder 12 wieder zurück nach D auf ein deutsches Gymnasium gegangen und wie waren da deine Erfahrungen?

Viele Grüße
Trem Mineiro


Hallo Trem!

Ich bin mit 15 wieder nach DE gekommen. Ich bin auf das Gymnasium gegangen, was relativ problemlos war. Mit dem Umzug nach BR war ich ein halbes Jahr zurück gegangen, beim Umzug nach DE bin ich ein halbes Jahr vor gegangen.

In den Naturwissenschaften war ich dem Gymnasium (weit) voraus, in den Sprachen und anderen Fächern etwa gleich. Allein die 2te Fremdsprache war kritisch, in meinem Fall Latein. Portugiesisch als 2te Fremdsprache ist nur möglich, wenn es auf dem Gymnasium eh angeboten wird, oder dann in der Oberstufe.

Abitur war zum Schluß unkritisch, Latinum habe ich auch, und dem Studium in DE stand nichts mehr im Weg. Und nach einigen Jahren bin ich nun zurück in BR.

Viele Grüße!
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei guelk bedankt:
Trem Mineiro

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon Troller_fan » Di 14. Jan 2014, 12:45

Die Antworten von Trem Mineiro waren ja recht umfassend und man merkt, dass er einfach einige Jahre Erfahrung in Brasilien gesammelt hat.

Im Wesentlichen kommt es dann doch auch auf die Frau und die Kinder an. Den Kindern gefällt es in der Regel gut, sie sind in diesem Alter aber auch noch recht klein. Die Ehefrau wird allerdings weitgehend als Mutti-Taxi herhalten müssen, denn alle Aktivitäten der Kleinen benötigen in der Regel einen Chauffeur.
Bei kürzeren Auslandsaufenthalten und bei Familien ist in der Regel die Integration in einen Brasilianischen Freundeskreis nicht so stark. Klar sind Brasilianer offen, aber die meisten Expats verbringen in den ersten Jahren doch einen Grossteil der Wochenenden unter sich.

Churrasco ist dabei sicherlich der grosse Renner. Ansonsten ist das Freizeitangebot überschaubar in São Paulo, abgesehen von Museen, Tierparks (die nicht auf europäischem Standard sind) und Restaurants. Mal zum Strand oder mit dem Flugzeug mal in den Süden oder Nordosten, aber auch das kostet wieder ziemlich Geld und wird sicher eher die Ausnahme als die Regel sein.

In Brasilien gibt es meiner Meinung nach 3 grosse Vorteile gegenüber Deutschland: Wetter, Wetter und dann noch das Wetter. Das ermöglicht es, dass man den Grossteil des Jahres in der Freizeit kurzhosig im Freien ist (wieder mal Churrasco und Piscina). Nun muss jeder selber wissen, ob das genug ist. Für 3-5 Jahre ist BR auf alle Fälle eine interessante Abwechslung, wie bereits gesagt, wenn das Gehalt und Zusatzleistungen stimmen.

Bleibt man länger, so hat ja Trem Mineiro bereits erwähnt, wird eine Rückkehr nach Deutschland ins Arbeitsleben immer schwieriger.

Bin mal gespannt, ob sich Rene noch mal meldet!
Benutzeravatar
Troller_fan
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 14:25
Wohnort: Campinas, Brasil
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon guelk » So 19. Jan 2014, 20:12

Troller_fan hat geschrieben:Churrasco ist dabei sicherlich der grosse Renner. Ansonsten ist das Freizeitangebot überschaubar in São Paulo, abgesehen von Museen, Tierparks (die nicht auf europäischem Standard sind) und Restaurants. Mal zum Strand oder mit dem Flugzeug mal in den Süden oder Nordosten, aber auch das kostet wieder ziemlich Geld und wird sicher eher die Ausnahme als die Regel sein.


Fairer weise sollte man die Showszene noch erwähnen, SP hat mehr als 200 Theater und Showbühnen in allen Größen! Ich weiß, alles auf Portugiesisch, aber wenn man die Sprache ein wenig besser kann, ist es vielleicht noch eine Option.
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon Ener » Mo 20. Jan 2014, 16:13

Vielen Dank für die sehr ausführlichen Antworten!

In der Tat war ich "abwesend" da meine Frage nicht sofort im Forum aufgetaucht ist.

Trotzdem nochmal vielen Dank, wir haben uns sehr über die Infos gefreut. Es geht tatsächlich darum
die Kosten so eines Wechseln abzuschätzen. Wir würden nur wechseln wenn bei uns dafür auch etwas
hängen bleibt.

Wir hatten uns im Internet zum Vergleich auch Häuser in Chacara Flora angesehen um die Distanz zur Arbeit und zur Schule so gering wie möglich zu halten.
Das Büro ist nah nah am Flughafen Congonhas, die Humboldt Schule im "Norden" von Interlagos.

Anfang Februar kann ich mehr schreiben wenn mir das Angebot der Firma detailliert vorliegt.

Bis dahin - nochmal vielen Dank für die Details!

Grüsse aus Dubai,
Rene
Benutzeravatar
Ener
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 11:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon Ener » Mi 26. Mär 2014, 13:47

Hallo,

ein kurzes Update von uns. Wir haben uns final für SP entschieden min. 3 Jahre mit Option auf weitere zwei.
Für uns beginnt jetzt hier das Sprachtraining und parallel werden wir noch min. einen "home-hunting" Trip
nach SP machen bevor der Container gepackt wird.

Vielleicht ein Unterschied zu vielen anderen hier im Forum. Never say never, aber für uns ist das kein Auswandern
sondern erstmal eine Episode.

Ist hier jemand Mitglied im SPFC oder "Clube Paineiras do Morumby"?
Gibt es etwas vergleichbares in Alto da boa Vista?

beste Grüsse,
Rene
Benutzeravatar
Ener
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 11:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon hualan » Do 27. Mär 2014, 10:39

Hallo Rene,

du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Ich war von 2007 bis 2010 als Expat in Sepetiba/RJ tätig.
Nach ein paar Wochen allein in RdJ habe ich einem nahegelegenen kleinen Ort ein Haus gemietet und meine Frau und meine Kinder (damals 3,5 Jahre) einfliegen lassen.

Anfänglich hatte ich einige Zweifel an dieser Entscheidung, aber im Nachhinein betrachtet war es eine wunderschöne Zeit. Besonders für die Kinder, die zuerst den dortigen Kindergarten und später die Schule besuchte, war diese Zeit sehr prägend.

Alles Gute für dich und deine Familie.
Gruß, Hualan
Benutzeravatar
hualan
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 22:34
Wohnort: Municipal Mangaratiba
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 8 mal in 7 Posts

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon Lucas » Sa 29. Mär 2014, 01:28

Hi Rene

Viel Glueck und Spass fuer dich und deine Familie in SP

Mfg

Lucas
Benutzeravatar
Lucas
 
Beiträge: 24
Registriert: So 5. Jan 2014, 15:45
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

contena para o Brasil

Beitragvon Recife2012 » So 30. Mär 2014, 00:13

Hallo pessoal, eu gostaria de dividir uma contena para o Brasil, de preferencia para o nordeste. Se houver alguem interessado, entre em contato comigo. Obrigada. Recife2012
Benutzeravatar
Recife2012
 
Beiträge: 8
Registriert: So 24. Jun 2012, 10:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: als Expat nach SaoPaulo

Beitragvon bruno grenz » Sa 5. Apr 2014, 17:19

Ener hat geschrieben:Anfang Februar kann ich mehr schreiben wenn mir das Angebot der Firma detailliert vorliegt.
Bis dahin - nochmal vielen Dank für die Details!
Grüsse aus Dubai,
Rene

Nun ist Anfang April, liegt Dir das Angebot schon vor???
Für all diejenigen von Euch, die zur WM nach Brasilien fahren werden...
Hier findet Ihr das Buch über mein Leben im Endspielort Rio de Janeiro: http://brunogrenz.jimdo.com/mein-2-buch/
Benutzeravatar
bruno grenz
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:44
Wohnort: Brasilien
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 27 mal in 19 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]