als mädchen alleine reisen?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

als mädchen alleine reisen?

Beitragvon PrinzessinMimi » Di 12. Jun 2007, 12:08

hallo ihr!
also folgendes: ich bin 20 und war vor 1 1/2 jahren schon mal in brasilien (in trindade - "nähe" goiania).... mein gesprochenes portugiesisch is einigermaßen fließend (aber schreiben kann ich die sachen net :( ).
jetzt werde ich wieder für 3 monate (juli, august, september) hinfahren, und möchte nur mit rucksack unterwegs sein (die route steht noch nicht so genau fest). das problem dabei ist, dass mein mitreisender nur 1en monat zeit hat, und ich dann alleine weiterreisen werde.die fragen an euch wären ob ihr vielleicht jemanden kennt der selbst allein in brasilien unterwegs war, wie ihr (als vielleicht sogar "landesansässige") die gefahr für eine alleinreisende frau einschätzt und wie eurer meinung nach die chancen, um diese jahreszeit andere reisende kennenzulernen und sich anzuschließen, stehen.
auch für jeden zusätzlichen verhaltestipp wäre ich dankbar!
(ich werde keine großen städte bereisen...)
vielsten dank im voraus und liebste grüße... :)
Benutzeravatar
PrinzessinMimi
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Jun 2007, 11:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: als mädchen alleine reisen?

Beitragvon Severino » Di 12. Jun 2007, 12:38

PrinzessinMimi hat geschrieben:hallo ihr!
also folgendes: ich bin 20 und war vor 1 1/2 jahren schon mal in brasilien (in trindade - "nähe" goiania).... mein gesprochenes portugiesisch is einigermaßen fließend (aber schreiben kann ich die sachen net :( ).
jetzt werde ich wieder für 3 monate (juli, august, september) hinfahren, und möchte nur mit rucksack unterwegs sein (die route steht noch nicht so genau fest). das problem dabei ist, dass mein mitreisender nur 1en monat zeit hat, und ich dann alleine weiterreisen werde.die fragen an euch wären ob ihr vielleicht jemanden kennt der selbst allein in brasilien unterwegs war, wie ihr (als vielleicht sogar "landesansässige") die gefahr für eine alleinreisende frau einschätzt und wie eurer meinung nach die chancen, um diese jahreszeit andere reisende kennenzulernen und sich anzuschließen, stehen.
auch für jeden zusätzlichen verhaltestipp wäre ich dankbar!
(ich werde keine großen städte bereisen...)
vielsten dank im voraus und liebste grüße... :)

Geht es wieder nach Goiás?
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon PrinzessinMimi » Di 12. Jun 2007, 13:13

nein - diesmal geht's mit lonely planet ausgestattet kreuz & quer durch kleinere städte/dörfer wobei ich in goias sicher auch einige zeit verweilen werd um freunde zu besuchen... am anfang werd ich (noch mit begleitung) eher so in sao paulo (bundesstaat,nicht die stadt - da halt ich mich, außer vom flughafen, lieber fern), espirito santo, minas gerais herumtingeln und dann möcht ich allein zuerst nach sao tome das letras (minas) und dann so richtung bahia & dann amazonas... aber wie gesagt, ich bin da noch net so festgelegt & hoff natürlich drauf dass ich auch nette reisende kennenlernen werde, die ähnliche ziele (oder andere interessante) wie ich im sinn haben und denen ich mich ein bisschen anschließen kann...
Benutzeravatar
PrinzessinMimi
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Jun 2007, 11:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Di 12. Jun 2007, 13:28

Mimi

Es ist praktisch ausgeschlossen dass ein Brasilianerin in Deinem Alter allein reist. Meine Kolleginnen hier (und die sind schon älter) reisen, wenn nicht mit dem Namorado, dann in einer Gruppe. Ein paar Chicks auf einem Haufen... aber selbst da ist dann doch meist noch irgendein Kumpel dabei, oder dann machen sie Kreuzfahrt und da hast Du eh weniger Sicherheitsprobleme.

Kommt dazu: Als Ausländerin bist Du tendenziell gefährderter, da Du Situationen und Brasilianer naturgemäss weniger gut einschätzen kannst. Du müsstest Dich also extrem und übervorsichtig verhalten - und macht Reisen so noch Spass? :roll:

Wenn Du allein reist hast Du ganz klar die grössten Chancen interessante Leute kennenzulernen. Allerdings stehen die Chancen auch gut auf äusserst unangenehme Bekanntschaften. Als alleinreisende Gringa wirst Du, vor allem in den Gebieten Rio, Recife, Salvador, Fortaleza mit einiger Wahrscheinlichkeit auch als Sextouristin angesehen - ob Du mit sowas umgehen kannst hängt von Deinem Naturell ab. Auf jeden Fall fördert es die persönliche Sicherheit nicht.

Was Positives zum Schluss:
Ich kenne auch Schweizerinnen, die allein, 19 Jahre alt und etwas naiv gereist sind - und sie hatten einen tollen Urlaub.

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Severino » Di 12. Jun 2007, 15:01

Wenn Du allein reist hast Du ganz klar die grössten Chancen interessante Leute kennenzulernen. Allerdings stehen die Chancen auch gut auf äusserst unangenehme Bekanntschaften. Als alleinreisende Gringa wirst Du, vor allem in den Gebieten Rio, Recife, Salvador, Fortaleza mit einiger Wahrscheinlichkeit auch als Sextouristin angesehen - ob Du mit sowas umgehen kannst hängt von Deinem Naturell ab. Auf jeden Fall fördert es die persönliche Sicherheit nicht.

Und genau da will ja unsere Prinzessin nicht hin....
Was Positives zum Schluss:
Ich kenne auch Schweizerinnen, die allein, 19 Jahre alt und etwas naiv gereist sind - und sie hatten einen tollen Urlaub.

Und gerade wenn man in Minas, ES und im Hinterland von SP durch kleine Orte und Dörfer zieht ist die Neugier und die Herzlichkeit der Brasilianer spürbar. Ganz ungefährlich ist es natürlich auch nicht, denn eine gringa mit Geld kann schon den ein oder anderen Taugenichts auf den Plan rufen. Und dass eine gringa Geld hat ist jedem klar. Sonst könnte sie ja gar nicht umherreisen. Und Taugenichtse gibt es in jedem Dorf. Egal wo.
Und falls Du nun jemanden findest, der mit Dir reist, muss deswegen das Ganze nicht ungefährlicher sein. Jemand der schlagfertig ist, die Sprache beherrscht um so gefahren schnell mitzubekommen hat sicher bessere Chancen einen spannenden Urlaub zu erleben. Trotzdem ist die Gefahr aufgrund der sozialen Situation in Brasilien aber allgegenwärtig. Aber trotzdem gibt es viele Brasilianer, die Dir kein Haar krümmen oder notfalls auch noch das Letzte Hemd geben würden. Gerade bei den Armen.
Leider kann Dir niemand die Entscheidung abnehmen.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Bernado » Mi 13. Jun 2007, 01:33

Also meine Frau ist mit 19 Jahren alleine durch Brasilien gereist. Sie hat immer wieder nette Leute kennengelernt, bei denen sie übernachten konnte. Die Mittelschicht in Brasilien ist seitdem grösser geworden. Die Bekannten meiner Eltern, die damals zur Mittelschicht gehörten, sind heute Oberschicht.

Also viel Spass ...
"In Mallorca trifft man mehr Deutsche als in Berlin."
Thomas Gottschalk am 23.6.2007
Benutzeravatar
Bernado
 
Beiträge: 367
Registriert: Fr 3. Nov 2006, 20:49
Wohnort: Frankfurt Mörsfelden
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon catupiri » Mi 13. Jun 2007, 10:50

ich war 2000 allein in Brasilien unterwegs, davor war ich allerdings schon ein Jahr in Südamerika und kannte ein kleines bißchen die Gepfogenheiten (auch wenn in Brasilien ein paar andere Regeln gelten als z.B. in Paraguay, Uruguay oder Argentinien).

Man muss einfach aufpassen und es kann immer etwas passieren, das kann dir ganz alleine passieren oder auch in der Gruppe, in einem 5 Sterne Hotel und in einer Pousada, im Süden und im Norden.

Dir kann in Sao Paulo überhaupt nichts passieren und in Presidente Prudente wirst Du überfallen und ausgeraubt (übrigens kein schöner Ort).

Insgesamt ist der Norden und Nordosten gefährlicher als der Süden.

Ich habe nie ein Problem gehabt. Vor dem Maracana Stadion in Rio hat mir jemand Geld gestohlen. Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse.
Ich wurde ein paar Mal verarscht (falsche Informationen, überhöhte Preise, in dem Stil, aber nie in Zusammenhang mit Gewalt. )
Ein Straßenjunge hat mir Olinda gezeigt und ich wurde nicht überfallen.

Dann hat er mich in eine Favela geführt und ich dachte schon, dass etwas passieren würde, aber ich hatte wohl wesentlich mehr Glück als Verstand.

Damit will ich nur sagen: es ist eigentlich egal, ob du alleine reist oder in der Gruppe. Das Risiko besteht so oder so.
Benutzeravatar
catupiri
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Jun 2007, 08:06
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Mi 13. Jun 2007, 11:43

catupiri hat geschrieben:es ist eigentlich egal, ob du alleine reist oder in der Gruppe. Das Risiko besteht so oder so.


Klar gibt es auch in Gruppen keine absolute Sicherheit. Aber diese Aussage ist absolut falsch und geradezu verantwortungslos. Das Risiko bei Alleinreisenden ist ganz klar grösser, v.a. bei Frauen.

Aber es ist ein Risiko dass man u.U. und je nach Typ und Reiseroute auf sich nehmen kann.

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon sefant » Mi 13. Jun 2007, 13:14

Durchforste doch mal diverse Backpacker-Foren (zB bei STA). Vorallem in Südamerika/Brasilien sind doch sehr viele unterwegs und Leute suchen für gemeinsames Touren.

Natürlich muß man da bezgl der Ziele einen Nenner finden, aber ein deutliches Plus an Sicherheit hast du schonmal.

Bist du blond und hellhäutig?
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Beitragvon PrinzessinMimi » Mi 13. Jun 2007, 13:28

hallo wieder...
also als erstes einmal vielen dank für die antworten und ratschläge.der entschluss dass ich ganz sicher fahre is eh schon gefallen.ich glaube jetzt werde ich zwar eindeutig noch mehr auf der hut sein, aber mein grundgedanke ist auf jeden fall einmal: ausgeraubt zu werden mag zwar besch***** sein und wahrscheinlich auch ein traumatisches erlebniss, aber geld is ja gottseidank net alles... :) (wär zwar blöd, aber sicher net des schlimmste was mir passieren kann...)
und ich hab ja kontakte, an die ich mich wenden kann, falls ich mich alleine fürcht... :(
mich reizt das reisen in brasilien einfach so weil ich letztes mal relativ wenig gesehen hab(dafür aber einige liebchen-freunde gefunden hab) & brasilien is soooooo groß!!!!
noch eine letzte frage: ich weiß dass ich immer vorsichtig sein muss, aber z.B. wenn möglich nicht alleine taxi fahren, wenn ausgeraubt werden brav alles hergeben & keinen mucks machen, keine provozierend-aufreizende kleidung tragen ( :) ), immer mit kleinen scheinen zahlen, sich erkundigen wo gefährliche gegend is oder nicht so mit dem bus fahren dass man in der nacht wo ankommt sind halt so "verhaltenstipps" die sicher sehr nützlich & wichtig sind...
vielleich wissts ihr ja noch was wichtiges, was eine gringa net erahnt... :)
liebste grüsse an euch alle, und danke danke nochmal!

p.s.: hallo sefant - gute idee, danke! find ich diese foren auf google und wenn ja, unter welchem suchbegriff? aja: ich bin leider ziemlich hellhäutig und so rot-blond-hellbraun und sommersprossen :( - wenig dienlich - ich weiß...
Benutzeravatar
PrinzessinMimi
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Jun 2007, 11:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]