Alte Wohnung behalten ?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon Dago » Fr 12. Jul 2013, 09:38

Hallo zusammen,

ich stehe vor einer großen Entscheidung, ich bin schon mit einem Bein ausgewandert, doch frage ich mich nun, was ich mit meiner Wohnung in Deutschland machen soll?! Da es ja entwerder laufende Kosten sind, oder Arbeit, wenn man einen Vermieter drin hat. Deswegen denke ich über Vermieten oder Verkaufen nach? Ich möchte es möglichst unkompliziert. Hat jemand bereits Erfahrungen mit Immobilien Marktlern gemacht? Ich ziehe momentan alles in Erwägung :lol:

Gruß,
Dago
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 11. Jul 2013, 13:33
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon isis » Fr 12. Jul 2013, 09:58

Das kommt ganz auf Deine steuerliche Situation an.
Wenn Du in Deutschland weiterhin Einkünfte hast, müssen diese auch dort versteuert werden. Dann ist es auch egal, wenn Du die Wohnung behältst (und zusätzlich noch Mieteinnamen anfallen). Wer weiß, ob Du nicht doch noch einmal zurück kommst.
Hast Du keine Einkünfte in Deutschland mehr, bist Du in Deutschland trotzdem steuerpflichtig, auch wenn die Wohnung leer steht! Dann wird in Deutschland Dein Welteinkommen besteuert. Wenn Du als "Auswanderer" in Deutschland zukünfltig keine Steuern mehr zahlen willst, dann musst Du die Wohnung verkaufen.

Infos zur steuerliche Behandlung:
http://www.steuer-schutzbrief.de/steuertipp-rubriken/steuer-tipps/artikel/wegzug-aus-deutschland-fester-wohnsitz-und-gewoehnlicher-aufenthalt.html
BFN-Benutzerkonto deaktiviert ab 01.07.2014
Benutzeravatar
isis
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 14. Feb 2012, 18:18
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 66 mal in 56 Posts

Re: Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon amazonasklaus » Fr 12. Jul 2013, 11:22

Falls Du die Wohnung vermieten möchtest, dann empfiehlt sich eine Mietenverwaltung zu beauftragen. Auf diese Weise hast Du selber keine Arbeit mit dem Mieter.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon cabof » So 14. Jul 2013, 07:51

Aus dem Bauch heraus: behalte die Wohnung, beauftrage eine Hausverwaltung und was unter dem Strich bleibt, auf ein deutsches Konto überweisen, es ist nie schlecht ein 2. Standbein zu haben, speziell ein 2. finanzielles.... in Brasilien läuft es nicht so rund wie
man es sich denkt, es sei denn Du bist mit einem guten Arbeitsvertrag ausgestattet. Viel Glück bei der Entschediungsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9839
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon Dago » Do 18. Jul 2013, 10:23

Hallo,

danke für den kleinen Exkurs in punkto Steuern, das war mir nicht so klar. Und auch danke für die anderen Tipps. Die erste Euphorie hat sich jetzt erst mal gelegt..

Also die Wohnung befindet sich in Köln (Südstadt) - ein sehr begehrtes Viertel.. ich hab im Internet einen Preis Lage Index der Mietpreise in Köln gefunden, da sieht es eigentlich gut aus was vermieten anbetrifft... (Quelle: https://www.corpussireo.com/Preisindex/koeln_immobilien_mietpreise_2012.html)

Daher ziehe ich jetzt erst mal den Schluss, dass ich vorerst vermieten möchte (verkaufen kann man ja später immer noch). Nur wie sieht es bei selber vermieten vs. Mietverwaltung aus? Bleibt da nicht auch viel Geld auf der Strecke?
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 11. Jul 2013, 13:33
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon amazonasklaus » Do 18. Jul 2013, 11:28

Dago hat geschrieben:Nur wie sieht es bei selber vermieten vs. Mietverwaltung aus? Bleibt da nicht auch viel Geld auf der Strecke?

Naja, die Gebühr für die Mietenverwaltung ist nicht so teuer. Frag einfach mal bei ein bis zwei Firmen an, die so etwas anbieten. Vielleicht bietet auch die Firma, die die Hausverwaltung macht, eine Mietenverwaltung an.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Alte Wohnung behalten ?

Beitragvon cabof » Do 18. Jul 2013, 11:58

Köln - Südstadt, da hast Du aber ein goldenes Ei... meus parabens.

Klar kostet die Verwaltung was, Steuern über Mieteinnahmen etc. etc. - kann man sich alles ausrechnen lassen,
ob es aber auch eine Versicherung gibt, die Mieterschäden abdecken (Messie) als Beispiel, weiß ich nicht. Ich
wünsche Dir viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9839
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]