An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon Cheesytom » Di 22. Sep 2015, 00:02

Wenn ich noch 18 wäre, würde ich meinen Schlegel im Zweifel auch unverhüllt durch die Gegend baumeln lassen, an Stränden und in Parks, aber mit 55 verkneif ich es mir :mrgreen: .

@Itacare: Wenn es denn bei 800.000 bleibt. Diese Einwanderungswelle endet nicht am 31.12.2015. Weltweit sind nach Schätzungen der UNO 60 Millionen Menschen auf der 'Flucht', sehr viele um der Armut zu entfliehen, aber Mutti schafft das.

10 Milliarden werden eher auch nicht reichen, aber in 2014 hat die BRD wohl über 20 Milliarden Haushaltsüberschuss (oder er wird für dieses Jahr erwartet).
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon Cheesytom » Di 22. Sep 2015, 01:06

P.P.S.: Gerade (bei mir gerade auf dem Tablet; bei euch ist es kurz vor 02:00) die Meldung in den Tagesthemen, dass das Steueraufkommen vom Bund und von den Ländern im August neuer Rekord ist, sodass trotz der Flüchtlinge eine schwartze Null angesagt ist. Also bezog sich der von mir genannte Überschuss wohl tatsächlich auf 2015.

Die Wirtschaft/Konjunktur brummt unnd finanziell kann die BRD wenigstens die 1 Million dieses Jahr stemmen, aber kulturell und Sicherheitspolitisch ist es ein Vabanquespiel und das hätte nicht geschehen dürfen. Die AfD zukünftig in einigen Landtagen und vielleicht später im Bund ist genauso ein Resultat, wie Pegida und seine Ableger und die alle mit der Nazikeule bekämpfen zu wollen, ein Armutszeugnis der Demokratie.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon GatoBahia » Di 22. Sep 2015, 07:00

Brazil53 hat geschrieben:Ja trem, du hast recht. Es macht keinen Sinn hier dem Ungeist von rechten Stammtischparolen weiter Raum zu bieten.

Jemand der den von demokratischen Parteien beschlossenen Verteilungsschlüssel der Flüchtlinge für undemokratisch hält, dem ist nicht zu helfen.
Und wenn wirklich 800.000 Flüchtlinge bis Jahresende nach Deutschland kommen, dann werde etwa 15% oder mehr als 100.000 von den neuen Bundesländern aufgenommen werden müssen.

Und nach meiner Meinung wird dieses die Kultur im Osten weiter öffnen.


100.000 neue Menschen die "Mutti" hier ansiedeln will, eine neue Großstadt! Lässt sie denn auch die benötigten Wohnungen bauen? Schulen, Kindergärten, Arztpraxen, Freizeitmöglichkeiten und baut den Nahverkehr aus? Nein, das wird wohl leider nicht passieren weil "Mutti" keine Kohle rausrücken will. Da bin ich dann auf die "Öffnung" unserer Kultur mal gespannt :!:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4412
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1039 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon DerBer » Di 22. Sep 2015, 08:48

Cheesytom hat geschrieben:P.P.S.: Gerade (bei mir gerade auf dem Tablet; bei euch ist es kurz vor 02:00) die Meldung in den Tagesthemen, dass das Steueraufkommen vom Bund und von den Ländern im August neuer Rekord ist, sodass trotz der Flüchtlinge eine schwartze Null angesagt ist. Also bezog sich der von mir genannte Überschuss wohl tatsächlich auf 2015.

Die Wirtschaft/Konjunktur brummt unnd finanziell kann die BRD wenigstens die 1 Million dieses Jahr stemmen, aber kulturell und Sicherheitspolitisch ist es ein Vabanquespiel und das hätte nicht geschehen dürfen.


Gerade bei sowas würde ich mir von einem Volksvertreter wünschen das es Steuersenkungen gibt und das Geld nicht verschenkt wird.
Ich empfinde die Steuerbelastung und weitere Zwangsabgaben in Deutschland schon zu enorm um noch bereit zu sein irgend einen Cent zu verschenken.

Ich kann mich noch genau an den Aufwand erinnern den meine Frau und ich stemmen und Zahlen mussten um ihren Bildungsabschluss hier anerkennen zu lassen. Gezahlt wurde das natürlich von unserem privaten Geld.
Ich halte es für Utopisch das unseren neuen Mitbürger jemals als mehr wie ne Hilfskraft hier arbeiten. Die werden wohl kaum die nötigen Dokumente
mit Legalisierung und Übersetzung dabei haben.

Das die neuen Mitbürger jemals abgeschoben werden glaube ich schon 100 mal nicht. Selbst wenn diese Mitbürger hier jemals arbeiten. Was ist mit den ganzen älteren? Mitte 30 und mehr? Wie viel Rentenpunkte werden die schon noch sammeln können um nicht in eine Altersarmut zu fallen? Also zahlen unsere Kinder die notwendige Aufstockung der Sozialhilfe.

Was ist mit der Medizinischen und Psychischen Betreuung? Wenn ich mir mal so ansehen wie oft sich die Menschen hier im Land krank auf Arbeit
schleppen weil sie Angst haben den Job zu verlieren und wie viel auf dem dem Lohnzettel für die Krankenversicherung abgezogen wird sollte man
eigentlich meinen das man beim Arzt hervorragend betreut wird. Fehlanzeige! Die meisten Medikamente muss man selber zahlen. Wenn der Zahn
schmerzt tut es gleich 2 mal weh. Einmal im Mund und das andere mal im Geldbeutel. Du brauchst ne Seehilfe? Dann schaust du in die Röhre.

Jetzt steht der Winter vor der Türe. Mir würde es auch mal gefallen die Heizung im Dauerbetrieb auf MAX zu stellen. Aber hey ich muss es ja Zahlen.
Jetzt sogar 2 mal. Einmal für mich und einmal für die neuen Mitbürger.

Und wer zahlt eigentlich die ganzen Integrationskurse? Wir haben den schön selber zahlen dürfen. Oder ist der gar nicht Pflicht? Hier wird bestimmt
auch mal wieder mit zweierlei Mass gemessen.

Insgesamt ist das einfach alles zu teuer um eine Völkerwanderung hier aufzunehmen. Unser Sozialsystem ist nicht für eine Massenzuwanderung
ausgelegt. Entweder muss man diese Stoppen oder man Schafft das Sozialsystem ab.
Benutzeravatar
DerBer
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 10:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 25 mal in 19 Posts

Folgende User haben sich bei DerBer bedankt:
Colono, jorchinho, RonaldoII

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon Colono » Di 22. Sep 2015, 13:42

Man könnte einen Spendenfonds fūr Griechenland und Flūchtlinge einrichten wo die Leute freiwillig einzahlen. :D
Aber jemand ins Gefängnis zu stecken weil er nicht die Hälfte seines Einkommens abgeben möchte und jemand seine Besitztūmer zu pfänden weil er Krankenkassenbeiträge schuldet die andere nicht bezahlen brauchen, sind eigentlich Methoden eines totalitären Systems.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
GatoBahia

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon GatoBahia » Di 22. Sep 2015, 14:06

Die EU zerbricht an ihrer Unfähigkeit die Außengrenzen zu schützen :!:

Serbien setzt EU Ultimatum zur Öffnung der Grenze:

http://www.heise.de/tp/artikel/46/46063/1.html

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4412
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1039 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon Cheesytom » Di 22. Sep 2015, 16:41

Brasilien verlängert die Anweisung an die Konsulate, syrischen Flüchtlingen Visa zu erteilen um 2 Jahre.

http://veja.abril.com.br/noticia/brasil/brasil-prorroga-por-mais-dois-anos-concessao-de-vistos-a-refugiados-sirios

Und hier ein sehr interessanter Artikel, wie es ihnen in São Paulo ergeht.
Ausser Papiere (um etwa die Kinder in die öffentl. Schulen anzumelden) gibt es vom Staat nichts.

O amparo das comunidades árabes, contudo, é uma tentativa de suprir a falta de assistência do governo brasileiro. De acordo com o Estatuto do Refugiado, promulgado em 1997, compete ao Comitê Nacional para os Refugiados (Conare), órgão ligado ao Ministério da Justiça, "orientar e coordenar as ações necessárias à eficácia da proteção, assistência e apoio jurídico aos refugiados".
"O governo federal não só é responsável pelo aspecto jurídico de analisar os casos de refúgio e reconhecer os refugiados, como também tem a obrigação perante organizações internacionais de dar suporte de infraestrutura, como moradia, emprego e formas de integração", afirma Manuel Nabais da Furriela, presidente da comissão de Refugiados da Ordem dos Advogados do Brasil de São Paulo (OAB-SP).


http://veja.abril.com.br/noticia/brasil/recomeco-a-vida-dos-refugiados-sirios-em-sao-paulo
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon Berlincopa » Di 22. Sep 2015, 17:20

Brazil53 hat geschrieben:Die große Mehrheit der Ostdeutschen sind weltoffen und solidarisch. Wir sollten uns alle hüten hier Vorurteile zu verstärken. Da tuen wir vielen Menschen unrecht.

Die Anführer und Ideologen der Rechten kommen in der Mehrheit aus Westdeutschland, das Fußvolk von vor Ort. Es ist auch nur eine kleine Gruppe von Schwachköpfen, die dann Anschläge machen und das Ansehen der ostdeutschen Menschen besudeln.

Traurig wie unsere Presse dieses auch noch in ihrer unsäglichen Berichterstattung verstärkt.

Richtig ist, dass die Bürger in den neuen Bundesländern zu 70% Angst vor den Folgen dieser Veränderungen haben. In den alten Bundesländern sind es etwa 40% welche große Sorgen äußern. Dabei darf man nicht vergessen, dass wir im Westen viele Jahrzehnte mehr Erfahrungen mit Zuwanderern und Menschen mit allen möglichen Hautfarben sammeln konnten.



Deine Verteidigung der Ostdeutschen in allen Ehren. Es ist aber gerade für Sachsen erkennbar, daß es dort ein höheres Potential an Ausländerfeindlichkeit gibt. Dafür gibt es verschiedene historische, soziologische und demographische Gründe. Gerade Pegida und die AfD sind dort teilweise stark und bedienen sich einheimischer Führer (Bachmann, Höcke, Petry etc.)
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon GatoBahia » Di 22. Sep 2015, 17:24

@ Berlincopa:

Kann die Sachsen auch nicht leiden, ein unausstehliches Volk :!:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4412
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1039 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: An bayerischen Binnengrenzen wieder Kontrollen!

Beitragvon cabof » Di 22. Sep 2015, 17:31

Was ich über das abgelehnte Hilfspaket vom Roten Kreuz geschrieben habe ist in Köln von einer Bekannten dokumentiert und dürfte sicherlich ein Einzelfall sein... wenn man aber nach solchen Fällen googelt, scheint es öfters vorzukommen.
Nix am A... aber gleich fordern und auswählen dürfen und weiter geht`s... mag nicht für das Gros der Flüchtlinge gelten aber die wenigen die darunter sind mischen ganz schön auf.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9737
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]