Ansprüche der namorada wegen Zusammenlebens?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Severino » Fr 12. Mai 2006, 13:08

No Brasil não é permitido a bigamia

Das gilt aber nur fürs Heiraten!

Und das was Brummelbärchens "Kleine" schreibt ist absolut korrekt. Ein Paar, das zusammen ist, muss nicht zusammenleben, um nach einer gewissen Zeit ein Anrecht auf die während der gemeinsamen Zeit angeschafften Güter zu haben. Ist einer der beiden jedoch verheiratet, so hat die Geliebte keine Ansprüche, sondern nur die Ehefrau (Schutz der Familie). Bei Todesfall des verheirateten "Bigamisten" hat die Geliebte jedoch einen Anspruch, sofern sie von ihm finanziell abhängig war. Aber nicht auf die Güter wie Auto, Haus usw. sondern auf o benefício da Previdência.
P.S.: Ai Brummelbärchen, jetzt bist Du wegen halbtot bei Deinem Schatz in Misskredit gefallen.
P.P.S.: Das mit dem Grill ist eine gute Idee.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]