Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Gringo1971 » Mo 27. Jan 2014, 16:58

Hallo, würde gern mehr wissen über eine mögliche Permanencia.

Zu meiner Situation:
Ich bin Niederländer, lebe und arbeite aber schon seit 40 Jahren in Deutschland.
Habe die letzten 3 Jahre in Brasilien gelebt und gearbeitet. Dort habe ich meine neue Lebenspartnerin getroffen und lieben gelernt.
Sie ist jetzt im 4 Monat schwanger und schenkt mir einen Sohn :D , so Gott will.
Da wir uns noch nicht sicher sind, wo wir später leben und sie das Kind auch in Brasilien bekommen will werde ich in nächster Zeit viel nach Brasilien reisen.
Da es ausser frage steht, die Vaterschaft anzuerkennen, würde ich jetzt gerne wissen ob es möglich ist eine Permanencia für mich zu beantragen. Dies würde mir die Möglichkeit geben, wieder in Brasilien zu arbeiten (letzte Arbeitsvisumantrag abgelehnt)und das einreisen zu vereinfachen.

Habe schon auf der Seite der brasilianischen Botschaft geschaut, und auch was über Familienzusammenführung gefunden, was aber nicht auf meine Situation zutrifft.
Auch einige Forumsbeiträge lassen mich hoffen, aber können mich nicht zu 100% überzeugen.
Also wer von euch in der selben Situation ist oder war, bitte ich um mehr Informationen.
Bitte beachtet, das meine Lebenspartnerin und ich nicht verheiratet sind. Und das steht auch erst mal bis auf weiteres nicht zur Diskussion.
Meine niederländische Herkunft sollte nicht ins Gewicht fallen. Zur Not werde ich halt Deutscher :oops: .

Liebe Grüsse, der Gringo
Benutzeravatar
Gringo1971
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 14:42
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 29. Jan 2014, 12:39

Gringo1971 hat geschrieben:...Habe schon auf der Seite der brasilianischen Botschaft geschaut, und auch was über Familienzusammenführung gefunden, was aber nicht auf meine Situation zutrifft.....


Das liegt daran das die Botschaften und Konsulate für solche Fälle nicht zuständig sind. Wenn Du Deine PERMANÊNCIA auf einem bras. Kind basieren willst, dann muss der Antrag in Brasilien über die Polícia Federal gestellt werden. Die Konsulate bearbeiten diese Anträge nicht.
Aber dazu muss das Kind erst mal geboren werden. Wenn die Mutter Dich bei der Geburt bereits als Vater angibt und Dein Name in der Geburtsurkunde steht dann brauchst Du Dich auch nicht um eine evtl. Vaterschaftsanerkennung kümmern. Das ist dann schon anerkannt !

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 178 mal in 155 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Marquinhus » Mi 29. Jan 2014, 12:49

... richtig, das erste was du beachten musst ist, dass wenn die Geburt registriert wird im Cartorio, dein Name mit in der Geburtsurkunde steht, dann ist die Vaterschaft geklärt.

Ich bin im selben Prozess, beantrage auch gerade die Permanencia aufgrund meiner brasilianischen Tochter. Hier habe ich alles aufgelistet, was ich meinem Antrag beigefügt habe: permanecia-auf-basis-meines-brasilianischen-kindes-t18079.html

Bisher sind 5 Monate vergangen und ich habe noch nichts weiteres von der Policia Federal gehört.
Ich schreibe wieder, wenn es Neugigkeiten gibt.

Gruß

Marcus
Bild www.geimerdecks.com.br
- Wir schreinern mit deutschem Qualitätsanspruch für den Großraum São Paulo -
Benutzeravatar
Marquinhus
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 3. Jul 2012, 13:06
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 9 mal in 6 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 29. Jan 2014, 15:23

Ich hab die Frage mal woanders gestellt.
Mit Sohn oder Tochter in Brasilien gibt es sicher auch eine Perma.

Ist es ausschlaggebend ob man mit dem Kind (einfach) oder mit Mutter und Kind (schon manchmal schwieriger) zusammenlebt.
Ist dieses Zusammenleben in den beiden Fällen , Markus? und Gringo (?) geplant.

Gruß
Trem Mineiro (der auch für die Perma mit seiner Frau zusammenleben muss :D .
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Colono » Mi 29. Jan 2014, 15:35

Hallo Gringo,

auch ich habe die Perma vor etwa 12 Jahren über mein Söhnchen erhalten, der ja durch Geburtsrecht auch Brasilianer ist. Obwohl ich mit seiner Mutter verheiratet bin, wurde mir seitens der Policia Federal (PF) gesagt, dass das der einfachere Weg zur Erlangung sei.

Ich musste dazu mit dem Antrag bei der PF vorlegen :

1 Reisepasskopie (mindestens 6 Monate Gültigkeit)
1 Quittung der Amtsgebühr.
2 Passbilder.
1 Führungszeugnis von der Bundesrepublik Deutschland ausgestellt. ( Über das D Konsulat in BR)
1 Kopie meiner Geburtsurkunde
1 Kopie der Geburtsurkunde meines Sohnes. (Die musste extra von einem brasilianischen Cartorio neu ausgestellt werden, die Übersetzung reichte nicht).
1 Staatsbürgerschaftsanerkennung meines Kindes, da es ja in Deutschland geboren war. (Auch beim Cartorio de Registros vor Ort in BR beantragt). Wichtig war bei uns dass das Kind bereits unmittelbar nach der Geburt schon beim brasilianischen Konsulat registriert wurde, damit es den Status "Brasileiro Nato" (gebürtiger Brasilianer) erhalten kann.
1 Kopie meines Diploms
1 Comprovante de Residencia (Wohnsitznachweis wie Telefonrechnung etc.)

Klar, die Kopien müssen beglaubigt sein.

Nach ca. drei Monaten, bekam ich dann Besuch von zwei Polizeiagenten, welche sich bei mir Zuhause umgeschaut haben.

Nach einem Jahr konnte ich dann die Permanencia bei der PF abholen. Einen Job habe ich während des Bearbeitungszeitraums glücklicherweise nicht gebraucht.

Wichtig: Wenn sich ein Ausländer länger als zwei Jahre ausserhalb Brasiliens aufhält, verfällt die Permanencia und muss neu beantragt werden.

Viel Glück
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2474
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Marquinhus » Mi 29. Jan 2014, 16:29

Trem Mineiro hat geschrieben:Ich hab die Frage mal woanders gestellt.
Mit Sohn oder Tochter in Brasilien gibt es sicher auch eine Perma.

Ist es ausschlaggebend ob man mit dem Kind (einfach) oder mit Mutter und Kind (schon manchmal schwieriger) zusammenlebt.
Ist dieses Zusammenleben in den beiden Fällen , Markus? und Gringo (?) geplant.

Gruß
Trem Mineiro (der auch für die Perma mit seiner Frau zusammenleben muss :D .


... richtig, diese Sache ist die Achillesferse der Angelegenheit.

Bei der Permanencia aufgrund eines Kindes wollen sie sicherstellen, dass man auch wirklich wegen dem Kind da ist und verlangen deshalb, dass es im eigenen Haushalt wohnt.

Da ich nicht mit der Mutter meiner Tochter zusammenwohne, sie mich aber voll unterstützt in meinen Bemühungen hier Fuß zufassen haben wir angegeben, dass ich auch dort wohne. Tatsächlich habe ich die ersten Monate auch dort gelebt und bin nach wie vor oft am Wochenende da, d.h. Nachbarn und Portiers kennen mich.

Heute war die Policia Federal jetzt endlich nach 5 Monaten Wartezeit da und sagte, dass alles in Ordnung ist und dass es weitere 6 Monate dauern wird. Ich hatte noch keine Zeit in Erfahrung zu bringen was sie ihnen über meinen Aufenthalt erzählt hat, da ich auch keinerlei Klamotten dort gelassen habe - ich schreibe euch sobald ich mehr weiß.

... was es zu bedenken gibt ist die Sache mit dem Führerschein. Man darf den Deutschen nur bis 6 Monate nach Einreise ins Land benutzen. In meinem Fall (Antrag erst nach 6 Monaten Aufenthalt gestellt, 5 Monate bis Policia Besuch und weitere geschätzte 6 Monate bis Permanencia) würde das bedeuten kein Autofahren für fast ein Jahr wenn ich mich an die Regeln halten möchte.
Bild www.geimerdecks.com.br
- Wir schreinern mit deutschem Qualitätsanspruch für den Großraum São Paulo -
Benutzeravatar
Marquinhus
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 3. Jul 2012, 13:06
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 9 mal in 6 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 29. Jan 2014, 18:23

Ich bin auch nach den 6 Monaten kontrolliert worden, hab meinen deutschen Führerschein + Übersetzung + mein Protokoll gezeigt. Die haben im mobilen Computer meinen Ausländerstatus abgefragt. Ich hab denen gesagt, dass ich halt die definitive Perma und CIE noch nicht hätte. Das hat dann gereicht.

Ich weis aber auch nicht so richtig, ob ich die Führerscheinumschreibung nicht auch mit dem Protokoll hätte machen können.

Also geh zur Detran und frage, mach dir vorher eine schöne Kopie von deinem Führerschein und lass dir einen Stempel der Detran draufsetzen, wenn du noch keine Umschreibung machen kannst. Ich hab das mit meiner Übersetzung so gemacht.
Die Übersetzung ist aber, wie wir im anderen Forum jetzt festgestellt haben, nicht mehr nötig, die Resolution wurde geändert

http://www.denatran.gov.br/download/Resolucoes/RESOLUCAO_CONTRAN_360_10.pdf

In §3 steht jetzt nichts mehr von Übersetzung, im Gegensatz zur alten 190 . Die sollte man ausdrucken und im Auto liegen haben.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon zagaroma » Mi 29. Jan 2014, 18:26

Marquinhus hat geschrieben:
... was es zu bedenken gibt ist die Sache mit dem Führerschein. Man darf den Deutschen nur bis 6 Monate nach Einreise ins Land benutzen. In meinem Fall (Antrag erst nach 6 Monaten Aufenthalt gestellt, 5 Monate bis Policia Besuch und weitere geschätzte 6 Monate bis Permanencia) würde das bedeuten kein Autofahren für fast ein Jahr wenn ich mich an die Regeln halten möchte.


Vor der Einreise in Deutschland einen internationalen Führerschein ausstellen lassen, der hat ein Jahr Gültigkeit. Man braucht allerdings trotzdem eine vereidigte Übersetzung (auch wenn Portugiesisch schon drinsteht), dann ist man erstmal ok.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 29. Jan 2014, 18:34

Ätsch....zuspät

Was du da schreibst, hab ich auch bis vor einer Woche drüben im Forum behauptet, bis mir Frankie das Gegenteil mit der vorstehenden Resolution bewiesen hat.

Must halt schauen ob Holland (Niederlande) in der Vienna-Liste drin steht, schätze aber doch. Italien ?????....so wie die fahren :D

Der Internationale Führerschein hat noch nie in Brasilien gegolten (letzte 20 Jahre), da war nach dieser alten Resolution 190 halt die amtliche Übersetzung gefordert.
Pech, wenn man nicht in der Vienna-Liste drin ist, weil man den nationalen brasilianischen Führerschein selber nicht anerkennt.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Antrag auf Permanencia bei gemeinsamen Kind

Beitragvon Gringo1971 » Do 30. Jan 2014, 20:34

Ok, eine Menge antworten. Das will sortiert werden.
Danke, werde demnächst schreiben wie es weitergeht.
Ob in Deutschland oder Brasilien, vielleicht beides.
Also vielleicht besser, über das Kind an die Permanencia zu kommen.
Die Führerscheinfrage war schon während meiner 3-Jährigen Arbeitszeit in Brasilien immer ein nicht gelöstes Problem mit vielen Meinungen. Bin dann auch mit einer Übersetzung rumgefahren, ab und an mal Ausgereist. Aber eins war klar, den Führerschein musst du in Brasilien machen, bzw. einen Test bestehen. Ist ein Psychotest, fragen basieren auf Logik. Konnte leider keinen machen, da mein Arbeitsvisum bis zum letzten Tag in einen offen Status war. Irgendwie wollten die mich nicht :-).
Eine Frage wäre da aber.
Wenn ich das richtig verstehe muss ich das dann in Brasilien beantragen bei der Police Federal,wenn es eine Permanencia über die Vaterschaft sein soll.

Vielen Dank erst mal.

Gruss Gringo
Benutzeravatar
Gringo1971
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 14:42
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]