Anwaltskosten in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Lauros » Mi 18. Mär 2009, 01:35

bruzundanga hat geschrieben:@Christian B.
Sehe keinen Widerspruch. Erfolgshonorar heisst für mich wenn der Prozess verloren geht, geht auch der Anwalt leer aus.

@ Lauros

warum man beim Termin beim Delegado angeblich kein Anwalt mitbringen kann ?


Mir vollkommen neu. Wer sagt das? Versteh ich richtig? Partei A zeigt Partei B an und Partie B soll beim Termin mit dem Delegado keinen Anwalt mitbringen dürfen? :?:
Der RA kann sich allerdings nicht direkt während der Aussage (Depoimento) einmischen. Dabeisein kann er. Kann vorher, nachher Tipps geben und ist nat. als Respektsperson an sich schon eine Stütze. Wenn man vor dem Richter gehört wird, frägt ebenjener zum Schluss nochmal den Anwalt ob noch Einwände, Unklaheiten etc. bestehen. Dies wird beim Delegado nicht passieren, der nimmt nur die Aussage auf. Wenn mich nicht alles täuscht mit der Situation in D ziemlich ähnlich.

Wenn kein Streitwert vorliegt wird ein fester Satz vereinbart, was auch mit Streitwert möglich ist (dann wird eben nicht mehr von Prozenten gesprochen):

Beispiel:

36.8 Dissolução da Sociedade Conjugal

a) Separação consensual: mínimo 60 UAD's
b) Separação litigiosa: mínimo 130 UAD's

Abraços

P.S. Diese Sätze werden aber manchmal auch unterschritten.


Der Delegado hört doch nur an und hat wie in Deutschland und hat keine andere Macht oder :?: (weil die Anzeiger Familie hat einen Polizisten in der Familie und wahrscheinlich den richtigen Delegado kontaktiert ).
Das schlimme ist es geht wirklich um Nichts in Deutschland müsste Ich darüber nur lachen.
Aber wir sind ja hier in unser allesamt geliebten Brasilien. :x
Gruss Lauros
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon bruzundanga » Mi 18. Mär 2009, 03:14

@Lauros

Ausser in wenigen Fällen (z.B. wenn schon ein Haftbefehl vorliegt) und schon gar nicht bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, wird das depoimento ganz unspektakulär ablaufen. Der Delegado hat im Prinzip nicht mehr Macht als in D.
Ich würde mit den Worten Martha Suplicys sagen: Relaxa e goze (ohne Gewähr)
@ Männlein

Richtig die OAB-Nummer ist essential. Ich persönlich würde niedrige Nummern bevorzugen, die eine gewisse Praxis beweisen. < 10.000 in Ceará, andere Bundesländer andere Zahlen.

Nada mais foi dito
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Lauros » Mi 18. Mär 2009, 09:45

bruzundanga hat geschrieben:@Christian B.
Sehe keinen Widerspruch. Erfolgshonorar heisst für mich wenn der Prozess verloren geht, geht auch der Anwalt leer aus.

@ Lauros

warum man beim Termin beim Delegado angeblich kein Anwalt mitbringen kann ?


Mir vollkommen neu. Wer sagt das? Versteh ich richtig? Partei A zeigt Partei B an und Partie B soll beim Termin mit dem Delegado keinen Anwalt mitbringen dürfen? :?:
Der RA kann sich allerdings nicht direkt während der Aussage (Depoimento) einmischen. Dabeisein kann er. Kann vorher, nachher Tipps geben und ist nat. als Respektsperson an sich schon eine Stütze. Wenn man vor dem Richter gehört wird, frägt ebenjener zum Schluss nochmal den Anwalt ob noch Einwände, Unklaheiten etc. bestehen. Dies wird beim Delegado nicht passieren, der nimmt nur die Aussage auf. Wenn mich nicht alles täuscht mit der Situation in D ziemlich ähnlich.

Wenn kein Streitwert vorliegt wird ein fester Satz vereinbart, was auch mit Streitwert möglich ist (dann wird eben nicht mehr von Prozenten gesprochen):

Beispiel:

36.8 Dissolução da Sociedade Conjugal

a) Separação consensual: mínimo 60 UAD's
b) Separação litigiosa: mínimo 130 UAD's
Abraços

P.S. Diese Sätze werden aber manchmal auch unterschritten.


Hallo bruzundanga mir ist nicht ganz klar was die markierten Zahlen zu bedeuten haben ?
Gruss Lauros
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon bruzundanga » Mi 18. Mär 2009, 13:06

Hallo Lauros,

Ein UAD ist zur Zeit R$ 35,00.

Abroço

Bru
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Mi 18. Mär 2009, 16:50

Lauros hat geschrieben:Das schlimme ist es geht wirklich um Nichts in Deutschland müsste Ich darüber nur lachen.
Aber wir sind ja hier in unser allesamt geliebten Brasilien...


In D. zerren sich Nachbarn wg. jedem Sch.... vor den Kadi.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon romeo must die » Mi 18. Mär 2009, 18:05

Ich weiss nicht, ob es in Brasilien eine verbindliche Rechtsanwalts-Gebührenordnung gibt, so wie in Deutschland. Meine Erfahrungen mit brasilianischen Anwälten zeigen jedenfalls, dass man über das Honorar kräftig verhandeln kann. Am besten ist die Verhandlungsposition natürlich, bevor der Rechtsanwalt tätig geworden ist. Ich habe damals meiner Anwältin gesagt, nachdem sie mir ihr Honarar nannte, dass ich ihr davon genau 50 % zahlen würde; andernfalls würde ich mir einen anderen Anwalt suchen. Sie hat sich drauf eingelassen und ihren Job vernünftig erledigt.
viele Grüsse
romeo must die
Benutzeravatar
romeo must die
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Westfalen
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon donesteban » Mi 18. Mär 2009, 19:38

Romeo must die, das ist im Prinzip richtig und vermutlich hast Du es in der Praxis auch richtig gemacht. Brasilianer sagen nicht unbedingt direkt die Fakten, auch wenn es auf das Gleiche hinaus läuft.

"OK, tira 50% e você tem o valor, que eu pago" oder "pago exatamente a metade" entspricht keinesfalls den Gepflogenheiten und kann bis zur Beledigung ausgelegt werden. "Veja, eu falei ontem com um dos seus colegas e consegui um preço de..." oder ".. é demais pra mim. Só posso pagar ..." kommt wesentlich besser an. Ausreden - auch leicht durchschaubare - sind fast immer besser als die ehrlich, nackte Wahrheit.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Lauros » Mi 18. Mär 2009, 21:03

bruzundanga hat geschrieben:Hallo Lauros,

Ein UAD ist zur Zeit R$ 35,00.

Abroço

Bru

b) Separação litigiosa: mínimo 130 UAD's x 35 Real .
Nicht grade günstig .
Gruss Lauros
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon romeo must die » Mi 18. Mär 2009, 22:01

donesteban hat geschrieben:Romeo must die, das ist im Prinzip richtig und vermutlich hast Du es in der Praxis auch richtig gemacht. Brasilianer sagen nicht unbedingt direkt die Fakten, auch wenn es auf das Gleiche hinaus läuft.

"OK, tira 50% e você tem o valor, que eu pago" oder "pago exatamente a metade" entspricht keinesfalls den Gepflogenheiten und kann bis zur Beledigung ausgelegt werden. "Veja, eu falei ontem com um dos seus colegas e consegui um preço de..." oder ".. é demais pra mim. Só posso pagar ..." kommt wesentlich besser an. Ausreden - auch leicht durchschaubare - sind fast immer besser als die ehrlich, nackte Wahrheit.


Ja, das sehe ich eigentlich genau so. Bei Juristen ist das jedoch möglicherweise anders. Diese besondere Species liebt die klare, objektive Sprache, nur Tatsachen, kein "Drumherumgerede". Ich vermute, dass man da alle Juristen der Welt in einen Topf werfen kann. Aber, wie du richtig andeutest, man sollte seinem Gegenüber die Chance geben, sein Gesicht zu wahren. Das direkte, offene Reden ist sicherlich in Deutschland weiter verbreitet als in Brasilien.
viele Grüsse
romeo must die
Benutzeravatar
romeo must die
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Westfalen
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon dimaew » Mi 18. Mär 2009, 22:45

Jetzt doch mal vom Fach. Als deutscher Jurist, in Brasilien lebend, darf ich das.

1. Was sind 1000 Juristen auf dem Meeresgrund? ------ Ein Anfang.

2. Die brasilianischen Juristen unterscheiden sich in nichts von den brasilianischen Obstverkäufern, wenn es um Preisverhandlungen geht. Auch bei den Anwaltskosten kann man handeln, aber nicht: "Só pago a metade ou vou embora procurar um outro advogado" sondern wie schona angedeutet: "Olha Doutor(a), sou muito pobre, tenho de pagar pensão alimentícia para 3 mulheres, não posso pagar o que o doutor cobra, mesmo querende. Não pode diminuir um pouco? Juro, que vou pagar em 10 parcelas sem nenhuma reclamação."
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]