Anwaltskosten in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Lauros » Mo 16. Mär 2009, 21:28

Eine Frage an Alle Profis ( Streithähne :lol: ) , hat schon mal jemand Erfahrung mit Anwaltskosten in Brasilen gemacht ,wenn es um Normale Streitigkeiten geht (nicht um Geld). Ich weiss es ist schwer ungefähre Preise zu sagen . Als Richtlinie, ich muss mir nicht unbedingt den besten Profi aus der Villensiedlung holen sondern ein ganz normalen Mittelstandsanwalt .
Vielen Dank für Antworten
Gruss Lauros
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Robinho » Mo 16. Mär 2009, 22:03

Hallo Lauros
Ich hoffe du brauchst den Anwalt nicht wegen deiner Nachbahren.
Ich habe mit meiner Frau gesprochen ob sie eine Ahnung hat was das kosten könnte.
Antwort " Keine Ahnung"war die Antwort
Hast du keinen Freund der Anwalt ist ? Vereinbare mit ihm ein Erfolgshonarar
Dann kannst du den Preis bestimmen .
Benutzeravatar
Robinho
 
Beiträge: 133
Registriert: So 1. Mär 2009, 12:48
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 11 mal in 7 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon seitenwandkletterer » Mo 16. Mär 2009, 23:17

Normalerweise wird z.B. bei Verhandlungen beim Juizado Especial Civél (dem alten juizado das pequenas causas) pro Verhandlungstag ein salário mínimo nacional als Honorar fällig. Dazu kommt eine Grundzahlung in der Beratung und Recherche enthalten sind.

Zum Beispiel hat die Scheidung meines Schwagers (3 Verhandlungstage) ca. 2000 R$ gekostet

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Folgende User haben sich bei seitenwandkletterer bedankt:
Lauros

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon bruzundanga » Di 17. Mär 2009, 05:05

Wie gerade beim Nationalisierungsthread gepostet gibt es Tabellen (für jedes Bundesland, ganz schon federal). Hier findet man die Tabelle für Ceará:

http://www.oabce.org.br/tabelahonorarios.pdf

Für andere Bundesländer unter OAB NamedesBundeslandes googeln.

Beim Juizado Especial geht schneller und unter Umständen (unter 20 salário minimo) ohne RA (nicht immer ratsam). Der Streitwert ist aber dann auf 40 salario minimo nicht begrenzt.

Da se a causa o valor de 18.600 Reais (Seit Februar).

P.S. Das von Robinho erwähnte Erfolgshonorar ist nicht üblich in Brasilien. Höchstens ist noch vorstellbar ein niedrig angesetztes Honorar das bei Erfolg nach Vereinbarung erhöht wird.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Christian B. » Di 17. Mär 2009, 14:59

bruzundanga hat geschrieben:P.S. Das von Robinho erwähnte Erfolgshonorar ist nicht üblich in Brasilien.

Mir wurde gesagt, dass der Anwalt 30% des Streitwert verlangt. Ist das falsch?

Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon bruzundanga » Di 17. Mär 2009, 20:08

Apresentação:
.
.
Esperamos que essa Tabela seja útil e possa ser bem utilizada por todos os advogados cearenses, como forma de valorizar a nossa classe e criar um patamar mínimo para a cobrança dos serviços profissionais.

Auszug:

SEÇÃO I
ADVOCACIA CÍVEL,
COMERCIAL, ADMINISTRATIVA, FISCAL E
ACIDENTÁRIA
1 AÇÃO ORDINARIA EM GERAL:
1.1 20% sobre o valor real da causa ou sobre o proveito que efetivamente resultar ao
cliente, salvo outra disposição na presente tabela.
1.2 Se inestimável o valor da causa e não havendo disposição especial nesta tabela:
mínimo 60 UAd's.
1.3 Nas ações em que houver condenação ao pagamento de prestações vincendas e
vencidas, o percentual de 20% será calculado sobre umas e outras.

RA's sind Freiberufler und können im Prinzip verlangen was sie wollen. Die Tabelle gibt nur einen Anhaltspunkt wo die Untergrenze liegt. Im oben präsentierten Auschnitt ist, wie in den meisten Fällen von 20% die Rede (unabhängig ob gewonnen oder nicht).
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Christian B. » Di 17. Mär 2009, 21:27

Ich habe die Tabelle nicht gelesen, da ich kein portugiesisch spreche. Aber diese zwei Aussagen widersprechen sich, oder nicht?

bruzundanga hat geschrieben: Das von Robinho erwähnte Erfolgshonorar ist nicht üblich in Brasilien.


bruzundanga hat geschrieben:RA's sind Freiberufler und können im Prinzip verlangen was sie wollen. Die Tabelle gibt nur einen Anhaltspunkt wo die Untergrenze liegt. Im oben präsentierten Auschnitt ist, wie in den meisten Fällen von 20% die Rede (unabhängig ob gewonnen oder nicht).
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Lauros » Di 17. Mär 2009, 21:42

Die Frage ist wenn es kein Streitwert gibt sondern sagen wir mal um ein gegenseitigen
Streit zwischen Familien ( Ich bin nur aussenstehender)und was mich Interessiert wenn einer den anderen anzeigt (in dem Fall derjenige der Ärger sucht die Partei die Ruhe will )warum man beim Termin beim Delegado angeblich kein Anwalt mitbringen kann ?
Gruss Lauros
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon bruzundanga » Di 17. Mär 2009, 23:09

@Christian B.
Sehe keinen Widerspruch. Erfolgshonorar heisst für mich wenn der Prozess verloren geht, geht auch der Anwalt leer aus.

@ Lauros

warum man beim Termin beim Delegado angeblich kein Anwalt mitbringen kann ?


Mir vollkommen neu. Wer sagt das? Versteh ich richtig? Partei A zeigt Partei B an und Partie B soll beim Termin mit dem Delegado keinen Anwalt mitbringen dürfen? :?:
Der RA kann sich allerdings nicht direkt während der Aussage (Depoimento) einmischen. Dabeisein kann er. Kann vorher, nachher Tipps geben und ist nat. als Respektsperson an sich schon eine Stütze. Wenn man vor dem Richter gehört wird, frägt ebenjener zum Schluss nochmal den Anwalt ob noch Einwände, Unklaheiten etc. bestehen. Dies wird beim Delegado nicht passieren, der nimmt nur die Aussage auf. Wenn mich nicht alles täuscht mit der Situation in D ziemlich ähnlich.

Wenn kein Streitwert vorliegt wird ein fester Satz vereinbart, was auch mit Streitwert möglich ist (dann wird eben nicht mehr von Prozenten gesprochen):

Beispiel:

36.8 Dissolução da Sociedade Conjugal

a) Separação consensual: mínimo 60 UAD's
b) Separação litigiosa: mínimo 130 UAD's

Abraços

P.S. Diese Sätze werden aber manchmal auch unterschritten.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Folgende User haben sich bei bruzundanga bedankt:
Lauros

Re: Anwaltskosten in Brasilien

Beitragvon Männlein » Mi 18. Mär 2009, 00:04

Lauros hat geschrieben:Eine Frage an Alle Profis ( Streithähne :lol: ) , hat schon mal jemand Erfahrung mit Anwaltskosten in Brasilen gemacht ,wenn es um Normale Streitigkeiten geht (nicht um Geld). Ich weiss es ist schwer ungefähre Preise zu sagen . Als Richtlinie, ich muss mir nicht unbedingt den besten Profi aus der Villensiedlung holen sondern ein ganz normalen Mittelstandsanwalt .
Vielen Dank für Antworten
Gruss Lauros


Hallo
Ja RA in Brasilien das ist schon so ein Thema . Es gibt hier halt sehr viele die behaupten sie wären Rechtsanwalt . Haben aber außer der Tatsache das sie für einen Rechtsanwalt mal das Mittagessen geholt haben sonst nichts mit dem Beruf zutun . Ich habe da meine Erfahrung gemacht und die war nicht so sehr gut .
Zuerstmal solltest Du dich vergewissern ob der Bub auch beim OAB eingetragen ist und eine Registriernummer hat .- Dann sei weiterhin vorsichtig was für eine Vollmacht du ihm gibst oder ihm geben sollst .Gib ja keine generelle Vollmacht . Dann ein Rechtsanwalt darf keine den Fall betreffenden Verhandlungen Vereinbarungen außerhalb seines Büros machen außer bei Gericht . Dann die Entschädigung es ist oft üblich (mündlich ) mit 20% zu operieren . Wenn du das machst mache es auch schriftlich und bringe im Schriftstück zum Ausdruck Zahlung nur im Erfolgsfall .
Nicht das es dir so wie mir ergeht . Hatte mündlich mit einem RA 20% vereinbart . Nach Abschluß der Verhandlungen (drei Stück ) kam eine Summe Xxx für mich raus . So von dieser Summe bekam er seine 20 Prozent wie vereinbart .Als ich aber dann nicht weiter Klagen wollte mit ihm als RA . Kam der Schnarchsack mit einer Rechnung rüber 1000 Real für schwierige Ermittlunsarbeiten und weitere 1000 Real für nicht näher bezifferte Ausgaben . Ich hatte mir aber den Erhalt der 20% Zahlung an ihn und den Grund weshalb bescheinigen lassen .
Auf die 2000 Real wartet der jetzt schon über zwei Jahre und er wird noch länger warten müssen

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]