Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Beitragvon Porra BRA » Mo 27. Apr 2009, 18:16

Hallo Experten,

ich bin mir noch nicht so ganz im Klaren, ob nun 1 Anwalt beim ganzen Prozeß Pflicht ist oder nicht? Bisher fand darüber leider unterschiedliche Infos.

Wenn ja: Was ist dann der Vorteil der sogenannten Despachantes, wenn man sowieso von der Arbeitswillkür des Juiz abhängig ist...

Vielen Dank

PS: [-X BITTE NUN HIER KEINE DISKUSSIONEN ÜBER VOR - UND NACHTEILE DES BRAS. PASSES ERÖFFNEN, DENN DIES FÜHRT EINDEUTIG AM THEMA VORBEI UND IST VON MIR NICHT ERWÜNSCHT !!!! [-X
ACHTUNG:
Mein Benutzername bezieht sich auf eine chaotische brasilianische Airline und NICHT auf dieses wunderschöne Land !!!!
Allerdings muß ich aus heutiger Sicht sagen: Es dauerte ewigggg bis wir ankamen, doch wir kamen wenigstens an.....
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Beitragvon dimaew » Mo 27. Apr 2009, 21:50

Hi,

die Frage hast Du doch vor einiger Zeit schon mal gestellt, oder irre ich mich? Aber Da scheinst Du keine Antwort bekommen zu haben.

Ich habe hier mal kurz nachgelesen:http://www.abe.mre.gov.br/faq/em-que-condicoes-um-estrangeiro-pode-se-naturalizar-brasileiro
Eine explizite Anwaltspflicht ergibt sich aus der Beschreibung des Prozesses nicht. Aber: In dem Naturalisierungsprozess werden haufenweise behördliche Anfragen gestellt, das MJ scheint es darüber hinaus mit den Anforderungen sehr genau zu nehmen, so dass ein Vertreter aus meiner persönlichen Sicht in jedem Fall anheraten ist. Schon, damit Dir nichts ducrh die Lappen geht, weil Du irgendwas nicht richtig verstanden hast. Ob es ein Anwalt sein muss oder ein Despachante reicht, weiß ich nicht. Der Despachante ist ja im Regelfall nur der, der sich um die Abgabe von Dokumenten an der richtigen Stelle kümmert und möglicherweise ein paar Fragen zum Ablauf klärt. Wenn aber echte Eingaben zu machen sind oder gar gegen eine Entscheidung innerhalb des Verfahrens vorzugehen ist, bist Du ohne Anwalt meines Erachtens aufgeschmissen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Beitragvon Porra BRA » Di 19. Mai 2009, 21:25

VIELEN DANK FÜR DIE SCHNELLE ANTWORT !!!
ACHTUNG:
Mein Benutzername bezieht sich auf eine chaotische brasilianische Airline und NICHT auf dieses wunderschöne Land !!!!
Allerdings muß ich aus heutiger Sicht sagen: Es dauerte ewigggg bis wir ankamen, doch wir kamen wenigstens an.....
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Beitragvon Porra BRA » Fr 3. Jul 2009, 12:34

Es ist vollbracht ! Tausende Anträge und etliche Bescheinigungen weiter, hab ich nun alles bei der PF abgegeben.
An das viele Geld will ich lieber nicht mehr denken.... (Stichwort: "beglaubigte Kopien ALLER Reisepaßseiten" - auch wenn 70% davon noch blütenrein waren....)

Meine Erfahrung: Wer viellllllllllllllll Zeit hat, braucht weder Anwalt noch Despachante ! So schwierig sind die Antragsformulare nun auch nicht.
Alle notwendigen Papiere zu erhalten, war dann (nach der Abgabe der Anträge) kein Problem mehr. Dazu ist ein Anwalt unnötig.

Nun heißt es MINDESTENS 1 Jahr warten und wenn man mir den neuen Paß nicht geben sollte, dann wäre wohl auch 1 Anwalt gut....
ACHTUNG:
Mein Benutzername bezieht sich auf eine chaotische brasilianische Airline und NICHT auf dieses wunderschöne Land !!!!
Allerdings muß ich aus heutiger Sicht sagen: Es dauerte ewigggg bis wir ankamen, doch wir kamen wenigstens an.....
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Beitragvon Tuxaua » Di 7. Jul 2009, 18:08

Endlich mal jemand, der auch eine Rückmeldung gibt, danke!

PS: hast du das deinem Arbeitskollegen schon erzählt oder hat der mittlerweile Internet und kann mitlesen? :wink:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Anwaltspflicht bei Beantragung bras. Staatsangehörigkeit ???

Beitragvon Porra BRA » Di 7. Jul 2009, 19:46

@ Tuxaua

Endlich mal einer, der sich den hier geschriebenen Mist merkt. =D> Ich schrieb im Namen meines Kollegen, denn Web ist nicht seine Sache.

@ ALL

Falls jemand noch Preisanfragen hat oder andere Dinge wissen will, schickt einfach ne PN und ich antworte zeitnah...

...falls mich der LIEBE Mangobaumbesitzer noch nicht gesperrt hat :cry:

PS: Nehmt Euch KEINEN Despachante !!!! Das bekommt Ihr alles alleine und viel preiswerter hin !!!
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]