Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon baldim » Sa 20. Apr 2013, 00:54

Hallo,

ich werde demnächst einige Apartments vermieten.
Mir stellt sich nun die Frage,
ob ich diese mit Duschbrause und einer Abtrennung als halb durchgezogener Glasscheibe vermiete,
oder ob ich gar nichts mache.
Wenn die Dusche kaputt geht muss diese eventuall reparieren.
Ein anderer möchte vielleicht lieber eine Duschkabine.
Wie würdet ihr verfahren?
Ebenso verhält es sich auch mit Kühlschrank und Herd und Klodeckel.
Benutzeravatar
baldim
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 09:37
Wohnort: Ahrensburg-Belo
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon cabof » Sa 20. Apr 2013, 06:45

???

Willst Du das AP an Touristen vermieten? Dann sollte es schon komplett eingerichtet sein, ob Dusche mit Kabine oder nur Vorhang, kommt drauf an, was Du investieren willst.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10054
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1519 mal in 1274 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon Frankfurter » Sa 20. Apr 2013, 06:53

Meist sind die Apartments "nackt". Schau Dich mal in der "Preisklasse" um in der Du vermieten willst. Dann kannst Du den Standart erkennen, und Dich danach richten, auch was Dein Preis angeht den Du aufrufen willst.

Vermieter meinen meist: Ist nix drin, kann auch nicht kaputt gemacht werden / geklaut werden :?
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon baldim » Sa 20. Apr 2013, 11:26

Nein ich will nicht an Touristen vermieten.
Ich persönlich würde es auch besser finden,
wenn eine Dusche und Abtrennung vorhanden wäre.
Aber wenn Mieterwechsel ist, weil z.B. die Miete nicht mehr bezahlt werden konnte,
ist eine Dusche schnell ausgebaut und weg.
Es sind Wohnungen zwischen 50 und 90m² mit jeweils zwei Bäder.
Benutzeravatar
baldim
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 09:37
Wohnort: Ahrensburg-Belo
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon zagaroma » Sa 20. Apr 2013, 13:56

Diese AP sind in Brasilien, wenn ich das richtig verstanden habe?

Also eine Dusche müssen sie schon haben. Du kannst ruhig die billigste kaufen, gibt's ab 15 R$, die gehen sowieso nach 2 Jahren kaputt. Muss auch kein warmes Wasser haben, wenn der Mieter eine elektrische will, installiert er sie selber.

Ja, beim Auszug verschwindet schon mal was, Klobrillen und Duschvorhänge und sowas. Das muss man in der Miete mit einkalkulieren oder gar nicht erst anbringen.

Es vermietet sich wesentlich einfacher, wenn die Küche mit dem Nötigsten ausgestattet ist und die Schlafzimmer zumindest Bett und Matratze haben. Der Mieter unterschreibt dann beim Einzug das Inventar.

Noch ein Tipp zu den Mieteinnahmen: Brasilianer schorren gerne einige Monate pro Jahr die Miete, ich weiss das von einem Freund, der hier 34 Apps. vermietet hat. Der hat, nachdem er dauernd vor Gericht musste und immer nur einen Teil der Mietschulden zugesprochen bekam, ein sicheres System entwickelt. Er macht die Mietverträge nur für ein Jahr und lässt sich vor dem Einzug von dem Mieter 12 vordatierte Schecks für alle Monatsmieten im voraus ausstellen. Die löst er dann im jeweiligen Monat ein und hat keine Probleme mehr. Niemand will einen Scheck platzen lassen. Im Jahr darauf idem, neuer Vertrag, neue Schecks. Wer das nicht mitmachen will, kommt bei ihm nicht mehr ins Haus, und er hat kein Problem, alles zu vermieten.

Viel Glück!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1997
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon baldim » Sa 20. Apr 2013, 17:51

Ja die Aptos sind in Belo Horizonte.
Ich denke wenn die Mietzahlung ausfällt,
liegt es meistens daran, weil kein Geld mehr vorhanden ist,
wegen Arbeitslosigkeit oder Frau wird schwanger und arbeitet nicht mehr.
Vorsätslich glaube ich weniger, dann nützt der vordatierte Scheck auch nichts.
Aber das mit dem Mietvertrag zeitlich auf 1 Jahr begrenzt finde ich gut.
Ich war bisher der Meinung, dass es min. 3 Jahre sind.
Ist es Gang und Gebe, dass die Miete erst am 20. bis 25. des Folgemonats bezahlt wird?
Also die Miete für März erst am 20. bis 25. April?
In DE wird sie ja bia zum 5. des Monats im Voraus bezahlt.
Benutzeravatar
baldim
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 09:37
Wohnort: Ahrensburg-Belo
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon cabof » Sa 20. Apr 2013, 18:44

Nur kurz vorab, weder in DE noch in BR würde ich Wohnraum vermieten. Wer die Miete nicht bezahlt oder bezahlen kann ist klar mit einem
finanziellen Engpaß behaftet, da streicht man schon mal kurzab die Miete. Hast Du einen Messie... noch schlimmer, Mietnomaden nennet man die in DE, hier kannst Du deren habhaft werden - in Brasilien kaum, da es keine Meldepflicht gibt. Da gibt es in beiden Ländern
Nachholfbedarf in Sachen "Auskunft" - in DE ist man auf der sicheren Seite wenn man eine Schufa verlangt....auch hier gibt es Deppen die diese aus Kostengründe nicht anfordern. Wohnraum für andere - niemals.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10054
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1519 mal in 1274 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 20. Apr 2013, 21:50

baldim hat geschrieben:Ja die Aptos sind in Belo Horizonte.
Ich denke wenn die Mietzahlung ausfällt,
liegt es meistens daran, weil kein Geld mehr vorhanden ist,
wegen Arbeitslosigkeit oder Frau wird schwanger und arbeitet nicht mehr.
Vorsätslich glaube ich weniger, dann nützt der vordatierte Scheck auch nichts.
Aber das mit dem Mietvertrag zeitlich auf 1 Jahr begrenzt finde ich gut.
Ich war bisher der Meinung, dass es min. 3 Jahre sind.
Ist es Gang und Gebe, dass die Miete erst am 20. bis 25. des Folgemonats bezahlt wird?
Also die Miete für März erst am 20. bis 25. April?
In DE wird sie ja bia zum 5. des Monats im Voraus bezahlt.


In Brasilien vermietet man nicht selber, besonders wenn man mehrere Wohnungen oder Häuser hat. Gehe zum Corretor. Der sorgt schon dafür, dass die Wohnungen entsprechend vermietet werden und das die Miete fließt bzw. säumige Mieter schnell ausgetauscht werden. Gängig ist eine Vermietung für ein Jahr. Es gibt auch kürzere Verträge. Duschen sind meistens selber anzubringen. Sonst nimmt der Mieter bei Auszug sie einfach mit. Wie du die Dusche abgrenzt, Glasscheibe oder gekachelte Mauer bleibt dir überlassen. Es sollte jedenfalls kein Wasser Richtung Flur oder Zimmer fließen. Die Miete ist nicht wie in Deutschland üblich im voraus zu bezahlen, sondern nach einem Monat. Zahltag ist damit immer der Tag ab wann der Mietvertrag Gültigkeit hat. Wird ab 20. April der Mietvertrag gültig, dann muss am 20. Mai die 1. Miete gezahlt werden. Kaution ist auch nicht üblich. Nur bei möbilierten Wohnungen. Dann sollte der Vertrag im cartório beglaubigt werden. Ein Corretor kennt Wohngegend, den Mietspiegel und verfügt über Erfahrungen mit guten Mietern, säumigen Mietern und Messis. Darum empfehle ich dir nur über einen Corretor zu vermieten. Der kostet dir auch nichts. Er schlägt seinen Gewinn auf deine Mieterwartungen drauf. Da er monatlich mitverdient, wird er immer dafür sorgen, dass die Miete auch gezahlt wird. In Deutschland kassiert der Makler einmal kräftig ab und interessiert sich danach einen Dreck für deine Immobilie.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4607
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
baldim, cabof

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon MESSENGER08 » Sa 20. Apr 2013, 22:34

Mach Dir keine Sorgen, Brasilien ist nicht Deutschland, wo die Mieter gleich zum Vermieter rennen nur weil der Duschkopf in dem Fall die elektr. Dusche nicht funktionert.

Selbst wenn, sowas ignorieren bras. Vermieter grosszügig, selbst wenn Fenster undicht sind oder Wände feucht sind.

Die stehen auf dem Standtpunkt, entweder richtet das der Mieter selbst auf eigene Kosten oder er sucht sich eiene andere Wohnung.
Da ohnehin die Nachfrage nach Mietwohnungen grösser iat als das Angebot kommen die Vermieter damit durch.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Apartment vermieten mit oder ohne Duschbrause

Beitragvon MESSENGER08 » Sa 20. Apr 2013, 22:54

baldim hat geschrieben:Vorsätslich glaube ich weniger, dann nützt der vordatierte Scheck auch nichts.



Erstaunlich das das mit den vordatierten Schecks so gut funktioniert !!! :shock:

Wie gesagt wenn einer wirklich kein Geld hat, oder sein Konto leer räumt dann nützt ein vordatierter Scheck auch nichts. Und dann muss man sowieso wieder vor Gericht um den Mieter los zu werden.

baldim hat geschrieben:Aber das mit dem Mietvertrag zeitlich auf 1 Jahr begrenzt finde ich gut.
Ich war bisher der Meinung, dass es min. 3 Jahre sind.


Soweit ich weiss herrscht in der Hinsicht Vertragsfreiheit, da kann man vereinbaren was man will.

Ich persönlich würde auch nur 1 Jahresverträge machen.

Aber in einem Englischsprachigem BRA Forum habe ich etwas mit einer 30 Monatsregel gelesen. Bin mir nicht mehr sicher um was es genau ging, aber wenn der Mietvertrag auf mehr als 30 Monate abgeschlossen wird, dann hat der Mieter bei der Verlängerung eine gewisse Präferenz oder so. Das sollte man auch beachten.

baldim hat geschrieben:Ist es Gang und Gebe, dass die Miete erst am 20. bis 25. des Folgemonats bezahlt wird?


Als ich noch zur Miete gewohnt habe war es üblich zu beginn des Folgemonats zu zahlen, spätestens am 5. Werktag oder so, aber ganz sicher nicht erst am 20. oder 25. des Folgemonats.

Allerdings dürfte die Fälligkeit auch unter die Vertragsfreiheit fallen. Sprich Du schreibst rein wann DU die Miete haben willst. Wem das nicht passt kann sich was anderes suchen. :twisted:

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Nächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]