Arbeiten als Brasilianer in Deutschland

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Arbeiten als Brasilianer in Deutschland

Beitragvon Karotte » Di 3. Okt 2006, 21:00

Hallo,

mein Freund will/soll nach Deutschland kommen für 1-2 Jahre (lebt momentan für ein Jahr in Dublin, spricht also natürlich portugiesisch und englisch), um deutsch zu lernen. Er würde hier in Hannover eine Schule besuchen und Kurse belegen, brauch nur dann eine Arbeit um auch die Schule finanzieren zu können.
Ich werde ihn auf alle Fälle bei einem Volunteerjob anmelden, aber es ist halt sehr unsicher da er noch kein Wort deutsch spricht.
Jetzt wollte ich wissen, wie es funktioniert (hat er überhaupt eine Möglichkeit so eine Arbeitserlaubnis zu bekommen? Wie viele Stunden darf er dann arbeiten? Gibt es auflagen? etc....)....Und wenn er arbeiten darf, ob jemand weiß, wo man mit wenig deutschkenntnissen arbeiten kann bei Hannover....
Danke für eure Hilfe
Benutzeravatar
Karotte
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Okt 2006, 20:42
Wohnort: Hannover
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon gerd » Di 10. Okt 2006, 14:32

hi,

1. Dein freund wird anfangs zumindest kaum chancen haben wegen seiner fehlenden deutschkenntnisse.
2. Ohne Arbeitsvisum bekommt er keine Arbeitsrelaubnis und ohne Arbeitserlaubnis keine Arbeit.
3. Ein Arbeitsvisum bekommt man, wenn ein berechtigter Anspruch darauf besteht, z.B. bei Heirat mit einem Deutschen oder ARBEITSVERTRAG VOR DER EINREISE!

Also, generell läuft das so: er kommt mit Touristenvisum, sucht sich eine Arbeit, kehrt dann wieder zurück um bei dem deutschen Konsulat im Ausland ein Arbeitsvisum zu beantragen, geht danach nach Deutschland und kann dann arbeiten.

Da dein Freund sich bereits in Dublin aufhält (was macht er da?), weiß ich nicht, ob ihm das einen Bonus einbringt. Viele Chancen räume ich ihm aber nicht ein.

viele grüße
gerd
Benutzeravatar
gerd
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 26. Jan 2006, 22:09
Wohnort: Nürnberg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Karotte » Mi 11. Okt 2006, 17:25

Hi,

erstmal vielen Dank für deine Antwort!
Hu, klingt ja doch komplizierter als ich es gehofft habe...naja, so ist das...
wollten es über ein Studentenvisum evtl laufen lassen...Ansonten werden wir es mal versuchen, wie du es beschrieben hast, vielen Dank nochmal..
Er arbeitet in Dublin so nebenher (also in sowas wie Subway) um Geld zu verdienen und geht abends in eine Sprachschule...Er würde, wenn es mit Deutschland schief laufen würde auch wieder nach Dublin zurück kehren um dort erstmal wieder zu arbeiten und um etwas Geld zu verdienen.
Benutzeravatar
Karotte
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Okt 2006, 20:42
Wohnort: Hannover
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mi 11. Okt 2006, 17:39

Mal anderum gefragt: Welchen Beruf hat Dein Freund denn gelernt?
Für manche Berufe gibt es die Chance für eine Arbeitserlaubnis hier in Deutschland, z.B. Spezialitätenkoch...:)
Steht in der Anwerbestopp- und in der Anwerbestoppausnahmeverordnung.
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Karotte » Mi 11. Okt 2006, 17:50

hallo,

mein Freund ist Informatiker, spezalisiert auf Network.... findet aber in Dublin leider keinen Job mit Computern. Es gab oder gibt ja die greencard, aber ich weiß nicht, wo ich Firmen finde, die es über die Greencard laufen lassen..... ist bestimmt auch nicht leicht an einen Arbeitsvertrag mit Greencard zu kommen....
Benutzeravatar
Karotte
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Okt 2006, 20:42
Wohnort: Hannover
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon brasifan » Mi 18. Okt 2006, 17:11

ja ich weiss in Irland bekommen alle Brasilianer eine Arbeitsgenehmigung.Habe viele Freunde die sind von Brasilien nach Irland gegangen, um zu arbeiten. Leider ist das in Deutschland nicht so einfach.
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

Beitragvon brasifan » Mi 18. Okt 2006, 17:11

ja ich weiss in Irland bekommen alle Brasilianer eine Arbeitsgenehmigung.Habe viele Freunde die sind von Brasilien nach Irland gegangen, um zu arbeiten. Leider ist das in Deutschland nicht so einfach.
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

Beitragvon Karotte » Do 19. Okt 2006, 16:30

Ja, es ist doch manchmal echt traurig.... Der einzige Trost ist dann, dass Ireland näher ist als Brasilien und die Flüge günstiger.... :)
Ich hoffe trotzdem, dass wir es schaffen, dass er nach Deutschland kommt, es ist mir auch wichtig, dass er meine Sprache lernt und sich mit meiner Familie unterhalten kann... :D
Benutzeravatar
Karotte
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Okt 2006, 20:42
Wohnort: Hannover
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]