Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon Mazzaropi » Do 9. Okt 2014, 13:44

Fish hat geschrieben:Vielleicht hilft es wenn ich einfach mal etwas erzähle kkkk
Wir haben uns kennengelernt als ich beruflich. In Goiana war dieses Jahr . Wegen der Örtlichkeit Habe ich es vorgezogen in einem Hotel in Joao Pessoa zu leben ,und lieber etwas mehr Fahrtzeit in Kauf zu nehmen.
Gleich in der ersten Woche habe ich wirklich zufällig meine jetzige Freundin im Restaurant kennengelernt ! Sie hat geholfen bei der Bestellung ! Das Personal war nicht der englischen Sprache mächtig gg
Das hat sie an dem Abend noch zwei drei mal getan ! Als Dank wollte ich sie einladen etwas zu drinken , was wir auch taten und uns sehr gu unterhalten haben. Zum Schluss Nr getauscht fals ich nochmal hilfe bräuchte !
Am nächsten Tag kam die Frage über Whatsap wie ich geschlafen habe bla bla bla
Ob ich abends mit essen gehen würde usw. So lernten wir uns kennen und lieben . Sie ist Prof . Der Mathematik , der Rest der mir bekannten famielie macht auch nicht einen ärmlichen Eindruck . Wenn ich mir den Standard ansehen was Autos und Häuser angeht.
Nach kurzer zeit bin ich vom Hotel zu ihr ins Haus gezogen, und habe dort vier Monate gelebt. Mit famielie und Freunden was so alles dazu gehört. Das mit der Scheidung lief bei mir schon vorher , habe es aber nicht wirklich eilich gehabt . Bin als Montoer immer unterwegs und mir war es egal ob mit oder ohne Trauschein wir wahren getrennt .
Jetzt planen wir aber eben das ich zu ihr ziehe. Womit die Probleme beginnen.


Ist ja alles schön und gut und auch ein tolle Story.
Was mir aber immer noch nicht einleuchtet ist, was hat eine evtl. Heirat mit der Brasilianerin damit zu tun, das Du dann nur noch ein "bras." Gehalt hast oder wieso willst Du dann in BRA leben ? Das eine hat doch gar nichts mit dem anderen zu tun !

Ausserdem musst Du erst mal in D geschieden werden. Vorher brauchst Du Dir doch noch gar keine Gedanken darüber machen ob und wann Du wieder heiratest. Wenn Du dann Deine Brasileira geheiratet hast, willst Du dann wirklich Deinen Job als Monteur in D aufgeben? Von einem Job in BRA wirst Du nur mehr schlecht als recht leben können, ganz zu schweigen von evtl. Unterhaltszahlung an Kinder und Ex in D.
Davon abgesehen, Deine Unterhaltszahlung werden sich nach Deinem Einkommen richten, wenn Du dann wirklich nach BRA gehen solltest und dort von der Hand in den Mund leben wirst, da wird dann auch Deine Ex und die Kinder in die Röhre schauen. Da wird nichts übrig bleiben um auch nur einen halbwegs vernünftigen Unterhalt zu zahlen. [-X
Also wenn Du Deiner Verantwortung nachkommen willst, kannst Du es Dir überhaupt nicht erlauben daran zu denken Deinen Unterhalt in BRA verdienen zu wollen. Also sollte es Deiner bras. Freundin schon jetzt klar sein, wenn es wirklich zu einer Hochzeit kommen sollte, wird Sie nach D ziehen müssen. Ob Sie darauf besonders scharf ist, dort auf Dich alleine zu warten, während Du auf Montage bist ist eine andere Frage !

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 707
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon Limao » Fr 10. Okt 2014, 02:54

BrasilJaneiro hat geschrieben:Ich würde darüber offen sprechen. Deshalb immer auf "arm" machen und nie angeben. Viel Glück.


Guter Ansatz!

Den habe ich mir schon vor mehr als 10 Jahren angewöhnt, als ich immer 2 Kästen Bier gekauft hatte (also die Flaschen Skol ich glaube 24 Kasten, die hatten damals noch irgendwas mit 40-50 Real gekostet, die Kiste wohlgemerkt, heute weit über 100). Problem: nachdem die alle waren, was schon immer recht schnell ging, wollten alle irgendwie nach Hause. Hatte natürlich auch keiner ‚ne bottle mitgebracht.
Heute sind sie zumindest soweit, das der Hut rumgeht,wenn es alle ist. Aber immer erst dann wenn es alle ist und die Säufer aus der Familie erst mal ne Stunde auf dem trockenen stehen, ist halt hoch gepokert, ich freu mich jedesmal über das Theater. Aber ich verstehe es nicht.
Genauso wie sie hier niemals Sprit im Tank haben? Wollen sie im Notfall wenn es dem Kind oder der Frau schlecht geht erst noch zur Tanke bevor sie zum Hospital sprinten können? Oder lieber auf die Ambulanca warten? Tut mir leid einfach wie immer hier nur sehr kurz gedacht.

Aber zum Thema: Ich glaube Deine Kinder bzw. deren Zukunft sind wichtiger! Sieh zu das die die EX den Umgang nicht unmöglich macht, weil du abhaust. Das mit gutem Unterhalt von Brasilien aus kannst Du meiner Meinung nach vergessen oder bist Direktor mit aktuell richtigem Parteibuch.

Du musst abwägen was Dir wichtiger ist. Kurzfristig mag es sein das du sanft umgarnt wirst und nie erlebte Freuden hast, aber mittel und langfristig wirst Du auch die brasilianischen Nachkommen wesentlich teurer ins Leben helfen müssen, von der komplett bedürftigen Familie ( weil du Gringo bist und nur deshalb ) mal abgesehen.

Mein Rat: bring Deine Sache zu Hause zu Ende, hab Spass mit der Neuen und mache keine ernsten Versprechungen, dann hast du wenigstens die halbe Miete gesichert, um den finanziellen Mittelweg geht es Dir doch oder? :D
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei Limao bedankt:
Fish

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon Fish » Fr 10. Okt 2014, 04:20

Hört sich alles nach Erfahrung an !
Und gut das ich aus dem Alter raus bin und mir zeit lasse !
Die famielie denkt das ich armer Arbeiter bin ! Und wollen mir sogar die Tickets zahlen ! Damit ich meine Urlaube mit ihnen verbringe !
Also werden ein paar Probleme im Bezug auf das finanzielle in meinem Fall nicht so ins Gewicht fallen ,
Aber einfach kann jeder :)
Benutzeravatar
Fish
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 7. Okt 2014, 16:08
Wohnort: Joao Pessoa
Bedankt: 29 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon cabof » Fr 10. Okt 2014, 07:03

Morjen Fish . wie Du schriebst, kommt die Freundin aus einer Akademiker-Familie, sie selbst ist ja auch studiert. Da dürfte es an den
Finanzen nicht scheitern. Punkt 2: Dein Berufsstatus - bist Monteur, klar - hast sicher Berufserfahrung - da mußt Du den Spagath wagen und ein bisschen Flunkern, also zumindest in Richtung Ing. Deinen Job umschreiben... "Operario" kommt da nicht so gut an.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 10. Okt 2014, 08:17

cabof hat geschrieben:Morjen Fish . wie Du schriebst, kommt die Freundin aus einer Akademiker-Familie, sie selbst ist ja auch studiert. Da dürfte es an den
Finanzen nicht scheitern. Punkt 2: Dein Berufsstatus - bist Monteur, klar - hast sicher Berufserfahrung - da mußt Du den Spagath wagen und ein bisschen Flunkern, also zumindest in Richtung Ing. Deinen Job umschreiben... "Operario" kommt da nicht so gut an.


Vielleicht sucht die Familie auch jemand, der die letzten 5-10 IPTUs bezahlt und endlich Haus und Garten pflegt. Superior und Haus heißt noch nicht reich.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4683
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon cabof » Sa 11. Okt 2014, 12:36

Brasiljaneiro - auch so ein kleiner Unterschied.... die Bonzen haben Anwesen mit Garten etc. - machen sich aber nicht die Finger schmutzig - ein DE freut sich über seinen Garten, pflegt ihn, werkelt etwas am Eigenheim rum - hobbymäßig, aus Spaß und sieht diese
Tätigkeiten nicht als mindere Arbeit an. Bei uns gibt es auch Gartenbaubetriebe die solche Arbeiten ausführen... aber zu welchem Preis?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon Fish » Di 4. Nov 2014, 11:14

Hey hey
Entschuldigt das ich mich nicht gemeldet habe ! Ich hatte eine sch... Baustelle in Russland :x
Da wars mit Internet nicht wirklich so toll
Stand der Dinge im Moment ist!
Ich bin ja nicht reich ! :!: habe ich mir sagen lassen
Meine Freundin zahlt die Tickets für den weinachtsurlaub !!!! Ich habe gesagt das ich es mir im mom nicht leisten kann ! Durch scheidung und den daraus resultierenden Kosten :wink: ( damit Hätte ich erlich gesagt nicht gerechnet ) ich währe auch so geflogen !und für Ostern plant sie mich hier zu besuchen.
Arbeitstechniken bin ich mit zwei Firmen im Kontakt und mit meiner jetzigen in Verhandlung ( obwohl ich mir da am wenigsten Hoffnung mache )
Bei meiner Firma habe ich vorgeschlagen das ich auf ein festgehalten Wechsel , mein stunden Konto auf 160 Std erhöhe und meinen startflughafen nach JP verlege .
Im Grunde ist es ja Wurst von wo aus ich auf die Einsatzorte fliege .
Das festgehalten wird gezählt egal ob ich 10 oder 300 Std mache . Und fals mal nichts zu tun ist kann ich bis zu vier Wochen mein stundenkonto abbauen.
Bin mal gespannt ob sie drauf eingehen , (ohne jetzt zu prallen ) Sie würden mich ungern verlieren ,
Bei den beiden andern Firmen würde es nur Zeitverträge geben
Einfach kann jeder :cool:
Benutzeravatar
Fish
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 7. Okt 2014, 16:08
Wohnort: Joao Pessoa
Bedankt: 29 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 4. Nov 2014, 12:10

Fish hat geschrieben:Hey hey
Entschuldigt das ich mich nicht gemeldet habe ! Ich hatte eine sch... Baustelle in Russland :x
Da wars mit Internet nicht wirklich so toll
Stand der Dinge im Moment ist!
Ich bin ja nicht reich ! :!: habe ich mir sagen lassen
Meine Freundin zahlt die Tickets für den weinachtsurlaub !!!! Ich habe gesagt das ich es mir im mom nicht leisten kann ! Durch scheidung und den daraus resultierenden Kosten :wink: ( damit Hätte ich erlich gesagt nicht gerechnet ) ich währe auch so geflogen !und für Ostern plant sie mich hier zu besuchen.
Arbeitstechniken bin ich mit zwei Firmen im Kontakt und mit meiner jetzigen in Verhandlung ( obwohl ich mir da am wenigsten Hoffnung mache )
Bei meiner Firma habe ich vorgeschlagen das ich auf ein festgehalten Wechsel , mein stunden Konto auf 160 Std erhöhe und meinen startflughafen nach JP verlege .
Im Grunde ist es ja Wurst von wo aus ich auf die Einsatzorte fliege .
Das festgehalten wird gezählt egal ob ich 10 oder 300 Std mache . Und fals mal nichts zu tun ist kann ich bis zu vier Wochen mein stundenkonto abbauen.
Bin mal gespannt ob sie drauf eingehen , (ohne jetzt zu prallen ) Sie würden mich ungern verlieren ,
Bei den beiden andern Firmen würde es nur Zeitverträge geben
Einfach kann jeder :cool:


Viel Glück und mach es. Falls du mal einen Flieger brauchst, dann ruf mich an. Du kannst auf meinen Privatjet aufspringen. Kontakt über meinen Regierungssprecher Jay Carney. :^o :^o :^o :^o :^o
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4683
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon sefant » Di 4. Nov 2014, 15:46

Cooler Typ...sagmal wieso hast du dir überhaupt Kinder angeschafft?

Lebst in Scheidung, hast jetzt bei einem Auslandseinsatz 4 Monate mit einer Brasilianerin Familie gespielt und willst dich sofort nach Brasilien zu ihr verpieseln. Tja und dann die Sorgen wegen des Unterhalts und daß du die Höhe nicht mehr stemmen könntest, aber du willst dich ja nicht drücken blabla, aber würde halt nicht mehr gehen mit einem brasilianischen Gehalt...tja, haben die Kinder halt Pech gehabt. Geht ja nur um deren wichtigste Lebensphase inkl. Bildung :roll: Und hey, die Kinder aufgrund der Entfernung kaum noch persönlich zu sehen scheint ja auch kein großes Ding zu sein.

Geile Ego-Nummer als Vater, da bist du fast schon auf dem Level der brasilianischen Tussis, die ihre Kinder bei der Großmutter abladen um nach Europa zu gehen...
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
Regina15

Re: Arbeiten in Brasilien - Unterhalt in Deutschland

Beitragvon zagaroma » Di 4. Nov 2014, 17:22

sefant hat geschrieben:Cooler Typ...sagmal wieso hast du dir überhaupt Kinder angeschafft?


Hehehe, er hat sie wohl kaum im Mediamarkt gekauft! :mrgreen:

Männer haben ja wenig Einfluss darauf, ob und wann die Kinder kommen, die Geburtenkontrolle für die Herren ist doch allgemein total unbeliebt. Deshalb werden sie dann auch gerne zusammen mit der Mutter wieder abgelegt, besonders wenn ein besseres Angebot daherkommt. Unterhaltszahlung = Pflicht erfüllt und beim Grossziehen können ja der Nachfolger oder die Grosseltern helfen, Geschenk schicken zu Weihnachten reicht.

Unser TE hier ist ja sowieso immer im Ausland unterwegs, da werden seine Kinder ihn kaum vermissen.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]