Arbeiten in Rio

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Arbeiten in Rio

Beitragvon Ich schon wieder » So 1. Jul 2007, 17:34

Hallo Zusammen,

ich würde gerne nächstes Jahr im Februar für 6 Monate nach Rio um dort zu arbeiten. Zur Zeit studiere ich noch Event Management, werde mein Studium aber im November beenden.

Ich suche also einen Job in einer Eventagentur oder in der Eventabteilung einer größeren Firma oder auch im Hotel.

Da ich noch kein Portugisisch spreche, ist es für mich grade was schwierig, mich über Möglichkeiten zu informieren.

Kennt sich da jemand aus, und weiß, wo man evtl. einen passenden Job finden könnte??

Danke schonmal.

Lieben Gruß,
Susi
Benutzeravatar
Ich schon wieder
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 17:42
Wohnort: Bochum
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon thomas » So 1. Jul 2007, 17:43

Nix für ungut, aber ohne ohne persönliche Kontakte, die Dir einen Gefallen tun wollen, wird das unmöglich sein.

Ohne Sprachkenntnisse ist man im Eventmanagement nicht sinnvoll einsetzbar. Rein englisch- oder deutschsprachige Events gibts in Brasilien auch keine.

:(
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nach Rio auswandern

Beitragvon ShanghaiSally02 » So 1. Jul 2007, 18:56

Hi Susi,

My future sister-in-law, who is Brazilian, moved back to Brazil with her husband a year ago. She has been applying for jobs, with no success. Her husband just got offered a position about a week ago. Without any language knowledge, you will most likely not be very successful.
Not to be discouraging, but it is indeed very difficult. My fiancé and I would have liked to move to Brazil, but have also encountered many difficulties.
Good luck to you!
Sally
Benutzeravatar
ShanghaiSally02
 
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Jul 2007, 18:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Nach Rio auswandern

Beitragvon pocoto » So 1. Jul 2007, 19:20

Oi susi,

wie schon gesagt ohne Connections no chance! Ausserdem darfst du nicht vergessen, wer die Leute in Rio sind, die Baile Funk und Carneval veranstalten. Die möchte ich nicht als Boss haben . . .

Du könntest versuchen selber was auf die Beine zu stellen. Miete einen kleinen Club am Samstag, drucke Flyer, check dir Getränke, schau das du Flyerverteiler und Securitys bekommst und ab gehts.

Das Problem in Rio ist, dass alle Arbeit suchen. Dein Vorteil ist, dass du weisst wie man Events aufzieht (zumindest in der Theorie), also nutze dein Wissen, investiere ein wenig Geld aber lerne zuerst die Sprache und die Mentalität kennen, damit zu Zielgruppen definieren kannst und diese dann mit einem gutem und realistischem Konzept begeistern kannst.

Wenn du keine Firma gründen willst, dann schlag dein Konzept einfach Eventagenturen oder Investors vor. Aber Achtung in der Branche wimmelt es von Banditen, denn genau dort wird Geld gewaschen!!!
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Nach Rio auswandern

Beitragvon Tudacudaduda » Mo 2. Jul 2007, 06:34

pocoto hat geschrieben:Oi susi,

wie schon gesagt ohne Connections no chance! Ausserdem darfst du nicht vergessen, wer die Leute in Rio sind, die Baile Funk und Carneval veranstalten. Die möchte ich nicht als Boss haben . . .


Es gibt auch in Rio ein kulturelles Leben jenseits von Baile Funk und Carnaval.

pocoto hat geschrieben:Du könntest versuchen selber was auf die Beine zu stellen. Miete einen kleinen Club am Samstag, drucke Flyer, check dir Getränke, schau das du Flyerverteiler und Securitys bekommst und ab gehts.


Klar, als gerade fertige Studentin, ohne Sprach- und Szenenkenntnisse sowie wahrscheinlich auch ohne das nötige Kleingeld wird sie in den sechs Monaten, die sie dort verbringen möchte, sicher einen Bombenerfolg haben. :roll:

Thomas und ShanghaiSally haben leider recht: Ohne solide Sprachkenntnisse braucht man es im Prinzip gar nicht erst zu versuchen.
Benutzeravatar
Tudacudaduda
 
Beiträge: 235
Registriert: So 28. Jan 2007, 16:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Arbeiten in Rio

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 2. Jul 2007, 07:04

Ich schon wieder hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich würde gerne nächstes Jahr im Februar für 6 Monate nach Rio um dort zu arbeiten. Zur Zeit studiere ich noch Event Management, werde mein Studium aber im November beenden.

Ich suche also einen Job in einer Eventagentur oder in der Eventabteilung einer größeren Firma oder auch im Hotel.

Da ich noch kein Portugisisch spreche, ist es für mich grade was schwierig, mich über Möglichkeiten zu informieren.

Kennt sich da jemand aus, und weiß, wo man evtl. einen passenden Job finden könnte??

Danke schonmal.

Lieben Gruß,
Susi


Vergiss es! Ohne Portugiesisch wird dies nicht funktionieren. Zwar ist man in Brasilien sehr offen für alles Fremde, jedoch kriechen die Brasilianer dem Angloismus nicht in den !&@*$#!, wie es in Deutschland üblich ist. Schon die englische Schreibweise von Brasil kann mögliche Freunde verärgern. So ist es nun einmal. In Brasilien spricht man portugiesisch, in Frankreich französisch und in Deutschland ???????????. Du mußt also erst einmal lernen, daß es noch Nationen gibt, die Stolz auf ihr Volk und ihre Sprache sind. Das ist uns in Deutschland ja zu 30% genommen worden.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Arbeiten in Rio

Beitragvon Tudacudaduda » Mo 2. Jul 2007, 08:08

BrasilJaneiro hat geschrieben:Vergiss es! Ohne Portugiesisch wird dies nicht funktionieren. Zwar ist man in Brasilien sehr offen für alles Fremde, jedoch kriechen die Brasilianer dem Angloismus nicht in den !&@*$#!, wie es in Deutschland üblich ist. Schon die englische Schreibweise von Brasil kann mögliche Freunde verärgern. So ist es nun einmal. In Brasilien spricht man portugiesisch, in Frankreich französisch und in Deutschland ???????????. Du mußt also erst einmal lernen, daß es noch Nationen gibt, die Stolz auf ihr Volk und ihre Sprache sind. Das ist uns in Deutschland ja zu 30% genommen worden.


Deshalb geht die Brasilianerin Disnei Uoxington (Disney Washington) mit ihrem Freund Maicou Jequison (Michael Jackson) in Brasilien auch ins Shopping-Center, wo sie dann als Lanche (Lunch) ein Sanduíche (Sandwich) zu sich nehmen. Dabei achten sie aber streng darauf, dem "Angloismus" nicht in den !&@*$#! zu kriechen. :lol:
Benutzeravatar
Tudacudaduda
 
Beiträge: 235
Registriert: So 28. Jan 2007, 16:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Arbeiten in Rio

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 2. Jul 2007, 11:22

Tudacudaduda hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:Vergiss es! Ohne Portugiesisch wird dies nicht funktionieren. Zwar ist man in Brasilien sehr offen für alles Fremde, jedoch kriechen die Brasilianer dem Angloismus nicht in den !&@*$#!, wie es in Deutschland üblich ist. Schon die englische Schreibweise von Brasil kann mögliche Freunde verärgern. So ist es nun einmal. In Brasilien spricht man portugiesisch, in Frankreich französisch und in Deutschland ???????????. Du mußt also erst einmal lernen, daß es noch Nationen gibt, die Stolz auf ihr Volk und ihre Sprache sind. Das ist uns in Deutschland ja zu 30% genommen worden.


Deshalb geht die Brasilianerin Disnei Uoxington (Disney Washington) mit ihrem Freund Maicou Jequison (Michael Jackson) in Brasilien auch ins Shopping-Center, wo sie dann als Lanche (Lunch) ein Sanduíche (Sandwich) zu sich nehmen. Dabei achten sie aber streng darauf, dem "Angloismus" nicht in den !&@*$#! zu kriechen. :lol:


Genau! Wenn du in der "High-Society" dein Leben hast, dann bist du dort genau richtig. P.S. Sandwich ist ein Eigenname, kommt vom Grafen, weißt du!
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Nach Rio auswandern

Beitragvon pocoto » Mo 2. Jul 2007, 16:08

@Tudacudaduda
liest du überhaupt was ich schreibe. Nein, besser ist, kannst du auch verarbeiten was ich für Informationen vermittle?
Ich habe ihr geschrieben wie sie es machen soll wenn sie kein Geld hat, sie soll das Konzept verkaufen und es versuchen zu leiten, dass kostet kein Geld!
Und weiters habe ich ihr auch geschrieben, dass sie erst die Sprache und die Mentalität kennen lernen soll bevor sie etwas dort macht.

Ich habe ihr mit Baile Funk und Carneval die beiden Haupteinnahmequellen im Eventbereich in Rio genannt. Das es andere Sachen gibt, ist wohl eh klar, ausser du warst in Rio noch nie weg?

Und wer hat schon in 6 Monaten in Rio den Bomben Erfolg? Ausser er kämpft an der Seite von den diversen Commandos mit Panzerfäusten! :bazooka:
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Arbeiten in Rio

Beitragvon thomas » Mo 2. Jul 2007, 16:31

Tudacudaduda hat geschrieben:Deshalb geht die Brasilianerin Disnei Uoxington (Disney Washington)


Du bist offensichtlich mit überdurchschnittlich Gebildeten unterwegs. Ich habe mal einen Uoxito kennengelernt :)
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]