Arbeiterrecht in Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Arbeiterrecht in Brasilien

Beitragvon rwschuster » Do 2. Apr 2009, 19:18

Was die Frage betrifft. Es ist einem Unternehmer erlaubt dem Arbeitnehmer ab dem 9ten Monat die Ferien antreten zu lassen, vorher nicht

Ich habe mir alle 3 Jahre eine sogenannte CLT ( Consolidção das leis do trabalho) atualisada e commentada von Valentin Carrion
(Editora: Saraiva Jurídicos) gekauft. Dieses Buch (sehr dick, 1500 Seiten enthält die lei seca (reiner Gesetzestext) und die entsprechende Auslegung durch die wichtigsten Arbeitsgerichte.
Das Brasilianische Arbeitsrecht wurde von Getulio Vargas eingeführt und ist eine Mischung des stalinistischen und natitionalsotialistischem Arbeitsrechtes. (Die von Stalin eingeführte Arbeitskarte hatte den Zweck den Arbeiter in der riesigen Sowietunion mit eiserner Hand in allen Lebensfasen nachprüfbar unter Kontrolle zu halten. Das war eines der wichtigsten Machtmittel seiner grausamen Diktatur. Jeder kleinste Fehler oder Irrtum musste damit das ganze Leben gerechtfertigt werden.)
Getulio kopierte alles ab und als ihm aufging was er mit seiner Arbeitskarte seinen Brasilianern angetan hatte wies er die Arbeitsgerichte an die CLT "väterlich" auszulegen. Wenn die nämlich so ausgelegt wir wie es die "lei seca" der reine Gesetzestext anschaffte waren alle Arbeiter rechtlos.
Ich habe ganz selten und nur in ganz gemeinen Fällen darauf bestanden dass die lei seca angewendet wird und mir wurde immer recht gegeben, Recht ist Recht.

Der langen Rede kurzer Sinn. Das brasilianische Arbeisrecht ist an und f6ur sich nicht so wichtig, wichti ist die interpretation der Arbeisgerichte, die ist gültig, die ist oft 100% das Gegentel des entsprechenden Paragrafens
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Arbeiterrecht in Brasilien

Beitragvon rwschuster » Do 2. Apr 2009, 19:30

MESSENGER08 hat geschrieben:Ausserdem ist in BRA die Regel den gesammten Jahresurlaub auf einmal zu nehmen nicht wie in Deutschland üblich zu stückeln. Mal ´ne Woche hier und dann 2 Wochen dort.
:cool:

Und weil der Buchhalter es so will muss man mit einem Monatsersten anfangen.

Anschliessend an meinen vorigen Beitrag:
in der Gerichtspraxis duldet es der Arbeitsrichter dass der Arbeitnehmer bis zu 3 Wochen seines Urlaubes "verkauft" d.h. er macht eine Woche Urlaub und arbeitet die restlichen 3 Wochen mit nochmaliger Bezahlung. Kleinere Betriebe können oft für bestimmte Arbeiter keinen Ersatz finden über 30 Tage.
In meiner Branche kenne ich Fälle die bereits 4,5 Jahre Ferien angesammelt haben und dann das ganze bei einem Accordo ausbezahlt bekommen, den ein vernünftiger Unternehmer etwa alle 5 Jahre macht. Da wir der Arbeiter entlassen. bekommt alle seine Rechte ausbezahlt, das ist oft eine ganz schöne Summe, damit bauen sich die meisten ihr Eigenheim, und nach 36 Tagen kommt er wieder in die Firma zurück.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Arbeiterrecht in Brasilien

Beitragvon rwschuster » Do 2. Apr 2009, 19:36

Da im Arbeitsbuch Namen und Adresse aller Arbeitgeber eingetragen sind, kann jeder Informationen einholen wie sich der Arbeiter in den vorhergehenden Anstellungen verhalten hat. (Stalins Absicht).
Der Brasilianer ist aber nicht blöd, wenn er wo !@#$%& gebaut hat legt er die Karte in die Lade und lässt sich eine neue ausstellen. Ich kenne niemanden der nicht mindestens 2 Karten hat. Er braucht sie erst wieder wenn er in Pension geht.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Arbeiterrecht in Brasilien

Beitragvon BrasiLena7 » Sa 4. Apr 2009, 23:57

@rwschuster: erst ab dem 9. Monat?? also.. ich meine das klingt besser als 1 Jahr, aber ist das jetzt auch wieder eine Ermessungssache des Arbeitgebers und hängt davon ab ob er sich das "leisten" kann... oder ist das so festgesetzt, dass er sich strafbar macht wenn er das nicht einhält?

achja, und nebenbei: gibt es ne schöne übersichtliche seite über die bras. feiertag dieses jahr??

Lena
Benutzeravatar
BrasiLena7
 
Beiträge: 36
Registriert: So 19. Okt 2008, 20:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Arbeiterrecht in Brasilien

Beitragvon Admin » So 5. Apr 2009, 00:17

Überblick der Feiertage 2009 in Brasilien

ohne Bewertung der Übersichtlichkeit! :D
Benutzeravatar
Admin
Administrator
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 16:15
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 183 mal in 115 Posts

Re: Arbeiterrecht in Brasilien

Beitragvon rwschuster » So 5. Apr 2009, 02:39

BrasiLena7 hat geschrieben:@rwschuster: erst ab dem 9. Monat?? also.. ich meine das klingt besser als 1 Jahr, aber ist das jetzt auch wieder eine Ermessungssache des Arbeitgebers und hängt davon ab ob er sich das "leisten" kann... oder ist das so festgesetzt, dass er sich strafbar macht wenn er das nicht einhält?

Ich sagte, ab dem 9.Monat DARF er. Strafbar macht er sin nicht einmal wenn er den Arbaeiter 5 Jahre lang ohne Ferien durcharbeiten lässt, wie es viele kleine Firmen machen.
Ich sagte ja, die lei seca ist mörderisch für den Arbeitnehmer, die Auslegung für den Arbeitgeber. Seit Fernando Henrique versucht man den ganzen Mist vom Tisch zu wischen, und ein neues, liberales Arbeitsrecht einzuführen, dass weder Unternehmer noch Arbeiter schadet.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]