Arbeitserlaubnis/Visum fuer Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Arbeitserlaubnis/Visum fuer Brasilien

Beitragvon fatB » Sa 16. Apr 2011, 16:41

Ja genau, nur seriöse NGOs schaffen die Bürokratiehürden. Und die gibt es, und sie machen das auch nur wenn sie ehrlich an deiner Arbeitskraft interessiert sind.

Nur sehe ich das nicht so pessimistisch wie du, Messenger. Um Geld für Projekte zu bekommen muss man seriös sein und sich verkaufen können. Ist auch eine Art Marktwirtschaft. Und sie führt zu Professionalisierung und Transparenz. ich würde daher sagen, seiöse NGOs sind nicht die große Ausnahme.
Benutzeravatar
fatB
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Jul 2007, 01:52
Wohnort: Bremen, Deutschland
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Arbeitserlaubnis/Visum fuer Brasilien

Beitragvon Amalia » Do 19. Mai 2011, 18:35

Hallo nochmal...
Danke fuer eure Antworten.

So, ich hab mich jetzt an allen moeglichen Stellen erkundigt. Irgendwie weiss so richtig niemand Bescheid, alle glauben nur... Selbst die Botschaft in Berlin hat mir andere (ich sage bewusst nicht "falsche"!) Informationen gegeben. Nur fuers Protokoll und falls jemand hier in der gleichen Situation sein sollte...

SO (!) siehts aus:

Man muss fuer die Beantragung eines Visums NICHT zwingend nach Deutschland zurueck. Man muss Brasilien verlassen und in ein Land reisen, dass ein Brasilianisches Konsulat hat ueber das man das Visum beantragt. (Kann Argentinien, Uruguay, Paraguay sein) Aber vorher erkundigen, ob das Visum erteilt wird um unnoetige Wartezeiten zu vermeiden. Laut Homepage in BsAs dauert das visto temporario dort 72h... (Respekt!) Ich kann darueber erst im Juli mehr sagen....

Fuer mich die beste Variante fuer das Visum ist die des Studentenvisums. Das bekommt man naemlich (ja, man bekommt es!!!) auch fuer einen Portugiesischkurs an einer Universitaet. Die Universitaeten (in meinem Fall in Rio) sind mit dem Prozess durchaus vertraut und geben darueber auch Auskunft - fragen! Die Uni stellt ein Schreiben aus, was beim Konsulat eingereicht werden muss, natuerlich hat die Uni Anforderungen an die Studenten und kann bei Verstoessen das Visum jederzeit stornieren.

Es sind eine ganze Reihe Dokumente notwendig, die in Deutschland ausgestellt, beglaubigt und in Brasilien uebersetzt werden muessen. Ist also etwas zeitaufwaendig, deshalb zeitig anfangen mit den Dokumenten. Und vorsichtshalber immer mal die Geburtsurkunde mit in die Dokumente zur Beglaubigung ung Uebersetzung einreihen, es ist soweit ich weiss das einzige Dokument in Deutschland, was den Namen von Mutter und Vater in sich traegt. In vielen Laendern stehen die Namen im Ausweis, in DL nicht; wird gern mal gefragt und oftmals vergessen.

Soweit ich weiss, steht es jedem zu, der die 6 Monate Touristenvisum hinter sich hat und mit einem legalen Visum in Brasilien ist, eine RNE zu beantragen.

Und das Fazit was ich daraus gezogen habe... Bei solchen Sachen nicht zuerst die Behoerden fragen, immer an den Stellen anfangen, die die Legitimationen ausstellen, DIE haben naemlich die Erfahrung...

Ich bin noch mitten im Prozess, drueckt mir die Daumen, dass alles klappt.

Beste Gruesse aus Rio und froehliches Auswandern,
Kristin
Benutzeravatar
Amalia
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Apr 2011, 14:26
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Amalia bedankt:
dimaew

Re: Arbeitserlaubnis/Visum fuer Brasilien

Beitragvon yaaba » Mo 13. Jun 2011, 15:03

Hallo, ich steh vor einem ähnlichen Problem, nur dass ich noch in Europa bin und das Studentenvisum von hier bekommen möchte. Von welchen Papieren sprichst du denn? So viele standen gar nicht als erforderlich auf der Seite des Konsulats. Im MOment suche ich noch eine Uni, wo ich diese Bestätigung bekommen kann, habe schon gerade bei 3 verschiedenen Nummern in Sao Paulo angerufen, bin aber nicht wirklich weitergekommen. Hast du da eine Telnr , die du weitergeben kannst?
Vielen Dank, liebe Grüsse von Martina
Benutzeravatar
yaaba
 
Beiträge: 1
Registriert: So 14. Mär 2010, 15:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Arbeitserlaubnis/Visum fuer Brasilien

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Di 14. Jun 2011, 14:25

Amalia hat geschrieben:Hallo nochmal...
Danke fuer eure Antworten.

So, ich hab mich jetzt an allen moeglichen Stellen erkundigt. Irgendwie weiss so richtig niemand Bescheid, alle glauben nur... Selbst die Botschaft in Berlin hat mir andere (ich sage bewusst nicht "falsche"!) Informationen gegeben. Nur fuers Protokoll und falls jemand hier in der gleichen Situation sein sollte...

SO (!) siehts aus:

Man muss fuer die Beantragung eines Visums NICHT zwingend nach Deutschland zurueck. Man muss Brasilien verlassen und in ein Land reisen, dass ein Brasilianisches Konsulat hat ueber das man das Visum beantragt. (Kann Argentinien, Uruguay, Paraguay sein) Aber vorher erkundigen, ob das Visum erteilt wird um unnoetige Wartezeiten zu vermeiden. Laut Homepage in BsAs dauert das visto temporario dort 72h... (Respekt!) Ich kann darueber erst im Juli mehr sagen....

Fuer mich die beste Variante fuer das Visum ist die des Studentenvisums. Das bekommt man naemlich (ja, man bekommt es!!!) auch fuer einen Portugiesischkurs an einer Universitaet. Die Universitaeten (in meinem Fall in Rio) sind mit dem Prozess durchaus vertraut und geben darueber auch Auskunft - fragen! Die Uni stellt ein Schreiben aus, was beim Konsulat eingereicht werden muss, natuerlich hat die Uni Anforderungen an die Studenten und kann bei Verstoessen das Visum jederzeit stornieren.

Es sind eine ganze Reihe Dokumente notwendig, die in Deutschland ausgestellt, beglaubigt und in Brasilien uebersetzt werden muessen. Ist also etwas zeitaufwaendig, deshalb zeitig anfangen mit den Dokumenten. Und vorsichtshalber immer mal die Geburtsurkunde mit in die Dokumente zur Beglaubigung ung Uebersetzung einreihen, es ist soweit ich weiss das einzige Dokument in Deutschland, was den Namen von Mutter und Vater in sich traegt. In vielen Laendern stehen die Namen im Ausweis, in DL nicht; wird gern mal gefragt und oftmals vergessen.

Soweit ich weiss, steht es jedem zu, der die 6 Monate Touristenvisum hinter sich hat und mit einem legalen Visum in Brasilien ist, eine RNE zu beantragen.

Und das Fazit was ich daraus gezogen habe... Bei solchen Sachen nicht zuerst die Behoerden fragen, immer an den Stellen anfangen, die die Legitimationen ausstellen, DIE haben naemlich die Erfahrung...

Ich bin noch mitten im Prozess, drueckt mir die Daumen, dass alles klappt.

Beste Gruesse aus Rio und froehliches Auswandern,
Kristin


Naja, alles schön und gut was Du da erzählst, aber auch keine Neuigkeit ! Ist nichts anderes als eine Zusammenfassung aus dem was hier schon zig mal gesagt wurde und für den der sich die Mühe macht im Archiv zu suchen nichts neues.

Amalia hat geschrieben:Soweit ich weiss, steht es jedem zu, der ... mit einem legalen Visum in Brasilien ist, eine RNE zu beantragen.


Das ist sogar eine VERPFLICHTUNG denn wer mit einem langzeit- oder Dauervisum einreist ist dazu verpflichtet sich innerhalb von 30 Tagen bei der POLÍCIA FEDERAL anzumelden, im Prinzip wird hierbei das Visum (das ja nur der Einreise dient) in eine befristete /dauerhafte Aufenthaltserlaubnis umgewandelt. Dazu gehört dann auch die Ausstellung der CIE.
Wer das nicht macht, befindet sich nach 30 Tagen illegal im Land, da der Prozess nicht ordnungsgemäss mit der Registrierung abgeschlossen wurde.

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]