ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Papst

Programm-Tipps im deutsch- oder portugiesischsprachigen Fernsehen zu brasilianischen Spielfilmen, Dokumentationen über Brasilien oder speziellen brasilienrelevanten Sendungen

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon zagaroma » Fr 22. Mär 2013, 22:41

Richtig. Ich bin ja auch nicht gläubig im Sinne der Kirche, ich denke da genau wie Ihr.

Man muss wohl berücksichtigen, dass die Schriften alle aus einer Zeit stammen, wo man noch mit sehr naiven Bildern zu den Menschen sprechen musste, um sich verständlich zu machen. Natürlich ist das heute nicht mehr aktuell und sollte nur symbolisch interpretiert werden.

Besonders gruselig finde ich das Konzept der Eucharistie, wo man wirklich glauben soll, das Fleisch und Blut Christi zu essen, das wäre doch Kannibalismus. Und, und, und, es gibt zahllose Beispiele.

Joseph Ratzinger hat sich diese Fragen auch gestellt und er hat ein Buch darüber geschrieben: Der Gott Des Glaubens Und Der Gott Der Philosophen, die wechselseitige Verwiesenheit von fides und ratio.
Glaube gegen Verstand, der ewige Konflikt.

Was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass die katholische Kirche kaum eine Möglichkeit hat, sich aus ihren antiken Regeln zu befreien. Das Wort Gottes ist für sie verbindlich. Es gibt zwar hin und wieder ein Vatikanisches Konzil, aber an der Substanz können sie halt schwer rütteln. Von einem neuen Papst grundlegende Reformen zu erwarten ist illusorisch und naiv.

Aber wie gesagt, Sünden können vergeben werden und damit ist man dann doch wieder aus dem Schneider.
Zuletzt geändert von zagaroma am Fr 22. Mär 2013, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon cabof » Fr 22. Mär 2013, 22:51

Rechtens Amazonasklaus... da wurde etwas geschrieben für die Leute aus der damaligen Zeit, null Bildung - ich sehe die Bibel/Koran nur
als Märchenbuch an, leider gibt es heute noch Menschen, die dieses so nicht verstehen sondern daran kleben. Habe schon lange aufgegeben mit sog. Crentes/Evangelicos darüber zu diskutieren. Die nehmen zB keinen Alkohol zu sich obwohl Jesus damals schon Wasser in Wein verwandelt hat (Gruss an die Ösis mit dem gepanschten Wein)... wie schon geschrieben... man muß viel Fantasie haben um sich solchen Themen zu widmen oder verblendet sein. Adam und Eva... danach kam die Sintflut und Noah nebst Frau mussten von vorne beginnen... also bitte.... ein Leben nach dem Tode kann es geben, Winnetou und seine Apatschen glaubten auch an die "ewigen Jagdgründe"
hiermit grüße ich alle Karl Mai Fans....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10373
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1519 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon Berlincopa » Fr 22. Mär 2013, 22:57

Falls bisher noch nicht alle Forumsmitglieder ihre Verachtung, Bewunderung, Unwissen, Halbwissen, 3/4 Wissen oder Gleichgültigkeit gegenüber der katholischen Kirche ausgebreitet haben, sollten sie dies schnellstmöglich tun, damit man danach wieder brasilienrelevant über die katholische Kirche in Bezug zu Brasilien diskutieren kann
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon zagaroma » Fr 22. Mär 2013, 23:09

Berlincopa hat geschrieben:Falls bisher noch nicht alle Forumsmitglieder ihre Verachtung, Bewunderung, Unwissen, Halbwissen, 3/4 Wissen oder Gleichgültigkeit gegenüber der katholischen Kirche ausgebreitet haben, sollten sie dies schnellstmöglich tun, damit man danach wieder brasilienrelevant über die katholische Kirche in Bezug zu Brasilien diskutieren kann


Nööö, wir labern hier einfach weiter rum, wie uns der Schnabel gewachsen ist. Wenn Du was Pertinentes ganz-wissendes beszusteuern hättest, wäre das auch sehr willkommen.

A propos, ich denke mal, diese ganzen evangelistischen Absplitterungen der katholischen Kirche in Brasilien sind zum Grossteil auf eben all die oben genannten Zweifel und Unstimmigkeiten zurückzuführen.

Und natürlich darauf, dass man relativ steuerfrei Kohle scheffeln kann und einen Diplomatenpass bekommt.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
Westig

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon Westig » Fr 22. Mär 2013, 23:15

Berlincopa hat geschrieben:Falls bisher noch nicht alle Forumsmitglieder ihre Verachtung, Bewunderung, Unwissen, Halbwissen, 3/4 Wissen oder Gleichgültigkeit gegenüber der katholischen Kirche ausgebreitet haben, sollten sie dies schnellstmöglich tun, damit man danach wieder brasilienrelevant über die katholische Kirche in Bezug zu Brasilien diskutieren kann


Wouw!! Da war doch soeben vom seit langem fehlenden Auftritt altgedienter Moderatoren die Rede. Der da oben ist ein schneidiger Neuer im Forum. Vorschlag an den Adm.: unbedingt als Moderator kontaktieren. Dann geht hier der Zug ab. Und bloss nicht vom Thema abweichen. Schnellstmöglich. Brasilienrelevant.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon cabof » Fr 22. Mär 2013, 23:23

unser Thema ist länderübergreifend. Für das Wort Kirche gibt es nur eine Übersetzung: GELD und evtl. Macht - das sieht man doch an den
Padres der Evangelicos.... hat aber nicht nur was mit BR zu tun, die Wurzeln liegen wohl in den USA.

Wir BR Freunde sollte an 2 Sachen glauben und festhalten:

Deus é Brasileiro

Gott hat die Welt in 6 Tagen geschaffen und am 7. Tage Rio de Janeiro

Amen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10373
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1519 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon zagaroma » Fr 22. Mär 2013, 23:30

Vielleicht sollten wir das Thema in die "Plauderecke" verschieben lassen, da 'darf' man ja unrelevant labern. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon Westig » Fr 22. Mär 2013, 23:36

cabof hat geschrieben:
Gott hat die Welt in 6 Tagen geschaffen und am 7. Tage Rio de Janeiro

Amen.


Weil Gott da seine Ferien verbringen wollte.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon zagaroma » Fr 22. Mär 2013, 23:41

Westig hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:
Gott hat die Welt in 6 Tagen geschaffen und am 7. Tage Rio de Janeiro

Amen.


Weil Gott da seine Ferien verbringen wollte.



hahahaha =D> =D> Dann war Eva wohl die erste garota de Ipanema? Das erklärt einiges!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Re: ARD Weltspiegel 24.2. Thema u.a.Brasilien Wir wollen Pap

Beitragvon Westig » Sa 23. Mär 2013, 00:11

zagaroma hat geschrieben:
A propos, ich denke mal, diese ganzen evangelistischen Absplitterungen der katholischen Kirche in Brasilien sind zum Grossteil auf eben all die oben genannten Zweifel und Unstimmigkeiten zurückzuführen.

Und natürlich darauf, dass man relativ steuerfrei Kohle scheffeln kann und einen Diplomatenpass bekommt.


So ist es. Daneben predigen viele rasch wachsende evangelikale Kirchen gerade in Brasilien vom schnellen materiellen und persönlichen Glück, wobei mit materiell zunächst mal das Wohlergehen des Pastors und der seinen gemeint ist, was die Gemeinde in Kauf nimmt. Manche Forumsmitglieder haben hier ein Lied davon gesungen, wenn ihre Gefährtin mitsamt Familie da jedes Wochenende stundenlang im "Culto" sitzt, ab Freitag Abend keinen Finger mehr im Haushalt rührt (Adventisten), und am Samstag und Sonntag und überhaupt dem Geliebten Bier und Caipirinha als Teufelswerk madig macht, noch dazu die halbe Miete der neuen Kirche bzw. dem Pastor zukommen lässt.

Ein wichtiger Aspekt des unglaublichen Zuspruchs der meisten evangelikalen Kirchen ist die vermeintliche von Gott gegebene Kraft der Wunderheilung, die in vielen "Cultos" showmässig abgezogen wird. Besonders arme Vorortmenschen sind dann stets schwer beeindruckt.

Und was zagaroma da schreibt vom steuerfreien Kohlescheffeln stimmt ebenfalls, dies trifft hingegen auch für die katholische Kirche in Brasilien zu, die sich im Gegensatz zum Zehnten der evangelischen freien Kirchen jedoch immer noch zum grossen Teil aus auslândischen Spenden unterhält. Die brasilianische Bischofskonferenz nimmt pro Jahr allein aus Deutschland mehr als 100 Mio. Euro für soziale und pastorale Zwecke ein. Ganz abgesehen von hunderten direkter Beziehungen deutscher mit brasilianischen Pfarreien. Stattdessen: in den evangelikalen Kirchen werden gnadenlos die Gemeindemitglieder bis an deren Substanz gehend zur Kasse gebeten, und nur bei grossen Kirchen (z.B. Mormonen) kommen dort massive Spenden aus den USA.

Zweifel sind berechtigt in Bezug auf den genannten Diplomatenpass. Unter der ersten Regierung Lula gab es diesen, in sehr seltenen Fällen für nur wenige hochrangige evangelikale und katholische Bischöfe, das ist lange vorbei. Aber nach wie vor werden ausländische Kirchengelder am Fiskus vorbei ins Land gebracht.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Folgende User haben sich bei Westig bedankt:
Berlincopa

VorherigeNächste

Zurück zu Brasil TV-Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]