"Asiatisches" in Brasilien?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon amarelina » Mi 7. Nov 2007, 10:55

könnte natürlich sein, dass dieses saure früchtchen, grün und aussehend wie eine birne nur im volksmund piri piri genannt wird.
ich versuchs mal rauszufinden...
das was ich meine ist definitiv keine chilischote, wir haben aus der frucht einen saft gemacht, soll sehr vitamin c-haltig sein...

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon Timao » Mi 7. Nov 2007, 11:00

In Portugal, Angola werden die auch so gennant und ist eine bestimmte Chiliart und dazu noch ne scharfe.

Piri Piri - please see Link: http://www.pepperworld.com/kulinarisch/piri-piri.htm
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon Severino » Mi 7. Nov 2007, 11:01

Hab noch was gefunden: Piqui. Das sind grüne Früchte, die gelb werden, wenn sie trocknen. Man wirft sie in den Reis und kocht die mit. Innen haben sie einen Kern, den man nicht mitessen kann. Sie werden also nur "gelutscht". Aber ob man daraus Saft machen kann?
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon Timao » Mi 7. Nov 2007, 11:03

In Brasilien haben bestimmte internationale Begriffe ja ne andere Bedeutung, so ist z.b die Chorizo -wurst (spanisch) die man ja fast ueberall bekommt in Brasilien was anderes.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon amarelina » Mi 7. Nov 2007, 11:20

das "problem" scheint gelöst :!:
die frucht heisst zwar "piri piri" aber man schreibt es so: periperi, der rest der beschreibung ist korrekt... und in Salvador gibt es nebenbei gesagt, auch ein stadtviertel das so heisst.

amarelina
Zuletzt geändert von amarelina am Mi 7. Nov 2007, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon dietmar » Mi 7. Nov 2007, 11:26

aber doch scharf, oder ????

http://www.chili-balkon.de/sorten/periperi.htm
chili-balkon.de hat geschrieben:Ursprünglich ist diese Pflanze in Südamerika heimisch und kam durch die Portugiesen nach Europa. Die Früchte der Peri Peri sind sehr unterschiedlich scharf, auch innerhalb einer Frucht erlebt man Überaschungen.


Nachtrag:
Wissenschaftlicher Name: Capsicum baccatum
http://de.wikipedia.org/wiki/Capsicum_baccatum
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon amarelina » Mi 7. Nov 2007, 13:10

die frucht und es ist eine frucht und nicht ein gemüse, heisst im volksmund: periperi, (dummerweise genau gleich wie die chilischote) wie oben beschrieben, sie stammt aus der familie der plantas ciperácia (Cyperus gigantes). mehr konnte ich leider dazu nicht finden, auch kein bild.

http://www.kinghost.com.br/dicionario/periperi.html

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon Timao » Mi 7. Nov 2007, 15:57

Piri Piri sind scharf und wie. Ich hab die Teile damals immer in Angola gegessen zu diversen Gerichten und genau das richtige zum Bier.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon poersi » Mi 7. Nov 2007, 16:05

Was jetzt aber immer noch fehlt ist der Thai- Curry, rot und grün.

Wie sieht es aus in BR mit Zitronengras?

Also, ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist, die typischen Thaigewürze zu bekommen.
Benutzeravatar
poersi
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 20:21
Wohnort: CH, Nähe ZH
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Re: "Asiatisches" in Brasilien?

Beitragvon dietmar » Mi 7. Nov 2007, 16:16

amarelina hat geschrieben:die frucht und es ist eine frucht und nicht ein gemüse, heisst im volksmund: periperi, (dummerweise genau gleich wie die chilischote) wie oben beschrieben, sie stammt aus der familie der plantas ciperácia (Cyperus gigantes). mehr konnte ich leider dazu nicht finden, auch kein bild.

http://www.kinghost.com.br/dicionario/periperi.html

amarelina


Wikipedia hat geschrieben:O Piripiri (Cyperus giganteus) é uma planta palustre da família das ciperáceas, que ocorre do México à Argentina. Sua folhas e colmos são utilizados no fabrico de esteiras, produzem fibra semelhante à do linho e fornecem celulose de ótima qualidade. Também é chamada de capim-de-esteira, periperi, periperiaçu, pipiri, piri e tabira.


Also ein "Gras" ... und das hat essbare Früchte ???
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]