Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon Takeo » Mo 3. Aug 2009, 17:49

Westig hat geschrieben:Und was aus dem auf tausend(e) Jahre kontaminierten Strahlungsmaterial geworden ist, das damals von der Stadtverwaltung in einfachen Fässern etwas außerhalb der Stadt, umgeben von einem Stacheldrahtzaun gelagert wurde, sollte man mal nachforschen. Was wohl aus dem Stacheldrahtzaun und den Fässern wurde?

(...)

Und auch, wo und wie der Atom-Müll von Angra gelagert wird. Dann kämen die entsprechenden kritischen Anmerkungen mal nicht aus eurozentrischer und aus deutscher Moralevangeliums-Sicht wie er hier bemäkelt, sondern aus qualifizierter Takeo-Quelle. Man darf gespannt sein.


Tja, im Wikipedia steht's ja: man hat - ganz ohne deutsche Mithilfe - das gesamte strahlende Material eingesammelt und für 180 Jahre in 14 Containern eingebuddelt, und dafür extra einen Nationalpark darüber angelegt. Ist doch 'ne gute Idee!

Das Szenario in dem das Material tausende von Jahren in einfachen Fässern etwas außerhalb der Stadt, umgeben von einem Stacheldrahtzaun jetzt friedlich vor sich hinstraht, erwähnst nur Du, und das ist genau die arrogante Sichtweise, die nur von ausländischen Entwicklungshilfeorganisationen verbreitet wird, um sich selbst zu legitimieren.

Ich bin mir in dem Zusammenhang auch sicher, dass Angra seine Brennstäbe nicht auf die nächste Müllkippe schmeisst, sondern irgendwo sachgemäss einlagert, aber da wir nicht in Deutschland, sondern in Brasilien leben, finden sich keine Leute, die gegen das allerletzte irgendwie erdenkbare Restrisiko auf die Barrikaden gehen, nur um zu zeigen, dass sie linksliberal eingestellt sind... andere Länder, andere Sitten!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 3. Aug 2009, 18:11

Aber wenn ich sehe wie hier geschweisst wird oder sonst gegen jeglichen Arbeitsschutz verstossen wird, dann wuerde es mich nicht wundern, dass ein Arbeiter die Brennstaebe in der Plastiktuete transportiert. :mrgreen:
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon Takeo » Mo 3. Aug 2009, 19:03

BrasilJaneiro, so'n Brennstab besteht doch aus Plutonium, und besonders klein, wie bspw. 'ne Schweissdiode sind die ja auch nicht... also, ich glaube nicht, dass man die so ohneweiteres hochheben könnte, geschweige denn in der Plastiktüte mit nach hause nehmen...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon esteban38 » Mo 3. Aug 2009, 19:27

Takeo hat geschrieben:
Ich bin mir in dem Zusammenhang auch sicher, dass Angra seine Brennstäbe nicht auf die nächste Müllkippe schmeisst, sondern irgendwo sachgemäss einlagert........



Naja mit Verlaub, Deine "Sicherheit" hilft hier auch nicht wirklich weiter, solche nebulösen Aussagen sagen mir höchstens, der Junge weiss nix gscheites drüber. Da danke ich jeder/m, der hier ein paar Fakten bringt.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 3. Aug 2009, 20:22

Takeo hat geschrieben:BrasilJaneiro, so'n Brennstab besteht doch aus Plutonium, und besonders klein, wie bspw. 'ne Schweissdiode sind die ja auch nicht... also, ich glaube nicht, dass man die so ohneweiteres hochheben könnte, geschweige denn in der Plastiktüte mit nach hause nehmen...


Das sollte auch nur heissen, dass man hier in Brasilien zigmal mehr kontrollieren und sichern sollte als zB in Deutschland, damit man hier nicht auch noch irgendwann Harrisburg oder sogar Tschernobyl hat
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon Takeo » Mo 3. Aug 2009, 20:27

ja ja... als anständiger Deutscher muss man ja immer vor irgendetwas angst haben, kritisch sein und gegen irgend etwas kämpfen... wo gefälligst sind die Kontrollen????

Ich habe wirklich keine Ahnung von Kernkraftwerken, ich bin mir nur relativ sicher, dass die paar Kernkraftwerke in Brasilien höchstwahrscheinlich keinen Grund zur Massenhysterie durch Umweltverstahlung liefern werden, obwohl so ein Szenario ja besonders gut ins europäische Weltbild über Lateinamerika passen würde...

Ich bin nicht für Kernenergie, ich bin nur dagegen, sich als Europäer wieder typischerweise die Nase über den brasilianischen Umgang mit Kernenergie zu rümpfen, BEVOR überhaupt mehrere Kernkraftwerke laufen... und in Goiânia hat man das Problem doch gelöst, und eben nicht so, wie es uns westig verkaufen wollte. Der Konsens ist doch mal wieder: "Brasilianer sind zu unverantwortlich"! Sowas regt mich auf!
Zuletzt geändert von Takeo am Mo 3. Aug 2009, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 3. Aug 2009, 20:38

Takeo hat geschrieben:ja ja... als anständiger Deutscher muss man ja immer vor irgendetwas angst haben... wo gefälligst sind die Kontrollen????


In Gorleben moechte ich auch nicht wohnen. Und vattenfall und wie die alle heissen, den traue ich ebenso wenig zu. Und in Angra wird mir auch schon Bange, wenn ich da vorbei fahre. Aber ich bin nur ein dummer Buerger.
Statt immer mehr Umwelt zu zerstoeren, mehr KKW zu bauen, hat denn schon einmal jemand ernsthaft darueber nachgedacht, dass man die Weltbevoelkerung vielleicht mal wieder auf ein normales (1 Milliarde) Level bringt. Da meine ich nicht die Schnurbaerte aus Oesterreich, sondern alle Menschen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon Takeo » Mo 3. Aug 2009, 20:56

Interessant!
Und wie willst Du das bewerkstelligen?
Zwangsverordnete Massensterilisationen? Konzentrationslager? Drastische Verteuerung der Grundnahrungsmittel? Laborseuchen?
Das würde zugegebenermassen die meisten unserer globalen Probleme lösen, nur ich habe den Eindruck, dass die Menschenrechtsorganisationen da nicht mitspielen würden.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon Marten » Mo 3. Aug 2009, 21:17

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Das sollte auch nur heissen, dass man hier in Brasilien zigmal mehr kontrollieren und sichern sollte als zB in Deutschland, damit man hier nicht auch noch irgendwann Harrisburg oder sogar Tschernobyl hat

Hahaha, sorry ich muss lachen.

In Deutschland wird extrem schlecht kontrolliert und wenn, dann so, wie es der Atomwirtschaft gefällt.
Ahaus war so konzipiert, dass dort schwachradioaktiver Müll rein sollte. Trotz all der "Kontrollen" weiss man nun von starkradioaktivem Müll, agressiven Chemieabfällen usw.. Dazu ist das Lager undicht und keiner kann die verdammte !&@*$#! da wieder rausholen.

Gorleben kenne ich sehr gut, war sogar mal unten, 900m unter der Erde.
Ich hab im Wendland gelebt und demonstriert, was dort bei einem Transport mit der Bevölkerung gemacht wird ist schon heftig.
18 000 Polizisten in einem kleinen Landkreis. Wir hatten Hausdurchsuchungen und der Überwachungsterror waren filmreif.
Der Terroristenparagraf gab ihnen alle Freiheiten. Alle!
Dabei waren wir nur gegen Atomkraft.

Weltweit gibt es keine Lösung für das Problem Atommüll. :noyellow:

Fakt!

....... und wie sollen da die Brasilianer eine Lösung haben?
Benutzeravatar
Marten
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 08:40
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Atomkraftwerke: Brasilien plant 60 Stück

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 3. Aug 2009, 21:38

Takeo hat geschrieben:Interessant!
Und wie willst Du das bewerkstelligen?
Zwangsverordnete Massensterilisationen? Konzentrationslager? Drastische Verteuerung der Grundnahrungsmittel? Laborseuchen?
Das würde zugegebenermassen die meisten unserer globalen Probleme lösen, nur ich habe den Eindruck, dass die Menschenrechtsorganisationen da nicht mitspielen würden.


Alles freiwillig! Das ist eine Aufgabe fuer die naechsten Hundert Jahre. Aber wir koennen doch nicht zugucken, dass in Hundert Jahren hier 50Milliarden Menschen leben. Das fuehrt doch zwangslaeufig zu Chaos und Anarchie, weil die Staaten die Menschen nicht versorgen koennen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]