Auch Aragorn kämpft

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Auch Aragorn kämpft

Beitragvon marcus.b » Mo 29. Aug 2016, 13:58

Einige Künstler und Journalisten veröffentlichen ein Manifest gegen die Absetzung und für die Demokratie.
Unter Anderem: Danny Glover, Susan Surandon, Viggo Mortensen, Oliver Stone und Weitere.
http://www.otvfoco.com.br/artistas-e-intelectuais-estrangeiros-se-manifestam-contra-golpe-de-estado-no-brasil/

und weitere wie Caetano Veloso,
http://brasileiros.com.br/2016/08/artistas-e-intelectuais-divulgam-carta-contra-o-impeachment-periodo-mais-sinistro-desde-1964/
Benutzeravatar
marcus.b
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 16. Okt 2007, 13:02
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 57 mal in 33 Posts

Folgende User haben sich bei marcus.b bedankt:
GatoBahia, Urs

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auch Aragorn kämpft

Beitragvon Itacare » Mo 29. Aug 2016, 15:01

Was wissen diese Leute über Brasilien, außer dass es dort gute plastische Chirurgen gibt?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5208
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1341 mal in 935 Posts

Re: Auch Aragorn kämpft

Beitragvon Takeo » Mo 29. Aug 2016, 16:20

Itacaré... bei schwerreichen Künstlern, Regisseuren und Schauspielern gehört es doch zum 'guten Ton' irgendwie mehr oder weniger linksgerichtete Regierungen irgendwie gut zu finden, da reicht ein weisser Stern auf rotem Hintergrund, ein paar Indianer und man ist einfach mal dafür. Ich wette, Oliver Stone weiss nicht 5% von dem was wir hier in der Zeitung lesen müssen... ja und Caetano Veloso wird von der Lei Rouanet finanziert... noch Fragen?

Ja, ich hätte da eine Frage:

Wir alle wissen, dass sich Richard Gere so für die Unabhängigkeit Tibets einsetzt! Klingt ja auch gut, und ich denke, er hat auch lautere Gründe sich für die Unabhängigkeit Tibets einzusetzten. Ausserdem glaube ich, dass die Chinesen - es sind übrigens Sozialisten - nicht immer ganz nett zu Tibetischen Unabhägigkeitsbefürworter waren oder auch sind! Jetzt aber mal die Frage, die ein Chinese mir gestellt hat: WAS wäre denn, wenn Tibet wirklich unabhängig würde? Wovon sollten sie dann leben? Subsitenz Wirtschaft in der semi-ariden Wüste?? Deshalb sollte man sich mal genauer fragen, wofür man sich wirklich einsetzt! Das nur mal so als Beispiel!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
ptrludwig

Re: Auch Aragorn kämpft

Beitragvon amazonasklaus » Mo 29. Aug 2016, 18:18

Für Demokratie bin ich auch. Deshalb finde ich es sehr gut, dass man dem Willen des Volkes folgt, der gemäß der Regeln einer repräsentativen Demokratie durch Abstimmungen der Abgeordneten in beiden Kammern zum Ausdruck kommt, nebenbei bemerkt mit überwältigender Mehrheit, und eine Präsidenta absetzt, die jahrelang verfassungswidrig gewirtschaftet hat und deren Wahlkampf darüber hinaus mit Korruptionsgeldern finanziert wurde. Good riddance to a lousy president.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
ptrludwig

Re: Auch Aragorn kämpft

Beitragvon Colono » Di 30. Aug 2016, 21:00

Ich war gerade fūr zwei Wochen im Nordosten in Recife. Bin dort recht viel mit dem Auto herumgekommen. Man geht dort langsam zum Tagesgeschehen ūber, denn in Brasilien sind in Bälde Kommunalwahlen. Die Fahrzeugscheiben werden beklebt, Lautsprecherwagen fahren schon durch die Strassen. Fahnen mit den Parteifarben werden geschwenkt. Jedoch ist mir dort nichts in roter Farbe aufgefallen. Selbst nicht mal auf einer Gewerkschaftsveranstaltung zu der ich eingeladen war. Höchstens war was heute in Floripa am Mercado. Da gab es ein paar handverlesene PT-Hansel. Aber in Floripa soll es ja auch Salafisten geben.
Soweit zu einer amgeblich zweigeteilten brasilianischen Gesellschaft. Zumindest sind ja die Meinungen der Brasilienversteher geteilt.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Takeo

Re: Auch Aragorn kämpft

Beitragvon Takeo » Mi 31. Aug 2016, 03:04

Itacare hat geschrieben:Was wissen diese Leute über Brasilien, außer dass es dort gute plastische Chirurgen gibt?


Schade dass die meisten Leute keine Portugiesisch können, aber bei 15:20 wird's richtig interessant, und beantwortet auch einige Fragen, Fragen und Antworten, die Denkern wie Naum Chomsky natürlich überhaupt nicht klar sein können...

http://www.youtube.com/watch?v=F2O6nSVtUCY

auch was Miguel Reale zu sagen hat:

http://www.youtube.com/watch?v=QjZt03Qtvzc

auch José Medeiros bringt vieles auf den unkt:

http://www.youtube.com/watch?v=MW35pCwekVg

Frage ist, sollen wir uns vor der Meinung eines Oliver Stones oder Naum Chomsky beugen? Kennen diese Leute diese Punkte die Janaina Pascoal in ihrer Rede angesprochen hat wirklich? Oder sind diese Leute auch nur auf die öffentlichkeitswirksame Schlamkampagne die die PT im In- und Ausland angezettelt hat 'reingefallen? Tasache ist, dass sich die Brasilianer eben nicht mehr jeden !&@*$#! verkaufen lassen, aber ehrlich gesagt, was sollen Leute wie Naum Chomsky sich in Einzelheiten mit der Innenpolitik eines Landes wie Brasilien auseinandersetzen, also in allen Einzelheiten? Diese Leute brüllen Demokratie und wenn dann eine Mitte-Rechts Regierung bestehend aus einem (Vize) Presidenten, der übrigens auch von den PT-Wählern 2014 wissentlich als Vizepresident mitgewählt wurde, eine Regierung die sich 'Arbeiterpartei' nennt abgelöst wird, wird man natürlich hellhörig, und fühlt sich - leider, bemächtigt oder nicht - schnell dazu befähigt seinen Senf dazu abzugeben. Ich würde auch nicht viel anders denken, wenn sowas ähnliches auf den Filippinen oder in Bangladesh passieren würde, ohne mich in Einzelheiten auszukennen... egal...

Soll wohl ein Totschlagargument sein: Oliver Stone, oder Viggo Mortensen meinen in Brasilien findet ein kalter Putsch statt, also muss das ja wohl stimmen, und wir, die hier leben, die hier Steuern bezahlen und die Politik und Wirtschaft sehen, die Korruption mit Lula als Mafiaboss an der Spitze, und unsere Steuergelder die in dubiose Bruderstaaten mit dubiosen Doktrinen fliessen, müssen uns jetzt vor Oliver Stone's oder Viggo Mortensen's Meinung über einen Putsch in Brasilien beugen??? WAS SOLL DAS BITTESCHÖN FÜR EINE LOGIK SEIN, Genosse marcus?? Aber ganus DAS meine ich mit IMPERISLISTISCHE ARROGANZ: Oliver Stone soll Vietman Filme drehen, und Viggo Mortensen soll einen auf Conan der Barbar machen... imperialistische Arroganz ist nämlich genau, die Meinung irgendwelcher amerikanischen Stars der Brasilianischen Volksmeinung, dem Volkswillen überstellen zu wollen!! Zum selber denken scheint Ihr dadurch dann aber zu blöd zu sein, Ihr müsst Euch auf Oliver Stone verlassen, aber egal, Blödheit ist ja bekanntlich keine Schande!! Ich lass' mir zumindest nicht die Meinung irgendwelcher Hollywoodstars andrehen.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
Itacare

Re: Auch Aragorn kämpft

Beitragvon angrense » Mi 31. Aug 2016, 19:28

tja..... jetzt braucht keiner mehr zu kämpfen! es hat sich erledigt! weder caetano veloso, chico buarque noch senhor cú do caralho! =D>
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]