Aufenthalt mit Praktikumsvisum + Touristenvisum

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Aufenthalt mit Praktikumsvisum + Touristenvisum

Beitragvon fatB » Di 10. Jul 2007, 02:16

Ich weiß, die Thematik ist nicht neu und es gibt hier eine Suchfunktion, aber jeder Fall ist eben einzigartig, ich bin aus den anderen Posts nicht richtig schlau geworden.

Meine Situation: Ich gehe vom 5. September bis 2. April nach Brasilien. Ich mache dort 2 Praktika. Das erste im Rahmen des Studiums von September bis Dezember, das zweite ist ein Sozialpraktikum Januar - März.

Mein Problem: In Berlin ein Visum für das erste Praktikum zu bekommen scheint kein Problem zu sein. Das Sozialprakikum aber mache ich ohne Vermittlungsorganisation. Ich versuche die notwendigen Unterlagen zu bekommen, um ein Visum für beide Praktika zu bekommen. Zur Zeit sieht es aber so aus als ob ich nicht die "Bestätigung einer Vermittlungsstelle" für mein Sozialpraktikum bekomme und daher nur ein Visum bis Dezember beantragen kann.

Meine Idee: Ende Dezember zur Policia Federal gehen und sagen, dass ich noch 90 Tage Urlaub machen will (+ 3 Tage dranhängen oder ein paar Reais Strafe zahlen). In einem vorigen Post habe ich mal gelesen:
"Visum und Aufenthaltstitel sind zwei verschiedene Sachen. Grundsätzlich gilt: Visum kann man nicht Ändern, Aufenthaltstitel aber schon."
Grundsätzlich also möglich, oder?

Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht? Nach Ablauf des Visums einfach Tourist sein?
Benutzeravatar
fatB
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Jul 2007, 01:52
Wohnort: Bremen, Deutschland
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon dietmar » Di 10. Jul 2007, 05:59

Prinzipiell sollte das möglich sein, ich glaube jedoch, du musst ausreisen und wieder einreisen ... denn es ist keine Verlängerung und einen Aufenthaltstitel hast du auch nicht.

Du kannst mit Touristenvisum einreisen und dann ein Dauervisum (visto permanente) beantragen - muss auch nicht innerhalb von 30 Tagen sein, war bei mir zumindest so - aber ob das umgekehrt und vor allem mit temporärem Visum geht ist die Frage.

Zudem entscheidet jede PF anders - und manchmal innerhalb einer PF sogar noch die Sachbearbeiter.

Deswegen wird dir hier niemand eine definitive Antwort geben können. Sprich , du musst es vor Ort abklären und dann auch mit selbigen Sachbearbeiter durchziehen (am nächsten Tag bei einem anderen kann es schon wieder ganz anders aussehen, da hilft auch nicht der Spruch "gestern hat aber der und der gesagt ....")

Also meiner Meinung nach geht dein Plan nur auf volles Risiko und abklären vor Ort.

Die rechtzeitige Ausreise mit Praktikavisa (z.B. in Foz do Iguaçu nach Paraguay oder mal ein Ausflug nach Buenos Aires) und die Wiedereinreise 1-2 Tage später mit 90 Tage Touristenvisum geht auf jeden Fall.

Dazu habe ich jetzt noch ne Frage an die Forumsspezis: Das Touristenvisum könnte man doch dann theoretisch nochmal verlängern lassen, da das Praktikavisa doch nicht auf die 6 Monate angerechnet wird, oder?
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon fatB » Sa 14. Jul 2007, 21:48

Erstmal danke brasilblog. Auf die Idee mit Aus- und Wiedereinreise kam ich gar nicht.

Das liegt aber auch daran, dass ich zu Neujahr wenn mein "erstes" Visum ausläuft in Recife sein will, und von da ist Ausland recht weit weg und dann auch noch teuer zu erreichen um die Jahreszeit.

Und geht es wirklich so einfach mit der Wiedereinreise? Hab schon Gerüchte gehört, dass man mehrere Wochen im Ausland bleiben muss...

Und noch ne ganz andere Frage der dämlichen Art, die ich aber weder hier im Forum noch beim Konsulat auf der HP beantworten konnte: In welcher Sprache müssen eigentlich die Formulare zu Visabeantragung verfasst sein? Alles beglaubigt ins Portugiesische zu übersetzen dauert nicht nur, es kostet auch ne Stange Geld...
Benutzeravatar
fatB
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Jul 2007, 01:52
Wohnort: Bremen, Deutschland
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re:

Beitragvon PeerBr » Di 4. Dez 2007, 18:19

brasilblog hat geschrieben:Du kannst mit Touristenvisum einreisen und dann ein Dauervisum (visto permanente) beantragen - muss auch nicht innerhalb von 30 Tagen sein, war bei mir zumindest so - aber ob das umgekehrt und vor allem mit temporärem Visum geht ist die Frage.


Lieber brasilblog, darf ich da mal eine Nachfrage zu loswerden? Meine Situation sieht so aus:
- Ich bin momentan über mein Touristenvisum hinaus im Land/São Paulo
- Ich würde gerne darüber hinaus weiter hier bleiben (für ein Praktikum, ggf. später auch für immer, aber das ist ein anderes Thema)

Gibt es eine Möglichkeit, hier die multa zu bezahlen und mein abgelaufenes Touristenvisum in ein Dauervisum umzuwandeln, ohne dafür das Land (für 180 Tage) verlassen zu müssen? Um eine Antwort wär ich euch echt dankbar.

Liebe Grüße,
Holger
Benutzeravatar
PeerBr
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 4. Dez 2007, 17:46
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Re:

Beitragvon dietmar » Di 4. Dez 2007, 18:42

PeerBr hat geschrieben:
brasilblog hat geschrieben:Du kannst mit Touristenvisum einreisen und dann ein Dauervisum (visto permanente) beantragen - muss auch nicht innerhalb von 30 Tagen sein, war bei mir zumindest so - aber ob das umgekehrt und vor allem mit temporärem Visum geht ist die Frage.


Lieber brasilblog, darf ich da mal eine Nachfrage zu loswerden? Meine Situation sieht so aus:
- Ich bin momentan über mein Touristenvisum hinaus im Land/São Paulo
- Ich würde gerne darüber hinaus weiter hier bleiben (für ein Praktikum, ggf. später auch für immer, aber das ist ein anderes Thema)

Gibt es eine Möglichkeit, hier die multa zu bezahlen und mein abgelaufenes Touristenvisum in ein Dauervisum umzuwandeln, ohne dafür das Land (für 180 Tage) verlassen zu müssen? Um eine Antwort wär ich euch echt dankbar.

Liebe Grüße,
Holger


Prinzipiell dies ist möglich, sofern du die Bedingungen für ein Dauervisum erfüllst.

Sprich, du gehst zur Policia Federal und beantragst dein Dauervisum (aus welchem Grund auch immer, gibt ja mehrere). Sie werden den Antrag nicht annehmen, weil dein Touristenvisum abgelaufen ist und du illegal im Land bist. Daher die Ausweisung/Multa. Du bezahlst die Multa und reichst die Unterlagen ein, so dass du direkt ein Protocolo bekommst. Und schon bist du wieder legal im Land.

Lies mal hier nach: probleme-bei-der-ausreise-t9330-15.html#p84242
(allerdings war ich erst 3 Monate und ein paar Tage im Land, aber selbst wenn du schon 6 Monate + X im Land bist, könnte es gehen)

Allerdings solltest du dir die Frage stellen, auf welcher Grundlage du das Dauervisum erlangen möchtest und ob du überhaupt alle Unterlagen hast. Manche Visatypen müssen meines Wissen in der bras. Auslandsvertretung im Heimatland gemacht werden.

Die Visatypen in einer handlichen Broschüre: download.php?id=2481
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Aufenthalt mit Praktikumsvisum + Touristenvisum

Beitragvon Tuxaua » Di 4. Dez 2007, 18:49

Auszug aus dem Gesetzestext zur Umwandlung von Visa

lei 6.815 hat geschrieben:CAPÍTULO III
Da Transformação dos Vistos
Art . 69 - Os titulares dos vistos de que tratam os itens V e VIl do artigo 22, poderão obter sua
transformação para permanente, desde que preencham as condições para a sua concessão.
Parágrafo único - Ressalvados os interesses da segurança nacional e as condições de saúde de que
trata o item V do artigo 5º, o estrangeiro de nacionalidade portuguesa, titular de visto de turista ou
temporário, poderá igualmente obter a transformação dos mesmos para permanente.
Art . 70 - Compete ao Departamento Federal de Justiça conceder a transformação:
I - em permanente, dos vistos referidos no artigo 69;
II - dos vistos diplomático ou oficial em:
a) temporário de que tratam os itens I a VI do artigo 22;
b) permanente.
§ 1º - O pedido deverá ser apresentado no mínimo trinta dias antes do término do prazo de estada,
perante o órgão do Departamento de Polícia Federal do domicílio ou residência do interessado, devendo
esse órgão encaminhá-lo ao Departamento Federal de Justiça dentro de cinco dias improrrogáveis, sob
pena de responsabilidade do funcionário.
§ 2º - A transformação só será concedida se o requerente satisfizer as condições para a concessão do
visto permanente.


@Dietmar:
Nach Artikel 70 §1 hätten die PF'ler Deinen Antrag gar nicht annehmen dürfen, oder?
Vielleicht waren das die 30 Tage, die Du mal angesprochen hast?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Aufenthalt mit Praktikumsvisum + Touristenvisum

Beitragvon dietmar » Di 4. Dez 2007, 19:03

Genau. So steht es da. Kann halt nur erzählen wie es gelaufen ist. Wenn sie mich tatsächlich ausgewiesen hätten (und ich war ja erst 95 Tage / 365 Tage im Land), dann wäre ich halt ausgereist und direkt wieder eingereist. Dann hätte ich ja wieder 90, bzw. 85 Tage gehabt. Die Grenze liegt in Sichtweite (Mototaxi 5 R$ 10 Min). Ich hätte dann einen Tag später eben 4 Stempel mehr im Pass gehabt. Ich denke, dass Gedöns wollten sie sich und mir ersparen.

Nein, die dreissig Tage ist was anderes. Das steht in der Broschüre (siehe Downloadlink in meinem letzten Post) auf Seite 8 (Inhaber von zeitlich befristeten Visa müssen sich innerhalb von 30 Tagen bei der PF melden und die RNE beantragen / gilt nicht für Touristenvisum)
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Aufenthalt mit Praktikumsvisum + Touristenvisum

Beitragvon fatB » So 27. Jan 2008, 23:36

Zur Ausgangsfrage: Es war so, wie Brasilblog beschrieben hat. Mein erstes Visum ging am 15. Januar zu Ende, da ich aber bis 2. April in Brasilien bleibe bin ich für 3 Tage nach Buenos Aires geflogen. Ich war noch nicht bei der PF um auf Nummer sicher zu gehen, aber ich habe jetzt den ganz normalen Einreisestempel, der das Touristenvisum darstellt.

Da ich von mehreren Stellen aus Rio und Recife immer das selbe gehört habe, im Land bleiben und Touristenvisum bekommen geht nicht, scheint das wohl so zu sein, es gibt keinen jeitinho. So bin ich um eine Erfahrung in Argentinien und 4 Stempeln im Pass reicher undum 600 € ärmer... aber immerhin ohne Schikane legal im Land.
Benutzeravatar
fatB
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Jul 2007, 01:52
Wohnort: Bremen, Deutschland
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]