Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Tuxaua » Di 17. Nov 2009, 22:16

Viva Floripa hat geschrieben:Ich schreibe jetzt der IBERIA einen Brief, dass ich gezielt auf Flüge mit der IBERIA für meinen brasilianischen Ehemann verzichte. So ein Mist stinkt mir sowieso.
Schade, dass ich das nicht 1000 mal tun kann, die Iberia würde möglicherweise reagieren und beim spanischen Zoll vorstellig werden.

Nur zum Verständnis:
Was hat die Iberia mit Zoll-, Aufenthalts- und Einreiseregelungen zu tun?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon jorchinho » Mi 18. Nov 2009, 00:28

Tuxaua hat geschrieben:
Viva Floripa hat geschrieben:Ich schreibe jetzt der IBERIA einen Brief, dass ich gezielt auf Flüge mit der IBERIA für meinen brasilianischen Ehemann verzichte. So ein Mist stinkt mir sowieso.
Schade, dass ich das nicht 1000 mal tun kann, die Iberia würde möglicherweise reagieren und beim spanischen Zoll vorstellig werden.

Nur zum Verständnis:
Was hat die Iberia mit Zoll-, Aufenthalts- und Einreiseregelungen zu tun?


Vielleicht deswegen? Kann sein, oder?

Zitat Elsass (09.10.2008): Ich habe in Salvador eine Diskussion bei der PF im Flughafen zufaellig mitgehoert.
Einem Touri aus D. wurden nur 8 Tage Aufenthalt zugestanden. Angeblich wars der Computer, der nur 8 Tage erlaubt hat.
Die Beamten wollten erst nicht so recht rausruecken mit den Gruenden, weil anscheinend kein offensichtlicher Grund vorlag. Nach langem hin und her hat aber einer der Beamten der PF kurz auf die Situation der Brasilianer in Europa speziell Spanien hingewiesen. Es wurde auch gesagt, dass der Schalterbeamte im Moment der Einreise volle Entscheideungsgewalt habe, er soll also entscheiden koennen wievielTage/Monate er dem Einreisenden in Brasilien zugesteht.

Ich denke, dass es die gewohnte brasilianische Retourkutsche ist.
Spanien hats halt ein bisschen uebertrieben. Zuviele Brasilianer mit ordentlichen Papieren und ausreichenden finanziellen Mitteln wurden zurueckgeschickt.
Das hat die Brasilianer ein bisschen genervt.
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2168
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 897 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Byd Tenebrols » Mi 18. Nov 2009, 02:05

ok, aber nochmal zu meinen anliegen:

""caralho!!!..dann hab ich ja nun ein problem....

aber danke erstmal dimaew für die tipps!
mhhh, nun muss ich überlegen....
hat jemand ideen oder ähnliches erlebt bzw vor gehabt???
will ja schliesslich nach meinem bolivien-trip wieder nach brasilien rein. nicht erst 6 monate wieder nach deutschland.""

wenn ich nun nach den 180 tagen, 20 tage länger bleibe kommt eine multa bei einreise auf mich zu.
aber ich will ja bereits nach 3 wochen ausserhalbs brasiliens (bolivien-trip) wieder rein ins land. lassen die mich dann nicht rein weil ich mehr als 180 tage hatte und nun 6 monate im ausland bleiben muss? lassen die mich dann tatsächlich am grenzübergang zw bolivien und brasilien stehen bzw nicht rein???
es muss doch eine möglichkeit geben. zum beispiel wenn ich das verpennt habe, so als unwissender, und mein flug ab sao paulo zum beispiel wieder geht bzw ich von dort fliegen will weil meine sachen noch dort liegen oder ähnliches.
was meint ihr? könnt ihr mir infos geben diesbezüglich? wäre sehr sehr dankbar!!!

andere möglichkeit: wenn ich innerhalb der 180 tage meinen bolivien-trip unternehme und auch innerhalb der 180 tage nach brasilien zurückkehre, lassen sie mich ja rein denke ich, und ich bleibe nach ablauf der 180 tage dann illegal, oder beginnt gar die "180-tage-uhr" von null an zu laufen wenn ich wieder einreise? ich glaube nicht wenn ich das hier alles richtig gelesen habe.

by the way: wo ist eigentlich der sogenannte stammtisch in sao paulo??? smile...wäre sehr gerne mal dabei!!!

nächste möglichkeit: einen job innerhalb der 180 tage zu finden bei dem ich dann ein trabalho-visto erhalten kann.
right? denn das ist ja auch mein ziel. aber bin da halt durch die 180 tage regelung sehr unter druck.

vllt kann mich ja jemand weiter aufklären. ich weiß, das thema wurde schon oft durchfressen, und hängt euch vllt zum halse heraus. aber ich konnte keine klare antwort auf mein spezifisches problem finden. smile.
Benutzeravatar
Byd Tenebrols
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 17:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Tuxaua » Mi 18. Nov 2009, 02:21

Byd Tenebrols hat geschrieben: lassen die mich dann nicht rein weil ich mehr als 180 tage hatte und nun 6 monate im ausland bleiben muss?
So isses, musst leider draußen bleiben.

Byd Tenebrols hat geschrieben:..zum beispiel wenn ich das verpennt habe, so als unwissender, und mein flug ab sao paulo zum beispiel wieder geht bzw ich von dort fliegen will weil meine sachen noch dort liegen oder ähnliches.
Dummheit Unwissenheit schützt nicht vor den Folgen :wink:


Byd Tenebrols hat geschrieben:... oder beginnt gar die "180-tage-uhr" von null an zu laufen wenn ich wieder einreise?
Nein.
Stichtag ist der Tag der ersten Einreise, ab dem beginnt die Zählung.


Byd Tenebrols hat geschrieben:nächste möglichkeit: einen job innerhalb der 180 tage zu finden bei dem ich dann ein trabalho-visto erhalten kann.
right?
Wrong.
Vergiss das mit dem Arbeitsvisum, hier im Forum gibt es hinreichend Infos, unter welchen Umständen dieses zu erlangen ist.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Byd Tenebrols » Mi 18. Nov 2009, 02:50

Tuxaua hat geschrieben:
Byd Tenebrols hat geschrieben:nächste möglichkeit: einen job innerhalb der 180 tage zu finden bei dem ich dann ein trabalho-visto erhalten kann.
right?
Wrong.
Vergiss das mit dem Arbeitsvisum, hier im Forum gibt es hinreichend Infos, unter welchen Umständen dieses zu erlangen ist.


danke für die antworten.
aber zu dem arbeitsvisum. warum sollte ich das vergessen? wie habt ihr denn alle hier einen job bekommen?
Benutzeravatar
Byd Tenebrols
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 17:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon dimaew » Mi 18. Nov 2009, 11:50

Hallo Byd,

das Arbeitsvisum ist eine besondere Form des Aufenthaltstitels, den das Ministério de Trabalho nur ganz ausnahmsweise vergibt (Expats=Leute, die von ihrer ausländischen Firma hierin abgesandt werden, Spezialisten, die es hier in Brasilien nicht gibt und ausdrücklich von einer Firma angefordert werden).
Die meisten hier haben angefangen zu arbeiten, nachdem sie ihren Daueraufenthalt auf andere Weise, meistens Familienzusammenführung, erreicht haben. Und einige haben investiert und sind selbständig. Dafür brauchst Du nur 150.000 R$ :mrgreen:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Viva Floripa » Mi 18. Nov 2009, 11:58

Tuxaua hat geschrieben:Nur zum Verständnis:
Was hat die Iberia mit Zoll-, Aufenthalts- und Einreiseregelungen zu tun?


Meinst Du Einreiseregelung, Durchreiseregelung oder Schikane?
Könnte ja sein, dass solche willkürlichen Schikanen den spanischen Airlines das Geschäft vermiesen und das diesen Airlines nicht gefällt.
Iberia darf ruhig wissen, dass es mich gibt, die diesen Zauber nicht befürwortet. Als kleinen Denkanstoß sozusagen.
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Byd Tenebrols » Mi 18. Nov 2009, 18:10

dimaew hat geschrieben:Hallo Byd,

das Arbeitsvisum ist eine besondere Form des Aufenthaltstitels, den das Ministério de Trabalho nur ganz ausnahmsweise vergibt (Expats=Leute, die von ihrer ausländischen Firma hierin abgesandt werden, Spezialisten, die es hier in Brasilien nicht gibt und ausdrücklich von einer Firma angefordert werden).
Die meisten hier haben angefangen zu arbeiten, nachdem sie ihren Daueraufenthalt auf andere Weise, meistens Familienzusammenführung, erreicht haben. Und einige haben investiert und sind selbständig. Dafür brauchst Du nur 150.000 R$ :mrgreen:



ah, ok. hab ich mir gedacht. mist. smile.
danke für deine/eure hilfe.

ps: dann werd ich mal schauen wie die chancen stehen für einen deutschsprachigen speditionskaufmann spezialist in sachen import (8 jahre berufserfahrung) bei deutschen reedereien und speditionen. haha. :-)
verdammt.
Benutzeravatar
Byd Tenebrols
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 17:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Tuxaua » Do 19. Nov 2009, 00:07

Viva Floripa hat geschrieben:Meinst Du Einreiseregelung, Durchreiseregelung oder Schikane?
Könnte ja sein, dass solche willkürlichen Schikanen den spanischen Airlines das Geschäft vermiesen und das diesen Airlines nicht gefällt.
Iberia darf ruhig wissen, dass es mich gibt, die diesen Zauber nicht befürwortet. Als kleinen Denkanstoß sozusagen.

Alles klar, ich wurde nur wegen dem "Zoll" stutzig.
Ob deine Beschwerden helfen ist fraglich, schaden tut es aber gewiss nicht.
Ich denke mal, dass in deinem Fall "Stimmungsmache" in Brasilien wirksamer ist, diese blöden Situationen wird es leider immer wieder geben und die Spanier sind da genauso stur wie die Brasilianer :(
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Aufenthalt nur max. 30 statt 90 Tage - neue Masche oder Hoax

Beitragvon Takeo » Do 19. Nov 2009, 02:10

also, wer über 180 Tage Urlaubsrundreise machen kann, der wird doch wohl auch - en passant sozusagen - mal mit einen paar $$$ winken können: ein paar Greenbacks in den Reisepass stecken und dann sagen: Senhor Zoll-oficial, quanto Zeit darf ich in Brasil bleiben um meine überschüssigen $$$ auszugeben...??? Wo is zse problem???
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]