Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon MATT_SC » Sa 2. Jan 2016, 01:43

Hallo Zusammen,

ich bin Neu hier im Forum und bin trotz der Suchfunktion noch nicht auf ein paar Antworten auf meine Fragen gestoßen, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Ich bin momentan in Montevideo, war zuvor aber 3 Wochen in Florianopolis. Ich habe von mehreren Hotels die Möglichkeit eröffnet bekommen, eventuell eine Anstellung zu bekommen. Nun ist es so, dass ich gerne wissen würde, kann ich nach Brasilien wieder einreisen (hab ja noch ein bisschen Zeit bis die 90 Tage ablaufen), dort eine Arbeit aufnehmen und dann die Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis beantragen? Ich bin übrigens mit einer Bolivianerin verheiratet, die anschließend nachkommen würde. Ich habe mehrere brasilianische Freunde und Freundinnen die behaupten, das wäre alles easy und in Florianopolis mit exzellenten Spanischkentnissen und guten Portugiesischkentnissen findet man sofort was, ist ja Hochsaison. Also kurzum, ist das möglich oder gibt es da Hindernisse? Vielen Dank für eure Hilfe!
Benutzeravatar
MATT_SC
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:08
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon cabof » Sa 2. Jan 2016, 10:48

Hallo und herzlichen willkommen im Forum - ich hoffe, Du findest die richtigen Antworten auf Deine Fragen.

Nein, Du kannst nicht so einfach in Brasilien offiziell arbeiten, dazu braucht es eine Arbeitsgenehmigung, einhergehend
mit einer Aufenthaltserlaubnis und die ist an Bedingungen geknüpft - wobei die Heirat mit einer Brasilianerin noch die
einfachste Lösung ist - leider ist Deine Freundin aus Bolivien.

Dein Arbeitgeber kann auch einen Arbeitsvertrag ausstellen, der wird dann vom Ministerium geprüft - langwierig, mit Kosten
und viel Bürokratie verbunden - macht wohl kaum eine Firma.

Mal sehen, ob die Foristen eine Lösung kennen. Viel Glück und berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon MATT_SC » Sa 2. Jan 2016, 13:50

Hallo!

Vielen Dank für die Info und die Antwort. Ach ja, wäre Deutschland bloß Mercosur statt EU :-) Das wäre doch was...
Noch kurz zu der Möglichkeit mit dem Arbeitsvertrag, also falls ich einen Arbeitsverttg haben sollte, könnte man damit
eine Arbeits - und Aufenthaltsgenehmigung beantragen, ja?
Benutzeravatar
MATT_SC
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:08
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon Colono » Sa 2. Jan 2016, 15:45

MATT_SC hat geschrieben:.....
also falls ich einen Arbeitsverttg haben sollte, könnte man damit
eine Arbeits - und Aufenthaltsgenehmigung beantragen, ja?


Durchaus möglich.

http://www.logisticabrasil.gov.br/vistos-de-trabalho-a-cidadaos-estrangeiros
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon cabof » Sa 2. Jan 2016, 22:35

Als "Adventure" kannste es mal in Brasilien versuchen - was die Bezahlung angeht... ich weiß nicht wie es in Uruguay aussieht, aus dem Bauch raus... viel Arbeit und evtl. 300 Euros im Monat... das ist auch in BR verdammt wenig.. forget it!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon BrasilJaneiro » So 3. Jan 2016, 09:24

MATT_SC hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich bin Neu hier im Forum und bin trotz der Suchfunktion noch nicht auf ein paar Antworten auf meine Fragen gestoßen, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Ich bin momentan in Montevideo, war zuvor aber 3 Wochen in Florianopolis. Ich habe von mehreren Hotels die Möglichkeit eröffnet bekommen, eventuell eine Anstellung zu bekommen. Nun ist es so, dass ich gerne wissen würde, kann ich nach Brasilien wieder einreisen (hab ja noch ein bisschen Zeit bis die 90 Tage ablaufen), dort eine Arbeit aufnehmen und dann die Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis beantragen? Ich bin übrigens mit einer Bolivianerin verheiratet, die anschließend nachkommen würde. Ich habe mehrere brasilianische Freunde und Freundinnen die behaupten, das wäre alles easy und in Florianopolis mit exzellenten Spanischkentnissen und guten Portugiesischkentnissen findet man sofort was, ist ja Hochsaison. Also kurzum, ist das möglich oder gibt es da Hindernisse? Vielen Dank für eure Hilfe!


Leider kannst du nicht mit dem Schlauchboot nach Brasilien eindringen. Deshalb wird das nix. Deine Freunde sind geistig noch in der Militärdiktatur, wo es ausgereicht hatte zu sagen, dass man Deutscher ist. Heute sind viele Brasilianer gut ausgebildet und man braucht keinen "Ausländer". Möglich ist natürlich alles. Aber nur, wenn du selbst alles dafür unternimmst. Deine Freunde werden dich in Stich lassen. Ob es Sinn macht viele Stunden für wenig Geld in Südamerika zu arbeiten und mit Inflation, Bürokratie und Verzicht von internationalen Konsumgütern zu leben wäre auch noch zu überlegen. Urlaub ist eben doch was anderes.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon Colono » So 3. Jan 2016, 14:06

BrasilJaneiro hat geschrieben: Urlaub ist eben doch was anderes.

Wieso? Urlaub braucht er doch gar nicht.
Es hat schon was verlockendes dort zu leben zu wollen wo Millionen andere Ferien machen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon guelk » So 3. Jan 2016, 14:35

Colono hat geschrieben:
MATT_SC hat geschrieben:.....
also falls ich einen Arbeitsverttg haben sollte, könnte man damit
eine Arbeits - und Aufenthaltsgenehmigung beantragen, ja?


Durchaus möglich.

http://www.logisticabrasil.gov.br/vistos-de-trabalho-a-cidadaos-estrangeiros


Naja, ganz so einfach ist es nicht. Ein Arbeitsvertrag alleine reicht nicht aus, der Arbeitgeber muß nachweisen, daß er im Land niemanden mit vergleichbarer Qualifikation findet. Das ist kompliziert und dauert, und im Hotel und Gaststättengewerbe fast unmöglich. Also, mit einem Job am Hotelempfang wird das nichts, außer man ist schon Angestellter einer großen Hotelkette und soll für einige Zeit in BR Erfahrung sammeln...

Aber es geht über Mercosul: http://www.mercosul.gov.br/index.php/2014-09-24-20-16-00
Die Ehefrau aus Bolivien darf in BR wohnen und arbeiten, und natürlich ihren Ehemann mitnehmen. Der hat damit ein Anrecht auf ein permanentes Visum, wie als wenn er mit einer Brasilianerin verheiratet wäre, und dann wird alles gut. Auch wenn es der Text nicht ganz klar sagt, aber vermutlich muß Deine Frau auch einen Job nachweisen.
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon joseba » So 3. Jan 2016, 17:39

Du schreibst, du hast von mehreren Hotels die Möglichkeit eröffnet bekommen, eventuell eine Anstellung zu bekommen.
Hast du dich nach der Bezahlung erkundigt?

Eine Bekannte, deutsche und brasilianische Staatsangehörigkeit, wollte zurück in ihr Geburtsland und dort in einem Hotel im Empfang arbeiten.
Sie hatte hervorragende Voraussetzungen: Perfekt in deutsch und portugiesisch, fließend in englisch und spanisch. Jung, gewandt, freundlich und sie hatte bereits Erfahrung in dem Job.

Alle Bewerbungen + Vorstellungen vor Ort waren Volltreffer. Jedes Hotel hätte sie gerne eingestellt, zumal WM und Olympia anstanden.
Viel bezahlen wollte aber keiner. In schöner Einheitlichkeit wurden jeweils um die 1.200 Reais angeboten.

Sie hat eingesehen, dass sie damit in einer brasilianischen Stadt nicht leben kann bzw. möchte und kam ernüchtert zurück.
Benutzeravatar
joseba
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:42
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Folgende User haben sich bei joseba bedankt:
cabof

Re: Aufenthalts - und Arbeitsgenehmigung

Beitragvon angrense » So 3. Jan 2016, 18:20

MATT_SC hat geschrieben:Hallo!

Vielen Dank für die Info und die Antwort. Ach ja, wäre Deutschland bloß Mercosur statt EU :-) Das wäre doch was..

ta maluco! bloss nicht.... das schlimmste was einem land passieren kann. wirtschaftlich gesehen! :twisted:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]