Aufgaben des "Caseiro"

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon GatoBahia » Do 31. Aug 2017, 14:50

Ich lese hier sehr interessiert mit. Und fange an Ideen auszubrüten :roll: Die Aufgabe des Typen wäre also dafür zu sorgen das ein Häuschen mit Grundstück bewohnt aussieht :idea: Man kann ihm dort auch ein Wohnrecht für die Dauer des Arbeitsverhältnisses einräumen :cool: Man könnte den Job auch einem Verwandten geben der halbwegs vertrauenswürdig ist, oder liege ich falsch [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4815
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1162 mal
Danke erhalten: 553 mal in 445 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon Colono » Do 31. Aug 2017, 14:56

Ralfou hat geschrieben:Der junge Mann (Spitzname "Veneno") ist mittlerweile 67 und in Rente, kriegt also 1 SM pro Monat von der INSS. Dazu wohnt er kostenfrei in einem Haus mit Ziegeldach und Veranda, auf einem 8.000 m2 Grundstück mit Blick auf den Monte Pascoal, um das uns und ihn viele da beneiden, und hat Strom (noch dazu kostenfrei) und fließend Wasser von der Straße


So wie man dieses Verhältnis aus der Ferne betrachtet, könnte es deinem Caseiro ein Leichtes sein dir dein Traumsitio abnehmen zu lassen. Das nennt sich dann Usucapião.

Bei mir gegenüber geschehen: Da gab es einen Caseiro (Spitzname "Alemão") ohne gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsvertrag, eine Freikirche als Ex-Dono und einen gewievten Anwalt. Heute ist das Grundstück zig Millionen wert und in Bälde wird ein Wolkenkratzer darauf stehen, da der Caseiro inzwischen an eine Construtora verkaufte.

- Und die Moral von der der Geschicht: Traue deinem Caseiro nicht. :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 646 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
GatoBahia

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon Ralfou » Do 31. Aug 2017, 15:20

Usucapiao ist uns geläufig. Deshalb haben wir auch einen Mietvertrag mit ihm aufgesetzt, in dem wir formuliert haben, dass er statt einer Mietzahlung erwähnte Dienstleistungen zu erbringen hat, anstatt es einfach bei einem Handschlaggeschäft zu lassen. Ganz sicher sind wir uns tatsächlich nicht, dass das ausreicht, falls es hart auf hart kommt, das kann man sich aber wohl nie so ganz sein, gute Anwälte holen in allen Rechtsgebieten halt mehr raus als schlechte. Ganz so einfach ist es denn aber auch nicht mit der Usucapiao, da muss man als Usurpator meines Wissens schon noch nachweisen, dass der eigentliche Besitzer mindestens 5 Jahre lang sich gar nicht um das Grundstück gekümmert hat - wir sind nachweislich einmal pro Jahr vor Ort und heben auch immer die Baumarktrechnungen auf, die auf dem Grundstück so anfallen. Insgesamt haben wir ohnehin keine große Wahl, um das Grundstück zu erhalten. Und das Grundstück einfach so unbewohnt stehen zu lassen scheint mir in der Gegend die deutlich riskantere Variante...
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Folgende User haben sich bei Ralfou bedankt:
GatoBahia

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon Colono » Do 31. Aug 2017, 15:49

Ralfou hat geschrieben:Usucapiao ist uns geläufig. Deshalb haben wir auch einen Mietvertrag mit ihm aufgesetzt, in dem wir formuliert haben, dass er statt einer Mietzahlung erwähnte Dienstleistungen zu erbringen hat, anstatt es einfach bei einem Handschlaggeschäft zu lassen. Ganz sicher sind wir uns tatsächlich nicht, ....


Einen Arbeitslohn mit Mietschulden zu verrechnen ist sollte es vor ein Arbeitsgericht kommen unzulässig. Es muss tatsächlich ein monatlicher Mindestlohn + INSS für den Caseiro bezahlt werden. Wenn jemand diesen Umstand deinem Caseiro steckt, wirst du ein paar Jahre verzinst nachzahlen müssen. Ansonsten muss das Grundstück herhalten. Ausweg wäre ein Contrato de Comodato. Der Caseiro darf dabei aber nicht weisungsgebunden sein.

https://es.wikipedia.org/wiki/Contrato_de_comodato
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 646 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
GatoBahia

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon GatoBahia » Do 31. Aug 2017, 16:11

Colono hat geschrieben:
Ralfou hat geschrieben:Usucapiao ist uns geläufig. Deshalb haben wir auch einen Mietvertrag mit ihm aufgesetzt, in dem wir formuliert haben, dass er statt einer Mietzahlung erwähnte Dienstleistungen zu erbringen hat, anstatt es einfach bei einem Handschlaggeschäft zu lassen. Ganz sicher sind wir uns tatsächlich nicht, ....


Einen Arbeitslohn mit Mietschulden zu verrechnen ist sollte es vor ein Arbeitsgericht kommen unzulässig. Es muss tatsächlich ein monatlicher Mindestlohn + INSS für den Caseiro bezahlt werden. Wenn jemand diesen Umstand deinem Caseiro steckt, wirst du ein paar Jahre verzinst nachzahlen müssen. Ansonsten muss das Grundstück herhalten. Auweg wäre ein Cotrato de Comodato. Der Caseiro darf dabei aber nicht weisungsgebunden sein.

https://es.wikipedia.org/wiki/Contrato_de_comodato

Sehe das Problem nicht, man überweist am 1. des Monats den Lohn und der am 3. die Miete :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4815
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1162 mal
Danke erhalten: 553 mal in 445 Posts

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon Ralfou » Do 31. Aug 2017, 18:37

Ach, das verrechnen wir dann einfach mit der uns entgangenen Miete - wenn es überhaupt soweit kommt. Entspann Dich, Colono, wir sind es auch ;-).
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon GatoBahia » Do 31. Aug 2017, 18:41

Ralfou hat geschrieben:Ach, das verrechnen wir dann einfach mit der uns entgangenen Miete - wenn es überhaupt soweit kommt. Entspann Dich, Colono, wir sind es auch ;-).

Dir scheint das Problem nicht richtig bewusst zu sein :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4815
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1162 mal
Danke erhalten: 553 mal in 445 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
Colono

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon Ralfou » Fr 15. Sep 2017, 10:03

GatoBahia hat geschrieben:Dir scheint das Problem nicht richtig bewusst zu sein :idea:


Doch doch, das Problem ist mir sehr bewusst. Ich schätze das damit behaftete Risiko in unserem Fall nur anders ein als Colono. Wie schützt Ihr Eure Grundstücke, Colono und Gato?
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon cabof » Fr 15. Sep 2017, 11:59

Bei Gatos Indianer-Familie wird wohl zur Abschreckung ein Totem stehen....... :D
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9915
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1404 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia, Ralfou

Re: Aufgaben des "Caseiro"

Beitragvon Colono » Fr 15. Sep 2017, 12:42

Ralfou hat geschrieben: Wie schützt Ihr Eure Grundstücke, Colono und Gato?


Im Nordosten (EFH Stadtstrand) schaut unsere Schwiegermutter eimal in der Woche nach. Früher gab es da ab und zu Schwierigkeiten. Aber nachdem unser neuer Nachbar eine Full-Time bewachte Garage ist haben wir Ruhe. Einzig die Pedreiros vom Nachbarprédio auf der anderen Seite zerbrechen hin und wieder einen Dachziegel. Aber das regelt dann unsere Dona Maria. Unser Sítio welches wir inzwischen verkauft haben, war lange Zeit unbewacht.

Im Süden in Grande Floripa, haben wir einen Glaspavilion direkt am Wasser. Zur Strandseite hatten wir früher eine Glasmauer, aber momentan wegen einer Sturmflut abgebaut. Also zur Wasserseite offen. Auf der Strassenseite haben wir einen 1,20m hohen Maschendrahtzaun. Ich schau mir die Lage dort täglich mit der Webcam an und am Wochenende bin ich selber dort. Tranquilho, die Leute auf dem Land hier respektieren noch den Besitz des Anderen. Hin und wieder muss ich eine streunende Katze unterm Haus verjagen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 646 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
GatoBahia, michalar

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]