Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon Fudêncio » Sa 14. Sep 2013, 13:42

Also der Ort ist erstmal Nebensache, zuerst muss er mal das VESTIBULAR erfolgreich hinter sich bringen und überhaupt einen Studienplatz bekommen !!!

Das allein wird die möglichen Kandidatenstäte schon erheblich ausdünnen.
Dann wenn er die Zusagen hat kann er sich zwischen den übrig gebliebenen Städten entscheiden!

:cool:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon frankieb66 » Sa 14. Sep 2013, 14:07

Fudêncio hat geschrieben:Also der Ort ist erstmal Nebensache, zuerst muss er mal das VESTIBULAR erfolgreich hinter sich bringen und überhaupt einen Studienplatz bekommen !!!

nein, als Austauschstudent braucht man i.d.R. kein Vestibular!

Beispiel UFSC:

http://sinter.ufsc.br/ingresso-de-estrangeiros/procedimentos-para-intercambio-de-graduacao-na-ufsc/

anderswo läuft es übrigens ähnlich, bin aber gerade zu faul das für den TE rauszusuchen, auch weil keinerlei Rückmeldung vom TE-Troll kommt ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Westig

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon Thomas__ » Sa 14. Sep 2013, 20:42

Hi, vielen Dank für Eure Antworten!!
Ich war leider noch nie in Brasilien und kann es deswegen schwer einschätzen. Bis jetzt hatte ich mir Florianopolis (weil sie den Eindruck nach einer Party-Stadt macht und Strände), Rio de Janeiro (weil halt Rio) und Salvador überlegt (Bilder der Altstadt gefallen mir sehr, scheint gutes Wetter zu sein und ich habe dort Verwandte)

Über Maceió und Fortaleza habe mich mir noch keine Gedanken gemacht, werde es jetzt aber tun :)

Ouro Preto wurde mir auch schon von mehreren brasilianischen Freundinnen empfohlen, die Bilder finde ich auch sehr schön. Abgesehen vom fehlenden Strand finde ich die Stadt mit 70 000 Einwohnern eher klein und 8000 Studenten zu wenig. Außerdem schrecken mich die technisch lastigen Studiengänge ab. Ich studiere an einer TU und möchte diese Erfahrung im Ausland nicht nochmal machen ;) Diamantina is noch kleiner.

Wäre super, wenn Ihr noch sagen könntet warum Ihr diese Städte besonders empfehlt oder noch mehr Vorschläge kommen!!! Danke!
Benutzeravatar
Thomas__
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:42
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon moni2510 » Sa 14. Sep 2013, 20:44

willst du ueberhaupt studieren in der Zeit? Ich dachte ja immer, ein Auslandsemester sei fuers Studium da und nicht fuers party machen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon Thomas__ » Sa 14. Sep 2013, 20:53

Es steht auf jeden Fall nicht an erster Stelle! Natürlich möchte ich ein paar Vorlesungen besuchen, aber wie gesagt: Ich habe in letzter Zeit genug Zeit mit lernen verbracht und möchte jetzt, wenn ich in Brasilien bin mein Studentenleben/die Zeit genießen. Darum soll es in diesem Thread aber bitte nicht gehen.
Benutzeravatar
Thomas__
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:42
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon moni2510 » Sa 14. Sep 2013, 20:58

hoffe, du hast dich schon wegen des Visums schlau gemacht?

Ansonsten kann ich natuerlich Rio empfehlen, das ist aber nicht ganz guenstig.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon amazonasklaus » Sa 14. Sep 2013, 23:23

Thomas__ hat geschrieben:Ouro Preto wurde mir auch schon von mehreren brasilianischen Freundinnen empfohlen, die Bilder finde ich auch sehr schön. Abgesehen vom fehlenden Strand finde ich die Stadt mit 70 000 Einwohnern eher klein und 8000 Studenten zu wenig.

Natürlich sind in einer großen Stadt mehr Studenten als in einer kleinen. Wenn Du die Zahl der Kommilitonen maximieren möchtest, dann geh einfach nach São Paulo.

Dein Kriterium "viele Studenten" hätte ich allerdings eher so interpretiert, dass Du eine studentische Atmosphäre suchst und die findet man im Allgemeinen da, wo Studenten einen hohen Anteil an der Bevölkerung ausmachen, wie etwa in Ouro Preto. Hinzu kommt, dass in den großen Städten viele Studenten tagsüber arbeiten, abends vier Stunden in der Uni abreißen und dann todmüde nach Hause fahren.

Wer das echte Studentenleben kennenlernen will, für den gibt's tatsächlich nichts besseres als eine gute República in Ouro Preto.

Thomas__ hat geschrieben:Außerdem schrecken mich die technisch lastigen Studiengänge ab.

Ja, immer diese lästigen Studieninhalte... Die können einen ganz schön vom eigentlichen Zweck eines Studiums ablenken.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
frankieb66

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon frankieb66 » Sa 14. Sep 2013, 23:52

Thomas__ hat geschrieben:... oder noch mehr Vorschläge kommen!!! Danke!


1) Portugiesisch lernen
2) sich bei einer Uni deiner Wahl bewerben (kannst dich ja gleichzeitig bei mehreren kandidieren) ... eine Liste staatlicher Unis hab ich weiter oben schon gepostst
3) auf Zusage(n) warten
3.1) Auswahl treffen
4) Visum beantragen
5) Wohnung suchen
6) viel Geld mitnehmen ... einige deiner bevorzugten Städte sind WM-Austragungsorte und auch sonst schon keine Schnäppchenparadiese ... also kalkulier mal mit gut 2000€ pro Monat im Schnitt (Flug, Inlandsreisen, Party und Frauen sind ja so wie ich es verstanden habe bei dir bereits geplant) ... und wenn du "höchste Lebensqualität" haben willst, dann plan gut das Doppelte ein ...

.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon Cheesytom » So 15. Sep 2013, 02:14

moni2510 hat geschrieben:willst du ueberhaupt studieren in der Zeit? Ich dachte ja immer, ein Auslandsemester sei fuers Studium da und nicht fuers party machen.


Das ist definitiv zu kurz gedacht :oops: .

Ich lese manchal die Berichte auf der SpOn-Seite. Die letzte über einen Einjahresaufenthalt in Panama war einer der Highlights:

http://www.spiegel.de/suche/index.html?suchbegriff=Laura+Heidemann+Panama
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Auslandsstudium, Ort mit höchster Lebensqualität

Beitragvon Cheesytom » So 15. Sep 2013, 02:22

amazonasklaus hat geschrieben:Dein Kriterium "viele Studenten" hätte ich allerdings eher so interpretiert, dass Du eine studentische Atmosphäre suchst und die findet man im Allgemeinen da, wo Studenten einen hohen Anteil an der Bevölkerung ausmachen, wie etwa in Ouro Preto. Hinzu kommt, dass in den großen Städten viele Studenten tagsüber arbeiten, abends vier Stunden in der Uni abreißen und dann todmüde nach Hause fahren.
... aber dann "richtig Gas geben", wenn mal wieder ein verlängertes WE ansteht, wie z.Bsp. an dem jetzigen. Keine Ahnung was für einer, aber ich wundere mich schon immer, wie Brasilien noch Wachstum generiert, in Anbetracht der unzähligen Feiertage.

Zumindest ist das in Maceió so.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]