Auslandsüberweisung nach Brasilien

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon Doppelstaatler » Mi 30. Jan 2013, 22:52

Hallo!

Ich muss eine Überweisung nach Brasilien (bradesco) i. H. v. umgerechnet 39,00 € duchführen, was ich auch via Telebanking bi der Postbank erledigt habe. Die Überweisungskosten beliefen sich auf 1,50 € für die Postbank und ganze 10,00 € für die banco bradesco. Ich habe ausgewählt, dass ich die AuslandsÜberweisungskosten übernehme. Nun habe ich eine Mail erhalten, dass dem Autoverleih (Empfänger des Geldes) für eine wohl interne Umbuchung weitere Kosten in Höhe von 150,00 Reais entstanden sind. Das steht ja in keinem Verhältnis zum ursprünglichen Überweisungsbetrag. Hat hier jemand vllt. ähnliche Erfahrungen gesammelt? Das Geld ist angekommen, aber ich sehe es nicht ein, die zusätzlichen Kosten zu tragen. Danke schon mal!
Benutzeravatar
Doppelstaatler
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 22:32
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon Elsass » Fr 1. Feb 2013, 07:31

Ueber Banken und deren Gepflogenheiten ist an anderer Stelle (auch hier im Forum) schon genug geschrieben worden. Diese Gebuehren quasi aus dem Nichts sind keine Ueberraschung. Kommt bei den "besten" :twisted: Banken vor.

Warum hast du nicht mit Kreditkarte dein Auto ausgeliehen. :?:
Ohne Kreditkarte ist das doch fast nicht moeglich.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 1. Feb 2013, 08:59

Das es keine gute Sache ist nach Brasilien Geld zu überweisen - eine Tatsache - aber die 150 Reais sind sehr dubios, da scheint die
Autovermietung abzocken zu wollen - wäre besser gewesen Du hättest mit Kreditkarte den Betrag beglichen. Arschkarte gezogen... oder
erst garnicht überwiesen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon michael krilleke » Fr 1. Feb 2013, 11:07

Warum ueberweist Ihr nicht mit "Western Union" Online-Banking ?

Ich ueberweise jeden Monat 150,00 bis 200,00 Euro und bezahle dafuer eine Gebuehr von jedesmal Euro 14,90.

Per Formular Euro 26,00 bis zu einem Betrag von Euro 500,00, darueber etwas mehr.

Das Geld kann dann bei der Banco Brazil mit Personalausweis oder mit der uebermittelten PIN-Nr. von Western Union,
innerhalb von 5 Minuten bei der Bank in Brasilien abgeholt werden.

Sollte man mal drueber nachdenken.

Also wir haben keine Probleme damit.

Gruss !

Michael Krilleke
Benutzeravatar
michael krilleke
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Jan 2013, 14:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 1. Feb 2013, 13:57

Was soll das, Du hast die 39 Euros überwiesen, Gegenstand der Forderung - die direkten Bankkosten übernommen und da würde ich auf die
Mail garnicht mehr reagieren, sollen Dir postalisch eine Rechnung darüber schicken... kannst diese dann prüfen lassen, garantiert - da
kommt nichts mehr... also forget it.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 1. Feb 2013, 19:03

michael krilleke hat geschrieben:Warum ueberweist Ihr nicht mit "Western Union" Online-Banking ?

Ich ueberweise jeden Monat 150,00 bis 200,00 Euro und bezahle dafuer eine Gebuehr von jedesmal Euro 14,90.

Per Formular Euro 26,00 bis zu einem Betrag von Euro 500,00, darueber etwas mehr.

Das Geld kann dann bei der Banco Brazil mit Personalausweis oder mit der uebermittelten PIN-Nr. von Western Union,
innerhalb von 5 Minuten bei der Bank in Brasilien abgeholt werden.

Sollte man mal drueber nachdenken.

Also wir haben keine Probleme damit.

Gruss !


Michael Krilleke


Er hat 11,50 € bezahlt. Außerdem kann/will eine Western Union Überweisung nicht jeder abholen. Firmen lassen sich darauf nicht ein. Wer soll denn zu WU gehen und das Geld abholen? Die Postbank ist schon sehr gut.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 723 mal in 566 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 1. Feb 2013, 19:09

Doppelstaatler hat geschrieben:Hallo!

Ich muss eine Überweisung nach Brasilien (bradesco) i. H. v. umgerechnet 39,00 € duchführen, was ich auch via Telebanking bi der Postbank erledigt habe. Die Überweisungskosten beliefen sich auf 1,50 € für die Postbank und ganze 10,00 € für die banco bradesco. Ich habe ausgewählt, dass ich die AuslandsÜberweisungskosten übernehme. Nun habe ich eine Mail erhalten, dass dem Autoverleih (Empfänger des Geldes) für eine wohl interne Umbuchung weitere Kosten in Höhe von 150,00 Reais entstanden sind. Das steht ja in keinem Verhältnis zum ursprünglichen Überweisungsbetrag. Hat hier jemand vllt. ähnliche Erfahrungen gesammelt? Das Geld ist angekommen, aber ich sehe es nicht ein, die zusätzlichen Kosten zu tragen. Danke schon mal!


Du bist in Deutschland. Die in Brasilien. Bezahlt hast du. Dann sollen die dir am !&@*$#! lecken. Interne Umbuchungen gehen dich nichts an. Wenn du wieder in Brasilien bist oder jemand dort vor Ort hast, dann geht zu procon. Die nehmen das in die Hände.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 723 mal in 566 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon cabof » So 14. Jun 2015, 06:15

Aktuelles zu einem Moneytransfer nach Brasilien. Habe gestern via Small World für eine Bekannte Geld überwiesen. Man gibt an, wieviele Real (Reais) in BR ankommen sollen, hier: eine Überweisung auf ein Santander-Konto. Der Kursunterschied inkl. Transfergebühren beträgt ca. 12% - lt. Aussage der Empfängerin werden in BR keine Bankgebühren
mehr fällig. Ist man "Kunde" fallen auch die Überweisungskosten von 4 € weg - vielleicht ein Hinweis.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » So 14. Jun 2015, 13:17

Doppelstaatler hat geschrieben:... Nun habe ich eine Mail erhalten, dass dem Autoverleih (Empfänger des Geldes) für eine wohl interne Umbuchung weitere Kosten in Höhe von 150,00 Reais entstanden sind. ....


Von WEM genau ist denn die eMail? Vom Autoverleih ?

Im Prinzip ist es auch egal, Du bist Deiner Verpflichtung nachgekommen und hast das Geld auf angegebene Konto Überwiesen, wenn dann eine interne Umbuchung oder Überweisung weitere Kosten verursacht ist das nicht mehr Dein Problem.

Mach´s wie die Brasis auch, reagier einfach nicht auf die Mail.
Da Du ja anscheinend das Auto ohne eine Kreditkart mieten konntest, wie auch immer das möglich war, sollen die selber für die Kosten aufkommen.

Wie schon gesagt, können die Dir gar nichts, um das Geld in Deutschland einzutreiben, wäre der Aufwand noch höher.
Die wollen sicher nur testen wie weit Du gehst und auf jede Harrsträubende Forderung eingehst.

Kann ja auch sein das BRADESCO was falsch gemacht hat oder vom Autoverleih diese R$ 150,- fordert, aber das ist doch nicht Dein Problem. Schliesslich war es die Anweisung des Autoverleih auf ein BRADESCO Konto zu überweisen.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 869
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 176 mal in 154 Posts

Re: Auslandsüberweisung nach Brasilien

Beitragvon ptrludwig » So 14. Jun 2015, 18:12

michael krilleke hat geschrieben:Warum ueberweist Ihr nicht mit "Western Union" Online-Banking ?

Ich ueberweise jeden Monat 150,00 bis 200,00 Euro und bezahle dafuer eine Gebuehr von jedesmal Euro 14,90.

Per Formular Euro 26,00 bis zu einem Betrag von Euro 500,00, darueber etwas mehr.

Das Geld kann dann bei der Banco Brazil mit Personalausweis oder mit der uebermittelten PIN-Nr. von Western Union,
innerhalb von 5 Minuten bei der Bank in Brasilien abgeholt werden.

Sollte man mal drueber nachdenken.

Also wir haben keine Probleme damit.

Gruss !

Michael Krilleke

Hast du den ausgezahlten Betrag schon mal mit dem aktuellen Kurs verglichen?
ptrludwig
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]