Auslastung Pousadas

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auslastung Pousadas

Beitragvon Itacare » Di 12. Jun 2012, 08:42

Die einen schätzen 40 %, andere 70-80 %.
Was mich mal insbesondere von Betreibern oder sonst gut Informierten interessieren würde: wie hoch ist denn die tatsächliche Auslastung über ein Jahr? Welche Rolle spielt dabei die Lage?

Hoffe auf zahlreiche Antworten :)
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5272
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 894 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon frankieb66 » Di 12. Jun 2012, 10:22

Itacare hat geschrieben:Die einen schätzen 40 %, andere 70-80 %.
Was mich mal insbesondere von Betreibern oder sonst gut Informierten interessieren würde: wie hoch ist denn die tatsächliche Auslastung über ein Jahr? Welche Rolle spielt dabei die Lage?

Die Lage und die Region spielen natürlich eine wesentliche Rolle. In den 90er Jahren hatte ich selbst eine Pousada in Buzios/RJ und da war die Auslastung in der Hochsaison, also Weihnachten bis Carnaval, Ostern und noch ein paar Feiertage übers Jahr verteilt, 100-120% (größer 100% wg. Zusatzbetten), ansonsten ca. 10-30% und da halfen auch keine Angebote zum Sebstkostenpreis (Deckungsbeitragsrechnung, man kann ja schließlich nicht sämtliches Personal ausstellen wenn nix los ist). Insgesamt lag die Auslastung übers Jahr gesehen bei ca. 50%. Im NO kenne ich mich nicht aus, aber da dort das Klima übers Jahr gesehen konstanter ist, kann ich mir vorstellen, dass dort auch die Auslastung konstanter ist, vorausgesetzt die Lage stimmt ... und im kalten Süden sind die Schwankungen möglicherweise größer.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Itacare

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon Gunni » Di 12. Jun 2012, 10:37

Hallo Itacare,

"Auslastung über's Jahr" ist eine typisch deutsche Denkweise (nimm' mir den Satz bitte nicht übel :-) - man spricht nicht umsonst bei Brasilien auch von einer "Kultur der Kollektivferien". - D.h. betreibt man eine Pousada, sollte man die Jahreseinkünfte in den Kollektivferien erwirtschaften und 100% Auslastung haben, sofern der Großteil deiner Kundschaft Brasilianer sein soll. - Der Rest des Jahres ist "Chrom" und sollte nicht zur Kalkulation herangezogen werden, da sehr ungewiss.

Damit wird das Zeitfenster, ausreichend Einnahmen zu erwirtschaften, extrem eng, denn außer der Weihnachtszeit, Karneval und einigen verlängerten Wochenden gibt es da kaum Nachfrage und man bekommt förmlich Übernachtungsmöglichkeiten hinterhergeworfen.

Kann anhand meiner Schwiegereltern sehen, daß selbst die beste Lage der Objekte nebensächlich ist, da einfach außerhalb der Kollektivferien die Nachfrage gegen Null geht - ab und an haben die dann einige europäische Touristen da, aber das reicht oft nicht, um die Kosten zu decken, da das Angebot einfach zu groß ist. - Bei Kostendruck ist man zudem gezwungen "minderwertige" Kundschaft aufzunehmen - da kommt es schonmal vor, daß die Einnahmen anschließend in die Renovierung gesteckt werden müssen.

Ich würde daher eher fragen, WIE du planst, auszulasten (Zeitraum, Kundengruppe, etc.), die Auslastung ergibt sich dann automatisch.

Gruß

Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Folgende User haben sich bei Gunni bedankt:
Itacare

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon frankieb66 » Di 12. Jun 2012, 10:50

volle Zustimmung, Gunni! Genau so isses ...

Ich hatte allerdings den Vorteil dass der Pousada noch ein Windsurfcenter angegliedert war, und Pauschalangebote über einen deutschen Sportreiseveranstalter vertrieben wurden, daher gab es auch Kundschaft in der Nebensaison.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon Gunni » Di 12. Jun 2012, 11:07

Windsurfcenter ist gut :-) - - Was viele Europäer auch gern übersehen ist die kulturell unterschiedliche Auffassung der Worte "Miete" bzw. "geliehen" :roll:

...lokale Kundschaft betrachtet "mieten" als "temporär besitzen und damit machen können, was man will" - "Rückgabe wie vorgefunden" wird auch sehr variabel gehandhabt - das alles muß bei der Kalkulation und dem potentiellen Kundenklientel schon berücksichtigt werden.
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon frankieb66 » Di 12. Jun 2012, 11:27

Gunni hat geschrieben:Windsurfcenter ist gut :-) - - Was viele Europäer auch gern übersehen ist die kulturell unterschiedliche Auffassung der Worte "Miete" bzw. "geliehen" :roll:

...lokale Kundschaft betrachtet "mieten" als "temporär besitzen und damit machen können, was man will" - "Rückgabe wie vorgefunden" wird auch sehr variabel gehandhabt - das alles muß bei der Kalkulation und dem potentiellen Kundenklientel schon berücksichtigt werden.

das stimmt durchaus, aber aufgrund der Verleihpreise von damals 10-20 USD (war in der Zeit vor dem Plano Real) pro Stunde wurde prekäre Kundschaft von vorneherein ausgeschlossen ;) ... lokale Kundschaft waren daher ausschließlich gut bis sehr gut situierte Cariocas bzw. Paulistas, die das damals (für Brasilien) nahezu einmalige Angebot an brandneuem importierten Equipment durchaus zu schätzen wussten ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon Itacare » Di 12. Jun 2012, 11:28

Danke für die bisherigen Antworten. Geplant ist in erster Linie ein Wohnhaus, verbunden mit der Frage ob ich es mir antun soll, noch, sagen wir, 4-6 Gästezimmer zusätzlich zu bauen. Leben müsste ich nicht davon, es wäre ein Nebenerwerb, aber draufzahlen, d.h. Arbeit kaufen, will ich natürlich auch nicht. :mrgreen:

Hoffe weiterhin auf rege Beteiligung + Informationen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5272
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 894 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon frankieb66 » Di 12. Jun 2012, 11:35

Itacare hat geschrieben:Danke für die bisherigen Antworten. Geplant ist in erster Linie ein Wohnhaus, verbunden mit der Frage ob ich es mir antun soll, noch, sagen wir, 4-6 Gästezimmer zusätzlich zu bauen. Leben müsste ich nicht davon, es wäre ein Nebenerwerb, aber draufzahlen, d.h. Arbeit kaufen, will ich natürlich auch nicht. :mrgreen:

Wo?
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon Itacare » Di 12. Jun 2012, 12:08

frankieb66 hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Danke für die bisherigen Antworten. Geplant ist in erster Linie ein Wohnhaus, verbunden mit der Frage ob ich es mir antun soll, noch, sagen wir, 4-6 Gästezimmer zusätzlich zu bauen. Leben müsste ich nicht davon, es wäre ein Nebenerwerb, aber draufzahlen, d.h. Arbeit kaufen, will ich natürlich auch nicht. :mrgreen:

Wo?


Itacare, keine Strandlage, aber auf einem Hügel mit super Blick auf´s Meer, auf den Fluß und die Stadt. Direkt am Naturschutzgebiet. Zum Strand ca. 600 m, zum Zentrum und Bushaltestelle ca. 200 m.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5272
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 894 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: Auslastung Pousadas

Beitragvon frankieb66 » Di 12. Jun 2012, 12:52

Itacare hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Danke für die bisherigen Antworten. Geplant ist in erster Linie ein Wohnhaus, verbunden mit der Frage ob ich es mir antun soll, noch, sagen wir, 4-6 Gästezimmer zusätzlich zu bauen. Leben müsste ich nicht davon, es wäre ein Nebenerwerb, aber draufzahlen, d.h. Arbeit kaufen, will ich natürlich auch nicht. :mrgreen:

Wo?

Itacare, keine Strandlage, aber auf einem Hügel mit super Blick auf´s Meer, auf den Fluß und die Stadt. Direkt am Naturschutzgebiet. Zum Strand ca. 600 m, zum Zentrum und Bushaltestelle ca. 200 m.

ok, gut ... ich hab da mal eine Grobkalkulation angehängt, die die wichtigsten Posten berücksichtigt*. An den roten Faktoren kannst Du nach Belieben rumschrauben um auf einen marktgerechten VK fürs DZ zu kommen ...

pousada-kalk01.jpg


*sorry, sehe gerade, dass da noch Werbungskosten fehlen ... also für Zeitungsinserate, Flyer, etc ... und sicherlich auch noch ein paar weitere Kleinigkeiten ... wie gesagt ... Grobkalkulation und auf Schätzwerten basierend ... :mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]