Ausreise wie lange?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon Pernambucana11 » So 26. Jul 2015, 17:28

Danke Leute!
Ich denke auch dass es gut geht, aber nervös macht die Sache eben schon, wenn man so viel hört und liest. Ich fliege nun morgen und hoffe, sie lassen mich rein :-) Ich berichte, und werde bei Gelegenheit grad auch noch fragen, wann ich wieder für wie lange einreisen darf, wenn ich diesmal nur 2.5 Wochen bleibe.

Ich berichte Euch dann. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen dann grad auch noch :-)
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon donpasqual » Mo 10. Aug 2015, 01:44

Achtung:

Neue Visa-Regeln (Schenge-Abkommen) auch für Schweizer!

Aufenthalt nur 90 Tage innert 180 Tagen.

Alle aktuellen Infos auf:
http://www.portalconsular.mre.gov.br/estrangeiros/1qgrv-simples-ing-25.06.2015.pdf/view

Sonnige Grüsse

PS: Die Internetseiten der Konsulate sind nicht aktuell!
Benutzeravatar
donpasqual
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:03
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei donpasqual bedankt:
Brazil53, Regina15

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon nixwieweg » Mi 12. Aug 2015, 22:47

Hm

wirklich neue Regeln? Nach der Tabelle kann ein Deutscher also nur 90 Tage in einem 180 Tage Zeitraum in Brasilien verweilen. Dagegen kann ein Isländer, ein Norweger oder auch ein Pole (!) für 90 Tage einreisen und dann 90 Tage verlängern! Das ist ja seltsam. Anscheinend interessiert die EU und Schengen Brasilien herzlich wenig - die entscheiden nur nach Nationalität. Daß ein Pole mehr Freiheiten hat als ein Deutscher, daß ich das noch erlebe... :roll: :roll: :roll:
Benutzeravatar
nixwieweg
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 15:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon Itacare » Mi 12. Aug 2015, 23:28

nixwieweg hat geschrieben:Hm

wirklich neue Regeln? Nach der Tabelle kann ein Deutscher also nur 90 Tage in einem 180 Tage Zeitraum in Brasilien verweilen. Dagegen kann ein Isländer, ein Norweger oder auch ein Pole (!) für 90 Tage einreisen und dann 90 Tage verlängern! Das ist ja seltsam. Anscheinend interessiert die EU und Schengen Brasilien herzlich wenig - die entscheiden nur nach Nationalität. Daß ein Pole mehr Freiheiten hat als ein Deutscher, daß ich das noch erlebe... :roll: :roll: :roll:


keine neuen Regeln, nur die wie-du-mir-so-ich-dir-Außenpolitik der Brasilianer. Die Amis verlangen Visum von den Brasilianern, also verlangen sie es umgekehrt von den Amis. Und recht haben sie.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Colono, frankieb66

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon Ararenser » Do 13. Aug 2015, 18:15

Itacare hat geschrieben:
nixwieweg hat geschrieben:Hm

wirklich neue Regeln? Nach der Tabelle kann ein Deutscher also nur 90 Tage in einem 180 Tage Zeitraum in Brasilien verweilen. Dagegen kann ein Isländer, ein Norweger oder auch ein Pole (!) für 90 Tage einreisen und dann 90 Tage verlängern! Das ist ja seltsam. Anscheinend interessiert die EU und Schengen Brasilien herzlich wenig - die entscheiden nur nach Nationalität. Daß ein Pole mehr Freiheiten hat als ein Deutscher, daß ich das noch erlebe... :roll: :roll: :roll:


keine neuen Regeln, nur die wie-du-mir-so-ich-dir-Außenpolitik der Brasilianer. Die Amis verlangen Visum von den Brasilianern, also verlangen sie es umgekehrt von den Amis. Und recht haben sie.


Das Wie-du-mir-so-ich-dir gilt aber nicht für alles. Z.B. beim Führerschein. Der Brasilianer muss Fahrstunden nehmen, zumindest ist es in der CH so. Ich mit CH Führerschein, musste hier keine Fahrstunden nehmen. Ich weiss, ist off topic.... sorry
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon Trem Mineiro » Do 13. Aug 2015, 18:56

Beim deutschen Führerschein trifft es die Brasilianer noch härter. Mann muss zwar keine Fahrstunden nehmen aber muss die komplette theoretische und Praktische Prüfung ablegen. Wer kann das schon ohne Fahrstunden?
Mal sehen, wann Brasilien die lockere Regelung mit dem Umschreiben auf verschärft. In einigen Bundesstaaten "soll" es ja schon Verschärfungen geben.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon Brazil53 » Do 13. Aug 2015, 19:11

Brasilien steht in Deutschland nicht auf der Liste von nicht EU Ländern, welche den Führschein ohne Prüfungen umschreiben lassen können.
Somit wird eine theoretische und praktische Prüfung verlangt.
Am theoretischen Unterricht oder Fahrstunden muss man nicht teilnehmen. :!:

Ist schon interessant wer seinen Führerschein einfach umschreiben lassen kann:

http://www.tuev-nord.de/de/staatenliste-8745-fuehrerschein-8746.htm
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon frankieb66 » Do 13. Aug 2015, 19:54

Trem Mineiro hat geschrieben:Beim deutschen Führerschein trifft es die Brasilianer noch härter. Mann muss zwar keine Fahrstunden nehmen aber muss die komplette theoretische und Praktische Prüfung ablegen. Wer kann das schon ohne Fahrstunden?

Gelten in Brasilien wesentlich andere offizielle Verkehrsregeln als in D? Ich behaupte mal, wer im typischen bras. chaotischen Stadtverkehr ausreichend Erfahrungen gesammelt hat, schafft die deutsche praktische Prüfung mit "links". Die Fragen zur dt. theoretischen Prüfung sind übrigens auch in Portugiesisch verfügbar und die Prüfung kann auch in Portugiesisch abgelegt werden.

Trem Mineiro hat geschrieben:Mal sehen, wann Brasilien die lockere Regelung mit dem Umschreiben auf verschärft. In einigen Bundesstaaten "soll" es ja schon Verschärfungen geben.

Da bin ich auch gespannt, aber wahrscheinlich geht das mit der Umsetzung/Anpassung entsprechender bilaterarer Regelungen/Verträge nicht sooo schnell ... die Brasis haben ja auch ein paar Jahre gebraucht bevor sie "gemerkt" hatten dass die CH auch zum Schengenaum gehört und erst vor Kuzem dementsprechend die Visumbedingungen (90 Tage-Regelung) angepasst ... war glaube ich im Mai dieses Jahres.

Frankie

PS: meine Ex-Frau hatte in den 90er den dt. Führerschein gemacht bzw. machen müssen. Sicherheitshalber hat sie 10 Fahrstunden genommen. Immerhin auf Anhieb bestanden, Theorie + Praxis. Damals wars aber noch relativ günstig, der Spaß hatte inkl. aller Gebühren knapp 1000 DM gekostet ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon Colono » Do 13. Aug 2015, 21:37

Trem Mineiro hat geschrieben:Beim deutschen Führerschein trifft es die Brasilianer noch härter. Mann muss zwar keine Fahrstunden nehmen aber muss die komplette theoretische und Praktische Prüfung ablegen. Wer kann das schon ohne Fahrstunden?
Mal sehen, wann Brasilien die lockere Regelung mit dem Umschreiben auf verschärft. In einigen Bundesstaaten "soll" es ja schon Verschärfungen geben.

Gruß
Trem Mineiro

Aber dafuer muss man in Ordem Progresso wie ein Brasilianer im Normalfall auch, einen Ideotentest machen. Wie so manche den wohl bestehen ? #-o
In Deutschland haben Kampftrinker einigen Bammel davor [-o<

http://pt.testsworld.net/teste-psicotecnico-de-detran.html
Ferienhaus gut gesichert?
Trava, Fechadura de Segurança para Vidro em Inox
http://www.secglass.com.br
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2357
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Ausreise wie lange?

Beitragvon frankieb66 » Do 13. Aug 2015, 21:52

Colono hat geschrieben:Aber dafuer muss man in Ordem Progresso wie ein Brasilianer im Normalfall auch, einen Ideotentest machen. Wie so manche den wohl bestehen ? #-o

Der Idiotentest in Brasilien ist zumindest hier in Brasilia übrigens gar nicht so ohne. Man mag über die Methoden diskutieren können, aber bei längerem Nachdenken ergibt das alles schon seinen Sinn. Und es ist ja nicht so dass allen Brasis der Idiotentest geschenkt würde, nein, ganz im Gegenteil, als ich meinen Idiotentest vor ein paar Monaten machte waren wir ganze 4 Kandidaten bei der Prüfung, wobei ich der Einzige war der zum 1. und letzen Mal dort antrat, die anderen 3 (Brasilianer) waren Wiederholer ...

Ordem e Progresso

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]