Aussteigen / Frührente

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon nyabarongo » Fr 6. Feb 2009, 22:39

Fredi hat geschrieben:der Brasi hat ein eigenes und sehr spezielles Verhältnis zum Geld; er (auch gebildete Mittelschicht) versteht nur schwerlich, das man Geld für die Altersvorsorge oder einen Hauskauf während Jahren (event. Jahrzehnten) ansparen kann; er will lieber schnell konsumieren.


Geld ansparen ist manchmal schwierig, da man dies vor allen geheim halten muss. Familie und Freunde riechen das, 'me empresta...' kennt jeder hier. Da muss man sein Geld mit Zaehnen und Klauen verteidigen. Besonders krass fand ich es, dass der alte Vater den Kindern seine Ersparnisse auslieh und dann betteln musste, dass ihm jemand das Geld fuer seine dringend benoetigten Medikamente und Behandlungen lieh, natuerlich bekam er das dann von denjenigen die ihn nicht angepumpt hatten, die anderen waren 'taub'.

Meine Methode : mindestens 1000km Sicherheitsabstand zur Familie
Benutzeravatar
nyabarongo
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 22:17
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon Antiaging » Fr 6. Feb 2009, 22:54

Nyabarongo

Gute Methode,
habe ich verfeinert, mindestens 10.000 km und dazwischen der Ozean.
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon Fredi » Di 10. Feb 2009, 12:09

Antiaging hat geschrieben:Nyabarongo

Gute Methode,
habe ich verfeinert, mindestens 10.000 km und dazwischen der Ozean.


So stellt sich Relax den Brasilienaufenthalt wohl nicht vor, er möchte schon direkten Kontakt zu den Leuten bzw. eine Beziehung zur Familie seiner Frau.
Aus eigener Erfahrung kann ich schon auch sagen, dass ein gewisser räumlicher Abstand (einige 100 km) zur Familie kein Nachteil sein muss.
Mit dem Geld muss man bestimmt aufpassen, einfach bewusst sein, dass der Brasi eine ganz andere (nicht schlechter) Beziehung bzw. Umgang mit Geld hat.
Benutzeravatar
Fredi
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 07:34
Wohnort: Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon relax » Do 12. Feb 2009, 13:39

Hallo zusammen
Nochmals besten Dank für die zahlreichen Infos.
Habe noch eine zusätzliche Frage:
wie ist die steuerliche Situation; wo (B / CH) und was (wieviel) muss ich versteuern?
Kennt jemand die aktuelle Situation?
Als Selbstversorger werde ich kein nennenswertes Einkommen in B erzielen.
Wir werden ein gewisses Vermögen in der CH und eventuell einige 10'000 Reais in B.

Grüsse
relax
Benutzeravatar
relax
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 16. Jan 2009, 14:36
Wohnort: Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon amazonasklaus » Do 12. Feb 2009, 18:25

Wie Deutschland hat auch die Schweiz zurzeit kein gültiges Doppelbesteuerungsabkommen mit Brasilien:

http://www.efd.admin.ch/dokumentation/zahlen/00579/00608/00642/index.html?lang=de

Das bedeutet, dass Du im ungünstigsten Fall, solange kein Doppelbesteuerungsabkommen besteht, Dein in der Schweiz erzieltes Einkommen erst in der Schweiz und dann nochmal in Brasilien versteuern musst.

Wie es mit der Besteuerung in der Schweiz aussieht, kann ich Dir leider nicht sagen. In Deutschland jedenfalls wird man beim Wegzug zum Steuerausländer, was zur Folge hat, dass auf bestimmte Einkommensarten ein pauschaler Steuersatz (25% soweit ich mich erinnere) angewandt wird.

Grundsätzlich lohnt sich der Besuch bei einem international orientierten Steuerberater. Selbst durch simple Dinge wie eine geschickte Wahl des Umzugstermins lässt sich unter Umständen viel Geld sparen. Ich habe gute Erfahrungen mit E&Y und PWC gemacht.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon timu » Mo 16. Feb 2009, 16:03

relax hat geschrieben:Hallo zusammen
Nochmals besten Dank für die zahlreichen Infos.
Habe noch eine zusätzliche Frage:
wie ist die steuerliche Situation; wo (B / CH) und was (wieviel) muss ich versteuern?
Kennt jemand die aktuelle Situation?
Als Selbstversorger werde ich kein nennenswertes Einkommen in B erzielen.
Wir werden ein gewisses Vermögen in der CH und eventuell einige 10'000 Reais in B.

Grüsse
relax


Es gibt bis Heute kein Doppelbesteuerungsabkommen CH - B. Soviel ich weiss sind Verhandlungen im Gange; in einige Jahren könnte es sich ändern.
In Brasilien musst du dein Einkommen versteuern, in deinem Falle vor allem auch die Kapitalerträge aus dem Vermögen in der CH, obwohl du in der CH schon 35% Verrechnungssteuer abgedrückt hast.
Die Beratung eines (internationalen) Steuerexperten könnten - insbes. bei grösseren Beträgen - sinnvoll sein.

timu
Benutzeravatar
timu
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 28. Aug 2007, 15:35
Wohnort: Bern
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon relax » Di 17. Feb 2009, 16:22

Danke Timu.
Vorerst genügt es, dass ich weiss, dass ich in steuerlicher Hinsicht auch noch etwas bezahlen muss.
Benutzeravatar
relax
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 16. Jan 2009, 14:36
Wohnort: Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon stefan - rio » Mi 18. Feb 2009, 14:47

Hallo Severino
Lebe selber seid 25 jahren (dauernd) in Brasilien. Kenne daher die brasilianische Mentalitaet etwas und stimme dir grundsaetzlich zu.
Wir (Europaer) werden sehr schnell als ´reiche´ und ´unerschoepfliche Melkkuh´ angesehn. Da wird man schon mal schnell um ein ´paar´ R$ angemacht.
Ist mir auch schon oft passiert und mir war zu dem Zeitpunkt auch bewusst, das ich diese Summe(n) wahrscheinlich nie wiedersehen werde....
Da muss dann jeder selber wissen ob er das Geld ´ausleiht´ oder einfach mit : tem nao, ta ruim, oder Aehnlichem antwortet.
Das wird meisstens ohne Widersprueche aktzepiert.

In Einem muss ich dir aber widersprechen: Wenn ich mir (ohne finanziell ´bankrott zu gehen´) einen Hilux leisten kann und darauf Lust habe (vorrausgesetzt ich habe immer noch etwas Reserve danach) dann tue ich das auch!!!
Ich werde NICHT in ´gespielter´ Armut leben weil ich davor ´Angst´ habe, dass mein ´Reichtum´ [quote]in der Nachbarschaft viel Aufsehen erregen und früher oder später die "falschen" Leute zu meinem Haus locken wird [quote].
Das waere schlimm und MEINE Vorstellung von Lebensqualitaet ist das wirklich nicht.
Ausserdem ist fuer einige Leute ein ´Hilux´ Reichtum, fuer andere ein Plasma-Tv, und fuer wieder andere eine Reise nach Europa, oder der Besitz mehrerer Eigentumswohnungen.
Gerade die Brasilianer sind doch bekannt fuer ´Leben und Leben lassen´und mischen sich nicht in das leben Anderer ein.
Ich weiss nicht in welcher Umgebung du wohnst, aber das waer wirklich nicht mein Fall.
Jeder hat eine andere Vorstellung von Lebensqualitaet, (Bier am Strand, Sonne, oder das einfache unbeschwerte Leben, egal.
Und meine Lebensqualitaet muss besser sein als in D-Land, sonst gehe ich naemlich einfach dorthin wieder zurueck.

Ciao Stefan
Benutzeravatar
stefan - rio
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 12:33
Wohnort: Florianopolis - Brasilien
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon donesteban » Mi 18. Feb 2009, 22:28

stefan - rio, das mit Severinos "Understatement" finde ich persönlich auch lächerlich und weltfremd. Ist mir schon in mehreren Postings aufgefallen. Aber wenn er sich dabei sicherer fühlt. Was solls. Die "gefühlten" Gefahren korrelieren ja nicht unbedingt mit den tatsächlichen Gefahren. Wenn ich mich im Auto einer Kurve nähere, fühle ich gar nix und bin total entspannt, obwohl gerade da der Tod oder ein Leben im Rollstuhl auf mich zukommen kann. Wenn ich nachts zu Fuss vom Praca do Diario zum Cais do St Rita gehe, bin ich äußerst vorsichtig und so richtig wohl ist mir nicht dabei, obwohl die Gefahr für Leib und Leben ungleich geringer ist, als eine Kurve auf brasilianischen Straßen. Das ist wie mit dem Wetter. Die gefühlte Temperatur muss nicht die wirkliche Temperatur sein.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Aussteigen / Frührente

Beitragvon Boris » Do 19. Feb 2009, 08:30

donesteban hat geschrieben:stefan - rio, das mit Severinos "Understatement" finde ich persönlich auch lächerlich und weltfremd. Ist mir schon in mehreren Postings aufgefallen. Aber wenn er sich dabei sicherer fühlt. Was solls. Die "gefühlten" Gefahren korrelieren ja nicht unbedingt mit den tatsächlichen Gefahren. Wenn ich mich im Auto einer Kurve nähere, fühle ich gar nix und bin total entspannt, obwohl gerade da der Tod oder ein Leben im Rollstuhl auf mich zukommen kann. Wenn ich nachts zu Fuss vom Praca do Diario zum Cais do St Rita gehe, bin ich äußerst vorsichtig und so richtig wohl ist mir nicht dabei, obwohl die Gefahr für Leib und Leben ungleich geringer ist, als eine Kurve auf brasilianischen Straßen. Das ist wie mit dem Wetter. Die gefühlte Temperatur muss nicht die wirkliche Temperatur sein.


Ich finde es falsch, das Understatement von Severino negativ zu sehen.
Auch die Beispiele von Don überzeugen nicht, da sie keinen direkten Zusammenhang haben.
In B kann eine authentische Bescheidenheit nur von Vorteil sein.
Natürlich muss dies auch zum Naturell eines jeden einzelnen passen. Wenn jemand gerne proztige Goldkettchen trägt, zum Bezahlen ein Bündel Banknoten zückt etc. passt es nicht zusammen.
Insbesondere ein Gringo wird oft als leicht auszunehmende Weihnachtsgans anggesehen, und dies nicht nur von Kriminellen. Darunter fallen natürlich auch die Residents, denn ein Europäer / USA wird immer als wohlhabend und privilegierter angesehen.
Benutzeravatar
Boris
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 09:25
Wohnort: Köln / Rio
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]