Auswandern, aber wie ???

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auswandern, aber wie ???

Beitragvon Puppchen » Di 26. Sep 2006, 22:43

Hi bin gerade neu in dieses Forum eingetreten. Nach unsrem Brasilienurlaub haben wir endlich unser Land der Träume gefunden. Wir würden gern nach BR gehen. Haben gehört, daß es nicht so einfach ist, die Permanencia zu erhalten. Es wäre schade, wenn es daran scheitern sollte. Gibt es einen Weg ???
Benutzeravatar
Puppchen
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Sep 2006, 21:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern, aber wie ???

Beitragvon dumpfbacke » Di 26. Sep 2006, 22:48

Puppchen hat geschrieben:Hi bin gerade neu in dieses Forum eingetreten. Nach unsrem Brasilienurlaub haben wir endlich unser Land der Träume gefunden. Wir würden gern nach BR gehen. Haben gehört, daß es nicht so einfach ist, die Permanencia zu erhalten. Es wäre schade, wenn es daran scheitern sollte. Gibt es einen Weg ???


Ach , papperlapapp, lasst euch nicht abschrecken.....eigentlich ist es ziemlich easy. Bêm vindo!
Benutzeravatar
dumpfbacke
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 15:05
Wohnort: Hauptstadt Afrikas,nicht Addis Abeba, im Volksmund auch: Idiotópolis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon morammarom » Di 26. Sep 2006, 22:54

Puppchen, lass dich nicht abschrecken, dumpfbacke hat gerade viel stress, ansonsten bekommst du hier sehr kompetente auskünfte, auch und vor allem von ihm -
allerdings gibt es schon eine ganze reihe threads zu deinem Thema, am besten, du schaust dich ein wenig um, liest ein paar, und dann merkst du, welche konkreten fragen noch übrig bleiben
(und du wirst eine ganze menge contras entdecken, vor denen dich dumpfbacke im posotiven sinne warnen wollte.)
ich selbst kann dir leider nicht weiterhelfen, ich bin noch am informationen sammeln.
Benutzeravatar
morammarom
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 23:58
Wohnort: Std.Wechselnd
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern, aber wie ???

Beitragvon dumpfbacke » Di 26. Sep 2006, 23:18

"Bück Dich, Fee. Wunsch ist Wunsch".... na endlich mal einer, der es kapiert. Glueckwunsch.

CC hat geschrieben:
dumpfbacke hat geschrieben:
Puppchen hat geschrieben:


Ach , papperlapapp, lasst euch nicht abschrecken.....eigentlich ist es ziemlich easy. Bêm vindo!


stimmt übrigens.
es ist leicht.

würd ich sagen, aber ich kanns auch leicht sagen , weil ich hab die mühle mitgemacht. mit wenig geld, wenig sprache .

jetzt fiel s mir leicht , aber ich bin in d. , nicht wegen der sprache , aber wg dem geld.


"Bück Dich, Fee. Wunsch ist Wunsch".... na endlich mal einer, der es kapiert. Glueckwunsch.
Benutzeravatar
dumpfbacke
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 15:05
Wohnort: Hauptstadt Afrikas,nicht Addis Abeba, im Volksmund auch: Idiotópolis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Auswandern, aber wie ?

Beitragvon Puppchen » Di 26. Sep 2006, 23:51

Habe schon viele Beiträge gesichtet, jedoch keine Antowrt auf meine Frage entdecken können. Information von Bekannten in Brasilien waen die, daß man als Rentner mit nachweisbarem Einkommen über § 2000,00 oder mit Geschäftseröffnung § 50.000,00 oder generell bei "Mitbringen" von 200.000,00 § keine Schwierigkeiten hat. Entfällt alles. Möglichkeit der Eheschließung wurde uns noch aufgezeigt....
Benutzeravatar
Puppchen
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Sep 2006, 21:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern, aber wie ?

Beitragvon robertwolfgangschuster » Mi 27. Sep 2006, 00:15

Puppchen hat geschrieben:Habe schon viele Beiträge gesichtet, jedoch keine Antowrt auf meine Frage entdecken können. Information von Bekannten in Brasilien waen die, daß man als Rentner mit nachweisbarem Einkommen über § 2000,00 oder mit Geschäftseröffnung § 50.000,00 oder generell bei "Mitbringen" von 200.000,00 § keine Schwierigkeiten hat. Entfällt alles. Möglichkeit der Eheschließung wurde uns noch aufgezeigt....

Mit 2000 oder 200 000 Paragraphen kommt ihr auch bei Eheschliessung nicht weiter. Die Währung in Brasilien ist Real R$.
1) bei einem Kurzaufenthalt im Nordosten, mit eurogespickter Brieftasche lernt man ja nur die Oberfläche kennen ob man jetzt im Buggy oder auf dem :moon: die Dünen herunterutscht. Voraussetzung ist Landeskenntnis bevor man auswandert.
2) heute ist es nur mit solider finanzieller Basis einigermassen empfehlenswert nach Brasilien auszuwandern. Aber gerade der Nordosten ist das Armenhaus Brasiliens und wunderbar um zu leben aber beinhart um sich das Leben zu verdienen, ich habe da langjährige Erfahrungen, musste von Hotelfachmann auf Klavier und Orgelbau umsteigen.
3) Zum Auswandern muss man ein sehr ernstes Motiv haben und auch noch im richtigen Alter, entweder jung oder alt genug sein.
wenn ihr im Rentenalter seid und ein gesichertes Einkommen habt würde ich euch empfehlen nur auf 8 Monate im Jahr auszuwandern.
Wenn ihr unter 25 seid empfehle ich euch gar nichts. Entweder riskiert ihr es oder nicht.
Zwischen 25 und in Pension: bleibt zu Hause und nährt euch redlich.

:dland: ~ö~
Nach unsrem Brasilienurlaub haben wir endlich unser Land der Träume gefunden.

Abgesehen von den Albträumen kann ich euch nur recht geben.
:bprust: :god
3)
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Mi 27. Sep 2006, 07:55

Hi bin gerade neu in dieses Forum eingetreten. Nach unsrem Brasilienurlaub haben wir endlich unser Land der Träume gefunden. Wir würden gern nach BR gehen. Haben gehört, daß es nicht so einfach ist, die Permanencia zu erhalten. Es wäre schade, wenn es daran scheitern sollte. Gibt es einen Weg ???

Bem vindo, puppchen.
Wie bereits in einigen anderen threads erwähnt: Ferien und Leben in Brasilien ist was völlig verschiedenes. Aber da ihr ja nach Brasilien wollt hier die Möglichkeiten:
1. Heirat. 2. Kind. 3. U$ 50000 zur Firmengründung. 4. Rentner mit monatl. Rente. 5. Künstler oder Professor oder Diplomat.
Infos dazu findest Du auf der site der Policia Federal. http://www.dpf.gov.br
Dass man in Brasilien portugiesisch spricht, weisst Du ja.
P.S.: Wer ist eigentlich "wir" ?
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Jacare » Mi 27. Sep 2006, 10:34

Sollte Geld keine Rolle spielen, kann ich Brasilien nur empfehlen. Wenn aber doch, diesen Schritt auszuwandern wirklich ernsthaft überdenken. Urlaub und Alltagsleben in BR sind wie bereis erwähnt zwei paar Stiefel. Zwei sehr teure Stiefel :wink:
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Beitragvon dietmar » Mi 27. Sep 2006, 11:57

Im Urlaub konnte ich mir noch Stiefel leisten ...
Jetzt sinds halt nur noch Havaianas ....
:D

Ich als PPBler (Permanencia prole brasileira) hatte es natürlich easy. Dürfte nicht mehr als 100 Euro gekostet haben, die Fahrtkosten zur PF waren das teuerste. Allerdings kenne ich jetzt ne Menge Ämter und Cartorios. Und habe ne Tochter. Eigentlich genial. Hat echt was.

Bin stolzer Besitzer der CTPS, aber gibt keine vernünftigen Vagas. Daher mache ich derzeit auf selbstständig. Aber nachfliessende Euronen aus Deutschland gibts nicht, daher ist es immer ein schmaler Grat. Die Brasis warten natürlich auch auf mich Europäer und treten bei der Jobsuche freiwillig beiseite. Auch das sollte man berücksichtigen.

Also gut nachdenken. Und wenn du das nächste Mal einen 50 Euro Schein in der Hand hast, dran denken, das so rund 50 Millionen Brasilianer damit im Monat rumkommen müssen.

Aber wenn du Cash mitbringst, bist du natürlich auf den Marmorfussböden der exklusiven Shopping-Center in São Paulo herzlich willkommen.

Viel Glück beim Abenteuer im Land der Gegensätze.

der brasilblogger
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon robertwolfgangschuster » Mi 27. Sep 2006, 17:40

brasilblog hat geschrieben:Im Urlaub konnte ich mir noch Stiefel leisten ...
Jetzt sinds halt nur noch Havaianas ....
:D


Aber wenn du Cash mitbringst, bist du natürlich auf den Marmorfussböden der exklusiven Shopping-Center in São Paulo herzlich willkommen.

Viel Glück beim Abenteuer im Land der Gegensätze.

der brasilblogger


Ich gehe noch in Birkenstock, aber wenns cash für den Marmorfussboden nicht reicht, ich suche einen Patrocinador für Banana-boats an der Ponta Negra und auf den festas no interior :dancing:
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]