Auswandern als Rentner

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auswandern als Rentner

Beitragvon Jeanne » Mi 21. Jul 2010, 02:33

Hallo,
seit 11 Jahren lebe ich in Paraguay und bin nun auf der Suche nach einem neuen Wohnort. Habe gerade einen Kurzurlaub mit meinem 30j´hrigen Sohn hinter mir, nach Natal, und wir sind begeistert. Mein Sohn ist hier in PY selbstaendig als amtl. anerkannter Uebersetzer taetig, ich beziehe eine Witwenrente und bin darueber hinaus als Physiotherpeutin in eigener Praxis taetig.
Ich habe mich vor vielen Jahren schon einmal nach den Einwanderungsbedingungen erkundigt. Damals war keiner "zustaendig",hier meinte man das Konsulat in Deutschland und Deutschland meinte das konsulat hier. In Brasilien schickte man uns von Pontius bis Pilatus und keiner konnte uns Auskunst geben. es hiess nur dass ich mindestens ein Kapital von 200.000 (damals) DM mitbringen muesste.
Wir moechten ein Hostel eroeffnen. In einem anderen Forum schrieb jemand dass der Tourismus sehr abgenommen haette. Ich hatte nicht den Eindruck, denn selbst in der Nebensaison hatten wir es schwer dort preiswerte Plaetze fuer 3 Náechte zu finden.
Ich moechte PY verlassen, da u.a. das Klima hier sehr extrem ist. Auch hier ist es sehr schwer berufl. auf die Beine zu kommen und ohne Geld geht auch hier nichts. Wir haben also schon recht gute Suedamerikaerfahrungen.
Ich freue mich auf Eure Antworten
Gruss Jeanne
Benutzeravatar
Jeanne
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 02:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon cabof » Mi 21. Jul 2010, 05:56

Ich würde es mal mit dem brasil. Konsulat in Paraguay versuchen, ein Rentnervisum gibt es
bei nachweislichen 2000 Dollar Monatseinkommen. Erste Infos gibt es auf den Homepages
der brasil. Konsulate. Viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Mi 21. Jul 2010, 15:47

Jeanne hat geschrieben:...
Ich moechte PY verlassen, da u.a. das Klima hier sehr extrem ist. Auch hier ist es sehr schwer berufl. auf die Beine zu kommen und ohne Geld geht auch hier nichts. Wir haben also schon recht gute Suedamerikaerfahrungen.


Beruflich wird das aber auch nicht einfacher in BRA, eher noch komplizierter. Zumindest was eine eigene Praxis als Physiotherapeutin angeht.

Wie schon gesagt, wenn Du die Anforderungen für ein Rentnervisum erfüllst und u.a. monatl. finanz. Mittel in Höhe von mind. US$ 2.000,- nachweisen kannst, kommt diese Möglichkeit in Betracht.

Oder ein s.g. Investorvisum, wenn R$ 150.000,- in eine bestehende oder neu zu gründende Firma investiert werden. Dieses Visum wird für die ersten 5 Jahre provisorisch ausgestellt bevor eine dauerhafte PERMANÊNCIA ausgestellt wird.

Einfach mal hier im Forum suchen und mal mit dem bras. Konsulat in Paraguay in Kontakt treten.

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon Jeanne » Mi 21. Jul 2010, 23:38

Hallo,
erst einmal vielen Dank fuer Eure infos. das hoert sich ja zunaechst mal recht gut an fuer mich. Haengt halt davon ab, ob der Euro weiter eine Talfahrt macht. Wir wollen uns hier auf jeden Fall nochmals erkundigen, denn wir haben ja den Mercosur, ob der allerdings vorteile bringt ist fraglich.
Wie sieht das aus mit dem Tourismus im Norden. Habt Ihr eine Ahnung ob der Ruecklaeufig ist, so wie es im Forum schon jemand gesagt hat? Ich hatte das Gefuehl da ist der Teufel los. Man muesste doch mit einem Hostel ueberleben koennen. Was macht Ihr denn dort beruflich?
Lieben gruss aus dem kalten Paraguay
Jeanne
Benutzeravatar
Jeanne
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 02:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon Caesar » Do 22. Jul 2010, 18:21

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:...Wie schon gesagt, wenn Du die Anforderungen für ein Rentnervisum erfüllst und u.a. monatl. finanz. Mittel in Höhe von mind. US$ 2.000,- nachweisen kannst, kommt diese Möglichkeit in Betracht....


Noch ein Zusatz- die US$2000.00 muessen aus einem Pensionsfond/Rentenkasse kommen. Die wollen damit sicher stellen, dass Du die $2000.00 auch noch in ein paar Jahren bekommst.
Arbeiten darfst Du mit diesem Visa aber nicht.
Benutzeravatar
Caesar
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Jun 2010, 22:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon amazonasklaus » Do 22. Jul 2010, 20:02

Wie der Kollege schon treffend geschrieben hat, solltest Du Dich in Visumsfragen an das brasilianische Konsulat in Paraguay wenden. Zuständig ist nämlich grundsätzlich das Konsulat, in dessen Amtsbezirk der Wohnort des Antragstellers liegt. Das Konsulat in Deutschland käme meines Erachtens nur ins Spiel, wenn Du für die Beantragung des Visums irgendwelche Urkunden aus Deutschland benötigst. Die müssten dann im brasilianischen Konsulat in Deutschland legalisiert werden.

Jeanne hat geschrieben:Wie sieht das aus mit dem Tourismus im Norden. Habt Ihr eine Ahnung ob der Ruecklaeufig ist, so wie es im Forum schon jemand gesagt hat? Ich hatte das Gefuehl da ist der Teufel los. Man muesste doch mit einem Hostel ueberleben koennen.

Bei solchen Aussagen wäre ich recht skeptisch - womöglich steht auch die Absicht dahinter, potentielle Neukonkurrenten wie Dich abzuschrecken. Ich glaube allerdings schon, dass Pousadas, die sich hauptsächlich auf eine deutschsprachige Klientel stützen, unter einem Rückgang ihrer Auslastung leiden. Wegen des starken Real kommen vermutlich etwas weniger Touristen aus Europa nach Brasilien als vor ein paar Jahren. Andererseits können sich immer mehr Brasilianer, der guten wirtschaftlichen Entwicklung des Landes sei es gedankt, Urlaubsreisen leisten. Ich vermute, dass der Zuwachs dieser Zielgruppe einen eventuellen Rückgang ausländischer Besucher mehr als kompensiert.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
ana_klaus

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon Jeanne » Do 22. Jul 2010, 22:44

Danke Euch. Ist denn einer von Euch selbstaendig taetig? Wie sieht das dort mit den Steuern aus? Es gibt eine recht hohe Mehrwertsteuer, doch was ist mit Einkommen- Auto- Grundsteuer? Sonstige Abgaben?
Benutzeravatar
Jeanne
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 02:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern als Rentner

Beitragvon cabof » Fr 23. Jul 2010, 06:28

Brasilien ist sehr teuer geworden und ich rate Dir mal ein paar Wochen durch den Nordosten
oder sonstwo zu fahren und einfach mal schauen, fragen und dann Schlüße ziehen. Kurzum
die Haltung eines Autos ist m.E. teurer als in Deutschland und eine private Krankenver-
sicherung (anzuraten) ist preislich auch nicht ohne... trotzdem viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]