Auswandern / Auszeit

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auswandern / Auszeit

Beitragvon Trigx » Do 3. Feb 2011, 23:52

Hola Gente,

ich sehne mich nach nach einem großen kulturellen Wechsel im Leben. Ich möchte mich gerne für eine lange Zeit nach Südamerika absetzen. Ich werde von dem ganzen Konsum in Europa erdrückt und habe die Schnauze einfach gestrichen voll. Ich fühle mich einfach gesättigt und würde gerne für eine gewisse Zeit in Südamerika leben. Bei Gefallen eventuell sogar ganz dort auswandern. Da ich aber nur ein Touristenvisum bekomme, muss ich ja nach 6 Monaten für ein halbes Jahr das Land verlassen. Hier dachte ich, das ich dann weiter in ein anderes Land auf dem südamerikanischen Kontinent gehe um dort für weitere 6 Monate leben zu können. Danach werde ich dann wieder nach Brasilien einreisen ohne dafür nach Europa zu müssen. Quasi Länder-Hopping.

Überhaupt, wie macht das Ronald Schill bei seiner Rente (1200 Euro) ?

Habe ja sonst keine Möglichkeit dort zu bleiben. Rentner bin ich nicht, Heirat möchte ich auch noch nicht, Investieren kann ich nicht.

Ich würde in all den Ländern gerne günstig leben können. Meine Ansprüche sind wirklich nicht groß denn ich liebe es ein einfaches Leben führen zu können.

Ich bin 32, finanziell unabhängig da ich über das Internet meine Arbeiten erledige und bin psychisch halbwegs am Ende. :shock: Psychologe hat auch nichts gebracht denn dafür bin ich wohl doch geistig zu gesund.

Monatliches Budget > knapp 2000 Euro.

Frage(n) an die Experten unter euch:

1. Wo lässt es sich in Brasilien günstig, warm und sicher leben?
Zu abgeschieden sollte es auch nicht sein. Grenznahe Orte sind natürlich von Vorteil für mich.

2. Weche Nachbarländer sind zu empfehlen?

3. Kennt ihr günstige Unterkünfte (Brasilien, vielleicht sogar Nachbarländer) wo man für ein paar Monate wohnen kann?

Besten Dank vorab :wink:
Benutzeravatar
Trigx
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 3. Feb 2011, 23:22
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon Benito alemão » Fr 4. Feb 2011, 00:24

Moin!
Warst du schon mal in Brasilien?
Wenn nicht ,dann würde ich an deiner Stelle aufjedenfall erst einmal länger dort Urlaub machen,
bevor du dich dort hin aufmachst und auswanderst und dort untergehst und zu den 78% der Leuten gehörst
die nach den ersten 5 Jahren wieder zurückkommen. Das nur mal als ersten Tip vorweg. Für die netten Orte dort,
wirst du sicherlich von den Einheimischen Deutschen hier im Forum ein paar schöne Tips bekommen.
Viel Glück und gute Besserung aufjedenfall von mir.
Gruß Jan
Benito alemão
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 21:33
Wohnort: im Norden Deutschlands
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon Trigx » Fr 4. Feb 2011, 01:07

Hallo,

ich war noch nie in Brasilien dafür aber in Portugal für einige Zeit. Ist ja fast wie Brasilien nur eben in klein. Südamerika hat mich schon immer gereizt und ich habe es tief im Gefühl das es ein Kontinent ist der perfekt zu mir passt. Die Mentalität heitert mich auf. Ich weiß, klingt kitschig und naiv. :mrgreen:

Aber ich finde mich nicht so blauäugig wie manch anderer der dorthin auswandern möchte.
Ich bin dort nicht von einem Arbeitgeber abhängig. Ich freue mich wirklich über gute Tipps nur manchmal bekommt man Angebote die alles andere als günstig sind. Eben Touristenpreise.

Mir fällt gerade noch eine Frage ein wegen den Ein-und Ausreiseflugtickets. Hinflugticket brauche ich ja, aber zurück nicht so schnell. Vielleicht auch garnicht mehr. Wie macht man das?

Grüsse
Benutzeravatar
Trigx
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 3. Feb 2011, 23:22
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon ManausTip » Fr 4. Feb 2011, 05:38

Nach Brasilien auszuwandern erfordert eine gute Psyche. Wenn die agekratzt ist würde ich es dir nicht raten.
Zu den Nachbarländer kann ich nichts sagen. ich war zwar schon in einigen in Urlaub aber Urlaub und dort Leben sind zwei paar Schuhe.
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon Bahiafan » Fr 4. Feb 2011, 07:40

...dem muß ich leider zustimmen.
Es ist in Brasilien einfach zu leicht zu versumpfen. Der schöne Schein, die Mädels, der Alkohol und natürlich auch die Drogen machen es für eine angeknackste Psyche einfach nahezu unmöglich auf geordnete Bahnen zu bleiben.
Ich habe leider schon mehrere Auswanderer untergehen gesehen.
Wenn du noch nie in Sübamerika warst, ich denke auch nicht die Sprache sprichst etc., ist die Gefahr zu groß-das du untergehst ! Wie und wo du dich am Besten kurierst, kann ich dir im Moment leider nicht sagen !
Jedoch empfinde ich es als Sinnvoll dich zu warnen !
Benutzeravatar
Bahiafan
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 15. Jul 2010, 12:08
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon karlnapp » Fr 4. Feb 2011, 07:47

Von beruflich bedingten Unterbrechungen in Afrika abgesehen, bin ich seit 17 Jahren in Brasilien. Ohne meine Ehefrau, die ich nach 2 Jahren heiratete, wäre ich spätestens nach 3 Jahren wieder in Deutschland gewesen.
Außerdem ist Brasilien kein Paradies, sondern an manchen Orten und mitunter eher die Hölle!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon BeHarry » Fr 4. Feb 2011, 08:41

2000 EUro im Monat???
Damit kommst Du eigentlich überall ganz gut klar !

Ich kann Argentinien empfehlen - sehr schönes Land, nette Leute, richtig Zivilisation. Gar kein Vergleich zu Brasilien !
(merkt man auch, wenn man Argentinien Foren besucht !)

Oder, wenn Du es papiermässig einfach haben willst (und tropische Wärme gut ab kannst), warum nicht auch franz. Guyana. Brauchst nichtmal ein Visum. Kannst von dort auch gleich ins Weltall starten (musst Dich nur im Leitwerk einer Ariane verstecken , hehe)
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 867
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 91 mal in 72 Posts

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon chato » Fr 4. Feb 2011, 09:37

Oi trigx,

du schreibst:
"Ich werde von dem ganzen Konsum in Europa erdrückt und habe die Schnauze einfach gestrichen voll. Ich fühle mich einfach gesättigt und würde gerne für eine gewisse Zeit in Südamerika leben."

Und dann willst du nach Brasiland???? Meinst du die konsumieren weniger?? Die Brasilianer sind doch mindestens so statusgeil wie wir, wenn nicht noch mehr. Brasilien ist kein Friede, Freude, Eierkuchen Land.

Portugal hat mit Brasilien auch nicht so viel zu tun, außer dass sie halbwegs die gleiche Sprache sprechen.

Abracos Chato

PS Der längere Aufenthalt in einem franz. Überseedepartment - hier franz. Guayana - ist m.W. nicht so ohne weiteres möglich. Außerdem sind die franz. Übersedepartment sehr, sehr teuer, ca. 40 % teurer als Paris.
Benutzeravatar
chato
 
Beiträge: 219
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 09:20
Bedankt: 37 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Folgende User haben sich bei chato bedankt:
Regina15, Takeo

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Fr 4. Feb 2011, 13:44

Trigx hat geschrieben:Hallo,

ich war noch nie in Brasilien dafür aber in Portugal für einige Zeit. Ist ja fast wie Brasilien nur eben in klein.


Sorry, aber das ist leider Quatsch. Auch wenn die Ursprünge Brasiliens von Portugal her rühren, so sind es doch zwei gänzlich unterschiedliche Mentalitäten. Du keinst auf keinen Fall von Portugal auf Brasilien schließen. Brasilien war ein Einwanderungsland, das aus verschiedenen Kulturen (Afrika, Portugal, Italien, Holland u.a.) hervorgegangen ist und dem entsprechend geprägt ist.

Ich war nun schon viele Male in Brasilien. Für mich steht fest, dass ich dort klar käme und dass ich irgendwann nach dort auswandern möchte. Aber dazu bedarf es einiger Vorbereitungen. Du solltest auf jeden Fall Portugiesisch beherrschen, sonst bist Du schonmal im Alltag verloren, denn Englisch wird kaum gesprochen. Und dann wirst Du als Europäer noch in einigen Bereichen umdenken müssen, denn die Mentalität der Brasilianer unterscheidet sich enorm von der unseren.

Ich schließe mich einem meiner Vorredner an: Verbringe dort erst mal ausgiebig einen oder (besser) mehrere Urlaube, damit Du zumindest schon einen Einblick in der Leben in Brasilien gewinnen kannst.

----
Neben Brasilien interessiere ich mich momentan noch für El Salvador. Dort war ich jedoch noch nie, so dass ich mich nur auf das berufen kann, was ich über das Land gelesen habe. Leider ist El Salvador eine ganze Ecke gefährlicher als Brasilien, da dort Gangs und Kinderbanden regieren und die Armut noch weitaus größer ist. Aber ich möchte auch die Mentalität von El Salvador kennenlernen. Dazu muss ich aber noch ein wenig Spanisch lernen.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Folgende User haben sich bei Rio_de_Janeiro bedankt:
Colono

Re: Auswandern / Auszeit

Beitragvon Trigx » Fr 4. Feb 2011, 15:49

Hallo,

ich weiß es durchaus zu schätzen, wennn ihr mir auch die negativen Seiten auflistet. Vor Fehler möchte man ja bewahrt werden. Nur ist es so, dass mir die südamerikanische Menthalität mehr liegt als die deutsche. Zumal ich nur mit Ausländer auch Südamerikaner aufgewachsen bin und immer noch Kontakt habe. Ich kann es nicht erklären, komme ich mit Deutschen wieder in Kontakt, fühle ich mich bei den meisten nicht gerade sehr wohl. Sei es von der Einstellung zum Leben, in der Beziehung, vom Humor her, Musikgeschmack, die Art zu leben, tägliche Themen oder was auch immer. Ich merke es sind Welten zwischen uns obwohl ich selber Deutscher bin. Ich mag Deutschland sehr, nur es ist eben Zeit für einen Wechsel. Es hat auch nicht was damit zu tun das ich meine Psyche wieder in den Griff bekommen möchte, denn so schlimm ist es nicht. Das ist auch nicht der Grund um mal für eine gewisse Zeit weg zu sein.


Ich kann auch nicht sagen ob ich immer dort bleiben möchte. Ich bin ja kein Träumer. Daher schrieb ich ja, Auszeit bzw. eventuell Auswandern. Es kann sein das es mir so gut gefällt, dass ich mich nach 1 Jahr oder sogar mehreren Jahren dort niederlasse. Zumindest habe ich eine Geldquelle die mich über Wasser hält.

Wie gesagt, gefällt es mir irgendwann nicht mehr werde ich den Rückflug antreten.

Mein Ziel ist es aber mit dem Touistenvisum ein wenig die südamerikanischen Länder kennenzulernen bzw. dort jeweils für ein paar Monate zu leben. Aber die Unterkunftsuche und die dazugehörigen Fragen müssen besser geklärt werden.

Sollte man als Tourist eine kleine Zimmerwohnung mieten oder besser gleich in eine Pousada sich einquatieren? Was ist die bessere Lösung?

Achja, ich möchte sagen das die teuren Städte bzw. Touistenzentren nicht das ist wo ich hauptsächlich meine Zeit verbringen möchte.

Grüsse
Benutzeravatar
Trigx
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 3. Feb 2011, 23:22
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]