Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukommen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon frankieb66 » Mi 5. Dez 2012, 18:39

schwenkbraten hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:Und ich weiß von was ich rede denn ich selbst habe ein paar Jährchen dort gelebt und als "Altlast" einen fast 18-jährigen Sohn der dort lebt, daher kenn ich mich auch mit den Schulen und deren Kosten aus ...
Frankie


You made my day, Frankie!!!!

bewußt in "Gänsefüsschen" geschrieben. Mein Sohn ist keine Last für mich und ich bin sehr stolz auf ihn.

vor einigen Jahren:
Gio - 2.jpg


fast aktuell:
Gio - 1.jpg
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
isis

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon frankieb66 » Mi 5. Dez 2012, 18:50

oks hat geschrieben:@Elsass: Auto können wir dort schon kaufen, sogar Haus, doch erstmal müssten wir wissen wie es dort läuft. Es macht keinen Sinn alles von Anfang an zu riskieren, ein Plan B sollte immer da sein.
Europa habe ich ganz gesehen, doch ich kann kein Land Europas mit Brasilien, Thailand, Philippinen, etc vergleichen.

nur mal so: Kohle für Auto und Haus ist offenbar vorhanden, aber für nen Urlaub reichts nicht ... und Brasilien kennst du doch auch nicht ... wie willst du dann vergleichen können? -> Troll.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon cabof » Mi 5. Dez 2012, 19:30

OKS - ich lese mit will mich aber im Detail nicht reinhängen, bevor Du überhaupt den Gedanken fasst nach Brasilien auszuwandern,
erkundige Dich beim brasil. Konsulat in Bukarest nach den Visa-Möglichkeiten. Da Rumänien kein Schengen-Staat ist gelten vielleicht
andere Vorschriften... für Schengen heisst Brasilien 90 Tage, wenn man nicht investieren kann oder will (Investor-Visum) bleibt faktisch nur die Ehe mit einem BR Staatsbürger/in oder Entsendung einer EU Firma... alles andere ist Utopie. BRASILIEN IST DEFINETIV
KEIN AUSWANDERERLAND/EINWANDERERLAND MEHR... forget it. 500 / 3000 Reais - das soll eine spätere Sorge sein. Und noch eins...Sicherheit, in ganz Brasilien ist die Kriminalität so hoch wie in Rumänien, Kinderbanden hüben wie drüben, was Dein persönliches
Schicksal angeht, interessiert die brasil. Behörden genausowenig wie den rumänischen Behörden - es gibt kein soziales Netz wie zB in
Deutschland... da bis Du voll am !&@*$#! gepackt. Sorry, aber das ist Klartext. Wenn Dir Rumänien nicht mehr passt, versuche Dein Glück
in Zentraleuropa oder evtl. Australien, USA oder Kanada - was anderes gibt es nicht.... von Ausnahmen abgesehen. Grundsätzlich und die
Voraussetzung ist: die Landessprache zu sprechen, Level GUT bis SEHR GUT..... wünsche Dir viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon herrfranz » Mi 5. Dez 2012, 20:19

oks hat geschrieben:
Ich werde mich mehr umschauen und auch offizielle Infos suchen, was ich dort als Tourist machen kann.



Du kannst als Tourist Urlaub machen und dein Geld ausgeben. sonst nichts, wenn du versuchst illegal zu arbeiten oder zu bleiben wirst du blizschnell per Schub an den nächsten internationalen airport gebracht und nach Rumänien zurückgeschicht. deine eventuellen imobilien und sonstiges Eigentum wird zwangsversteigert um die Kosten dafür abzudecken.
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Folgende User haben sich bei herrfranz bedankt:
cabof

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon frankieb66 » Mi 5. Dez 2012, 20:24

herrfranz hat geschrieben:
oks hat geschrieben:Ich werde mich mehr umschauen und auch offizielle Infos suchen, was ich dort als Tourist machen kann.

Du kannst als Tourist Urlaub machen und dein Geld ausgeben. sonst nichts, wenn du versuchst illegal zu arbeiten oder zu bleiben wirst du blizschnell per Schub an den nächsten internationalen airport gebracht und nach Rumänien zurückgeschicht. deine eventuellen imobilien und sonstiges Eigentum wird zwangsversteigert um die Kosten dafür abzudecken.

wenn ich jetzt bös wär, könnte ich meinen Ex-Schwarer auf den Otto ansetzen ... der ist Anwalt und hat gute Kontakte zur PF ... da wär der Otto keine 2 Tage in BLU. Aber ich bin ja nicht bös. :mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon herrfranz » Mi 5. Dez 2012, 20:30

Noch etwas: Generell:
Brasilien ist schon seit längerer Zeit kein Auswanderungsland mehr. Arbeitslose haben wir selbst genug, brauchen keine aus Pleiteländern zu importieren, es reichen die Asylansuchenden dir vor komunistischen Terrorgruppen die aus S-Amerikanischen Grenzländern aufgenommen werden müssen [-X
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Folgende User haben sich bei herrfranz bedankt:
cabof, frankieb66

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon cabof » Do 6. Dez 2012, 17:40

Ich kenne in Brasilien einen Donau-Tupamaro, der hat es geschafft....... :D
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon herrfranz » Do 6. Dez 2012, 19:05

cabof hat geschrieben:Ich kenne in Brasilien einen Donau-Tupamaro, der hat es geschafft....... :D
Na ja, ist schon über 30 Jahre her, aber mit den Qualifikationen die damals notwendig waren täts sogar ein Ungläubiger aus Asien schaffen :twisted:
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon cabof » Do 6. Dez 2012, 19:16

Pass mal auf Herr Franz.... die Ösis haben dank der Kaiserin Leopoldina eine besonderen Status in Brasilien, was für den Polen der
deutsche Schäferhund ist - ist für die Ösis der Lipizianer.... schade das DE keinen Einfluß auf BR gehabt hat, sonst wäre es das
17. Bundesland.... labe Dich an einem guten Slibovitz - gut`s Nächtle und Servus. Treib es nicht zu dolle.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Auswandern Blumenau - Monatlicher Betrag um zurechtzukom

Beitragvon Westig » Fr 7. Dez 2012, 00:16

herrfranz hat geschrieben:Noch etwas: Generell:
Brasilien ist schon seit längerer Zeit kein Auswanderungsland mehr. Arbeitslose haben wir selbst genug, brauchen keine aus Pleiteländern zu importieren, es reichen die Asylansuchenden dir vor komunistischen Terrorgruppen die aus S-Amerikanischen Grenzländern aufgenommen werden müssen [-X


Wie bitte?? Asylsuchende in Brasilien, die wegen kommunistischer Terrorgruppen aus südamerikanischen Grenzländern aufgenommen werden müssen?

Wo gibt es in den Statistiken über Asylanträge in Brasilien aus südamerikanischen Ländern entsprechende Hinweise? Wo gibt es in Südamerika kommunistische Terrorgruppen die dazu führen, dass Asylanten in Brasilien um Aufnahme bitten müssen (es sei denn, die FARC in Kolumbien würden als solche bezeichnet, wohl mit gutem Recht, obwohl die meisten von denen von Kommunismus wohl kaum eine Ahnung haben dürften), oder Sendero Luminoso in Peru (von denen es noch einige gibt, die wieder aktiv werden (wollen!), die aber kaum dazu führen, dass Peruaner deswegen in Brasilien Asylanträge als politisch Verfolgte stellen), oder politisches Asyl in Brasilien von Bolivianern oder Paraguayern, wegen dortiger kommunistischer Terrorgruppen??

In Brasilien soll es hingegen auch noch etliche Alt-Kommunisten geben, die können sich dann mit den kommunistischen Terrorgruppen in Südamerika darüber streiten, wer den meisten und besten Whisky konsumiert. So wie der langjährige Präsident der damaligen kommunistischen Partei PCB im Staat Pernambuco, heute immer noch ein hochangesehener (?) - wenn auch nicht mehr kommunistischer - Bundes-Abgeordneter, der sich in einem vollbesetzten Luxus-Restaurant in Recife vor Jahren sehr lauthals und sichtlich angetrunken mit einem dort seit 32 Jahren arbeitenden altem, müdem Kellner stritt, weil dieser nur in der Lage war, 6 Whisky-Sorten zu präsentieren, aber die Lieblingsmarke des kommunistischen Stammgastes war ausgegangen. Comunistas de luxo.

Nun denn. Wenn herrfranz, wie an anderer Stelle vermutet, offenbar ein tupamaro war, muss er's ja wissen.....
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]