Auswandern Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auswandern Brasilien

Beitragvon fidelis » Sa 12. Apr 2014, 23:28

So jetzt, habe mich wochen lang im Internet erkundigt, egendlich mit wenig Erfolg ( mit ganz wenig ausnahmen) hatte alle Papiere Wohnbescheinigung Polizeiauszug neuer Geburtsschein, Eheschein alles beglaubigt in Bern (Schweiz) Viel Geld ausgegeben alles für die Katz... Consulat alle Papiere dabei Eheschein Übersetzt einmal in BR.Per Internet antrag Papiere abgegen Unterschrieben 43.10 Bezahlt ( Abholung Visum Viper 250 fr.) Briefumschlag plus 1FR. Porto fertig. nun möchte ich die alle fragen ob es immer so einfach ist oder keiner will dass Mann`s einfach haben kann Danke...
Benutzeravatar
fidelis
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 21. Mär 2013, 13:10
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 12. Apr 2014, 23:37

Ja, Glückwunsch.
Ich kenn das nicht mit Viper aber freu dich nicht zu früh. nach deiner Ankunft musst du dich hier bei der PF anmelden und deine Perma weiter betreiben. Mal sehen, was die dann noch haben wollen.

Ich habe meine direkt hier in Brasilien nach Einreise beantragt, war auch relativ problemlos.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon cabof » So 13. Apr 2014, 06:30

Danke für die Ausführungen, Viper musst Du uns erklären. Interessant wäre zu wissen, was Dich zu einer Auswanderung nach Brasilien bewegt. CH / BR - da liegen wohl Welten zwischen. Hast Du bereits einen gutbezahlten Job? Viel Räppli um die nächste Zeit zu überbrücken? Ich lese hier mit und schüttele nur den
Kopf - besonders die Zeitungsberichte (besonders aus CH) - mein Brasil-Feeling bröckelt Tag für Tag und steige in das Boot von Tiradentes/Trem Mineiro.... unser User kennt sich aus. Meine Holde ist im Moment im Schwarzwald und flippt aus vor Freude, zieht direkte Vergleiche zu Brasilien, ich glaube, wenn sie keine Familie hätte, würde sie sofort hierbleiben.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon Frankfurter » So 13. Apr 2014, 06:41

Ja cabof auch meine Frau ( 21 Jahre in D ) fühlt sich hier wohl. Aber die Wurzeln sind eben immer noch in Br. ... und ... wir wissen alle nicht, wie es sich in D oder EU weiter entwickelt. MANN/FRAU sollte nicht in kurzen Zeitabschnitten Entscheidungen betrachten. Wie haben wir VOR 20 Jahren über Br.und ein Leben IN Br. geurteilt.

Jeder von uns hat andere Ziele und auch Möglichkeiten. Daher - wenn es möglich ist - sollte man ein Bein in D und eines in Br. haben. Man kann ja nie wissen... was kommt.
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Folgende User haben sich bei Frankfurter bedankt:
Albino, cabof

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon cabof » So 13. Apr 2014, 07:09

Ja Frankfurter, hast recht - man weiß nie was die Zukunft bringt. Habe auch noch nicht den goldenen Schnitt gefunden, persönlich habe ich die Möglichkeit eine Permanencia für Brasilien zu bekommen, sehe im Moment aber keine Notwendigkeit da ich BR als "Rentner" bereits abgehakt habe. Da spielen Gesundheit und familiäre Begebenheiten eine Rolle. Sollte Putin seine Panzer auffahren, allgemeine Mobilmachung etc. - dann nehme ich
den Flieger und bin weg. Lieber unter Palmen verrecken als unter den "Noten einer Stalinorgel" - wir Dinos wissen was das heißt. (offtopic und ein bisschen Ironie). Bom domingo!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
fidelis

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon fidelis » So 13. Apr 2014, 11:00

cabof hat geschrieben:Danke für die Ausführungen, Viper musst Du uns erklären. Interessant wäre zu wissen, was Dich zu einer Auswanderung nach Brasilien bewegt. CH / BR - da liegen wohl Welten zwischen. Hast Du bereits einen gutbezahlten Job? Viel Räppli um die nächste Zeit zu überbrücken? Ich lese hier mit und schüttele nur den
Kopf - besonders die Zeitungsberichte (besonders aus CH) - mein Brasil-Feeling bröckelt Tag für Tag und steige in das Boot von Tiradentes/Trem Mineiro.... unser User kennt sich aus. Meine Holde ist im Moment im Schwarzwald und flippt aus vor Freude, zieht direkte Vergleiche zu Brasilien, ich glaube, wenn sie keine Familie hätte, würde sie sofort hierbleiben.

Egendlich, wass spricht gegen Auszuwandern ob Brasilien oder ein anderes Land.Einfach ist nirgends wieso sollte mann dass glück!!! mal anderswo versuchen dass Leben so zu geniessen wie jeder es für richtig hält. Geld das brauchen wir auf der ganzen Welt zum Leben, aber sicher nicht mit dem letzen Räppli. Auswandern da müssn wir sicher im Klaren sein da braucht es Jahre vorbereitung. darum jedem dass eigene Glück und nicht immer zu hinterfragen hast du Geld! Oder gibts ein Rezept ich habs hier in Europa bis jetzt auch noch nicht gefunden und immer viel und hart Gearbeitet.
Benutzeravatar
fidelis
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 21. Mär 2013, 13:10
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon Brazil53 » So 13. Apr 2014, 12:18

Natürlich spricht nichts gegen das Auswandern in ein anderes Land.
Auswandern hat ja auch nicht mehr diese endgültige Konsequenz wie vor 200 Jahren.
Heute hat man die Chance seine Lebenspläne immer wieder zu ändern.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
fidelis

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon fidelis » So 13. Apr 2014, 12:54

Brazil53 hat geschrieben:Natürlich spricht nichts gegen das Auswandern in ein anderes Land.
Auswandern hat ja auch nicht mehr diese endgültige Konsequenz wie vor 200 Jahren.
Heute hat man die Chance seine Lebenspläne immer wieder zu ändern.

Wenn ich alle Antworten anschaue wir haben alle Recht... warum? Jeder Isst seine Suppe wie er möchte. gott seidank, Danke trotzdem immer wieder die gute Tehmen :D :D
Benutzeravatar
fidelis
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 21. Mär 2013, 13:10
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » So 13. Apr 2014, 13:58

Natürlich ist Auswandern in ein anderes Land keine große Sache, ich würde da nicht mal eine jahrlange Vorbereitung für erforderlich halten. Nur die Zeit für einen Portugiesisch-Kurs sollte man sich vorher nehmen.

Ansonsten ist es eine Frage der Ansprüche, die man an das Land seiner Wahl stellt.
Und daraus resultiert die Frage, warum grade Brasilien, wo doch die Brasilianer (übertrieben gesagt) alles tun, um aus dem Land wegzukommen.
Klar, beim Wetter, den Frauen und den Stränden hat Brasilien schon seine Vorteile. Ich hab aber festgestellt, dass diese Konditionen nur ein paar Jahre reichen, dann schleift sich das ab.
Problematisch ist halt, sich in Brasilien seinen Lebensunterhalt auf einem gehobenen Niveau zu verdienen. Als lohnabhängig Beschäftigter ist das halt sehr schwierig, aber wenn man genug Geld mitbringt, kann man wie überall auf der Welt gut leben. Oder halt als Expat, dem das Leben auf gewohnten Niveau durch die Firma finanziert wird.

Ein wenig schwieriger wird es halt für Eltern, weil die Ausbildungskosten in Brasilien enorm hoch sind, aber öffentliche Schulen sind auch nicht sooo schlecht, nicht schlechter als Kongo oder Angola. Eng wird es dann bei der Gesundheitsvorsorge im Alter, nicht nur die hohen Kosten, vor allem das Risiko, wenn man weg von den Zentren ist, ist doch sehr hoch. Das ist für mich einer der Gründe, warum ich jetzt wieder nach Deutschland zurückgehe. Ansonsten hat sich Brasilien bei mir einfach in 18 Jahren verschlissen, wobei das die letzten 2-3 Jahre durch die Verschlechterung bei Kriminalität, Verkehr, Lärm, Müll und Umweltbelastung stark zugenommen hat.

Im Übrigen ist die ganze auswanderer-Diskussion mit ihren Für- und Wider für die Katz, wenn dahinter die Brasilianische Frau/Freundin dahinter steht, die nach Brasilien (zurück) will. Da muss man da halt durch und schauen wie es klappt.

Wie vorher schon von anderen geschrieben, Auswandern ist bei der heutigen Mobilität keine große Sache und nach Brasilien kann man es ja dann woanders versuchen und in anderen Ländern sind die Voraussetzungen für eine Auswanderung zum Teil leichter .
Viel Glück für Fidelis und schreib mal wie es dir ergeht. Dieses Forum braucht auch mal positive Meldungen.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Albino

Re: Auswandern Brasilien

Beitragvon fidelis » So 13. Apr 2014, 14:49

[quote="Trem Mineiro"]Natürlich ist Auswandern in ein anderes Land keine große Sache, ich würde da nicht mal eine jahrlange Vorbereitung für erforderlich halten. Nur die Zeit für einen Portugiesisch-Kurs sollte man sich vorher nehmen.

Ansonsten ist es eine Frage der Ansprüche, die man an das Land seiner Wahl stellt.
Und daraus resultiert die Frage, warum grade Brasilien, wo doch die Brasilianer (übertrieben gesagt) alles tun, um aus dem Land wegzukommen.
Klar, beim Wetter, den Frauen und den Stränden hat Brasilien schon seine Vorteile. Ich hab aber festgestellt, dass diese Konditionen nur ein paar Jahre reichen, dann schleift sich das ab.
Problematisch ist halt, sich in Brasilien seinen Lebensunterhalt auf einem gehobenen Niveau zu verdienen. Als lohnabhängig Beschäftigter ist das halt sehr schwierig, aber wenn man genug Geld mitbringt, kann man wie überall auf der Welt gut leben. Oder halt als Expat, dem das Leben auf gewohnten Niveau durch die Firma finanziert wird.

Ein wenig schwieriger wird es halt für Eltern, weil die Ausbildungskosten in Brasilien enorm hoch sind, aber öffentliche Schulen sind auch nicht sooo schlecht, nicht schlechter als Kongo oder Angola. Eng wird es dann bei der Gesundheitsvorsorge im Alter, nicht nur die hohen Kosten, vor allem das Risiko, wenn man weg von den Zentren ist, ist doch sehr hoch. Das ist für mich einer der Gründe, warum ich jetzt wieder nach Deutschland zurückgehe. Ansonsten hat sich Brasilien bei mir einfach in 18 Jahren verschlissen, wobei das die letzten 2-3 Jahre durch die Verschlechterung bei Kriminalität, Verkehr, Lärm, Müll und Umweltbelastung stark zugenommen hat.

Im Übrigen ist die ganze auswanderer-Diskussion mit ihren Für- und Wider für die Katz, wenn dahinter die Brasilianische Frau/Freundin dahinter steht, die nach Brasilien (zurück) will. Da muss man da halt durch und schauen wie es klappt.

Wie vorher schon von anderen geschrieben, Auswandern ist bei der heutigen Mobilität keine große Sache und nach Brasilien kann man es ja dann woanders versuchen und in anderen Ländern sind die Voraussetzungen für eine Auswanderung zum Teil leichter .
Viel Glück für Fidelis und schreib mal wie es dir ergeht. Dieses Forum braucht auch mal positive Meldungen.

Danke für die Antwort,na ja auch wir Europärer ziehts uns in ferne Länder wegen wass Frauen, Bier, und Strand,nicht immer... jeder Hat doch noch Fernweh im Blut ob zu Arbeiten oder sonst wie dass Leben zu geniessen.Abstriche muss ich denke ich hallt machen hier ist auch nicht alles Gold was glänzt.Aber habs Probiert Danke an die Mobilität... :D
Benutzeravatar
fidelis
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 21. Mär 2013, 13:10
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]