Auswandern nach Manaus

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auswandern nach Manaus

Beitragvon DavidW » Mi 10. Apr 2013, 13:06

Hallo Allerseits,

per Zufall bin ich auf dieses tolle Forum gestossen.

Ich bin David, 47 Jahre und wohnhaft in der Nähe von Stuttgart.

Ende dieses Jahres 2013 bzw. im Frühjahr 2014 plane ich zu meiner Freundin nach Manaus zu ziehen. Derzeit lebt sie noch bei ihrer Familie und ich habe zunächst einmal die Möglichkeit, mit ihr zusammen bei ihrer Familie zu leben. Meine Freundin beendet ihr Studium Ende des Jahres und hat, wie es aussieht, auch bereits einen Job ab dem kommenden Jahr und wir möchten natürlich unsere eigene Bleibe haben. Da ich finanziell nicht unbedingt von meiner Freundin immer abhängig sein will, ist es mir natürlich sehr wichtig, ebenfalls eine Einkommen zu erzielen. Meine Freundin sagte mir bereits, dass dies nicht einfach sein wird und ich sehr viel Geduld mitbringen muss.

Da ich gesehen habe, dass in diesem Forum einige Mitlieder vertreten sind, die von Deutschland nach Manaus erfolgreich ausgewandert sind, würde ich mich natürlich über ein Feedback auch von Euch sehr freuen.

Ich habe eine Zeit lange in der Hotelbranche und dannach viele Jahre in der Tourismusbranche als Reiseveranstalter gearbeitet. Englisch spreche ich perfekt und portugiesisch lerne ich gerade.

Wie seht ihr meine Chancen, einen Job insbesondere im Tourimus zu finden ?

Ich würde mich über eine Nachricht sehr freuen und sende Euch viele Grüsse...

David
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 12:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern nach Manaus

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 10. Apr 2013, 16:51

Oi David
erst mal willkommen hier im Forum. Die Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten sind in vielen Threads hir ausführlich beschrieben. Viel positives ist da nicht zu lesen. Bezüglich Visa und Arbeitserlaubnis geh ich mal davon aus, dass du das per Heirat erledigen wirst.

Ansonsten solltet du der Einschätzung deiner Freundin vertrauen. Besser als sie wird das kaum einer vor Ort beurteilen können. Und sie scheint die Füße auf dem Boden zu haben und baut dir keine Lüftschlösser.

Wird nicht leicht werden, aber Du weist am Besten, ob es das alles Wert ist.

Bleib uns im Forum mit deinen zukünftigen Erfahrungen erhalten.

Viele Erfolg und viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Auswandern nach Manaus

Beitragvon Mazzaropi » Mi 10. Apr 2013, 17:20

Als erstes solltest Du Dir Gedanken über die Visa/Aufenthaltsfrage machen.
Solange Ihr beiden nur "befreundet" seid sehe ich da nur wenige Möglichkeiten länger als 90 Tage in Brasilien zu bleiben.
Alternative: Studentenvisum, bis max. 1 Jahr, aber keine Arbeitserlaubnis.

Wenn Du länger bleiben willst, müsstet Ihr wenigstens eine eingetragene Lebensgemeinschaft eingehen und über diese eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Allerdings hat diese ein hohes Risiko abgelehnt zu werden, wenn Du keinen eigenen Job nachweisen kannst.

Jobmässig ist es übrigens unerlässlich Porugiesisch zu beherrschen, auch oder gerade in der Tourismusbranche, denn soviele Touristen die nur Englisch sprechen kommen nun auch wieder nicht. Zum anderen musst Du bedenken, das Dein AG ja auch mit Dir kommunizieren muss. Wie soll er das machen wenn Du kein Portugiesisch sprichst ? Deinetwegen wird der sicher nicht Englisch lernen!

Mach Dir keine falschen Hoffnungen, mit Englisch allein kommt man schon als Tourist nur schwer zu Recht, ganz zu schweigen davon wenn Du in BRA leben willst.

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Auswandern nach Manaus

Beitragvon DavidW » Do 11. Apr 2013, 10:18

Hallo,

vielen Dank für Eure netten Antworten :-)

Wir haben auf jeden Fall vor, zu heiraten. So, dass das mit der Aufenthaltsgenehmigung erledigt ist.
Sie wird mich auch auf jeden Fall in jeder Hinsicht unterstützen.

Das Tolle ist, dass ich hier auf jemanden in diesem Forum gestossen bin, der in Manaus lebt und
das nicht weit von meiner Freundin entfernt wohnt. Meine Frendin hat ihn dann gleich gestern angerufen
und ihn besucht. Auch von dort, denke ich, werde ich ein wenig Unterstüzung erhalten. Somit ist der
erste Deutsche Kontakt dorthin hergestellt.

Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Ist ja noch ein wenig Zeit, um meine Verbindungen in Manaus weiter auszubauen.....und Portugiesisch zu lernen :-)

Noch einmal danke für Eure Antworten, bis dann...

David
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 12:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern nach Manaus

Beitragvon acai » Do 11. Apr 2013, 22:21

hallo david, herzlich willkommen,

du wirst die erfahrung machen,das dir hier im forum die meisten keine grossen hoffnungen machen werden.wenn du dann mal in brasilien bist wird dir der einheimische sagen aahhh kein problem du findest auf jeden fall arbeit! wir haben
hier massen an deutschen turisten.was solltest du also glauben ?am besten beides!
ich kann dir sagen das es nicht einfach werden wird,aber es ist nicht unmoeglich.
nur ist gerade deine branche hier sehr ueberlaufen.
kontakte sind hier und ueberall in brasilien alles! brasilianer sind sehr neugierig
und kontaktfreundlich.es wird viele geben die dir hilfe versprechen, wenn du glueck hast ist einer von hundert dabei der dir wirklich helfen kann/wird.
nehme geld mit mindestens fuer die ersten 12 monate.
so wie es sich anhoert hast du ja nicht vor dich hier selbststaendig zu machen.nehme am anfang jegliche arbeit arbeit=kontakte an.ansonsten scheind deine noch freundin ja realistin zu sein.

du kannst dich schon mal auf manaus freuen ich fuehle mich hier sau wohl! :suny:
Benutzeravatar
acai
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:40
Wohnort: Manaus
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Folgende User haben sich bei acai bedankt:
cabof

Re: Auswandern nach Manaus

Beitragvon DavidW » Mo 22. Apr 2013, 09:06

Hallo Acai,

vielen Dank für Deine Antwort und die aufmunternden Worte.

Das stimmt, ich und meine Freundin denken beide sehr realistisch. Und wir wollen auch, so gut es geht,
sicher sein, dass Nichts schief geht. 100% Sicherheit gibt es natürlich nicht, aber wer nicht wagt,
gewinnt nicht. Ich habe halt den grossen Vorteil, dass ich zunächst mal bei ihr und ihrer Familie wohnen könnte. Die Familie hat dort ein Haus und die Gegend ist auch nicht schlecht. Beruflich würde ich natürlich zunächst einmel jede Arbeit annehmen. Am liebsten natürlich im Tourismus, da ich dort viele Jahre tätig gewesen bin, aber da bin ich erst einmal flexibel. Hatte vergessen zu erwähnen, dass ich, nachdem ich aus der Touristik ausgestiegen bin, in den letzten Jahren als Musikproduzent und Songwriter tätig gewesen bin. Das kann ich dort auch weitermachen, wird zwar auch nicht einfach, aber es ist dank networking nicht aussichtslos. Genügend Geld werde ich auf jeden Fall mitnehmen. Auto muss ja verkauft werden etc. Werde Euch auf den Laufenden halten.

Viele Grüsse
David
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 12:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]