Auswandern-nur für Reiche?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Voraussetzung für Wohnungsmiete

Beitragvon friedelfb » Mo 4. Dez 2006, 22:03

[quote="Fudêncio"]Und wie weist der Vermieter diese Forderungen nach :?:
Reicht es der Bank wenn er einfach behauptet Du hättest x Monate lang keine Miete mehr bezahlt :?: Wo ist die Sicherheit des Mieters, sein Geld je wiederzusehen :?:

quote]
Diese Kaution muss eingeklagt werden und kann nur von einem Richter freigegeben werden
das kan sehr schnell gehen, wenn es unter 6000 reais sind, und auf einem forum das pequenas causas vorgebracht wird
da ist noch ein Problem
normalerweise ist das imovel mit billigen Farben frisch gestrichen und alle schwereren Mängel billig übertüncht und versteckt. Beim Ende des Vertrages muss aber alles in dem selben Zustand zurückgegeben werden wie übernommen und da hat man meistens die Fehlerfreie übernahme bestätigt und Unterschrieben und die Imobilaria besteht auf einer grundlegenden Renovierung der Wohnung um die Kaution abrufen zu können
Shalom
Friedensreich Elfenbein
Benutzeravatar
friedelfb
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 22:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jacare » Mo 4. Dez 2006, 23:10

Oi, Maluco !

Isch ! Illegal in Brasilien leben, notfalls in der Favela pennen, hier und da mal jobben ? Früher oder später hat Dich die PF am A*sch und ohne Visum geht´s ab zurück nach Alemanha mit einem Einreiseverbot auf Lebenszeit. Ob das die Sache wert mußt Du leider selbst entscheiden.

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

und und und

Beitragvon Norbert » Di 5. Dez 2006, 19:10

[quote="?"]Zitat:
[i] - haben keinen Bock auf europäische Frührentner und Wenigverdiener, die hier mal eben ein bissschen Aussteigen wollen und sich eine Lenz machen wollen.
:[/quote]


warum denn nicht ? sicher bringen die Geld ins Land und können dem sozialamt(gibt es sowas überhaupt in Brasil?) nicht zur Last fallen.
Du bringst Geld rein oder fliegst raus.
Finde ich vernünftig.
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Dez 2006, 18:36
Wohnort: Nürnberg
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Voraussetzung für Wohnungsmiete

Beitragvon Brummelbärchen » Di 5. Dez 2006, 23:17

friedelfb hat geschrieben:Diese Kaution muss eingeklagt werden und kann nur von einem Richter freigegeben werden
das kan sehr schnell gehen, wenn es unter 6000 reais sind, und auf einem forum das pequenas causas vorgebracht wird

Aus diesem Grund habe ich in meinen Mietvertrag des Büros (bei der Wohnung war ich leider noch nicht so schlau) noch eine Klausel einbauen lassen, dass ich bei einem behaupteten Vertragsbruch informiert werden muss und dann 48 Stunden Zeit habe, den rechtsmässigen Zustand wiederherzustellen. So bin ich zumindest vorgewarnt wenn was im Busch ist. Meine Anwältin (bzw. Freundin) brauchte übrigens über eine Stunde um diese kleine Änderung gegenüber der Anwältin des Maklers durchzusetzen...

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Voraussetzung für Wohnungsmiete

Beitragvon friedelfb » Mi 6. Dez 2006, 02:45

Brummelbärchen hat geschrieben:Aus diesem Grund habe ich in meinen Mietvertrag des Büros (bei der Wohnung war ich leider noch nicht so schlau) noch eine Klausel einbauen lassen, dass ich bei einem behaupteten Vertragsbruch informiert werden muss und dann 48 Stunden Zeit habe, den rechtsmässigen Zustand wiederherzustellen. So bin ich zumindest vorgewarnt wenn was im Busch ist. Meine Anwältin (bzw. Freundin) brauchte übrigens über eine Stunde um diese kleine Änderung gegenüber der Anwältin des Maklers durchzusetzen...

BB'

und bei übernahme jedes Detail von Mängelverdeckung im Vertrag festschreiben
Shalom
Friedensreich Elfenbein
Benutzeravatar
friedelfb
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 22:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: und und und

Beitragvon amicus » Mi 6. Dez 2006, 15:31

Norbert hat geschrieben:
? hat geschrieben:Zitat:
[i] - haben keinen Bock auf europäische Frührentner und Wenigverdiener, die hier mal eben ein bissschen Aussteigen wollen und sich eine Lenz machen wollen.
:



warum denn nicht ? sicher bringen die Geld ins Land und können dem sozialamt(gibt es sowas überhaupt in Brasil?) nicht zur Last fallen.
Du bringst Geld rein oder fliegst raus.
Finde ich vernünftig.


Natürlich braucht Brasilien jeden Euro und jede Idee. Geld stinkt ja bekanntlich nicht, ob nun vom Frührentner, Viel-oder Wenigverdiener, Aus- oder Einsteiger....
Ist doch klaro :-k :mrgreen:

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Mi 6. Dez 2006, 17:01

Ich hatte in einem anderen südamerikanischen Land mal eine sehr interessante Diskussion mit dem Tourismusverantwortlichen einer Region. Er erzählte mir, dass man die Billig- und Rucksacktouristen eigentlich gerne los werden möchte, da diese zwar die Infrastruktur mitbenützen, aber relativ gesehen nur sehr, sehr wenig zur Wetschöpfung beitragen. Zudem generien diese auch praktisch keine Steuereinnahmen, da sie das Geld in Hotels, Geschäften und Restaurants ausgeben, die in der Regel am Rande der Legalität operieren und keine Steuern bezahlen.

Ich habe darüber dann auch mit anderen Einheimischen gesprochen, und die haben das durchwegs bestätigt. Ich war ziemlich überrascht, denn das Selbstbild der Rucksacktouristen sieht etwas anders aus: man fühlt sich den anderen Touristen überlegen, da man im Gegensatz zu denen 'das Land wirklich kennenlernt' und 'einen viel besseren Zugang zu den Einheimischen' hat. Dass ebendiese Einheimischen das - versteckt hinter der allgegenwärtigen Höflichkeit - nicht so sehen wäre ein ziemlich harter Schlag für diese selbstgefällige Spezies, zu der ich zumindest partiell auch mal gehört habe.

Geld ist halt doch nicht gleich Geld, und zumindest im Falle der Rucksacktouristen muss man leider sagen, dass Geld ziemlich stinken kann... :twisted:

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Severino » Mi 6. Dez 2006, 17:29

Da hast Du Recht, BB. Die Backpacker sind wirklich nicht so beliebt, da sie das Image haben sehr geizig zu sein....
Und wenn ich mir die Geschichte eines Backpackers hier im Forum durchlese, stimmt das Image mit "näher bei den Einheimischen" auch nicht. Anstatt Brasilianer hat er ja eher andere Ausländer kennengelernt, von den brasilianischen "Damen" Mal abgesehen.... wobei kennengelernt ist da ja auch falsch - gemietet wäre wohl besser.... :oops:
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon amicus » Do 7. Dez 2006, 10:38

Brummelbärchen hat geschrieben:Ich hatte in einem anderen südamerikanischen Land mal eine sehr interessante Diskussion mit dem Tourismusverantwortlichen einer Region. Er erzählte mir, dass man die Billig- und Rucksacktouristen eigentlich gerne los werden möchte, da diese zwar die Infrastruktur mitbenützen, aber relativ gesehen nur sehr, sehr wenig zur Wetschöpfung beitragen. Zudem generien diese auch praktisch keine Steuereinnahmen, da sie das Geld in Hotels, Geschäften und Restaurants ausgeben, die in der Regel am Rande der Legalität operieren und keine Steuern bezahlen.

Geld ist halt doch nicht gleich Geld, und zumindest im Falle der Rucksacktouristen muss man leider sagen, dass Geld ziemlich stinken kann... :twisted:

BB'


Bei den Rucksack-Touristen gibt es sicher solche und solche. Wie überall.
Aber man kann ihnen nicht anlasten, dass die Betriebe oder Geschäftsleute, die ihr Geld (auch) mit Rucksacktouristen verdienen, keine Steuern zahlen. Steuern bzw. Steuerhinterziehung sind das Problem der dortigen Gesellschaften, nicht das von Touristen - wie auch immer. :oops: :-k

Ein anderer schrieb hier, die Steuern kämen gar nicht der Bevölkerung bzw. deren sozialen Bedürfnissen zugute, sondern der Oligarchie und der Bürokratie. Auch dafür kann man Touristen nicht verantwortlich machen.

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Do 7. Dez 2006, 11:25

Severino hat geschrieben:Da hast Du Recht, BB. Die Backpacker sind wirklich nicht so beliebt, da sie das Image haben sehr geizig zu sein....


Wobei das auch eine sehr eindimensionale Sichtweise ist...Das Geld der Touristen, die viel Geld ausgehen, kommt mit Sicherheit nur zu einem geringem Prozentsatz dem Reiseland zugute...sondern dem internationalen Reiseanbieter und seinen Partnern. Wo wird wohl der Gewinn für einen Flug mit Lufthansa, einem vom Reisebüro organisierten 50 Euro Transfer und dem Aufenthalt im Hilton landen...und wo die Differenz zwischen dem lokalen Preis für das Ausflugsprogramm und dem in Deutschland bezahlten Preis für das Ausflugsprogramm :wink:
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]