Auswandern Salvador Bahia

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon Beriba » So 15. Aug 2010, 04:36

Hallo,
Ich bin 22 Jahre alt.
Habe erweiterten Realabschluss.

Ich möchte nach Salvador Bahia auswandern. Bzw, ich möchte für eine längere Zeit maximal 3-4 Jahre nach Brasilien ziehen.

Was könnte man beruflich machen?
Wenn ich eine arbeitserlaubnis erhalte, ist mir generell möglich überall mich zu bewerben? Zum Beispiel Restaurant, Hotel, Supermarkt, Salvador Shopping? wählerisch wa die arbeitszeit angeht darf man nicht sein oder? ich möchte gerne morgens bist mittags arbeiten und den rest des tages, capoeira lernen.

Ich spreche portugues. Vielleicht kann ich als nebenverdienst einen Kurs in Sprache, auch englisch spreche ich fließend.
In Deutschland habe ich eine fotoausbildung- was mir sicherlich nicht viel helfen wird. Aber ich jobbe sehr viel und versuche nach möglichkeit mich inunterschieldichen berufen reinzuschauen bevor ich nach Brasilien gehen werde.


ich war schon in Salavdor Bahia
ich will dort capoeira studieren.
Benutzeravatar
Beriba
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 18:55
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon cabof » So 15. Aug 2010, 08:37

Ich möchte Dir nicht die Illusion rauben... Deine Pläne lassen sich so nicht umsetzen,
BR hat eine sehr restrikte Einwanderungspolitik und basierend auf Deine Pläne... so
gut wie unmöglich. Evtl. auf der Schiene "Studentenvisum" da Du ja schon portg.
sprichst und einen ent. Schulabschluß hast... Künstler/Tanzakademie... hatten wir
noch nicht im Forum. Mal sehen was die Kollegen hier für Ratschläge geben können...
trotzdem viel Glück!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9845
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon Brazil53 » So 15. Aug 2010, 12:02

So einfach ist es nicht. Einfach nach Brasilien und dort arbeiten geht nicht.

Möglichkeiten gibt es immer, aber ob sie auf dich zutreffen ist eine andere Frage.

Wenn du die Kultur (Capoeira) in Brasilien studieren möchtest, dann musst du Geld mitbringen.

Ich setze hier auch einmal den link über die Visa-Formen rein.

Kulturreisende stellen über das brasilianische Konsulat, das für
ihren Wohnsitz zuständig ist, einen Antrag beim Außenministerium.
Hierfür muss ein Einladungsbrief oder eine Empfehlung
einer wissenschaftlichen oder kulturellen Institution vorgelegt
werden, welche die Gründe der Reise rechtfertigt, die Länge des
Aufenthalts angibt und die Mittel für die Bestreitung des Lebensunterhalts
belegt
• Unterhaltungskünstler und Profi sportler wiederum müssen von
einer brasilianischen Einrichtung / Unternehmen beauftragt sein
und hierüber eine Arbeitserlaubnis zur Erbringung der Dienstleistung
vom Ministerium für Arbeit erwirken


http://www.ahkbrasil.com/pdf_public/Visa_2010.pdf

Brazil
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
sveto1

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon ManausTip » So 15. Aug 2010, 13:17

Wenn du schon in Salvador warst dann hast du dich sicher erkundigt was so im Hotel;Suppermarkt oder im Shopping als ungelernter so verdient wird. Kannst du damit wirklich leben????
Capoeira mit 22 lernen. Gehe mal in einen Turnverein und lerne mit 22 einen Flick Flack Salto.
Wenn du nicht eine Absolute Sportskanone bist kannst du zwar Caboeira lernen und deine Beweglichkeit verbessern aber zum richtig gut werden ist der Zug schon abgefahren. Außer du bist im Kunsturnen oder in einer Kampfsport Art schon richtig gut. Hast du dir schon überlegt eine Ausbildung in Deutschland anzufangen? Falls das Projekt Brasilien scheitern sollte das du in D nicht nur mit Schulabschluss da stehst?
Nicht das ich dir deinen Traum vermießen will denn Träume sind da um sie zu verwirklichen das ist auch mein Lebensmotto. Gut ist aber immer wenn eine Hintertür offen ist wenn man etwas nicht packt.

Gruß Jürgen

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon Beriba » So 15. Aug 2010, 14:50

Zum Capoeira
"Capoeira mit 22 lernen. Gehe mal in einen Turnverein und lerne mit 22 einen Flick Flack Salto.
Wenn du nicht eine Absolute Sportskanone bist kannst du zwar Caboeira lernen und deine Beweglichkeit verbessern aber zum richtig gut werden ist der Zug schon abgefahren. "

Hahaha
Jemand der soetwas behauptet hat selbst keine ahnung von Capoeira! und macht Capoeira selbst nicht! Oder ist schonsehr alt.
Also Capoeira mache ich schon seit langem.
Das ist völliger blödsinn, dazu brauche ich garnichts mehr sagen!

"Wenn du die Kultur (Capoeira) in Brasilien studieren möchtest, dann musst du Geld mitbringen."

In Salvador war ich in den ebsten Akademien, zum beispiel bei Mestre Curiô
da musste ich für zwei Monate Training 150 reais zahlen. und hatte morgens, und abends training und Freitag Rodâ, Montags Musik unterricht.

Zum Arbeiten:
"Möglichkeiten gibt es immer, aber ob sie auf dich zutreffen ist eine andere Frage".

Ja, ich glaube auch, das es nicht so einfach wird arbeit zufinden! Es ist auch ja auch schwierig, sich hier für eine ausbildung zu entscheiden, und dann zu hoffen in diesem Beruf in Brasilien zu arbeiten.

Ich versuche mich beruflich weitkundig zu Bilden. Dadurch ergibt sich sicherlich mehr.

Gruß
Benutzeravatar
Beriba
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 18:55
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon ManausTip » So 15. Aug 2010, 15:27

Beriba hat geschrieben:Zum Capoeira
"Capoeira mit 22 lernen. Gehe mal in einen Turnverein und lerne mit 22 einen Flick Flack Salto.
Wenn du nicht eine Absolute Sportskanone bist kannst du zwar Caboeira lernen und deine Beweglichkeit verbessern aber zum richtig gut werden ist der Zug schon abgefahren. "

Hahaha
Jemand der soetwas behauptet hat selbst keine ahnung von Capoeira! und macht Capoeira selbst nicht! Oder ist schonsehr alt.
Also Capoeira mache ich schon seit langem.
Das ist völliger blödsinn, dazu brauche ich garnichts mehr sagen!

"Wenn du die Kultur (Capoeira) in Brasilien studieren möchtest, dann musst du Geld mitbringen."

In Salvador war ich in den ebsten Akademien, zum beispiel bei Mestre Curiô
da musste ich für zwei Monate Training 150 reais zahlen. und hatte morgens, und abends training und Freitag Rodâ, Montags Musik unterricht.

Zum Arbeiten:
"Möglichkeiten gibt es immer, aber ob sie auf dich zutreffen ist eine andere Frage".

Ja, ich glaube auch, das es nicht so einfach wird arbeit zufinden! Es ist auch ja auch schwierig, sich hier für eine ausbildung zu entscheiden, und dann zu hoffen in diesem Beruf in Brasilien zu arbeiten.

Ich versuche mich beruflich weitkundig zu Bilden. Dadurch ergibt sich sicherlich mehr.

Gruß



Hast beides mal recht ich bin richtig alt und mache Capoera nicht mehr selbst.
Habe es vor 20 Jahren am Strand von Barra mit einem gemacht der damals in der Top 10 in Brasilien war.
Wir trainierten jeden Abend über einen Zeitraum von 1 Monat.
Es war mehr ein Geplänkel und bei meinen Übungen hat er einige aus versehen auf die Nase bekommen :oops: Was er aber nur mit einem Lächeln aufnahm. Wenn du mir aber jetzt sagst das ein 22 jähriger die Beweglichkeit von einem der mit 8 Jahren anfängt hat dann stellst du warscheinlich die ganze Sportwelt auf den Kopf. Oder ist Beweglichkeit bei Capoeira nicht wichtig? Ich schließe ja nicht aus das mans erlernen kann aber richtig gut werden ist eine andere Sache. Übrigens das auf den Fotos das ist der alte Mann noch vor 2 Jahren. Auch alte haben noch Ahnung vom Sport :D
http://www.pousada-manaus.de
Fotos von damals habe ich leider nicht mehr.
Dateianhänge
mast.jpg
halle.jpg
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon BrasilJaneiro » So 15. Aug 2010, 17:47

Beriba hat geschrieben:Zum Capoeira
"Capoeira mit 22 lernen. Gehe mal in einen Turnverein und lerne mit 22 einen Flick Flack Salto.
Wenn du nicht eine Absolute Sportskanone bist kannst du zwar Caboeira lernen und deine Beweglichkeit verbessern aber zum richtig gut werden ist der Zug schon abgefahren. "

Hahaha
Jemand der soetwas behauptet hat selbst keine ahnung von Capoeira! und macht Capoeira selbst nicht! Oder ist schonsehr alt.
Also Capoeira mache ich schon seit langem.
Das ist völliger blödsinn, dazu brauche ich garnichts mehr sagen!

"Wenn du die Kultur (Capoeira) in Brasilien studieren möchtest, dann musst du Geld mitbringen."

In Salvador war ich in den ebsten Akademien, zum beispiel bei Mestre Curiô
da musste ich für zwei Monate Training 150 reais zahlen. und hatte morgens, und abends training und Freitag Rodâ, Montags Musik unterricht.

Zum Arbeiten:
"Möglichkeiten gibt es immer, aber ob sie auf dich zutreffen ist eine andere Frage".

Ja, ich glaube auch, das es nicht so einfach wird arbeit zufinden! Es ist auch ja auch schwierig, sich hier für eine ausbildung zu entscheiden, und dann zu hoffen in diesem Beruf in Brasilien zu arbeiten.

Ich versuche mich beruflich weitkundig zu Bilden. Dadurch ergibt sich sicherlich mehr.

Gruß


Du bist jung und kannst jeden !&@*$#! noch machen. Am besten du meldest dich bei SBT in der Sendung Talentos und gewinnst mit Capoeira die Knete. Dann ist es für dich einfacher deine Zukunft zu gestalten. Wegen Aufenthalt mach dir keine Sorgen. Nur eine Brasilianerin schwängern und heiraten.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon supergringo » So 15. Aug 2010, 18:21

BrasilJaneiro hat geschrieben:Nur eine Brasilianerin schwängern und heiraten.

Das ist nicht korrekt. Schwängern ODER Heiraten reicht bereits. ODER Vaterschaft bestätigen, mit oder ohne selber schwängern.

@Beriba
Das ist kein Tipp oder eine Anstiftung, sondern eine Prophezeiung: Du hast wahrscheinlich gar keine andere Möglichkeit, Dich nach den ersten sechs Monaten Aufenthalt illegal durch Dein Leben in Brasilien zu schlagen. Mit schlecht bezahlten (ebenfalls illegalen) Aushilfs-Jobs oder mit krummen Dingern. Es sei denn, ... siehe BrasilJaneiro beziehungsweise meine Korrektur. Das würde zumindest das Problem mit der Aufenthaltsgenehmigung lösen. Die Suche nach einem Job allerdings kaum. Und selbst wenn, wirst Du Dein eigentliches Vorhaben, Capoeira, nicht so betreiben können, wie Du ursprünglich angedacht hattest, denn Du musst schließlich Geld verdienen, wahrscheinlich mit einem Knochenjob.

Jetzt kommt mein Tipp: Du bist noch jung, hast nicht viel zu verlieren, flieg für ein halbes Jahr runter und schau Dich vor Ort um. Dann entscheide.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon jorchinho » So 15. Aug 2010, 18:37

Beriba hat geschrieben:Ja, ich glaube auch, das es nicht so einfach wird arbeit zufinden! Es ist auch ja auch schwierig, sich hier für eine ausbildung zu entscheiden, und dann zu hoffen in diesem Beruf in Brasilien zu arbeiten.
Ich versuche mich beruflich weitkundig zu Bilden. Dadurch ergibt sich sicherlich mehr.
Gruß

Jetzt nix gegen dich, wenn du hier keine Arbeit findest (oder finden willst), wirst du untergehen, hier wie da.
Du schreibst: sich hier für eine ausbildung zu entscheiden, und dann zu hoffen in diesem Beruf in Brasilien zu arbeiten.
Hallo?
Mit 22 Jahren eine Ausbildung finden??????????
Realschlussabschluss, ok.
Da warst du max. 16 Jahre.
Fehlen meiner Rechnung nach 6 Jahre, oder warst du in der Zeit beim Barras?
Ne, eher nicht, sonst würdest du nicht so einen Blödsinn schreiben..........
Nix für ungut, aber da geht mir der Kaffee hoch..............
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2122
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 869 mal
Danke erhalten: 445 mal in 335 Posts

Re: Auswandern Salvador Bahia

Beitragvon supergringo » So 15. Aug 2010, 18:49

2 x Sitzenbleiben, 1 Jahr Pause, 1 Jahr "soziales Jahr" und schon ist man fast 21 ... die Zeit vergeht ...
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Folgende User haben sich bei supergringo bedankt:
Beriba, jorchinho

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]