auswandern

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

auswandern

Beitragvon thomas81 » So 23. Mai 2010, 20:58

hi leut
habe vor nach rio auszuwandern
ich habe bezüglich des führungszeugnis das man vorlegen muss eine frage
ist es das normale das man beantragen muss oder das fz für behörden ?
gruss
thomas
Benutzeravatar
thomas81
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Mai 2010, 13:20
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: auswandern

Beitragvon moni2510 » So 23. Mai 2010, 21:03

Es ist das "normale", das für Behörden gilt für deutsche Behörden und das bras. Konsulat ist ein Stückchen Brasilien in Deutschland.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: auswandern

Beitragvon Goman » Di 25. Mai 2010, 13:11

Hallo thomas 81 ,
das Fuehrungszeugnis ist das normale , das musst du aber ueberbeglaubigen lassen (Bundesamt fuer Justiz in Bonn) und dann zum Brasilianischen Generalkonsulat und dort beglaubigen lassen , dann hast du in Brasilien kein Problem damit .
Benutzeravatar
Goman
 
Beiträge: 45
Registriert: So 25. Jan 2009, 13:32
Wohnort: Salvador
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: auswandern

Beitragvon moni2510 » Di 25. Mai 2010, 14:29

Goman hat geschrieben:Hallo thomas 81 ,
das Fuehrungszeugnis ist das normale , das musst du aber ueberbeglaubigen lassen (Bundesamt fuer Justiz in Bonn) und dann zum Brasilianischen Generalkonsulat und dort beglaubigen lassen , dann hast du in Brasilien kein Problem damit .


Bei mir ging das ohne Überbeglaubigung, da es ja direkt vom Bundesministerium für Justiz kommt.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: auswandern

Beitragvon Goman » Di 25. Mai 2010, 16:09

Hallo Moni ,
das stimmt das kommt direkt vom Bundesamt fuer Justiz , aber als ich bei der Policia Federal in Salvador war , musste ich es zurueckschicken und ueberbeglaubigen lassen , das normale haben die in Salvador nicht akzeptiert , anscheinend wird bei Policia Federal nicht einheitlich gearbeitet .
Hatte aber danach keinerlei Probleme gehabt .
Benutzeravatar
Goman
 
Beiträge: 45
Registriert: So 25. Jan 2009, 13:32
Wohnort: Salvador
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: auswandern

Beitragvon dimaew » Di 25. Mai 2010, 16:36

Meins (unsere) musste auch überbeglaubigt sein - und übersetzt.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: auswandern

Beitragvon engedie » Mi 26. Mai 2010, 20:39

Also, ich habe jetzt einmal meine Unterlagen kontrolliert.

1. Führungszeugnis beantragt. mit dem Zusatz zur Vorlage bei einem Konsulat. Es wird bei der Stadtverwaltung gefragt, wofür man es benötigt. (Wartezeit 8 Arbeitstage)
2. Übersetzung bei einem beglaubigten Übersetzer.
3. Den beglaubigten Übersetzer durch die Beglaubigungsstelle des Landgerichtes bestätigen lassen. (Wartezeit 3 Tage)
Für das Konsulat in Deutschland ist keine Überbeglaubigung nötig.

Übrigens, wen die Wartezeit für den Zuständigkeitsbereich brasilianisches Konsulat Frankfurt interessiert. Vom einreichen meiner Unterlagen bis zu dieser Benachrichtigung per e-mail: "die Genehmigung für Ihr Dauervisum liegt bei uns vor. Sie müssen zum Konsulat kommen um Ihren Reisepass vorzulegen und die Gebühr in Höhe von € 170,00 per EC Karte zu bezahlen.", sind genau 5 Wochen und 1 Tag vergangen. Die Mail ist heute gekommen.
Benutzeravatar
engedie
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 14:05
Wohnort: Caucaia-Icarai, CE
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Re: auswandern

Beitragvon amazonasklaus » Mi 26. Mai 2010, 22:03

Dunkel erinnere ich mich daran, dass ich keine Übersetzung des Führungszeugnisses gebraucht habe. So war damals die Vorgabe des Konsulats für den Fall, dass das Führungszeugnis keine Eintragungen enthielt. Wie sich an den vorhergehenden Antworten zeigt, scheinen sich die Anforderungen von Zeit zu Zeit und von Konsulat zu Konsulat zu ändern, sodass man gut beraten ist, die jeweils aktuelle Regelung beim zuständigen Konsulat zu erfragen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: auswandern

Beitragvon JFC » Mi 26. Mai 2010, 23:43

Goman hat geschrieben:... aber als ich bei der Policia Federal in Salvador war , musste ich es zurueckschicken und ueberbeglaubigen lassen , das normale haben die in Salvador nicht akzeptiert , anscheinend wird bei Policia Federal nicht einheitlich gearbeitet....
Wer bei der Policia Federal soll denn in der Lage sein deutsche Beglaubigungen oder Überbeglaubigungen zu verstehen?
Einheitlich gilt dort für alle Vorgänge, die die Vorlage des Certidão negativa de antecedentes criminais vorsehen:

Es muss ein (der PF bekannter) Stempel Brasiliens drauf sein (Legalisierung) und eine anerkannte Übersetzung vorliegen.

Das geht ganz einfach bei http://brasilianische-botschaft.de/kons ... -urkunden/ (Für die Beglaubigung von Führungszeugnissen und amtlichen Rentebescheiden:
Obige Dokumente, ohne Unterschrift, werden dirket durch die Kkonsularabteilung legalisiert).

Wer aus dem Ausland heraus agiert (z.B. bei Konsulaten in Deutschland), der ist, wie Amazonasklaus schreibt
amazonasklaus hat geschrieben:... gut beraten(ist), die jeweils aktuelle Regelung beim zuständigen Konsulat zu erfragen.
Das hat aber nichts mit der Policia Federal zu tun.
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 152
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 34 mal in 28 Posts

Re: auswandern

Beitragvon engedie » Do 27. Mai 2010, 10:59

ist vollkommen richtig was JFC schreibt.
Wobei ich diverse Probleme mit der notariellen Beglaubigung meiner Versorgungsbezüge hatte. Ich bin mit meinen Paket Dokumente zu dem, in meinem Wohnort genannten, Notar gegangen. Dort hörte ich dann, "den Versorgungsbezug werde ich ihnen nicht beglaubigen". Begründung war: dieser ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift versehen. Habe dann die zuständige Sachbearbeiterin meiner ehemaligen Dienststelle angerufen und um einen neuen Ausdruck mit Stempel und Unterschrift gebeten. Wartezeit 3 Tage, bis dieser dann da war. Und wieder zum Notar damit.
Ein Freund von mir, der mit seinem Rentenbescheid ohne notarielle Beglaubigung zum Konsulat gefahren ist, wurde deswegen in Frankfurt zu einem Notar geschickt. Der hat den Rentenbescheid ohne grosse Probleme beglaubigt, obwohl er nicht mit Unterschrift versehen war.
Eines habe ich jedoch aus der ganzen Angelegenheit gelernt. Jeder legt seine Vorschriften anders aus und man braucht als Antragsteller Geduld und Humor. Es ist scheinbar nicht entscheidend in diesem Antragsverfahren, ob alle Angaben der Wahrheit entsprechen! Nein, wichtig ist, das viele Stempel und nachher der Aufkleber (Legalisierung) des Konsulates auf den Unterlagen sind. Geprüft wurde durch das Konsulat nichts. Wichtig waren nur die Stempel.
Gleiche Feststellung habe ich gemacht mit der Adressenangabe (Stromrechnung) für eine Kontoeröffnung oder Handyvertrag in Brasilien. Um alles zu beschleunigen, werde ich den Stromvertrag eines Freundes "übernehmen", bekomme direkt eine Rechnung mit "falscher" Adresse und kann meine Sachen anmelden. Dann später die Adresse ummelden. So umgehe ich nach meiner Einreise die Wartezeit bis zur ersten Rechnung. Das System ist zwar für einen Bürokraten wie mich schwer nachvollziehbar, aber wenn man es so möchte, bitte schön.

LG Dieter
Benutzeravatar
engedie
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 14:05
Wohnort: Caucaia-Icarai, CE
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]